Neue Tarife bei O2 ab 01.07 - Unverschämt !

geniongroup

Neues Mitglied
Ab 01.07. gibt es für Neukunden bei O2 neue Tarife. Z.B. kosten im Genion Home Tarif netzinterne Telefonate/zur Mailbox kosten 20 Cent. In andere Mobilnetze wird noch kräftiger zugeschlagen. Peak 59 Cent / Off-Peak 29 Cent. Auch Gespräche in der Homezone werden teurer. Z.B. Ferngespräche Peak 7 Cent und Off-Peak 4 Cent. Nur Gespräche in der City Zone werden mit 7 Cent 1 Cent günstiger.
Ab Oktober soll zudem der 60/1 Takt abgeboten werden (ca. 2,5 Euro günstigerer Grundpreis)

Also hat jetzt auch der 4 Mobilanbieter seine Tarife massiv erhöht. Ob das für einem kleinen Anbieter in einem gesättigten Marktumfeld sinnvoll ist, wage ich zu bezweifeln.
 

thunderhawk

Mitglied
Original geschrieben von geniongroup
Ab 01.07. gibt es für Neukunden bei O2 neue Tarife. Z.B. kosten im Genion Home Tarif netzinterne Telefonate/zur Mailbox kosten 20 Cent. In andere Mobilnetze wird noch kräftiger zugeschlagen. Peak 59 Cent / Off-Peak 29 Cent. Auch Gespräche in der Homezone werden teurer. Z.B. Ferngespräche Peak 7 Cent und Off-Peak 4 Cent. Nur Gespräche in der City Zone werden mit 7 Cent 1 Cent günstiger.
Ab Oktober soll zudem der 60/1 Takt abgeboten werden (ca. 2,5 Euro günstigerer Grundpreis)

Also hat jetzt auch der 4 Mobilanbieter seine Tarife massiv erhöht. Ob das für einem kleinen Anbieter in einem gesättigten Marktumfeld sinnvoll ist, wage ich zu bezweifeln.
aus welcher quelle entnimmst du diese Infos???

ThunderHawk
 

thunderhawk

Mitglied
Original geschrieben von geniongroup
Nachtrag: Nationale Gespräche kosten dann Off-Peak 19 Cent statt bisher 15 Cent.
und wie sollen dann die neuen tarife heissen?
altkunden sind aber nicht davon betroffen, oder?
was ist mit sms preisen?

ehrlich gesagt glaub ich nicht so daran, dass neue tarife eingeführt werden bei o2....o2 wollte doch schliesslich den grossen netzbetreibern so wie ich das mitbekommen habe kunden abgewinnen...und mit höheren tarifen würden sie dies wohl kaum schaffen....

o2 soll lieber mal anstatt (wenn das wirkl. stimmt) die tarife zu erhöhen n vernünftigen cost control einführen...das fehlt mir wirkl.

ThunderHawk

PS.: Was ist mit dem Looptarif? bleibt der erhalten?
 

geniongroup

Neues Mitglied
SMS osten netzintern 12 Cent und in andere Netze 19 Cent.
Ich hätte mir auch nicht vorstellen können, dass O2 so dumm ist. Aber Fakt ist, dass diese Info an alle Händler am 14.06 rausgegangen ist.
 

HeikoLooke

Mitglied
Abwarten...

...heisst hier die Devise !

Bevor wieder zuschnell über ein Thema diskutiert wir, welches ja noch gar nicht spruch-reif ist, sollte man es einfach ruhen lassen.

Wenn zum 1.7.2002 wirklich neue tarife herauskommen, dann kann noch ausgiebig diskutiert werden.

zumal würde es ja dann auch nur Neukunden betreffen, Altkunden können ja bei Auslaufen des Vertrages diesen verlängern und bleiben somit bei ihren Preisen !!

Aber abwarten - ich glaub nicht daran !!!


Keep Cool - es ist eh schon warm genug !!!!;)
 

ChrisG71

Neues Mitglied
und was ist mit GPRS

In manchen Tariftabellen findet man bei GPRS den Hinweis * bis 30.6.

Ich denke schon, dass sich da was bewegt, mit sicherheit nach oben!! Die GPRS Tarife sind sowieso die absolute Frechheit, und zwar bei allen Providern!

Mobil Online ist derzeit nur bei Quam via HSCSD zu einem annehmbaren Preis möglich.

Gruß
ChrisG
 

geniongroup

Neues Mitglied
In Prozent sehen die O2 Preiserhöungen wie folgt aus !

National (Off-Peak) = 26,6 %
Netzintern (24 h) = 33,3 %
Fremdnetze (Peak) = 15,6 %
Fremdnetze (Off-Peak) = 45% nach aktuellem Tarif (Stand 06/2002) und 93% nach Tarif aus Altvertrag !!! Hier kosteten vorher Gespräche in Fremdnetze 15 Cent

In der Homezone national Peak = 16,6%
national Off-Peak = 33,3 %

Das sind ganz schön saftige Preiserhöhungen !!!

Gilt natürlich nur für Neukunden. Aber wer will schon bei den Tarifen bei O2 Kunde werden ???
 

O-Saft

Mitglied
@geniongroup ist es wirklich so schwer die Wörter Haupt- und Nebenzeit zu benutzen? Muss man denn seine eigene Sprache so verschandeln nur um scheinbar "cool" zu sein?
 

SnoopyDog

Neues Mitglied
@O-Saft: Schalt doch nur mal das Radio ein: "Vote für" statt "Stimme für", "Call" statt "rufe an", "New entry" statt "Neueinsteiger", "News" statt "Nachrichten",.... *würg*

Und auch sonst verkommt dieses Land teilweise zu einer Bananenrepublik. Statt Mobiles Telefonieren attraktiver ( = billiger ) zu machen, wird es verteuert. Mobiles Telefonieren soll für alle (z.B. auch Minderjährige) da sein, aber die Preisgestaltung erinnert mehr an Luxusartikel, statt Allgemeingut. Ich glaube nicht, daß die Gesellschaften bei Privatkunden mehr einnehmen werden, denn jeder vernünftige Mensch hat eine finanzielle monatliche Grenze, die er nicht überschreiten will. Steigen die Preise, dann wird halt weniger telefoniert. Ich bin z.B. aus Protest von T-D1 weg. Nicht weil deren Preiserhöhungen für mich als Altkunden gegolten hätten, sondern nur, weil ich diesen Weg des Abzockens nicht mitmache. Und Ex-VIAG (jetzt Blubberwasser "O2") ist (oder besser war) der einzige Anbieter, der noch faire Preise hat. Natürlich wird mich diese Preiserhöhung nicht treffen, aber ich hätte kein Problem damit, in zwei Jahren mein Handy komplett abzuschaffen, wenn es keinen Anbieter mit fairen Preisen mehr gibt.
Allein schon der Preis von 0,20€ für eine einzige SMS in fremde Netze ist doch schon die Frechheit an sich... Und dann die neueste Errungenschaft: MMS... ab 0,39€ gehts los. Abzocke hoch drei sag ich da nur.
Bin nur mal gespannt, was aus UMTS werden wird. Das Netz, das kaum einer haben will, weil es so teuer ist(?)
 

Defiant

Neues Mitglied
Da sieht man mal wieder, wie man schlechte Neuigkeiten als gute an Leute verkaufen kann, die sich nicht so sehr mit den Handytarifen etc. befassen. :(

BTW: Besonders die letzte Zeile hat mir gefallen:
"Kontakt: Quam, Tel.: 0800/1551550 "

:D :D
 

Foxy

Mitglied
Original geschrieben von SnoopyDog
@O-Saft: Schalt doch nur mal das Radio ein: "Vote für" statt "Stimme für", "Call" statt "rufe an", "New entry" statt "Neueinsteiger", "News" statt "Nachrichten",.... *würg*
Bin ganz deiner Meinung.


Und auch sonst verkommt dieses Land teilweise zu einer Bananenrepublik. Statt Mobiles Telefonieren attraktiver ( = billiger ) zu machen, wird es verteuert. Mobiles Telefonieren soll für alle (z.B. auch Minderjährige) da sein, aber die Preisgestaltung erinnert mehr an Luxusartikel, statt Allgemeingut. Ich glaube nicht, daß die Gesellschaften bei Privatkunden mehr einnehmen werden, denn jeder vernünftige Mensch hat eine finanzielle monatliche Grenze, die er nicht überschreiten will. Steigen die Preise, dann wird halt weniger telefoniert. Ich bin z.B. aus Protest von T-D1 weg. Nicht weil deren Preiserhöhungen für mich als Altkunden gegolten hätten, sondern nur, weil ich diesen Weg des Abzockens nicht mitmache. Und Ex-VIAG (jetzt Blubberwasser "O2") ist (oder besser war) der einzige Anbieter, der noch faire Preise hat. Natürlich wird mich diese Preiserhöhung nicht treffen, aber ich hätte kein Problem damit, in zwei Jahren mein Handy komplett abzuschaffen, wenn es keinen Anbieter mit fairen Preisen mehr gibt.
Allein schon der Preis von 0,20€ für eine einzige SMS in fremde Netze ist doch schon die Frechheit an sich... Und dann die neueste Errungenschaft: MMS... ab 0,39€ gehts los. Abzocke hoch drei sag ich da nur.
Bin nur mal gespannt, was aus UMTS werden wird. Das Netz, das kaum einer haben will, weil es so teuer ist(?)
Telefongesellschaften sind nun mal nicht von der Wohlfahrt, hier gelten wie in allen anderen Bereichen auch die Gesetze der Marktwirtschaft. Wenn der Kunde bereit ist, trotz der neuen Preise einen Vertrag abzuschließen, sind die Preise nicht zu hoch. Der Kunde ist ja bereit, den verlangten Preis zu zahlen. Sollte der Neuabschluss drastisch zurückgehen, wird O2 die Preise auch wieder nach unten korrigieren. Ich persönlich glaube allerdings nicht, dass durch die neuen Preise viele potenziellen Kunden abgeschreckt werden. Die übrigen Netzbetreiber haben inzwischen auch die Preise teilweise drastisch erhöht. Die wenigsten werden aber wieder auf ihr Mobiltelefon verzichten wollen, sodass sie auch gerne bereit sind, die höheren Kosten zu tragen.
In den D-Netzen, die schon sehr unter der Nutzerzahl leiden, da teilweise wegen Überlast keine Verbindung mehr möglich ist, kann es nur Recht sein, wenn die Gesprächsminuten in den Ballungsgebieten leicht zurückgehen. Der Umsatz würde durch die höheren Tarife kaum bis nicht geschmälert und weniger Kunden bekämen die Netzüberlast zu spüren.

mfg
Foxy
 

geniongroup

Neues Mitglied
Die Neukundengewinnung wird zurückgehen, sofern die Kunden merken wie teuer die mobile Telefonie geworden ist. Preiserhöhungen in dieser Größenordnung sind unverschämt und abzulehnen.


O2 will offensichtlich keine Kunden ! Durch diese Politik werden die Kunden in die D-Netze getrieben, weil bei der größeren Nutzerzahl netzinterne "günstige" Gespräche zu einem größeren Personenkreis möglich sind als bei O2. Oder würdet ihr bei O2 abschließen, um eure Feunde zu hohen netzexternen Konditionen anzurufen ???


Das werden kleinere Anbieter schon zu spüren bekommen, wenn die Neukundenzahlen zurückgehen.
 

SnoopyDog

Neues Mitglied
@geniongroup:
Da liegst Du leicht daneben mit dieser Spekulation. Ich hatte vorher einen D1-Vertrag (Telly) und meine Freunde sowohl bei D1, D2, E-Plus und VIAG. Ein Gespräch bei jeder der möglichen Kombinationen (D1-D1, D1-D2, etc) ist TEURER, als bei meinem jetzigen O2-Vertrag mit Mobile Option. Da zahlt man nämlich 0,29€ in der Hauptzeit und 0,19€ in der Nebenzeit in ALLE Mobilfunknetze. An diesem Preis hat sich auch nach dem 1.7. nichts geändert...
Zum Vergleich: netzinterne "günstige Gespräche" mit Telly: 0,35€/0,20€ - na gut, bei der "neuen" Telly-Active-Variante 0,29€ und 0,19€ wie bei O2, dafür hat diese Vertragsvariante auch massive Verteuerungen bei Gesprächen in fremde Netze.
 

Seal1

Neues Mitglied
@geniongroup - warum so agressiv? Bist Du von der Konkurrenz oder führst Du einen Rachefeldzug gegen o2?

Die neuen Tarife gelten nur für Neukunden wie bereits richtig bemerkt wurde - also muss ich die neuen Tarife mit den (bereits) neuen der D-Netze vergleichen. Was fällt da auf? Dass o2 trotzdem in einigen Punkten günstiger bleibt und ansonsten gleichzieht. Und was hilft es mir, wenn ich z.B. D1 nehme, und dennoch 70% meiner Angerufenen in Fremdnetzen sind. Wie wäre es da mit der mobile-Option von o2 - damit telefoniere ich in die Fremdnetze günstiger als im Fremdnetz netzintern. Also: Augen auf beim Handykauf.
Aber ein paar Punkte werden, wenn teils auch nur minimal, günstiger: nationales Gespräch Wochenende und Hauptzeit, Local-Option, City-Option, Duo-Gespräche und SMS in Fremdnetze, sowie netzintern beim Starter Wochenende und Freizeit.

Klar, sind Preiserhöhungen nichts Tolles, aber das war ja mit dem UMTS-Wahnsinn abzusehen, dass alle an der Preisschraube drehen
 

Dr Zuzelbach

Mitglied
Da wundert mich nix mehr ...

Original geschrieben von SnoopyDog
@geniongroup:
Da liegst Du leicht daneben mit dieser Spekulation. Ich hatte vorher einen D1-Vertrag (Telly) und meine Freunde sowohl bei D1, D2, E-Plus und VIAG. Ein Gespräch bei jeder der möglichen Kombinationen (D1-D1, D1-D2, etc) ist TEURER, als bei meinem jetzigen O2-Vertrag mit Mobile Option. Da zahlt man nämlich 0,29€ in der Hauptzeit und 0,19€ in der Nebenzeit in ALLE Mobilfunknetze. An diesem Preis hat sich auch nach dem 1.7. nichts geändert...
Zum Vergleich: netzinterne "günstige Gespräche" mit Telly: 0,35€/0,20€ - na gut, bei der "neuen" Telly-Active-Variante 0,29€ und 0,19€ wie bei O2, dafür hat diese Vertragsvariante auch massive Verteuerungen bei Gesprächen in fremde Netze.

Klar, man kann (irgendwie) in allem etwas positives sehen. Aber genau in diesem Fall geht so (wohl wieder), die Rechnung der Netzanbieter auf. Solch "pflegeleichte" Kunden sind sicher bei jedem Anbieter begehrt.
Meiner Meinung nach sollte man diese Sauerei breiter als breit kloppen. Jeder entspr. Beitrag in öffentlichen Medien, stellt nämlich ein Stachel in der Marketing-Abteilung von O² dar ! Einfach so hinnehmen ist wieder typisch deutsch. Eben die "Nasenring-Nation" :flop:
 

SnoopyDog

Neues Mitglied
Dr Zuzelbach: Dann mußt Du aber auch D1 und D2 erwähnen, die haben nämlich schon lange vor O2 diese Preiserhöhung durchgeführt. Und wenn Du gelesen hättest, was ich eine Seite vorher geschrieben habe, dann würdest Du wissen, daß ich diese Preiserhöhung auch nicht o.k. finde. Trotzdem ist O2 mit der "Mobile-Option" immer noch am billigsten für Normal-Benutzer, die viel in andere Netze telefonieren....
 
Oben