Neue Festplatte

rinzewind

Aktives Mitglied
Hallo zusammen!

Stelle grade Überlegungen an, mir eine neue Platte für meinen PC zu kaufen!

Folgende Modelle hab ich ins Auge gefasst:
  • Seagate Barracuda ATA IV ST380021A (7200U/min) mit 80GB für 115 €
  • Samsung Spinpoint SV1604N (5400U/min) mit 160GB für 115 €
  • Samsung Spinpoint SV1614N (7200U/min) mit 160GB für 150 €
  • Samsung Spinpoint SV1204H (7200U/min) mit 120GB für 90 €
  • Western Digital Raptor WD360GD (10000U/min) mit 36,7GB für 160 €

Was haltet ihr so von den Platten...?!? :rolleyes:


Außerdem drängt sich mir folgende Frage auf...

Kann ich mit jedem Controller jede Platte anschließen?!?

UDMA100 und UDMA133 sollte ja jeder können, wenn ich das jetzt richtig im Kopf habe... :confused:

Aber wie ist das mit SATA150 und was ist das überhaupt?!? Hab ich vorher noch nie gelesen oder gehört!

Auf der Chip-Online-Test-Seite (TopTen) steht nämlich ne Western Digital "Raptor", die mit diesem Bus arbeitet!
 

Thomas

Bekanntes Mitglied
Auch wenn ich jetzt damit leicht von Deinen Vorgaben abweiche...

Ich habe nämlich die 80GB Seagate ST380011A Barr.7200.7. Der Unterschied liegt wohl in der 21, worin der auch immer gründen mag.
Die Platte habe ich mir vor ca. zwei Monaten gekauft, nachdem zwei Freunde sich die gleiche Variante gekauft haben. Damals lag sie noch bei ca. 100€, inzwischen aber nur noch bei 79€ (Mindfactory).

Bisher hatte ich noch gar kein Problem mit der Platte, bin allerdings auch nur Normalnutzer und kann Dir daher keine technischen Eigenschaften und Fähigkeiten genau nennen.
Probleme im Zugriff und der Geschwindigkeit sind alle subjektiv, bei mir aber einwandfrei.

Hoffe Dir etwas geholfen zu haben.
 

rinzewind

Aktives Mitglied
Nix da SCSI... :paul:

Die Platten werden bei Chip nach IDE und SCSI getrennt bewertet! Und die Western Digital ist eine IDE-Platte. Da ist sie jedenfalls aufgeführt, was man ja auch erkennen kann, wenn man dem Link folgt!

Die anderen Platten arbeiten alle mit UDMA100 oder UDMA133, was mir ja auch einleuchtet... Diese eine aber arbeitet mit SATA150... hat eine Geschwindigkeit von 10000U/min und ist somit ganz schön schnell...!

Brauch ich da nun was extra oder funzt das auch so?!?

@asrael: Was verstehst du unter "Normalnutzer"?!?
Ansonsten haste mir schon mal ganz gut geholfen. Tendiere auch eher zur >Markenware<!
 

Thomas

Bekanntes Mitglied
Normalnutzer bedeutet ich bin kein Computerfreak. Ich wollte damit auch meiner Aussage ein bisschen die Wertigkeit nehmen, bevor wieder so ein Nerd postet der mit einer bessern Platte 1/100 msec bessere Zugriffszeiten oder sonstiges hat. ;)

Die 80GB von Seagate ist bei mir die erste Platte, auf der das BS installiert ist, sowie die Ordner Eigene Dateien usw.
Normalnutzer bedeutet einfach, dass ich mit der Platte ganz normal arbeite, ich öffen Dateien von dort, zwei P2P Programme greifen auch permanent auf einen Bereich zu, ich spiele Filme und mp3s von dort ab usw. Alles was man normal so mit einer Festplatte macht. :)
Umpartitionieren und Dateien verschieben hat sie bisher auch immer brav mitgemacht.

Meine Bekannten sind mit der 80GB von Seagate vollkommen zufrieden.
Bei einem läuft die Platte den ganzen Tag für den Esel und dergleichen, der andere hat sich eine Linux Partition darauf eingerichtet. Alles einwandfrei.
 

rinzewind

Aktives Mitglied
Na wenn sich das mal nicht gut anhört! :D

Bei den Samsung-Platten hat wohl noch niemand was gehört?!? :confused:

Muß aber noch mal nachhaken...

Umpartitionieren...?!? Machst du das im Datenfreien oder im Vollbetrieb? Weil das ja schon massive Unterschiede sind!
 

rinzewind

Aktives Mitglied
Laut Mindfactory handelt es sich bei SATA um einen neuen Festplattenstandard!

"Seriell ATA" heißt das ganze ausgesprochen! Was das aber genau ist, hab ich noch nicht rausfinden können.
Was man dafür braucht, weiß ich dementsprechend auch noch nicht!
 

s3ppel

Neues Mitglied
Ich versuch mal dir zu helfen:

Serial ATA ist ein neuer IDE Standart, quasi der "Nachfolger" von UDMA133. Er benötigt ganz neue Kabel und neue Controller - sprich dort wo du bisher eine "normale" Festplatte angeschlossen hast, passt eine SATA Platte nicht. Der Vorteil von SATA liegt in den wesentlich dünneren Kabeln und mehr Spielraum für die Zukunft, so hat der Bus mehr Bandbreite und in Zukunft sollen mal alle Platten mit SATA gebaut werden. Doch es hat auch Nachteile: Solltest du nicht ein ganz neues Mainboard haben, welches schon von Hause aus mit SATA zurecht kommst, brauchst du einen SATA Controller in Form einer PCI Karte an den du die Festplatte anschließt, z.T. gibt es aber auch Adapter die man auf die Festplatte aufsteckt um sie dann an den alten Kabeln und Controllern betreiben zu können. Wenn ich mich richtig erinnere kosten diese Adapter um 20-30€.

Es wäre einfach nur zu überlegen, ob du als "Investition in Zukunftssicherheit" eine SATA Platte kaufen willst, auch wenn es heute teurer und vielleicht auch komplizierter ist, da kann ich dir auch nicht wirklich eine Empfehlung geben.

Die Seagate 80GB hab ich auch und ich bin äußerst zufrieden, nicht nur das sie recht schnell und zuverlässig ist, sie ist auch flüsterleise!
Generell empfehle ich -sofern die Festplatte auch das Betriebssystem tragen soll- 7200 Umdrehung/min. Die schnellere Zugriffszeit macht sich schon bemerkbar, finde ich.

Wenn es noch Fragen gibt, poste einfach mal weiter ;-)
 

rinzewind

Aktives Mitglied
Gekauft!!!

Ich hab mir nun eine Western Digital Caviar WD800JB geholt!

Eine Frage noch hierzu... Wie partitioniert man am besten eine 80GB-Platte?!?

Hab eine 60GB Partition angelegt! Ist so eine große Größe sinnvoll oder legt man lieber mehrere kleine... (z.B. 2 x 30GB oder 3 x 20GB ) an?!?

Es handelt sich um Datenpartitionen, nicht um die SYSTEM-Partition!

Danke für eure Unterstützung!!!
 

Thomas

Bekanntes Mitglied
Wieviele Festplattenkapazität besitzt Du nun denn insgesamt?

Es ist immer schwierig das auf andere Personen zu übertragen, aber ich persönlich arbeite z.B. lieber mit einer großen Partition als mit mehreren kleineren.
Bei mir ist es so, dass ich die 30GB Platte für das Betriebssystem usw. nutze und die 80GB für alles andere, wie Eigene Dateien, Musik, Filme, Incoming Ordner usw. Bei Bedarf zwicke ich von der 30GB Platte noch etwas ab und gebe sie der 80GB dazu, alles problemlos möglich mit Partiton Magic (;))
 

rinzewind

Aktives Mitglied
Hab eine 40er und eine 80er drin!

Die 40er ist in 3 Partitionen unterteilt... SYSTEM-Partition mit WIN-XP, eine für Programme und eine für Spiele!

Die 80er ist neu und soll eine 40er ersetzten, auf der bisher Eigene Dateien, Bilder und sonstige Daten lagen!

Ist es mit der Datensicherheit nicht besser, wenn die Platte kleiner ist? Erhöht sich nicht auch die Zugriffsdauer je größer die Partition gewählt wird und somit dann auch die Fehlerwahrscheinlichkeit?

Mit mehreren Partitionen kann ich dann ja auch Daten zum Sichern mal einfach grade auf ne andere Partition schieben...!

Das formatieren der 60GB hat jedenfalls ganz schön lange gedauert!
 
Oben