• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Im Rahmen des Datenschutzes werden eure Accounts in den nächsten 90 Tagen gelöscht, wenn sie ausschließlich auf Areamobile.de genutzt wurden – ausgenommen ist die Nutzung auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.), deren Foren natürlich weiterhin zur Verfügung stehen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Nokia 9: Neue Bilder mit Notch und Edge-Display

Oannes

Mitglied
Schlimm! Weder "Notch" noch "Edge-Display" sind Kaufanreize. Im Gegenteil ist man eher versucht, solche "Ausssattungsmerkmale" zu umgehen.
 

Ripcord

Bekanntes Mitglied
Ist hinterherlaufen auch ein Trend?

Worin unterscheiden sich neue Geräte überhaupt noch und warum sind den Herstellern Alleinstellungsmerkmale inzwischen völlig egal?
 

xPandamon

Neues Mitglied
@Oannes Weiß auch nicht was alle daran finden. Weder Notch noch Edge-Display haben irgendwelche Vorteile. Das einzige was beide verbindet ist dass sie "gut" aussehen für viele Leute. Samsung sind die einzigen die durchgehend auf Edge setzen aber auch nur weil viele Leute hirnlos alles mit Samsung drauf kaufen, selbst wenn Edge Mist ist.
 

dankort1

Mitglied
Gefällt mir sehr sehr gut. Tolles Design und vermutlich Hammer Kamera. Und wenn es Nokia gelingt einen integrierten FP im Display zu verbauen, dann dürften das alles Argumente für ein Nokia sein. Weiter so!
 

DerWeise

Neues Mitglied
Die zwei größten Krücken werden als neue Features eingebaut

Ich verstehe auch nicht warum man die sichtbare Display Fläche künstlich verbiegt damit auch ja an den Rändern nichts sinnvoll dargestellt werden kann und zusätzlich Spiegelungen und Reflexionen auftreten...
Seit Samsung auf den Quatsch setzt kaufe ich keine Samsung Geräte mehr.
Ich persönlich bevorzuge auch Geräte mit 16:9 Display (weshalb ich derzeit noch auf das Mate 10 setze)
 

Premiumbernd

Mitglied
Na ja,

Edge und Notch brauche ich auch nicht. Ist mir aber egal. Zurzeit habe ich ein Note 8 und warte darauf, das ich was anderes finde. Aber mit echten Mehrwert. Und kein Samsung mehr. Samsung zeigt mir gerade mit ihrer peinlichen Update-Politik, das sie den Kunden, ich sage mal, als nicht mehr so wichtig erachten, wenn er denn einmal 1000 Euro für ein Device ausgegeben haben. Das Wort Kundenpflege gibt es im Koreanischen wohl nicht. Egal. Nokia muss aber schon mit einem Hammer kommen. Eine wirklich gut umgesetzte Penta-Cam wäre so etwas. Dank Zeiss habe ich da Hoffnung.
 

Hubelix

Mitglied
Die gebogenen Kanten sind halt Design, das muss man mögen. Wie Samsung zeigt mögen das sehr viele User. Meins ist es auch nicht weswegen ich mir ein Mate10 Pro geholt habe.

Aber das mit den angeblich fehlenden Softwareupdates nervt langsam wirklich in den Blogs! Tut ein "fehlendes" jemandem Weh? NEIN! Wie viele User kennt ihr die "Opfer" von Lücken wie Meltdown, Spectre oder Stagefright wurden? Wie viele wurden dagegen "Opfer" von Hardwaremängeln wie abbrechenden Ladebuchsen, Displayfehlern, usw wurden?

Den meisten sind Softwareupdate schlicht egal weil es sie nicht tangiert! Die Nutzen ihr Smartphone 2 Jahre bis zur nächsten Vertragsverlängerung und sind froh wenn alles zuverlässig funktioniert. Das tun in der Regel die Geräte von Samsung, Huawei etc!

Andersrum ist es halt auch so das vielen "nacktes Android" optisch einfach nicht gefällt. Auch für mich ist das eine optische Katastrophe! Die Leute kennen halt TouchWiz, Emui etc und sind froh das sie damit klarkommen und sich an nicht viel neues Gewöhnen müssen. Die Masse ist halt immer noch nicht so Technikaffin und spielen mit ihren Smartphones rum wie in Blogs suggeriert wird. Für die ist ein Smartphones ein Gebrauchsgegenstand welches einfach nur min. 2 Jahre vernünftig laufen soll.
 
Zuletzt bearbeitet:

Premiumbernd

Mitglied
Echt jetzt Hubelix?

Erst mal sind es keine "angeblich fehlende Softwareupdates", sondern reale. Zum zweiten, habe ich fast alle Handymarken durch. Technische Schwierigkeiten hatte ich nirgends. Und wenn dir Sicherheitspatches egal sind, bist bestenfalls völlig naiv. Oder bist der typische Durchschnittsdeutscher. Null Ahnung, aber eine unumstößliche Meinung. Na ja, wer alle zwei Jahre über eine Vertragsverlängerung ein Handy nimmt, ist entweder ein Jugendlicher, oder denkt nicht besonders viel darüber nach, um es freundlich zu sagen. Ich kaufe über mein Smartphone ein (Amazon, ebay), informiere mich über meine Bankgeschäfte (mehrere Konten, aber ohne Bankgeschäfte zu tätigen) und empfange meine E-Mails darüber. Und wenn ich dann sehe, dass mein Note 8 Mitte März immer noch das Sicherheitspatch von 1.Januar 2018 anzeigt, stehen mir die Nackenhaare zu Berge. Aber du suchst dir ein neues Auto auch nur nach der Farbe aus, Sicherheitsaspekte interessieren da nicht? Wer kennt schon einen, der bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist?!
 

Hubelix

Mitglied
Wie viele User kennst du die beispielsweise durch Meltdown, Spectre oder Stagefright geschädigt wurden? Die Realität sieht doch komplett anders aus als die Panikmache von wegen "Sicherheitsupdate"! Es ist ja geradezu paranoid wenn dir dein Sicherheitspatch von 01.2018 nicht reicht.

Und dein Autovergleich ist völliger Schwachsinn! Bei der Sicherheit im Straßenverkehr geht es um Menschenleben! Das hat mit Sicherheitsupdates bei Smartphones rein gar nichts zu tun. Bei Smartphones ist, genau wie beim PC, immer noch die größte Sicherheitsücke der User der sich ohne nach zu denken irgendeinen Murks instaliert!

Es ist geradezu erschreckend wie weit manche Nerds der Realität scheinbar schon entwachsen sind.

Übrigens: der "Durchschnittsdeutsche" der nicht so eine Updateparanoia schiebt, lebt meistens verdammt glücklich damit ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Premiumbernd

Mitglied
Tja, Hubelix, dann bleibt`s dabei

Du hast keine Ahnung. Das die meisten sich um Sicherheitsaspekte nicht kümmern, besagt schon gar nichts. Die meisten Menschen in Deutschland bewegen sich viel zu wenig, darf ich jetzt daraus schließen das Sport unwichtig ist? Ich kenne viele, sehr viele, die machen von zuhause aus Bankgeschäfte, ohne aktuelle Antivirensoftware auf den Rechner. Weil sie einfach keine Ahnung haben. Trotzdem kenne ich keinen, dessen Konto schon geplündert ist. Soll ich jetzt mein Virenschutzprogramm runterschmeißen, weil es paranoid ist?
Aber ich denke mal, du bist in dem Alter, du hast noch gar kein eigenes Konto:)
Brauchst gar nicht darauf antworten. Kenne deine Antwort schon.
Mein nächstes Handy wird wohl ein Nokia mit Andoid one, wenn die eine richtig gute Kamera (dank Zeiss) verbaut haben. Und du kannst dir, wenn dein Vertrag abgelaufen ist, ein stylisches Telefon in irgendeiner In-Farbe von deinem Provider schicken lassen.
Und schon sind wir beide glücklich. Du mit deiner Naivität, ich mit meiner Paranoia.
 

Hubelix

Mitglied
Ausreden und Angriffe! Bring doch mal bitte Fakten wie häufig aus der theoretischen Bedrohung eine wirkliche wird! Taschendiebstahl ist in der Realität ein viel größeres Problem als deine postulierten Sicherheitsrisiken beim Smartphone. Bleibst du auch nur zu Hause weil du theoretisch von einem Auto angefahren oder einem Anschlag zum Opfer fallen könntest? Wahrscheinlich nicht.

Wenn Smartphonenutzer so häufig Opfer von Sicherheitslücken bei Smartphones werden würden wie vom Taschendiebstahl, beispielsweise bei dem von dir angesprochenen Onlinebanking, dann würde sie das Thema auch interessieren. Das ist in der Praxis nur nicht der Fall. Es passiert schlicht so gut wie nichts! Wie gesagt: der Unterschied zwischen Theorie und Praxis.

Und zu deinen Beleidigungen und herabsetzungen: das zeigt nur deine geistige Armut vernünftige Arguemnte zu bringen und disqualifiziert dich selber.
 
Oben