• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Neue Android-Version: Nach Gingerbread kommt Honeycomb

oggy14

Mitglied
na, auf jeden fall gibt's jeden monat eine neue version, damit alle "update-geilen" auf ihre kosten kommen und so richtig schön satt werden... ;-)
 
M

Macianer

Guest
So schnell nacheinander, wie Google die Android-Versionen auf den Markt wirft, ist doch absehbar und unvermeidbar, daß in etwa einem halben Jahr zahlreiche Geräte, insbesondere aus dem unteren und mittleren Preissegment nicht mehr auf die dann aktuelle OS-Version upgedated werden können, weil sie die Harwarevoraussetzungen nicht (mehr) erfüllen. Mögliche Konsequenz: Auch die eigenen, womöglich teuer bezahlten, Apps können nicht upgedated werden, weil sie die dann jeweils neueste Android-Version benötigen. Ergebnis: nach 6 Monaten besitzt man ein veraltetes Gerät und befindet sich technologisch in einer Sackgasse - sofern auf dem eigenen Gerät nicht bereits von Anfang an nur eine völlig veraltete Android-Version installiert war. Siehe z.B. das SE X10, welches beim Marktstart im April mit dem bereits zu dem Zeitpunkt völlig veralteten Android 1.6 ausgeliefert wurde. Auch das für das 3. Quartal angekündigte Update auf 2.1 ist, soweit ich weiß, noch immer nicht erschienen....
 

Marda

Neues Mitglied
@Macianer:
Die bisherigen Updates laufen alle auch noch auf den Geräten der ersten Generation, und zumindest wer sein Gerät rootet, was nach 2 Jahren ja keinen Nachteil mehr bringt, da die Garantie dann eh vorbei ist, hat immer die neusten Versionen auf seinem Gerät. Und ich finde das sehr begrüßenswert. Und dass nicht alle Geräte die neuste Android Version kriegen liegt ja eher an den Herstellern und nicht an Google.
 

benthepen

Bekanntes Mitglied
@macianer
da geb ich dir recht!
Finde es auch Schwachsinnig ständig neue Updates raus zu bringen, zumal die "alten" Versionen doch stabil laufen!
Ausserdem hat Google angekündigt, das sie eben NICHT mehr so viele Updates herausbringen wollen!
Widerspricht sich!
ABER: In der Regel hat man ein Handy meist nicht länger als 24 Monate. Wenn man sich ein Handy kauft mit der aktuellen Version, kommt man auch in den 24 Monaten mit nur einem Update aus.
Meine Meinung.
Hätte auch kein Problem mit meinem Desire mit 2.1.
2.2 hat einige Verbesserungen, aber auch nicht weiter wild, wenn das Update später gekommen wäre.
Bin ja mal gespannt, ob 3.0 auch auf das Desire drauf geht. Wenn nicht, auch egal.
 
M

Macianer

Guest
@ Marda: die wenigsten bisherigen ANdroid-Handys laufen doch mit der aktuellen 2.2. Selbst mit 2.1 gibt es bis dato nur wenige Geräte. Das Gros der Androiden läuft doch bisher unter 1.5 + 1.6 und ein paar unter 2.0.
Natürlich liegt es an den Hardwareherstellern, daß ihre Handys von den technischen Voraussetzungen her einfach zu schwach sind für einen Betrieb unter Android 2.0 oder neuer. Das ist es ja, was ich sage. Es ändert auch nichts an dem Ergebnis, daß in 3 oder 4 Monaten beim Erscheinen von Android 3.0 sich zahlreiche Geräte aus dem mittleren und unteren Preissegment als nicht updatefähig herausstellen werden.

@ benthepen: nach 24 Monaten ist die technische ENtwicklung so weit vorangeschritten, daß man tatsächlich kaum mehr erwarten kann, daß seine alte Hardware da noch mithält. Insofern gebe ich Dir völlig recht, ja.
Wenn (m)ein 300-400 Euro Smartphone sich allerdings bereits nach 6 Monaten (oder so) als veraltet, weil nicht mehr updatefähig, herausstellen herausstellte, würde zumindest ich mir ganz schön in den A.....llerwertesten beißen.
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
Macianer

Tuti falsch.

Die meisten Androiden laufen mit 2.1.

Mit 2.0 kam nur das milestone auf den Markt und wurde upgedated. Mit den vorgängerversionen waren die Absätze noch zu schwach .
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
P.S. Geräte miz nennenswertem Umsatz mit1.x waren nur das Hero und jetzt das X10.
Das erste Galaxy wurde wohl von den meisten Käufern bereits entsorgt.

Bei den aktuellen Geräten-egal ob jetzt X10 oder Legend -ist die Hardware ausreicehnd diemnsioniert um auch auf 3.0 upgegraded zu werden.

ein unteres Preissegment ist bei Android noch nicht vorhanden-das schwäcshte Glied der androidkette ist zur zeit das Wildfire-und selbst da dürfte es noch für 3.0 reicehn.

Aber wie isses denn bei apple-das 3G -sogar das 3GS ist mit 4.0 überfordert.

das mit den 67 Monaten ist allerdings vollkommener Quatsch- nahezu alle aktuellen Geräte von android sind updatefähig auch auf 3.0.

G1, 5700 Galaxy und Hero sind außen vor. Und ds X10 hat genug systemressourcen für 4.0.
 
M

Macianer

Guest
bocadillo, mein 3G/16GB läuft, wenn auch funktionseingeschränkt, flüssig unter iOS 4.0.2. Aber ich weiß auch, daß das bei einigen anderen Usern des gleichen Modells anders sein soll.
 
Oben