neue Bremsklötze 100E = fair?

Moin Freuden der heissen Reifen,

bei meinem Golf IV sollte ich nach 103´km wohl mal über einen Bremsklotzwechsel nachdenken, meinte zumindest der Schrauber, der mir das Winterreifenupdate besorgt hat ;)

Er meinte Golf IV Bremsklötze kosten 70-80€, Arbeitszeit 25€, ich solle also mal mit 100€ rechnen. Der Schrauber ist in ner kleinen Werkstatt und nicht bei ATU oder Pit Stop oder so.

Sind 100€ fair oder soll ich lieber bei einer Kette wie Pit Stop ATU gucken? Oder doch lieber Original VW Service?

Ra(d)tlose Grüße

SP
 
M

mancusian

Guest
Servus,

ich finde den Preis OK. Bei ATU wird es, wenn überhaupt, nur minimal billiger und Garantie wird dir deine Werkstatt auch geben (da Meisterbetrieb)

Bei original VW kommst Du mit 100,- Euro sicher nicht aus.

mancusian
 

bastiwelt

Mitglied
Einen Augenblick...

Ich fahre einen recht seltenes (auf jeden Fall seltener als Golf und Astra) Mazda-Coupe.
Innenbelüftete Scheibenbremsen. Als ich vor einigen Monaten erneuert habe, habe ich bei D&W für vordere Bremsen, also Klötze und die innenbelüftete Scheiben 130,- Euro bezahlt.
Und das waren keine Billigdinger.

Für nen Golf 4 sollte das noch billiger sein.
 

Karsten26

Mitglied
Original geschrieben von bastiwelt
Einen Augenblick...

Ich fahre einen recht seltenes (auf jeden Fall seltener als Golf und Astra) Mazda-Coupe.
Innenbelüftete Scheibenbremsen. Als ich vor einigen Monaten erneuert habe, habe ich bei D&W für vordere Bremsen, also Klötze und die innenbelüftete Scheiben 130,- Euro bezahlt.
Und das waren keine Billigdinger.

Für nen Golf 4 sollte das noch billiger sein.
incl. Montage?
Das sind nur die vorderen. Der golf hat vier Scheibenbremsen. Schwarzepiste hat allerdings nicht geschrieben, ob der preis für 2 oder 4 ist.
 
Oben