Nokia 7600

xelibri

Mitglied
Hi,

das Gerät sieht irgendwie klasse aus! Siemens SX1 Style von den Tasten her, aber viel schöner umgesetzt vom Design Layout!

Wenn das wirklich ein 7600 ist und es gar morgen vorgestellt wird, dann bin ich ersten mal gespannt, wie groß dieses Teil ist und zweitens was für einen unverschämten Preis Nokia dafür haben will... :D
 

xelibri

Mitglied
Das neue Nokia 7600:


Maße: 87 x 78 x 18,6 mm
Gewicht: 123 g
Volumen: 103 cc
Netze: WCDMA und GSM 900/1800
Batterie : 850 mAh Li-Ion
Sprechzeit: 3 - 4 Std. (GSM), 1,8 - 2,9 Std. (WCDMA)
StandBy: 7 - 12,5 Tage (WCDMA und GSM)
Ladezeit: 1,5 Std.
Display: Aktives TFT 65536 Farben Display mit 128 x 160 Pixel.
Java: JavaTM MIDP (Mobile Information Device Profile) 1.0
WAP: XHTML Browser WAP 2.0 via GPRS
Data(GSM): GPRS 40,2 kbits/s (Multislot Class 6), HSCSD 43,2 kbit/s (Multislot Class 6)
Data(WCDMA): CSD 57,6 kbit/s, GPRS 64 kbit/s (up), 384 kbit/s (down)
Connectivität: Bluetooth, IrDa Port, Pop-port, USB (via Pop-port).
PC: Suite für Win 98/ME/2000/XP
Kamera: integriert, VGA (640x480 Pixel) Auflösung.
Musik: mp3 Player, bis zu 50 Min Musik im Gerät speicherbar
Zubehör(incl.): Stereo Headset

Erscheinungstermin: 4 Quartal 2003
Preis: Ca. 350€ (laut www.mobile-review.com)

(Übersetzung aus dem Französichen der Seite http://mobile.pbit.ch, Angaben ohne Gewähr)
 

cyberwolf777

Neues Mitglied
Also da muss ich wirklich sagen Hut ab Nokia!!

Vor allem ist die Standbyzeit für ein UMTS Gerät toll...

Nur eines wundert mich: Wozu UMTS wenn es keine zweite oder drehbare Kamera für Videotelefonie gibt :confused:
 

Weizen

Mitglied
Mich verwundern nur die verschiedenen Tastaturmatten bei den Bildern. Das letzte Bild, das xelibri gepostet hat sieht bei der Auflege- und der #-Taste auch etwas komisch aus -- vielleicht doch ein Fake? Auch andere von den Bildern sehen für mich eher nach Studie als nach echt aus (z.B. die Rückansicht wo die Kamera größer drauf ist und der IR-Port) -- aber vielleicht ist es ja zumindest ne "echte" Studie, die auch umgesetzt wird ;) Wenn das so kommen würde, wäre es aber echt nicht schlecht, vor Allem natürlich die Größe -- im Vergleich zum 6650 :D

Ich häng da mal nen Größenvergleich an :)
 

Anhänge

Original geschrieben von equinox


Aber das 6650, Z1010, Z100, A830, A835, A935, U10 sind dir bekannt oder? ;)

Dualmode ist keine Seltenheit :)

Gruß

Chris
nun wenn WCDMA identisch mit UMTS ist, klar. Aber die DualModegeräte die ich kenne haben entweder CDMA/WCDMA oder GSM/UMTS.
 

hugo

Mitglied
Zur Klarstellung:

WCDMA ist der technische Standard, für den man sich in Europa bei UMTS entschieden hat. In USA hingegen nimmt man CDMA2000.


Und hier noch die Pressemitteilung zum 7600:


Nokia 7600 - das neue Gesicht der dritten Mobilfunkgeneration

London, 25. September 2003 - Auf der 100% Design-Messe in London kündigte Nokia heute das Nokia 7600 Mobiltelefon an. Das GSM/UMTS-Gerät vereint futuristisches Design mit umfassenden mobilen Video- und Foto-Funktionen. Im Mittelpunkt des zukunftsweisenden Designs steht neben dem Formfaktor ein großer hochqualitativer Bildschirm mit 65.536 Farben. Mit dem Nokia 7600 Mobiltelefon kann der Nutzer Videos und Fotos aufnehmen und per Multimedia-Mitteilung oder E-Mail versenden bzw. empfangen.* Darüber hinaus integriert das Nokia 7600 einen hochwertigen Music Player für MP3- und AAC-Dateien. Bei der Live-Wiedergabe von audiovisuellen Inhalten in hoher Qualität kommt der Vorteil der höheren verfügbaren Übertragungsraten der neuen Mobilfunknetze der nächsten Generation vollständig zum Tragen. Mit einem Gewicht von 123 Gramm und Abmessungen von 87 mm x 78 mm x 18,6 mm gehört das Nokia 7600 weltweit zu den leichtesten und kompaktesten Mobiltelefonen für GSM- und UMTS-Netze.

Das Nokia 7600 Mobiltelefon ist ein Dual-Mode (E)GSM 900/1800 UMTS (WCDMA) Gerät und wird voraussichtlich im Verlauf des vierten Quartals 2004 in Europa, Afrika, dem Nahen Osten und im asiatisch-pazifischen Raum erhältlich sein. WCDMA ist eine Mobilfunktechnik der dritten Generation (3G), welche höhere Übertragungsraten mit hoher Zuverlässigkeit für mobile Endgeräte ermöglicht.

Aufgrund des exklusiven Designs des Nokia 7600 Mobiltelefons wird es eine limitierte Auflage von 1.000 Geräten in speziellen Verkaufspaketen geben, die nur in ausgewählten Lifestyle-Shops in Europa - darunter Conran Shop (London), Asplunds (Stockholm), Colette (Paris), Corso Como 10 (Mailand), Vincon (Barcelona), Quartier 206 (Berlin) und Wittgenstein (München) - angeboten werden.

"Durch die einzigartige Kombination aus Technik und Design ist das Nokia 7600 nicht nur Ausdruck der Persönlichkeit seines Besitzers, sondern zugleich ein Kommunikationsinstrument auf modernstem Niveau", so Juha Putkiranta, Senior Vice President, Imaging Business Unit, Nokia Mobile Phones. "Das Nokia 7600 setzt neue Design-Maßstäbe und erweitert unser Portfolio an Mobiltelefonen der nächsten Generation. Es verkörpert einen kreativen Lebensstil und bietet zugleich die Qualität und Flexibilität der Mobilfunknetze der 3. Generation - ohne dabei Kompromisse hinsichtlich grundlegender Anforderungen bezüglich Gerätegröße und Betriebszeiten einzugehen."

Das Nokia 7600 Mobiltelefon eröffnet neue Wege in die Welt der multimedialen Kommunikation. Mit der integrierten Kamera lassen sich sowohl Fotos als auch Videos mit Ton aufnehmen. Die aufgenommenen Fotos haben eine Auflösung von bis zu 640 x 480 Pixel (VGA) und 16,7 Millionen Farben und die Videoclips können jeweils bis zu 2,5 Minuten lang sein. In UMTS-Netzen ist der Versand und Empfang von Videoclips und Fotos sogar während eines Telefonats möglich. Zudem lassen sich mit dem Nokia 7600 Mobiltelefon qualitativ hochwertige audiovisuelle Inhalte, wie Echtzeit-Musikvideos oder auch TV-Nachrichten direkt während des Herunterladens aus dem Internet wiedergeben.**

Der integrierte Music Player kann MP3- und AAC-Dateien wiedergeben. Im internen Speicher des Mobiltelefons ist Platz für bis zu 50 Minuten Musik in CD-ähnlicher Qualität. Musik und andere Inhalte können unterwegs über das Mobilfunknetz aus dem Internet heruntergeladen oder über eine Infrarot-, eine Bluetooth- oder eine USB-Verbindung von einem kompatiblen PC auf das Telefon übertragen werden. Der integrierte XHTML-Browser ermöglicht den Zugriff auf aufwändig gestaltete mobile Internetinhalte. Außerdem unterstützt das Nokia 7600 polyphone (mehrstimmige) Klingeltöne, Java™-Programme und Datenübertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 384 KBit/s in UMTS-Netzen. Das Nokia 7600 Mobiltelefon ermöglicht Sprechzeiten von bis zu 4 Stunden in GSM-Netzen und von bis zu 2,9 Stunden in UMTS-Netzen. Die Stand-by-Zeit beträgt sowohl in GSM- als auch in UMTS-Netzen bis zu 12,5 Tage.


Nokia Bilderrahmen: So bleiben digitale Fotos in Erinnerung

mit dem Nokia 7600 stellte Nokia auch den Nokia Bilderrahmen vor, der digitale Fotos wirkungsvoll in Szene setzt. Bis zu 50 Fotos können in einem Nokia Bilderrahmen gespeichert werden, die dann entweder einzeln oder im Diashow-Modus auf dem großen Farbdisplay des Bilderrahmens angezeigt werden. Bereits im Verlauf des vierten Quartals 2003 wird der Nokia Bilderrahmen SU-4 verfügbar sein, an den Bilder direkt über Infrarot übertragen werden können - von kompatiblen Geräten wie dem Nokia 7600 Mobiltelefon. Eine weitere Version, der Nokia Bilderrahmen SU-7, wird ab dem ersten Quartal 2004 erhältlich sein. Diese Ausführung verfügt über einen SIM-Karten-Steckplatz und unterstützt somit nicht nur Infrarot-Verbindungen, sondern ermöglicht auch den Empfang von Fotos per MMS. So können Fotos über MMS vom Urlaubsstrand direkt auf den Bilderrahmen der Daheimgebliebenen gesendet werden.

Für weitere Details zum Nokia 7600 Mobiltelefon und zum neuen Fashion-Zubehör findet für Journalisten 25. September 2003 um 16:00 Uhr deutscher Zeit eine Audiokonferenz statt. Eine Übertragung ist im Internet unter www.nokia.com/press verfügbar.
 

xelibri

Mitglied
Aufgrund des exklusiven Designs des Nokia 7600 Mobiltelefons wird es eine limitierte Auflage von 1.000 Geräten in speziellen Verkaufspaketen geben, die nur in ausgewählten Lifestyle-Shops in Europa - darunter Conran Shop (London), Asplunds (Stockholm), Colette (Paris), Corso Como 10 (Mailand), Vincon (Barcelona), Quartier 206 (Berlin) und Wittgenstein (München) - angeboten werden.
Aha...

... also nur für Leute, die das entsprechende Kleingeld haben. Ich frage mich, warum Nokia so einen Aufwand treibt und von einer Ergänzung des Portfolio spricht, wenn das Gerät nur limitiert auf den Markt kommt? Na ja, Nokia eben.
 

BlueSky

Mitglied
Das Ding ist ja mal häßlich wie die Nacht ! Und die Form dürfte zum Telefonieren auch nicht gerade praktisch sein .....

Meiner Meinung nach kann das nur ein ganz schlechter Scherz von Nokia sein. Sollten vielleicht mal bei Siemens anfragen, ob die das für ihre "Nobel-Marke" Xelibri haben wollen. ;)


Weitere Infos :

http://www.chip.de/news/c_news_10954688.html
 

T39

Bekanntes Mitglied
krummer Finger

Die Handhabung wirkt auf dem ersten Blick doch etwas anstrengend:


 

hartex

Neues Mitglied
Naja für mich wäre es rein optisch nichts...sieht ja grausam aus.
Technisches ist es ja ganz ok, aber ich frag mich warum Nokia bei dem Handy mal weider was weggelassen hat, nämlich den Speicherkartenslot. Gerade wenn's n "serienmässigen" MP3-Player hat. Naja 29 MB hats ja intern...
Praktisch find ich hingegen wieder das das 7600 die Möglichkeit bietet es mit dem PC per Pop-Port über ein USB Kabel mit dem PC zu verbinden. Sowas vermisse ich da wieder bei meinem 6600.
 

indiana1212

Bekanntes Mitglied
POP Port praktisch ?

Nun ich weiß ja nicht. Infrarot und Bluetooth ist ja schon fast Standard. Warum extra ein Kabel kaufen wenn man alles easy über IRDA machen kann.

Aber warum keine Specherkartenerweiterung da eingebaut wurde, wissen mal wieder die Götter.:rolleyes:
 
Oben