Neu im Sortiment: v300

T39

Bekanntes Mitglied


Datenblatt:

Modell
V300

Preis (ohne/mit Kartenvertrag)
299 Euro/mittleres Preissegment

Farbe
tiefseeblau

Gewicht
110 g

Abmessungen (HxBxT in mm)
89 x 49 x 24,8

Standbyzeit
bis zu 196 Stunden

Gesprächszeit
bis zu 488 Minuten

Band-Support
Triband

WAP-fähig/ Version
ja/ WAP 2.0

GPRS-fähig/Up-/Down-Links
Ja/2/4

Datenschnittstelle
Ja, RS232 (Seriell) und USB-Kabel

Java/BREW
Java MIDP 2.0

Voice-Dialing
ja

Voice-Notes
ja (2 Minuten)

Display
Extern: 2 Zeilen (96 x 32 Pixel), Reversed Polariser mit blauem Font

Intern: unterstützt bis zu 65.000 Farben
Auflösung des Farbdisplays: 176x220

Integrierte Digitalkamera
ja, VGA Qualität

Vibrationsalarm
ja

Messaging
Multimedia Messaging (MMS), SMS Chat-Funktion, IM Wireless Village

Speicherkapazität
5 MB

Spiele/Anzahl
ja/(2 Java-Spiele integriert)

Klingeltöne vorinstalliert /frei komponierbar
MIDI und MP3

Telefonbucheinträge im Gerät
1000, Telefonbuch mit Picture-Caller-ID

Besonderheiten
Wecker E-Mail-Client (POP3, SMTP) PIM-Funktionalität integrierte Freisprecheinrichtung Externen Antennenanschluss

Quelle motorola mediencenter




(mobil.cz)

Thema Branding: Motorola kündigte zusammen mit T-Mobile das V300 an. Auf Grund der Kooperation mit T-Mobile verwendet das Handy spezielle Funktionen des Mobilfunkanbieters. Das Motorola V300 besitzt neben dem Haupt-Display, das bei einer Auflösung von 176 x 220 Pixeln bis zu 65.536 Farben darstellt, auch ein kleines Außendisplay mit einer Auflösung von 96 x 32 Pixeln, um etwa eingehende Anrufe zu erkennen, ohne das Gerät öffnen zu müssen. Die integrierte Digitalkamera schießt Fotos in VGA-Auflösung, welche dann unter anderem per MMS versendet werden können. Neben dem Empfang und Versand von MMS unterstützt das Handy auch SMS. Das Tri-Band-Gerät arbeitet in den GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und kann über GPRS schnelle Datenverbindungen aufbauen, wobei ein Browser gemäß WAP 2.0 zum Lieferumfang zählt. Klingeltöne lassen sich im MIDI- oder MP3-Format nutzen, was für eine entsprechend gute Klangqualität bei der Signalisierung von Anrufen sorgen soll. Neben der akustischen Anrufbenachrichtigung weist das Gerät auch einen Vibrationsalarm auf. Das V300 enthält neben einem Terminkalender auch ein Telefonbuch mit 1.000 Einträgen, wobei jede Adresse mit einem Bild verknüpft werden kann, um Anrufer anhand eines Portrait-Fotos schneller erkennen zu können. Zur Erweiterung von Funktionen beherrscht das Handy Java MIDP 2.0; zwei Java-Spiele sind bereits installiert. Für Fotos und Applikationen besitzt das 89 x 49 x 24,8 mm kleine Handy einen Speicher von 5 MByte. Das 110 g wiegende Gerät erlaubt mit einer Akkuladung eine beeindruckende Sprechzeit von rund acht Stunden, während der Akku im Stand-by-Betrieb nach rund acht Tagen wieder aufgeladen werden muss. Ferner wurde im V300 das Informations- und Service-Angebot t-zones von T-Mobile integriert. Das Handy verfügt weder über eine Infrarot- noch über eine Bluetooth-Schnittstelle, um drahtlos mit anderen Geräten in Kontakt treten zu können. Motorola will das Klapp-Handy V300 im Oktober 2003 zum Preis von 299,- Euro ohne Kartenvertrag auf den Markt bringen. Zu diesem Zeitpunkt soll es über T-Mobile erhältlich sein; ein Preis für das Gerät mit Kartenvertrag wurde nicht angegeben, berichtet zusammenfassend golem
 

Stefan Fritzenkötter

Bekanntes Mitglied
PRESSE: Motorola V300 - Klingeltöne jetzt in MP3-Qualität

Motorola V300 - Klingeltöne jetzt in MP3-Qualität

Lieblingssong im MP3-Format / integrierte VGA-Digitalkamera / 65.000 Farben Display / ab Oktober bei T-Mobile verfügbar


WIESBADEN - 21. August 2003 - Vorbei sind die Zeiten von langweiligen Klingeltönen. Mit dem V300 präsentieren Motorola und T-Mobile jetzt ein Handy, das dank seiner MP3-Klingeltöne ein einzigartiges Klang-Erlebnis schafft. In sportlichem tiefseeblau ist das Motorola Klapp-Handy ein "Must-have" für jedermann. Auch die integrierte VGA-Digitalkamera und das große, hochauflösende Farbdisplay, das Fotos in bis zu 65.000 Farben darstellt, zählen zu den Highlights des MMS-Handys. Das V300 bietet direkten Zugriff auf die t-zones von T-Mobile und damit auf ein umfassendes mobiles Informations-, Entertainment- und Serviceangebot.



Bild, Text, Ton - Kommunikation in allen Varianten

Individualisierung und ein hoher Fun-Faktor zu einem fairen Preis - das sind heute die primären Anforderungen an ein Handy. Deshalb bietet das V300 für alle, die mehr wollen als nur telefonieren, zahlreiche weitere Funktionen: Mit der integrierten VGA-Digitalkamera wird der Besitzer automatisch zum Spontan-Fotografen. Das Bild wird schnell und problemlos an ein anderes MMS-fähiges Handy oder einen PC übertragen, so dass der beste Freund in allen Lebenslagen spontan mitreden kann.

Die MMS-Fähigkeit des V300 bietet die Möglichkeit, auf unterschiedliche Arten zu kommunizieren. Eine Textnachricht kann ebenso mit selbst aufgesprochenen persönlichen Nachrichten verschickt werden wie ein Foto. Auch die Kombination aus Foto, Text und Ton ist möglich. Das hoch auflösende Farbdisplay gibt Bilder in mehr als 65.000 Farben wieder. Auch im Business-Bereich ist das V300 die perfekte Grundausstattung für jede Persönlichkeit. Der Organizer speichert und erinnert an Termine, die Triband-Technologie ermöglicht Gespräche auch aus Teilen der USA.


Passt zu jedem Outfit

Neben den inneren Werten überzeugt das V300 auch äußerlich: Die neuesten technischen Funktionen sind in innovativem, tiefseeblauem Design verpackt. Das Außendisplay des V300 zeigt auch bei geschlossener Klappe, wer anruft. Wem die gespeicherten Namen nicht ausreichen, der kann zu jedem Telefonbucheintrag ein entsprechendes Bild hinzufügen, um den Anrufer auch gleich zu sehen.

Zudem ist das V300 nicht nur akustisch anpassungsfähig, sondern auch optisch: Zahllose Applikationen wie MP3-Klingetöne stehen auf den t-zones zum Download bereit. Für die Unterhaltung zwischendurch bietet das V300 eine Auswahl von Spielen und zudem genügend Speicherkapazität, um von den t-zones weitere Applikationen herunter zu laden. Als Zubehör erhältlich sind u.a. verschiedene Freisprecheinrichtungen für das Auto, Datenkabel und Headsets. Die Ausdauer des Motorola V300 kann sich ebenfalls sehen lassen: Die Standby-Zeit liegt bei 196 Stunden, die Gesprächszeit bis zu 488 Minuten.


Flexibler Begleiter in jedem MotoMoment

Das Motorola V300 ist der ideale und flexible Begleiter. Ob dienstlich oder privat, elegant oder sportlich - einfach in jedem MotoMoment. Das Motorola V300 ist im Oktober bei T-Mobile erhältlich.

"Mit dem V300 und seinen revolutionären MP3-Klingeltönen schaffen wir neue mobile Erlebniswelten", so Ralf Gerbershagen, Geschäftsbereichsleiter Mobiltelefone der Motorola GmbH. "Sie erweitern das Spektrum individueller Anwendungen, die auf unseren t-zones zum Download bereit stehen", so Michael Schuld, Leiter Endgerätemanagement T-Mobile Deutschland
 

indiana1212

Bekanntes Mitglied
Auch Motorola nun dem Brandingwahn verfallen ?

Das ist schon echt der Hammer. Nun fangen anscheinend alle Handyhersteller an, exclusive Verträge mit den Netzbetreibern zu machen. So ein Müll. Naja. In Japan machen die das schon seit geraumer Zeit. Schade dennoch.

BTT:

Ein sehr geschmeidiges und nette Handy. Hat eigentlich alles soweit drinn, was man sich so vorstellt. Auch der Preis ist günstig.

Also Motorola ist anscheinend auch wieder am kommen.
 

xelibri

Mitglied
Hi,

die drei neuen Geräte von Motorola (V 600/500/300) sind alle spitze und beiten eine Menge Features! Beim V300 habe ich nur ein Problem:



Die Tastenanordnung bzw. Form macht eventuell Probleme beim schnellen SMS Tippen. Aber das muss man eben ausprobieren. Es gibt ja auch Leute die sich an das Nokia 3650 gewöhnt haben ;)

:D
 

xelibri

Mitglied
Hi Leute,

hier ist ein Live-Bild des neuen Motorola V300! Dieses und noch viele mehr (Display, Menüs, Tasten, ...) auf mobile.cz! Wäre nur noch toll, wenn jemand die Texte übersetzen könnte und wenn demnächst auch Live-Bilder zum V500 erscheinen! :D

Bildergallerie, bitte das Bild anklicken!



(Quelle: www.mobil.cz)
 

xelibri

Mitglied
Hi,

bei DSDS zeigt das Intro zur Sendung einen Spott von T-Mobile, bei dem ein Darsteller nach einem Handy sucht, dass den DSDS Klingelton abspielt. Bei dem Handy handelt es sich um das V300 von Motorola. Wenn die SW in Realität so ist, wie im Spott, dann kommt es einem starken VF Live! Branding ähnlich - leider.
 
Oben