• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Netzbetreiber bilden Anti-iPhone-Front

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
Nach Informationen der Financial Times stößt der Plan von Apple, in das nächste iPhone eine frei programmierbare SIM-Karte einzubauen, den europäischen Netzbetreibern bitter auf. Sie werfen Apple vor, mit dem Alleingang ihre Kundenbasis schwächen zu wollen und drohen damit, das neue Apple-Handy notfalls nicht mehr zu subventionieren.[...]

Lesen Sie den Beitrag: Netzbetreiber bilden Anti-iPhone-Front auf AreaMobile.
 

Frank Kabodt

ehemaliger Mitarbeiter von areamobile.de
Leere Worte

Bisher war es Apple auch egal, wie viele NB das Gerät verkaufen: ich sag nur Exklusivität. Einen Anbieter werden die schon in jedem Land finden, der das Gerät auch unter den oben genannten Voraussetzungen verkauft. Apple wird diese Drohung ziemlich egal sein...
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
ein hohles wahlversprechen?
ich zitiere: "uns an dem zu messen, was wir vor der wahl gesagt haben, ist unfair."
 

sven89

Gesperrt
Könnte man so 2 Netzbetreiber gleichzeitig haben? Zb inet Flat von O2 und der Rest
Von Vodafone? Das wäre absolut genial!
 

sven89

Gesperrt
Ausserdem blieben so dann wieder die Kunden weg...andere bieten es so an wie Apple es will, es entsteht ein Preiskampf und die, die es nur unaubventioniert anbieten den Preis auch senken ;)

Ich würde sagen "Schicksal"
 
Die Verkäufe des iPhones werden dadurch ganz sicher nicht zurückgehen.
Die Leute die es haben wollen zahlen dafür auch gerne den vollen Preis.
Und so wahnsinnig viel subventionieren die Netzbetreiber ja ohnehin nicht mehr.
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
im gegenteil, unterm strich nach 2 jahren, bezahlt man für das handy mehr, als hätt man es gleich selbst gekauft
 

Frank Kabodt

ehemaliger Mitarbeiter von areamobile.de
@ Dr. Hasenbein

"Und so wahnsinnig viel subventionieren die Netzbetreiber ja ohnehin nicht mehr."

Naja... 1 Euro ist schon kein schlechter Preis, da hat die Telekom ganz gut subventioniert. Wenn doch nur der beigelegte Tarif Complete Mobil XL von der Telekom mit knapp 100 Euro nicht so teuer wäre ;)
 

Marketinghoschi

Aktives Mitglied
Schätze dahinter steckt nur die Angst um weiter Investitionen in Infrastruktur für den betrieb. Weiterhin wurden dann auch solche verlogenen Gebühren wie dieses SIM karten fand wegfallen
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
ich hätt gern dieses telefon hier subventioniert
http://de.engadget.com/2010/11/19/xpphone-skurrilstes-smartphone-der-woche-mit-windows-xp-oder-do/
 

zyclop

Mitglied
Das was hier geschrieben wird, würde ja auch mit dem kürzlich hier gezeigten weißen iPhone zusammen passen. Es hatte ja auch keinen SIM-Karten-Einschub mehr gehabt.

Wenn Apple das so macht und irgendjemand es schafft diese Software zu hacken, dann kann es doch unter Umständen möglich sein ein Netz-Dienst zu nutzen, ohne dass der Provider es merkt, oder? Vielleicht ist das der Grund für diese Barikade-Aktion, die Angst vor einer Sicherheitslücke...
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
@Frank

dann nehm ich lieber das angebot hier im DNetz

http://pocketweb.1und1.de/xml/order/AllNetFlatInternet;jsessionid=897B5F897B513EB52B0403B9090454D7.TCpfix170b?ucuoId=STlead.EUE.DE-20101119143644-ac170c23oboz3sJ7CFcRc1EaiEx9PNeT-11&__rd=ac170c23jQyNQi3XrIm0iVghXm0HXRox&origin[site]=ST.EUE.DE&origin[page]=index

das ganze ohne laufzeit gemacht für 39€ und man hat in 2 jahren 1440€ gespart abzüglich 500€ für das smartphone macht das 940€ ersparnis.... man hat zwar keine SMS flatrate dabei aber für die gibts die möglichkeit ne flat bei nem web-sms anbieter zu buchen und sms über na App kostenlos zu versenden ^^
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
@zyclop

nein du brauchst eine gültige sim-ID nummer die beim betreiber registriert und freigeschalten ist.... aber die gefahr besteht darin die daten von einem anderen zu stehlen und auf seine kosten zu telefonieren und sonstwelchen unfug anzustellen ohne dass derjenige das merkt
 

Die-Tec

Mitglied
@tbd

man kann doch atm auch schon fremdtelen, sms verschicken mit fremder nummer und weis der geier was machen .. also hmm das wär sicher net das problem xD

das einzige was sein wird ist das man keinen simlock reinhauen kann, da mans ja frei bespieln kann .. oder ka vllt gibts auch wieder ne tolle sperre.

ach ka hab grade keine lsut weiterzuredn xD
 

zyclop

Mitglied
Stimmt, es bringt auf jeden Fall Nachteile für die BEtreiber, sonst würden sie sich auch nicht so wehren.
Möglich sind: Sicherheitslücken, kein SIMLOCK mehr, keine Gebühren mehr für die SIM-Karten (@Marketinghoschi), vieleicht auch die Möglichkeit billige Tariffe verschiedener Anbieter zu kombinieren (so verliert man die Kundenbindung und die Preischlacht geht los)...
Es gibt sicher auch noch mehr Dinge, die nicht mehr gehen oder schwieriger zu realisieren sind. Andererseits muss man sich auch mal auf Neuerungen einlassen um fortzuschreiten.
 
M

Macianer

Guest
In Kombination mit dem durch EU-Regelung zukünftig möglichen Wechsel des Mobilfunkanbieters binnen 24 oder 48 Stunden entfällt durch den fest verbauten Chip natürlich eine weitere mögliche Hürde. Sonst müßte der Kunde sich erst eine neue SIM besorgen, die dann freigeschaltet werden müßte usw.. Ein fester Chip würde evtl. sogar den Wechsel per Internet ermöglichen.…
 

Hobo

Neues Mitglied
Jetzt drehen Sie durch!

Ich denke was Apple eher vorhat ist eine iSim.

Sprich: danke Ihr Blödmanner von Händlern und Netztbetreibern dass Ihr uns groß gemacht habt, jetzt brauchen wir Euch nicht mehr!

Warum sollte Apple in Zukunft nicht nur noch Iphones über den Onlineshop und die Stores verkaufen zusammen mit einer Provider-Simkarte auf der halt dann iSim steht. Schön verpackt mit einer Europaweiten Telefon- und Datenflat und noch ein paar Sprüchen wie "Die iSim wir Ihr Leben veränder". Der Kunde kauft dann halt dort wo es die Dinger gibt zu egal welchem Preis.

Das tragische daran ist nur: all die Händler die sich nun freuen weil Sie über o2, D2, Eplus Iphones verkaufen dürfen stellen gerade die Rampe auf damit die Apple- Rakete nächstes Jahr schön weit fliegt. Und die Netzbetreiber stehen dann blöd da weil der komplette Umsatz in die Taschen von Apple wandert.

Marketing perfekt:

Erst mit einem Exklusivpartner eben jene Exclusivität schaffen dass jeder sagt : "Haben will egal was es kostet denn ich will auch dazugehören zum erlauchten Apple- Kreis"

Dann öffne ich den Markt indem ich das Iphone an alle Marktteilnehmer verteile und drücke denen meine Vorgaben aufs Auge weil keiner so blöd sein wird und sich sein Schaufenster nicht komplett mit dem Iphone zuklebt.

Was gerade in D passiert ist die grösste Werbekampange für ein Mobiltelefon aller Zeiten und jeder macht mit weil die Umsätze eh schon schwinden und das Iphone der Heilsbringer ist- der Kunde kauft für 600 Ocken ein Telefon oder schliesst 50 Euro- Verträge ab.
Findet jemand noch einen Handyladen ohne komplette Apple- Dekoration? Wohl kaum.

So. nach dieser Marktüberflutung bringe ich ein IPhone 5 mit eben jener ISim und kaufe eventuell ein paar europäische Provider (ala SimYo) auf falls die Netzbetreiber Apple als Provider nicht zulassen- 50 Mrd. sind ja in der Barkasse.
Dieses Gerät verkauf ich dann über meine Stores oder Onlineshop weil mittlerweile einfach JEDER ein IPhone haben muss (Werbung).

Die Händler sind die angeschmierten und die Netzbetreiber welche dem IPhone als Heilbringer hinterhergehechelt haben ebenso, aber: zu spät.

Und der Witz ist: es wird niemand auf die Straße gehen oder zum Boykott aufrufen weil das IPhone einfach sooooo geil und die ISim sooooo supi ist.

Wartets ab. So kommts.
 
Oben