• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Nokia 5228: Fünfter Billig-Klon des Nokia 5800 XpressMusic

apfelessig

Neues Mitglied
Da hast du Recht Jax, es gibt kleine ( sehr kleine ) Unterschiede. Ich bin trotzdem der Meinung das ein neues Handy nicht schon dadurch entsteht das man bei einem "alten" Gerät eine Funktion abschaltet und das Gehäuse maginal verändert.
 

apfelessig

Neues Mitglied
@ Jax667

1. Du kennst meine Qualifikationnen nicht, also äußere dich nicht dazu.
2. Wenn es um ein sachbezogenes Gespräch geht, haben persönliche Äußerungen da nichts verloren.
3. Ich gestehe niemandem hier ein mir gegenüber persönlich zu werden, also ganz bestimmt auch dir nicht.
 
J

Jax667

Guest
Deine Qualifikationen können nicht besonders hoch sein egal was du beruflich tust oder was du für einen Abschluss gemacht hast, wenn du tatsächlich der Ansicht bist, dass Nokia keine Gewinne macht mit ihren günstigen Modellen, weil angeblich die Produktionskosten zu hoch wären und dadurch die Gewinnmargen zu niedrig.

Dass dem nicht so ist, beweisen uns stetig die Milliarden Umsätze und die Verkaufszahlen von Nokia. Wie gesagt, die brauchen kein Genie wie dich, dass für sie hier ausführt, was für sie lohnenswert ist und was nicht. Punkt.
 

apfelessig

Neues Mitglied
Wer lesen kann hat Vorteile, deshalb hier ein Zitat aus meinem Beitrag.
"Die verdienen an den Billigheimern nicht viel."
Wo steht da was von "Nokia macht KEINE Gewinne" mit günstigen Handy??
 
J

Jax667

Guest
Und woher willst du wissen, dass sie an den Billigheimern nicht viel verdienen? Interessiert mich jetzt, du Guru.
 

apfelessig

Neues Mitglied
In der Regel werden der Kosteneinsatz für Material, Konstruktion/Entwicklung sowie die sonstigen Produktionskosten immer prozentual ungünstiger je niedriger der Verkaufspreis kalkuliert wird. Das betrifft nahezu alle Produkte die es gibt. Ich kenne die genauen Zahlen von Nokia nicht aber es ist fast nicht denkbar das Nokia, was das angeht, eine Ausnahme sein soll.
 
A

Anonymous

Guest
Den Vorwurf kann man eigentlich jedem Hersteller machen.
Die Geräte unterscheiden sich nur marginal voneinander.
Das gilt für alle Produktkategorien; Waschmaschinen, Unterhaltungselekronik, Kraftfahrzeuge...
 
A

Anonymous

Guest
Zwar generiert Nokia aufgrund von Masse weiterhin gute Gewinne. Dennoch müssen die sicih langsam was einfallen lassen. So jedenfalls geht es nicht weiter.
 
A

Anonymous

Guest
Ein Mittelklasse-CD-Player der Firma ABC des Jahres 2010 unterscheidet sich nur unwesentlich von dem Mittelklasse-CD-Player der Firma ABC des Jahres 2009. Warum sollten sie ihn auch ändern, wenn er gut war und ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis hatte, sowie oft gekauft wurde. Das zu ändern wäre doch dumm.
 
A

Anonymous

Guest
aber hallo

areamobile ist ja unglaublich objektiv hier. das nokia-gebashe in den "artikeln" geht mir langsam wirklich auf den sack - na und, ist halt wieder das gleiche handy, aber solange es billig und gut ist.

und überhaupt: das x6 passt nicht in diese reihe, sieht anders aus, ist technisch anders als das 5800.
 
A

Anonymous

Guest
Ich möchte mal ein Handy sehen, das für 139 Euro all das bietet.
 
A

Anonymous

Guest
jo jo vor allem so flüssig wie symbian nu mal ist und so toll einfach zu bedienen

ooohman das kann doch jedes samsung (kotz) 5230 oder corby besser
 
J

Jax667

Guest
Hast du gerade behauptet, dass die Produktionskosten steigen, wenn der Verkaufspreis niedrig ist?

Also die Produktionskosten richten sich vor allem zuerst an der Stückzahl und bleibenngleich. Den niedrigen Verkaufspreis kann sich Nokia wohl leisten, denn was ich dir versuche zu vermitteln ist: Sonst würden sie es nicht tun.

Die Software kommt sowieso aus dem eigenen Haus und die Geräte werden nicht von einer Firma in China hergestellt, sondern Nokia hat seine eigenen Produktionsstätten. Wenn sie ein Gerät also für 10 Euro herstellen können und für 30 Euro verkaufen, dann lohnt es sich schon, wenn man dieses 100 Millionen mal verkauft.

"Ich kenne die genauen Zahlen von Nokia nicht.."

Genau das meine ich. Du brauchst hier nicht aufschreiben wie der Markt funktioniert oder die Gesetze des Marktes sind. Das weiß Nokia besser und allem Anschein nach lohnt es sich für sie. Sogar sehr.
 

apfelessig

Neues Mitglied
Zitat aus meinem Text: "In der Regel werden der Kosteneinsatz für Material, Konstruktion/Entwicklung sowie die sonstigen Produktionskosten immer prozentual ungünstiger je niedriger der Verkaufspreis kalkuliert wird."

Wenn du Texte nicht lesen und verstehen kannst ist das dein Problem!!
 
A

Anonymous

Guest
Ich steh auf Nokia, da kann auch AM nichts daran ändern.
AM ist unwichtig, parteilich, inkompetent.
 
A

Anonymous

Guest
naja das iphone sieht auch immer gleich aus und viel ändert sich da auch nicht immer....
 
J

Jax667

Guest
"n der Regel werden der Kosteneinsatz für Material (blabla, eben Herstellungskosten)....ungünstiger (also teurer) je niedriger der Verkaufspreis..."

Selten einen so schwachsinnigen Text gelesen, aber nein, ich hab dich nicht falsch verstanden. Ich glaube, du hast selbst nicht ganz verstanden, was du da fabriziert hast.

Es bleibt aber nach wie vor immer noch dabei, dass Nokia nach wie vor Herstellungskosten und Gewinn selbst abwägen kann. Dass sie mit einem 30 Euro Handy nicht hunderte von Euro Gewinn machen wie beim Apple Iphone ist schon klar, aber auf die Masse kommt es an.
 
A

Anonymous

Guest
Dieser "iphone ist besser"-Spammer scheint eine Art Tourette-Syndrom zu haben.
 
A

Anonymous

Guest
...oder er hat als Kind nicht genug Aufmerksamkeit bekommen. Ich glaube nicht, dass er Apple damit einen Dienst erweist.
 
Oben