Nazi-Apps im Android Market: Muss Google besser kontrollieren?

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
In der Vergangenheit wurde viel über die konfuse Zulassungspolitik von Apple bei Programmen für den App Store berichtet. Als Gegenentwurf dazu wird meistens Googles Downloadplattform Android Market genannt, auf der kaum zensiert wird. Doch zu wenig Kontrolle ist auch nicht immer gut, wie jetzt Nazi-Programme zeigen, die den Android Market erobern.[...]

Lesen Sie den Beitrag: Nazi-Apps im Android Market: Muss Google besser kontrollieren? auf AreaMobile.
 

Noticed

Bekanntes Mitglied
"Das ist zwar außerhalb von Deutschland nicht verboten, aber diese Inhalte sollte es im Android Market trotzdem nicht geben - die Werbung für Hass und die Anstiftung zur Gewalt sind in den Nutzungsbestimmungen eindeutig untersagt."

Naja, ob nen Hintergrundbild und nen paar Icons jetzt zu Gewalt und Hass aufrufen?

Da fallen Killerspiele schon eher drunter ;)
 
...? wenn IRGENDWER stellvertretend für gewalt und hass steht, dann doch wohl der lustige addi und seine bande...! was hat sowas überhaupt als wallpaper o.ä. im market zu suchen?!? mit "weiterbildung" oder "historischem interesse" kann man das wohl nicht erklären...
 

Mokujin

Mitglied
Die wollen nur spielen... eigentlich eher so'ne Art Folklore mit Schnitzeljagd. Als nächstes dann live wallpaper vom brennenden Warschau.. .
Der Nachteil von offenen Systemen. Aber passiert ja auch woanders.
 

Noticed

Bekanntes Mitglied
"was hat sowas überhaupt als wallpaper o.ä. im market zu suchen?!? "
Manche Leute mögen sowas anscheinend.

Ich bin auch kein Fan davon, aber wenn man erstmal Anfängt zu zensieren, kann das ganz schnell nach hinten losgehen.
Dann werden erst rechte Apps gesperrt.
Dann linksextreme.
Dann Politische.
Dann Fundamentalistische.
Dann Religiöse.
Dann welche mit Erotischem Inhalt.
Und dann kann man sich auch nen IPhone holen ;)

BTW: Geiler Nickname!
 

Mokujin

Mitglied
Zensur ist gefährlich.. klaro. Aber es gibt Grenzen. Z.B. wenn man versucht die Welt zu erobern und/oder 50 Millionen Tote verursacht. Da hab ich dann kein Problem mehr mit ner fixen Löschung.

Einfach ans Grundgesetz halten, da ist eigentlich alles geregelt.
 

Handyonkel

Mitglied
Schon komisch
der größte Datensammler der Erde ist nicht in der Lage seinen Marketplace unter Kontrolle zu halten??? Ach ich liebe diese Unlogik!

@noticed

der war gut mit dem iphone:)
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
hmm aber mal zur klarstellung ne......

weder das buch.... noch irgendwelche symbole und bilder sind in DE verboten..... lediglich die öffentliche vorführung und verkauf sind verboten.....

in den appstore darf sowas nicht das stimmt aber heder dürfte sich das selber auf das handy kopieren und einstellen und keiner kann was sagen..... genauso kann jeder seine wohnung mit hakenkreiztapete pflastern, solange es von draußen nicht gesehen werden kann.....

und das krasse ist.... sogar die erste strophe vom "Lied der Deutschen" darf gesungen werden und steht nicht unter strafe!!!

aber nur zur info.... nein ich bin nicht rechts aber mein bester freund hätte sich über die apps gefreut xD
 

zwerge198

Mitglied
Also...

...nur mal so nebenbei: Das "Hakenkreuz" ist eigentlich das keltische Sonnensymbol, nur wusste der Österreicher wohl nicht das es gerade gehört.

Und an alle die sich aufregen: Mein Gott, es war grausam und schlimm, aber es ist vorbei, wir haben uns genug geschämt. Wichtig ist die geschichtliche aufarbeitung um sowas wieder zu verhindern, aber diese ständige Panik vor allem was auch nur ein bisschen rechter als die Mitte ist, ist überzogen und albern!
 
M

Mobilefreak

Guest
@ zwerge198 und alle anderen, die sich nicht mal ein bißchen aufregen

Jeden Tag ein wenig mehr rechts und schon ist man ganz am Rand!

...man sollte solche Dinge nicht ignorieren...klar ist die Sache vorbei und die heutigen Deutschen können nichts dafür, aber sollte man es herunterspielen?

Bilder und Symbole von Hitler und des Nazi-Regiemes gehören einfach nicht auf Handy sondern in den Müll oder Geschichtsbücher!
 
M

marcodoncarlos

Guest
ja sowas gehört nicht in den android market oder sonst wo hin.
und bitte kommt nicht das zensieren das zensieren und irgendwann hat man ein apple phone.
hallo gehts noch.
es gibt dinge die gehören sich nicht, ansonsten zieht eure hose runter und uriniert bei euch zuhause auf den boden, bei der arbeit auf den tisch vom chef. sowas gehört sich auch nicht, das heisst nicht wenn sowas verboten wird, das andere sachen zensiert werden.

aber gewalt an menschen sowie tieren, kinderpornographie und rechtsextreme sachen dürfen einfach nicht sein.
 

sbob

Neues Mitglied
Oh man, böses Google

http://www.iphone-ticker.de/2010/01/30/imussolini-nummer-1-im-italienischen-appstore/

Apple is genau so toll!
 

Mokujin

Mitglied
@zwerge198: Zitat: „diese ständige Panik vor allem was auch nur ein bisschen rechter als die Mitte ist, ist überzogen und albern!“

Naja, hier geht’s um Hitler-Wallpaper und Swastika-Icons, die sind nicht “ein bisschen rechter als die Mitte“. Keine kleine Provokation oder Gedankenlosigkeit, sondern einfach nur mächtig dämlich und in der Summe gefährlich. Diese Dinge stehen für industriellen Massenmord, organisierte Dummheit und kleine tobende Männchen mit albernem Schnurrbart.

Und niemand hat vor sich für etwas zu schämen was Jahrzehnte vor seiner Geburt passiert ist. Wie auch.
War doch auch nie topic?

Hier geht’s nur um Dreck der auf den Müll gehört und nicht in den Android Market, und um die Angreifbarkeit von offenen Systemen (aber wie ja oben oder bei sbob steht: restriktive Systeme bieten auch keinen perfekten Schutz).

@tbd: die Aussage deines Posts erschließt sich mir nicht völlig? Sorry, keine Kritik an dir, aber willst du uns damit sagen, dass dein bester Freund ein Idiot ist?
 
M

Macianer

Guest
An diesem Beispiel offenbart sich die Problematik eines erdumspannenden Internets. Zwar ist in DE der Verkauf und die Zurschaustellung von Nazisymbolen in der Öffentlichkeit verboten. In anderen Ländern -und ganz zuvorderst in den USA- gelten derartige Verbote jedoch nicht.
Nun, der Android Market IST ein internationaler Marktplatz, der zudem auf amerikanischen Servern und nicht auf deutschen gehostet wird. Und genau da liegt der (juristische) "Hase im Pfeffer."
Im Übrigen finde ich es, höchst widersprüchlich oder aber doch zumindest bemerkenswert, wenn einige in diesem Zusammenhang von Google lautstark eine Zensur fordern und in einem anderen Thread hier im Forum ebenso laut kreischend losheulen, wenn ein anderes Unternehmen entscheidet, daß es ein bestimmtes Produkt nicht mehr in seinem Webshop verkaufen will. 8-| ?-)
 
Oben