neues nokia 6610 ist da

Stefan Fritzenkötter

Bekanntes Mitglied
Ich würe sagen es fehlt Bluetooth und ein Email-Client. Ansonsten wäre es noch interessant ob es in einer FSE funktioniert, z.B. dem CarKit 91
 

Ego72

Mitglied
Na das ist doch wieder mal was hübsches von Nokia.

Bin mal gespannt ob sich das Teil auch zu uns verirrt.
 

bizkiffer

Neues Mitglied
Ich würde einfach mal sagen das ist das Nokia 7210 mit nem anderen design. Demnach 4056 farben. Design fanatiker nehmen das 7210, business leute das 6610. Somit verkauft Nokia die gleiche platform doppelt soviel.

Oliver aka BizKiffer
 
N

nagelimkopf

Guest
Ist so ähnlich wie 8310 zu 6510. Wem das eine zu flippig ist, nimmt das andere.

Na dann;)
 

Steuber

Neues Mitglied
Nur so zur Information, das Teil wird auch in Europa erhältlich sein, siehe www.nokia.ch. Das beweisst wieder, dass Nokia als einziger Hersteller verstanden hat, was richtiges Marketing ist. Mit Sicherheit werden die Finnen dieses Jahr wieder Marktanteile gewinnen und zwar nicht weil sie technisch die besten Telefone herstellen, sondern weil sie wissen, wie man die Masse für sich gewinnt.

Gruss aus der Schweiz
Jan
 

moderator

Mitglied
Das jetzt größere Tasten den Weg in ein Gehäuse analog zum 7210 finden finde ich gut. Gerade die kleine Tasten habe mich bis jetzt etwas gestört.

Was nutzt mir tolle Technik wenn ich die Tasten nicht blind bedienen konnte.
 

STerNEDIEB

Mitglied
Hier der Nokia Presse Text...


Kleines Format, große Leistung - Das neue Nokia 6610 Triband-Mobiltelefon mit hochwertigem Farbdisplay, Java(TM) und MMS

(17.06.2002, Düsseldorf) - Nokia stellt heute mit dem Nokia 6610 Triband-Mobiltelefon ein neues Modell aus seiner Klassik-Produktkategorie vor. Mit dem Nokia 6610 Mobiltelefon kann man auf allen fünf Kontinenten - überall dort, wo GSM/ GPRS 900, 1800 und 1900 Netze verfügbar sind - mobil telefonieren. Dieses neue Mobiltelefon bietet eine bedienerfreundliche Ausstattung und eine breite Palette an technischen Funktionen, wie beispielsweise ein hochwertiges Farbdisplay, Java(TM)-Technik für das Herunterladen von Zusatzanwendungen und MMS (Multi-media Messaging Service). Das Nokia 6610 Mobiltelefon wird voraussichtlich im Verlauf des dritten Quartals 2002 erhältlich sein.

"Anwender erwarten heutzutage mobile Lösungen, die ihnen sowohl das Berufs- als auch Privatleben erleichtern. Das leicht zu bedienende Nokia 6610 Mobiltelefon liefert eine große Auswahl an Funktionen. Die Java(TM)-Technik beispielsweise ermöglicht es, sowohl die bereits gespeicherten Anwendungen im Nokia 6610 Mobiltelefon zu nutzen als auch neue Applikationen herunterzuladen. Daraus ergeben sich vielfältige Anwendungsmöglichkeiten, wobei die Benutzer von den kreativen Ideen der Entwickler auf der ganzen Welt profitieren", so Seppo Laukkanen, Vice President, Product Management, Nokia Mobile Phones.

Das Nokia 6610 Mobiltelefon unterstützt Java 2 Micro Edition (J2ME(TM)), eine Version der Java(TM)-Programmiersprache, die speziell für kleine mobile Endgeräte optimiert wurde. Die Java(TM)-Plattform des Nokia 6610 Mobiltelefons basiert auf der Version MIDP 1.0 (Mobile Information Device Profile), mit der Anwendungsentwickler neue Applikationen für Mobiltelefone kreieren können¹. Das Nokia 6610 Mobiltelefon verfügt darüber hinaus über bereits gespeicherte Java(TM)-Anwendungen; dazu gehören ein Umrechner (für Währungen, Temperatur, Gewicht und anderer Maßeinheiten), ein Portfolio-Manager (um die Entwicklung von Aktien und anderen Wertpapieren zu verfolgen) sowie Java(TM)-basierte Spiele.

Das Nokia 6610 Mobiltelefon basiert auf der Nokia Series 40 Plattform, die für kleine Farbdisplays optimiert ist. Das hochauflösende Farbdisplay des Nokia 6610 Mobiltelefons verfügt über 4.096 Farben und eignet sich besonders für die Nutzung von WAP- und Java(TM)-Anwendungen, Spielen und MMS sowie für die Verwaltung von Kalender- und Telefonbucheinträgen. Das Nokia 6610 Mobiltelefon kann Multi-media-Mitteilungen mit Text-, Bild- und Audioinhalten empfangen².

Die polyphonen Klingeltöne und das integrierte UKW-Radio bieten ein hochwertiges Klangerlebnis. Sowohl die mehrstimmigen Sounds als auch die traditionellen Klingeltöne lassen sich als individuelle Klingel- und SMS-Signaltöne einrichten. Neue

Klingeltöne können über MMS empfangen werden, beziehungsweise stehen im Club Nokia zum Herunterladen über WAP oder aus dem Internet mit Hilfe der Nokia PC Suite zur Verfügung. Die integrierte Freisprecheinrichtung ermöglicht Konferenz-gespräche oder Radiohören ohne Headset³.

Mit dem Nokia 6610 Mobiltelefon können im Club Nokia auch Java(TM)-Anwendungen, Bilder und Grafiken über WAP heruntergeladen werden. Zusätzlich können Club Nokia Mitglieder in der so genannten Photo Zone digitale Fotos speichern und als Multimedia-Mitteilung von den Internetseiten versenden.

Das Nokia 6610 Mobiltelefon verfügt unter anderem über folgende Funktionen:

SMS und MMS
gespeicherte Java(TM)-Anwendungen: Umrechner, Portfolio-Manager
gespeicherte Java(TM)-basierte Spiele: Puzzle Chess und Bounce
3 Xpress-on(TM) Cover als Farboptionen im Verkaufspaket: Schwarz, Weiss und Grau
3 Xpress-on(TM) Cover als Zubehör: Burgundy, Dunkelblau und Grün
Stoppuhr
Countdownzähler
integrierte Freisprecheinrichtung für Konferenzgespräche und Radiohören ohne Headset
gespeicherte polyphone Klingeltöne
Pop-Port-Schnittstelle für digitale Zubehöridentifikation, Audioverbindungen in Stereo, Datenverbindungen und Stromversorgung für Zubehör
digitale Uhr als Bildschirmschoner
erweiterter Kalender
Bildschirmhintergründe
benutzerdefinierte, wechselbare Farbeinstellungen des Displays
Nokia PC Suite
Volumen: 71 ccm
Gewicht: 84 g
Sprechzeit: 2 bis 5 Stunden
Stand-by-Zeit: 150 bis 300 Stunden
Datenverbindungen: Infrarot
WAP 1.2.1
GPRS (Klasse 6; Empfangen: max. 3 + 1, Senden: 2 + 2)
HSCSD
Triband für GSM 900, 1800 und 1900 Netze
¹
 

Phippe

Mitglied
Mit 10,6 cm allerdings recht lang, finde ich...

Ansonsten tönt's verdammt gut... (ich sage das äusserst ungern, weil ich strikter Ericsson- und Siemens-Verfechter bin...)
 

O2-Kenner

Neues Mitglied
Liefertermin

Nokia nennt das 3. Quartal als Liefertermin für das 6610 und das sowohl für Europa, Afrika und den asiatisch-pazifischen Markt.
 

loha17

Neues Mitglied
Original geschrieben von Stefan Fritzenkötter
Ich würe sagen es fehlt Bluetooth und ein Email-Client. Ansonsten wäre es noch interessant ob es in einer FSE funktioniert, z.B. dem CarKit 91
Email-Client über Java möglich! FSE soll es eine geben siehe
hier

Gruß
Louis
 

bizkiffer

Neues Mitglied
Mit dem e-mail client über Java bin ich mir nicht sicher. ICQ zum beispiel würde nicht gehen wurde in der Q&A session gesagt, weil Java keinen zugriff auf die communication möglichkeiten hat.
 

Mark58

Neues Mitglied
Warum ??

Ich versteh Nokia irgendwie nicht mehr - erst bringen sie das fast identische 6510 nach dem 8310 raus, und jetzt wieder zwei nahezu identische Geräte 7210 und 6610. Was denken die sich nur dabei? Die Geräte sprechen doch nicht mal unterschiedliche Zielgruppen an, oder?
 
Oben