• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Im Rahmen des Datenschutzes werden eure Accounts in den nächsten 90 Tagen gelöscht, wenn sie ausschließlich auf Areamobile.de genutzt wurden – ausgenommen ist die Nutzung auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.), deren Foren natürlich weiterhin zur Verfügung stehen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Neues Nokia 7610

xelibri

Mitglied
Der finnische Handy-Hersteller Nokia hat heute auf der CeBIT in Hannover sein erstes Handy mit Megapixel-Cam gezeigt. Das 7610 besitzt zudem einen 72 MByte großen Speicher.

Weitere Funktionen:
• Triband (GSM 900/1800/1900)
• GSM/GPRS
• Bluetooth
• Digitaler 4-fach Zoom
• Farb-Display (65.000 Farben)
• Zehn Minuten Videoaufzeichnung
• Java
• E-Mail-Client
• MP3-Player
• Selbstauslöser
• Betriebssystem Series 60
• Filmeditor für Spezialeffekte und Musik

Das Smartphone soll im zweiten Quartal 2004 zum Preis von etwa 500 Euro ohne Vertrag auf den Markt kommen.
Quelle: Xonio
 

Mik80

Neues Mitglied
Mal ganz ehrlich, was haltet ihr von diesem Design? Ich finde es nicht gerade toll! Vorallem mal wieder diese verhunzte Tastenanordnung!! Wie soll man damit vernünftig SMS schreiben? Die Tasten scheinen sehr eng beieinander zu liegen!
Ich geb zu, ich stehe mehr auf konservative Designs, deswegen gefällt mir auch das 6610 sehr gut! ich kann diesen neumodischen Handys (z.B. 7650, 3650, auch SX1) nix abgewinnen!

Gruß
Mik
 

Buche natur

Neues Mitglied
Nee, so richtig toll zum schreiben is das sicherlich nicht aber die Featurs sind schon bemerkenswert :eek:

Aber bis das auf dem Markt ist... man kennt ja Nokia:D
 

tomperman

Neues Mitglied
Weiß jemand schon genaueres über das Erscheinungsdatum? Denn 2. Quartal 2004 ist ja doch etwas breit gefächert. Kann in 2 Wochen sein oder erst in 3 Monaten...
 

urmops

Neues Mitglied
Ein paar Eindrücke zum Nokia 7610

Ein wenig erinnert mich die jetzige Situation an die Einführung der ersten Kamera Handys. Sharp und Panasonic legten mit dem GX10 bzw GD 87 vor und Nokia zog mit dem 7650 nach. Damals war in meinen Augen das Nokia den anderen Phones ein gutes Stück voraus.
Nun haben wir das erste Quartal 2004 und die ersten MegaPixel Kameras wurden angekündigt, präsentiert und sogar schon zum Teil vertrieben. Das GX30, der zweite Nachfolger des GX10 startete Anfang März in den Vodafone Shops und brachte viele Kritiker zum schweigen. Nun ziehen auch die anderen Hersteller nach und bringen viele Kritiker, darunter auch mich, zum schweigen. Oftmals wurde behauptet eine Handy Kamera taug nicht viel, die Auflösung sei zu gering, und die Schnappschüsse nur für die winzigen Kamera Displays geeignet. Mit einem MegaPixel kann man aber schon ein gängiges Fotoformat füllen ohne das die Schärfe merklich darunter leidet. Der Absatz der Digitalkameras stockte im letzten Jahr, und wird sich mit Sicherheit noch weiter verschlechtern wenn immer mehr und mehr Kunden zum Fotohandy greifen.

Lieferumfang:
Nun zum Gerät. Das Nokia 7610 ist das zweite MegaPixel Handy das ich testen darf und wurde mir wie immer von einer sehr guten Freundin geliehen. Das Handy muss ich am 01. April zurückgeben, kann also sehr spezifische Fragen nur bis zu diesem Datum beantworten. Der Großteil wird aber sicherlich durch diesen kleinen Bericht abgedeckt werden.
Das Gerät erreichte mich vorgestern in einem Schuhkarton und ist noch absolut neuwertig. Die Displayfolie zierte noch das große Display, wurde aber bei der genaueren Untersuchung des Displays abgezogen und gereinigt um ein realistisches Testergebnis zu gewährleisten.
Im Karton befand sich außer dem Handy noch eine 64MB MMC, die auch später zum Lieferumfang gehören wird. Sie ist kleiner als die herkömmlichen MMC´s und erinnert mich an die Mini SD Karte von Panasonic. Da der Slot aber ein normaler ist, muss man den beigelegten Adapter verwenden um die MMC einzulegen. Diese Lösung hat mich sehr gewundert und ich werde später noch einmal darauf zu sprechen kommen.
Der Akku ist vom Typ BL-5C und beherbergt eine Kapazität von 900 mAh, was mir als völlig ausreichend erscheint. Geladen wird das Powerpaket mit dem Reise-Schnellladegerät ACP-12E, welches auch schon beim Nokia 6600 oder dem N-Gage verwendet wurde.
Das USB Datenkabel DKU-2 sorgt zusammen mit der Nokia PC Suite für eine komfortable und schnelle Verbindung zum heimischen PC. Ebenfalls, wie schon beim Nokia 7650 wird ein Trageriemen für das Handgelenk mitgeliefert, welcher sich an der kleinen Plastiklasche am Gehäuserand des Phones befestigen lässt. Sollte es einem langweilig werden, rate ich eher zu den integrierten Spielen des Handys, anstatt das Gerät an diesem Riemen herumzuwirbeln. Er scheint nicht sonderlich stabil.
Auf der mitgelieferten CD befindet sich außer der schon erwähnten PC Suite 2.0 ein Programm um Videos zu konvertieren. Es arbeitet ähnlich wie der Audio Video Converter den man von den Developer Tools kennt.
Ein Kopfhörer liegt nicht bei. Da aber ein MP3 (Real One Player) zur Ausstattung gehört, wird wohl ein Kopfhörer Sinn machen wenn man den Sound nicht ausschließlich über den Lautsprecher hören will. Über den Pop-Port kann man z.B. den Kopfhörer des Nokia 7210 anschließen.

Design und Qualität:
Mein Nokia 7610 ist vorne Silber und hinten Schwarz. Über die Front zieht sich neben dem rechten Gehäuserand ein braun/goldener Strich, der wohl das ohnehin schon Trendy Handy aufwerten soll. Die Ober- und Unterschale schließen bündig miteinander und knarzen wenig. Trotzdem gibt es inzwischen deutlich bessere Lösungen, auch aus dem Hause Nokia. Man denke nur an ein 2100 oder ein 3100, die wirklich ein annähernd perfektes Gehäuse haben, an welchem nichts wackelt oder knarzt.
Das Material, aus welchem das Handy gefertigt ist wurde auch schon beim Nokia 3650 oder 3660 verwendet. Auch erinnert mich das aktuelle ziemlich stark an die beiden, vor allem wenn man sie von hinten vergleicht. Bis auf die Designkomponente mit den abgerundeten und abgeschnittenen Ecken sind sie sich ziemlich ähnlich. Eine Mischung aus 7600 und 3650 würde das Handy wohl am besten beschreiben. Um sich ein genaues Bild zu machen kann man etliche Bilder aus dem Internet fischen, die das Handy in allen Positionen zeigen.
Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig und wird mit Sicherheit bei einigen Fachzeitschriften Kritik ernten. Wie auch das Siemens SX1, das Nokia 7650 oder das 3650 muss man sich regelrecht abmühen wenn man seither ein Handy mit konventioneller Tastatur hatte. Der Druckpunkt überzeugt und quittiert jede Bedienung eindeutig. Das Steuerkreuz alter Series 60 Handys in der Mitte wurde durch einen Joystick ersetzt mit dem ich mich aber auch nach zwei Tagen nicht anfreunden konnte. Die Bedienung ist schwammig und schwergängig und ist sogar im Vergleich zum 7650 in meinen Augen ein Rückschritt.
Mit 11 cm Länge und 5,4 cm Breite ist das Handy auch nur bedingt Hand- und Hosentaschentauglich. Im Sakko fühlt es sich wohl am ehesten Wohl. Allerdings wird wohl ein Fun-Phone, als etwas anderes kann und will ich das Handy nicht bezeichnen, dort eher selten zu finden sein.
Bei 120 Gramm bleibt der Zeiger der Briefwaage stehen. Inklusive SIM Karte versteht sich, obwohl die den Braten auch nicht mehr fett macht. Apropos fett. Mit nicht einmal 2cm trägt das Series 60 Phone erstaunlich dünn auf. Aufgrund der Bilder, der Ausstattung und doch relativ geringen Bauhöhe, hätte ich da mehr erwartet.

Display:
Das Nokia 7610 hat das gleiche Display wie das Nokia 3660 oder 6600. Dadurch auch die gleichen Stärken und Schwächen, falls jemand tatsächlich welche finden sollte. 65000 Farben und eine Auflösung von 176x208 Pixel sprechen schon eine deutliche Sprache. Trotzdem gibt es inzwischen bessere. Was mir bisher an den Series 60 Phones weniger gefallen hat ist die Versenkung der Displays und die relativ billige Plastikscheibe, welche die Frontcovers ziert. Dadurch geht eine Menge der Leuchtkraft und Brillanz des Displays verloren. Ein Motorola V600 oder der direkte MegaPixel Konkurrent Sharp GX30 bietet da deutlich mehr. Im Falles des Sharp sogar vier mal so viele Farben und ein einfach mehr als deutlicher Vorsprung in der Darstellungsqualität.
Trotzdem ist das Display gut ausgeleuchtet und erfüllt die wichtigsten Bedingungen bei jeder Witterung und Tageszeit. Nachziehen=Fehlanzeige, Flackern konnte ich ebenfalls in keiner Anwendung bemerken. Die trübe Darstellung der Icons resultiert nicht vom Display. Sie wurden nur wenig farbenfroh kreiert.

Klingeltöne:
Standard Series 60. Am besten zu vergleichen mit dem N-Gage oder dem 6600. Hier gibt es wenig zu sagen. Für die Neulinge gilt, dass auch eigene Tonaufnahmen als Klingeltöne verwendet werden können. Die Wiedergabe der Töne ist laut und kräftig und lässt zumindest in diesem Punkt keine Wünsche offen.
Jedem Anrufer kann ein eigener Klingelton zugeordnet werden. Es stehen im jetzigen Lieferumfang genau zehn zur Verfügung, darunter genau zwei Töne für eingehende Nachrichten. Im späteren und endgültigen Lieferumfang sind es mit Sicherheit mehr. Hier hat Nokia noch nie gegeizt.

Bedienung:
Wie bereits erwähnt ist die Bedienung des Handys kein Kinderspiel. Dies liegt nicht etwa an dem Series 60 Betriebssystem, sondern vielmehr an der eigenwilligen Tastatur. Wenn man sich daran gewöhnen kann bietet einem das Nokia 7610 wirklich uneingeschränkte Möglichkeiten. SMS sowie MMS Verteilerlisten, das Einfügen von Emoticons usw waren schon beim Nokia 6230 vorhanden und wurden selbstverständlich auch hier integriert. Ich glaube nicht das ich noch sehr viel mehr an dieser Stelle schreiben sollte. Die Vorgänger dieses Modells dürfte jeder kennen und das OS ist das gleiche.

Kamera:
So nun zum besten Teil des Handys. Seither gingen mir die integrierten Kameras der Handys am ***** vorbei. Hier ist es ein Punkt dem ich mich besonders widme. Hier soll gesagt sein, dass Nokia erstes MegaPixel Handy meine Erwartungen voll erfüllt hat. Eine Auflösung von 1152x864 Pixel sorgt für gute Aufnahmen, die auch auf Papier gedruckt einen guten Eindruck hinterlassen. Ein integrierter digitaler 4fach Zoom, Selbstauslöser, sowohl die Tag-Nacht Einstellungen lassen keinen Wunsch offen.
Mit der Kamera können auch Videoclips im *.3gp Format aufgenommen werden. Wie lange diese Videos sein können habe ich nicht getestet. Nach ein paar Minuten habe ich die Aufnahme unterbrochen. Durch die MMC Karte und den integrierten Speicher, sollten aber mindesten 15 Minuten möglich sein.
Die Bilder kommen auf dem PC in der gleichen Qualität wie die des Sharp GX30 rüber, nur das Nokia Display verdirbt hier ein wenig den Spaß.

Connectivity:
Hier punktet das Nokia 7610 wie wohl kein anderes Handy das derzeit erhältlich ist. GPRS, EDGE, Bluetooth, IrDa, Pop-Port und Wechselspeicher. Hier bleibt wohl außer WLAN nichts unberücksichtigt. Hier sollte noch gesagt sein, dass das Nokia 7610 das erste Handy mit Pop-Port ist. Dadurch kann eventuelles Zubehör von älteren Nokia Modellen weiterhin verwendet werden.
MMS, SMS, Wap funktionierten auf Anhieb problemlos. Hier diente eine Vodafone Karte als Motor. Partnerhandy war ein Nokia 6220. Das ging am einfachsten und eignete sich auch immer wieder zum direkten Vergleich.
MMS lassen sich inzwischen mit mehreren Bildern verschicken, als höchste Größe waren 98kB möglich. Wie viel Daten das sind, weiß jeder MMS Nutzer.
Klingeltöne, sowie andere Melodien lassen sich problemlos übertragen. Mein Moto V525 klingelt inzwischen in Nokia Tönen. Verwunderlich das diese Töne keine Beschränkungen zum Transfer haben. Meine Motorola Modelle erlauben es nicht die hauseigenen Töne und Bilder zu verschicken.
Einen Email Client gehört ebenfalls zur Ausstattung. Er arbeitet mit GPRS sowie CSD. Ein EDGE Menü findet sich hier keines. Vermutlich ist der rasante Zukunftsturbo nur verwendbar wenn eine Verbindung zum Laptop besteht und man das Handy als Modem verwendet.
Presence bietet etwas neues. Leider kann man es bei uns noch nicht nutzen, deshalb kann ich hier keine Ergebnisse nennen. Voice-over-IP, oder besser Push-To-Talk bleibt wohl dem Nokia 5140 vorbehalten. Hier finde ich nichts davon.
Videostreaming ist ebenfalls möglich. Entweder über einen festen Proxy, oder über die Speicherkarte. Die Videos werden ruckelfrei und mit einigermaßen klarem Ton wiedergegeben. Wahlweise über Headset oder Freisprechlautsprecher. Selbes gilt auch für den integrierten MP3 Player der *.mp3 files oder *.aac Dateien abspielt.
Bluetooth funktionierte auf Anhieb zum PC, wie auch zu andern Handys. Es werden sämtliche gängigen BT Profile unterstützt. Auch der Headset Betrieb war in Kombination mit einem SE Produkt kein Problem.

Office Funktionen:
Ein umfangreiches Telefonbuch das mehrere Einträge pro Person zulässt, sowie die Erfassung der Email Adresse und Homepage zulässt sind bei Nokia inzwischen Standard. Weitere Felder können nach belieben hinzugefügt werden. Auch diese Funktionen kennt man bereits von den anderen Series 60 Modellen. Wecker, Stoppuhr, Bild- und Videobetrachter (Real One Player), Bildtelefonbuch usw sind die Eckdaten der Organizer Abteilung. Der Speicherplatz ist fast nur durch den Geldbeutel beschränkt und lässt in der Basisvariante mit 8MB selbst mit Minifoto tausende von Einträgen zu. Den SMS Speicher habe ich nicht getestet, vermute aber mindestens eine Kapazität von 100 SMS.
Java 2.0 komplettiert das wirklich gigantische Organizer Talent des Nokias.
In dieser Hinsicht kann man wirklich nicht meckern und sich überlegen ob ein Organizer überhaupt sein muss wenn man so ein Handy besitzt.

Fazit:
Das Nokia 7610 ist wohl ein besseres Nokia 6600. Die Eckdaten sind bis auf den Pop-Port und die MegaPixel Kamera die selben. Käufer eines 6600 werden sich wohl ärgern. Nur kurze Zeit später wird ein besseres Gerät in der gleichen Preisklasse präsentiert.
Bis auf die ungewöhnliche Tastenanordnung, und das etwas minderwertige Gehäuse fand ich kaum ein Grund um zu meckern. Warum auch? Das Nokia 7610 ist ein würdiger Konkurrent und wird wohl wenn es schnell eingeführt wird einen ähnlichen Siegeszug wie das 7650 damals feiern.
 

Syrius

Mitglied
Merci für dein Bericht.
Deine Feedbacks find ich ganz gut, doch ich erlaube mir doch, 3 bis 4 Dinge richtigzustellen:

"Das Steuerkreuz alter Series 60 Handys in der Mitte wurde durch einen Joystick ersetzt mit dem ich mich aber auch nach zwei Tagen nicht anfreunden konnte. Die Bedienung ist schwammig und schwergängig und ist sogar im Vergleich zum 7650 in meinen Augen ein Rückschritt."

Du meintest wohl eher, der Joystick wurde durch das selbe schlecht ansprechende Steuerkreuz wie beim 3650/60 N-Gage ersetzt?!
(beim 7650 war ein gummi-Joystick, beim 6600 ist er perfekt ansprechend aus Hartplastik.)


"Display: Die trübe Darstellung der Icons resultiert nicht vom Display. Sie wurden nur wenig farbenfroh kreiert."

Dies sind nur die Standard-Icons von der OS-v.7.0s und kann einfach durch mittlerweile hunderte bestehende Themen verschönert werden. ;)


"Connectivity:
Hier punktet das Nokia 7610 wie wohl kein anderes Handy das derzeit erhältlich ist. GPRS, EDGE, Bluetooth, IrDa..."

IrDa??
Ich habe gemeint, gerade dies sei der Schwachpunkt beim 7610:
es soll kein IrDa an board sein.



"...... Hier sollte noch gesagt sein, dass das Nokia 7610 das erste Handy mit Pop-Port ist."

eigentlich das erste Serie 60 Mobile mit pop-port.....



"Office Funktionen:
...Wecker, Stoppuhr, Bild- und Videobetrachter (Real One Player), Bildtelefonbuch usw sind die Eckdaten der Organizer Abteilung."

Soviel ich weiss, hat weder die v.6.01 noch die v.7.0s eine Stoppuhr an board.
dieses feature findet man nur in Serie 40.
(die Stoppuhr gibt es jedoch als .sis als freeware von einem Programmierer ins Netz gestellt. ;) )



"Den SMS Speicher habe ich nicht getestet, vermute aber mindestens eine Kapazität von 100 SMS."

:augenpaul Die Mitteilungslimite ist erst dann erreicht, wenn der Specher voll ist.(Kann bei einer eingelegten 64 mb. einige Zeit länger dauern)




"Fazit:
Das Nokia 7610 ist wohl ein besseres Nokia 6600. Die Eckdaten sind bis auf den Pop-Port und die MegaPixel Kamera die selben. Käufer eines 6600 werden sich wohl ärgern. Nur kurze Zeit später wird ein besseres Gerät in der gleichen Preisklasse präsentiert.
Bis auf die ungewöhnliche Tastenanordnung, und das etwas minderwertige Gehäuse fand ich kaum ein Grund um zu meckern. Warum auch? Das Nokia 7610 ist ein würdiger Konkurrent und wird wohl wenn es schnell eingeführt wird einen ähnlichen Siegeszug wie das 7650 damals feiern."

my 2 cents:

Ich bin solch ein 6600 Besitzer, und ich ärgere mich nicht.

Wieso soll ich ein perfektes Handling gegen den Plasikbomber eintauschen?

Der präzise Joystick und die Tastatur mit einem absoluten Druckpunkt:
verpackt in ergonomischer Ei-form des 6600, welches übrigens dadurch am oberen Rand ca.4 mm schmaler und unten bei den Tasten sogar nur 43 mm breit ist machen es zum besten Serie 60 vom 03.
(Dadurch ist es in den Hosentaschen kaum zu spüren.)

Die 2 mb. mehr Tel.speicher können mich auch nicht dazu überreden.
Die Cam ist da schon eher ein Kaufgrund.

Doch da ich meine serie 60 vorallem wegen dem Mail-client, dem Multitask und den erweiterungen brauche und ich kaum damit fotografiere oder filme, ist dieses Feature mir nicht so wichtig.

Dafür solche Details ob sich meine Hand beim schreiben einer mail oder sms zu einem Kralle verkrampft, wie oft ich eine Taste falsch treffe oder gar nicht:
eben das handling.

dies sind meine wirklich wichtigen Aspekte,
welches ein 6600 imho als bisher einziges vollwertiges Serie 60 locker erfüllt.
Schade nur, bekommt es nicht den Ruf im Netz den es sich im IRL schon lange verdient hat:

Das erste wirklich ausgereifte Serie 60 ohne Kompromisse.
(wie gesagt braucht es vorallem eine gute Mischung der verschiedenen Performances:
und da sind genaue Tasten und ein brauchbarer Joystick immer noch gewichtiger als alles was ein 7610 neu mitbringt.

Imho wöre das Phone in einer konservativen Verpackung mit den selben guten Tasten und dem Joystick des 6600 schlicht genial, doch so bleibt es ein Spielzeug.

Das Sendo X ist in meinen Augen viel eher ein gutes Mobile:
auch wenn es OS-v.6.01 hat:
diese ist durch den Today-screen sehr gut modifiziert worden, die technischen Daten sprechen für sich.
cam-technisch kann es nicht mit dem 7610 mithalten, doch es gibt wohl 2 arten von serie 60 usern:

Multimediafans und Multitask-fanatics. ;)
 

uwe_s

Neues Mitglied
7610 kein stereo ???

@urmops: april april !?

@all:

7610 kein stereo ???

hallo leute, wie sieht´s denn mit stereo beim neuen nokia 7610 aus???

1. seht hier:

http://www.nokia.com/phones/comparephones/

2. vergleicht das 7610 z.b. mit dem 7700

3. geht in die Section Enhancements

.... jetzt könnt ihr alle headsets die angeschlossen werden können sehen :-( ??

->pop port bedeutet also nicht automatisch stereo!!

hmmmmmmm - was ist jetzt mit stereo-wohl eher nicht, oder ???????
 

Dr. House

Bekanntes Mitglied
Re: 7610 kein stereo ???

Original geschrieben von uwe_s
@urmops: april april !?

@all:

7610 kein stereo ???

hallo leute, wie sieht´s denn mit stereo beim neuen nokia 7610 aus???

1. seht hier:

http://www.nokia.com/phones/comparephones/

2. vergleicht das 7610 z.b. mit dem 7700

3. geht in die Section Enhancements

.... jetzt könnt ihr alle headsets die angeschlossen werden können sehen :-( ??

->pop port bedeutet also nicht automatisch stereo!!

hmmmmmmm - was ist jetzt mit stereo-wohl eher nicht, oder ???????
Es hat Stereo!
 

uwe_s

Neues Mitglied
stereo (hoffentlich die letzte -- von mir):

ein bekannter von mir hat angefragt...
--------------------------------------------------------------
Sehr geehrte Damen und Herren,

leider ist es mir nicht moeglich durch Internetrecherchen Infromationen
bezueglich der Stereoeigenschaft des NOKIA 7610 zu bekommen. Manche Leute
sagen es kann Stereo andere sagen die Wiedergabe sei nur Mono. Wie ist
denn die Wiedergabe von MP3 Files ueber Headset?

Vielen Dank
xxx
--------------------------------------------------------------
und hier die ANTWORT!!!



Von: [email protected] [mailto:[email protected]]
Gesendet: Freitag, 26. März 2004 10:32
An: [email protected]
Betreff: RE: Nokia Mobiltelefone und Zubehoer | Our Ref: 1-3MNPFT


Sehr geehrter Herr xxx,

vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme mit der Nokia Helpline

Das Nokia 7610 verfügt über eine Stereo Audio wiedergabe.

Wenn Sie noch weitere Fragen oder Anregungen haben sollten, können Sie
sich jederzeit wieder an uns wenden.

Mit freundlichen Gruessen,

Nokia Service Professional
Nokia Helpline
 

fauacht

Neues Mitglied
Wer hat Infos zum 7610?

Hallo zusammen

Laut Xonio sollte das Nokia 7610 noch im Mai erscheinen, das SonyEricsson K700i im Juni/Juli.

Da ich mich für eines der beiden Geräte entscheiden werde, bin ich zur Zeit eifrig am Infos sammeln und versuche zu Vergleichen. Dabei fällt mir auf, dass in SonyEricsson-Foren diverse Diskussionen und Vorbestellungen zum K700i laufen, aber ich habe noch kein Nokia-Forum gefunden wo das 7610 behandelt wird.

Interessiert sich denn Niemand dafür, oder ist das Gerät noch in so weiter Ferne, dass Keiner etwas näheres darüber weiss?

Gruss an Alle,
fauacht
 

Thomas

Bekanntes Mitglied
Hättest Du zuvor die Suche im Forum Nokia benutzt, wärst Du auf den Thread gestossen, an den ich Dich jetzt anhänge. Bitte in einem Thread bleiben! ;)
 
Oben