Nokia feuert 170 Angestellte in Handy-Produktion und Logistik

Quirky.

Mitglied
Viel Glück mit billig Smartphones.

Qualitativ sind die meisten Nokias ja
schon billig.

Mist wird immer schwieriger ein gutes Handy zu finden.

Bei
solchen Ankündigungen kann man ja echt Angst bekommen.

Hoffentlich kommt bald
das Palm Pre.
 
A

Anonymous

Guest
werden nich die letzten sein, die gegangen werden und bei den anderen
herstellern siehts ja nich wirklich besser aus... Und wenn die smartphones
billiger werden, hol ich mir doch wieder ein nokia... ^^
 
A

Anonymous

Guest
ja mei sowas gehört dazu ... trotzdem ist der zug für nokia irgendwie
abgefahren ... die neuen modelle müssten zu spotpreisen rauskommen
 
A

Anonymous

Guest
Warte auch auf das Pre... jeddoch wäre mir eine seitliche Tastatur eir beim N97
lieber,,,,
 
N

Nachdenker

Guest
Ich glaube, der Markt ist zur Zeit "zwangsgesättigt".
Die Firmen haben kein
Geld mehr, also "nur noch" 100 Millionen Gewinn.
Und die Leute, die in diesen
Firmen Kurzarbeit haben, oder schon entlassen worden sind, haben auch kein Geld
(die aber wirklich nicht).
Vielleicht gibt es auch nicht mehr so viel Eltern,
die auf ihren Urlaub verzichten, nur weil Sohnemann/ Töchterchen UNBEDINGT ein
neues Handy braucht, da das vorhandene ja schon fast ein Jahr alt ist.

Ist
nur wieder schade, das diejenigen die Schuld an der ganzen Sache haben weiterhin
auf ihren fürchterlich bequemen Sesseln sitzen bleiben werden.
 
A

Anonymous

Guest
Das Ganze ist wie der "Dönerbudeneffekt": Am Anfang stimmen Preis und
Qualität. Dann meint man, dass man mit billigerem Fleisch mehr verdienen könnte.
Also kauft man billig ein. Dann sinkt der Verkauf, weil's nicht mehr schmeckt.
Also erhöht man die Preise, um das auszugleichen. Und bald ist die Hütte
platt.
Auch bei "Drago"-Restaurants verfährt man so; und nicht nur
dort...

So scheint's auch bei Nokia zu sein: Allerletzte Qualität, hohe
Preise, hochnäsige Politik.
Hoffentlich bleibt's Ihnen wie ein Döner im Halse
stecken.
 
Oben