• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Navigon: Offline-Navigation für Windows Phone 7 angekündigt

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
Auf der IFA hat der Navigations-Spezialist Navigon angekündigt, zukünftig eine Offline-Navigationslösung auch für Windows-Phone-Geräte anzubieten. Die neue App soll darüber hinaus auch die neuen Funktionen für das sich schon in den Startlöchern befindliche Mango-Update des mobilen Betriebssystems von Microsoft unterstützen.[...]

Lesen Sie den Beitrag: Navigon: Offline-Navigation für Windows Phone 7 angekündigt auf AreaMobile.
 

dpbenne

Neues Mitglied
Frage

@Areamobile:
Zeigt auf der IFA kein Hersteller außer HTC ein neues WP7 Gerät? Das ist ja traurig. Dass wir auf Nokia warten müssen ist ja klar, aber was ist mit LG, ZTE, Samsung unf dem Rest???
 

GrandmasterFlash

Neues Mitglied
Angekündigt? Also mein WP7 Navigon funktioniert schon offline. Klar muss ich mir die Karten Online laden, aber wenn ich sie erstmal auf dem Handy habe läuft es offline.
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
"gibts doch dank nokia eh bald für lau.."

Na das wär doch mal etwas was man als Verkaufsargumnent auch in Deinen augen für WP7 sehen könnte.

allerdings glaube (und hoffe ich) das Nokia diesen bekloppten Irrweg des Verschenkens einer wirklich nicht schlechten Leistung verlässt und wieder Lizenzen verkauft. 20,- täten niemand weh- und selbst bei "nur " 1 Mio Geräte pro Monat

Leistung MUß Geld kosten- auch wenn es für den Konsumenten....
 

Arminator

Aktives Mitglied
"Leistung MUß Geld kosten"
Wirst ja wohl nicht im ernst glauben dass die was verschenken? Deren model beruht darauf dass sie mehr Geräte verkaufen dank "kostenloser" navigation, um sich das Geld dort wieder zu holen. Wenn sicher wär dass sie mit kostenpflichtiger navigation mehr verdienen würden, dann würden sie es sicher auch so anbieten.
Der markt ist aber derzeit nunmal so wie er ist, da bringen auch hehre Grundsätze nichts.
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
arminator

jetzt machst du dir deine Denke etwas einfach.

Nokia hat damals in einer Panikaktion begonnen eine Leistung zu verschenken die für einen Großteil ihrer Nutzer irrelevant und wenig kaufentscheidend ist, für den anderen Teil ein echter Mehrwert für den man auch mal gern 20, 30 Euro mehr bezahlt.

Verkauft wurden die Nokiahandys zuletzt über den Preis.

Nokia hat sich mit Sicherheit für diese Fehlentscheidung schon xmal selbst in den A... getreten- und hat jetzt mit wp7 die chance diesen lapsus wiedergutzumachen.
Nokia maps als app... für markenfremde wp7 für 40,- euro, für Nokianutzer 20,-...z. B..

"Wenn sicher wär dass sie mit kostenpflichtiger navigation mehr verdienen würden, dann würden sie es sicher auch so anbieten."
Eie einmal getätigte Entscheidung mal schnell wieder zurücknehmen...so einfach ist das nunmal nicht.

Zum Markt gehört nunmal auch die BWL...etwas muß sich für den Anbieter rechnen.

Navigon, tomtom, igo...alle offline navis kodsten Geld. Warum dann der (hirnlose)Sonderweg Nokias.
 

chief

Bekanntes Mitglied
@boca
Eher für Nokia Nutzer kostenlos.
Mit irgendwas müssen Sie sich von HTC, LG, Samsung und dem Rest der noch aufkommenden Hersteller hervorheben.
 

Arminator

Aktives Mitglied
"Großteil ihrer Nutzer irrelevant"
Das sehe ich ganz anders, denn ob die verbraucher es tatsächlich auch nutzen oder nicht, "gratisnavigation" ist ein zauberwort in der Vermarktung, da verkauft sich das teil gleich viel viel besser.
Außerdem muss man mal klar sehen dass z.B. android auch Gratisnavigation anbietet, und ich bezweifel stark dass nokia sich einen gefallen tut die navigation wie kostenpflichtig anzubieten. 20€ wären es wenn es nur wenige kaufen würden, da es aber derzeit alle "kaufen" ist der preis der aufs gerät draufgeschlagen werden muss verschwindend gering.

Wie du schon gesagt hast, die nokiageräte verkaufen sich eh über den preis. Ich bezweifel stark dass sie sich so sehr besser verkaufen wenn sie ein paar wenige euro (wenn überhaupt) teurer werden, dafür aber ein elementarer feature wegfällt, bzw. kostenpflichtig wird.

Navigon und tomtom sind für nokia keine konkurenz, sondern das kostenlose google maps von android ist der maßstab an dem sich nokia messen lassen muss.

Nokia hat keine andere wahl als die navigation kostenlos anzubieten, ansonsten verlieren sie noch mehr kunden an android, da gibts das nämlich umsonst.
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
boca
wieder bin ich, und ein paar andere in meiner umgebung nicht dier grossteil.
die haben sich wegen dem navi (als mit kaufentscheidend) für nokia entschieden ;-)

"Nokia maps als app... für markenfremde wp7 für 40,- euro, für Nokianutzer 20,-...z. B.."
-->wäre vertretbar, auch chiefs ansatz, aber obs so kommt, oder ob nokia seine maps an WP7 "verschenken muss", keiner weisses...

""gratisnavigation" ist ein zauberwort in der Vermarktung, da verkauft sich das teil gleich viel viel besser"
-->ich habs miterlebt ;-)
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
siehate- seh ich anders.

googles offboard navi wurde von nokia irrtümlich als konkurrenz wahrgenommen-navigon etc sind aber das vergleichbarere produkt.

und mal hand aufs herz-20,- zusatzbeitrag für die wirklichen nutzer dieses features schrecken nicht vom kauf ab- dafür jann man die nackte version für die preisgeier billiger verschleudern.

ich selber habe ein sgs 2- aber zum navigieren nehm ich alk copilot- rat mal warum.
kene auch niemabden der die goigle navigation nutzt.
 

chief

Bekanntes Mitglied
@boca

Ich mein 20€ wäre echt nicht viel aber wie soll sich dann Nokia vom rest absetzen können? Wenn nicht durch kostenlose Navigation.

Warum ist denn in deinen Augen die Google Navigation keine Konkurrenz?
Gut man braucht (noch) eine Datenverbindung aber ansonsten sehe keinen Grund warum das nicht so ist.

Es wird auch sonst zu schwer, meiner meinung nach, verlorene Kundschaft zurück zu gewinnen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Arminator

Aktives Mitglied
Boca ich glaube du verkennst völlig die derzeitige marktsituation.

Mittlerweile bekommt man aus verschiedensten Richtungen Gratisnavis hinterhergeworfen. Bei Tcom bekommt man z.B. Navigon umsonst, bei android bekommt man google maps, welches sehr wohl ein konkurenz ist, da es sich mittlerweile als onboard lösung anbietet.

"kene auch niemabden der die goigle navigation nutzt."
So ist das mit subjektiven eindrücken, die geben nicht die lage der welt wieder.

Wenn nokia das gratisnavi streicht, stirbt ein guter punkt doch noch zum Nokia zu greifen. Da ist ja klar dass der kunde zum android greift wos gmaps umsonst gibt.
Dass gmaps kein highend navi ist, ist auch klar, aber das ist die nokianavigation auch nicht. Wer wirklich was wertiges möchte, der greift sowieso zu tomtom oder navigon.
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
chief

design, haptik, image....

sollte nokia wieder den weg gehen wollen über den preis bzw mehr leistung für weniger geld können die gleich zumachen- das können asiaten billiger
 

chief

Bekanntes Mitglied
@boca

design
ist geschmackssache

haptik
Da bin ich mal gespannt. Habe hier ja noch ein N8 was in punkto verarbeitung und material wirklich nicht schlecht ist.
Habe auch seit gestern ein HTC Mozart und muss sagen das sich es in diesen beiden Punkten nicht vor dem N8 verstecken muss.

image
mit dem kostenlosen navi, ja
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
arminator

nee.... verkenne ich nicht.

bei tcom bekommst du eine abgespeckte variante von navigon mit karten von d a ch kostenlos- alles andere musst du bezahlen.

das alleinstellungsmerkmal!! weltweite navigation kostenlos zu stellen ist idiotisch- es sei denn ich kann die gerätepreise erhöhen. für viele ist aber ein navi für z. b. die usa interssant- wieso also dafür indirekt bezahlen. ob ich jetzt diekosten auf die gerätepreise umlege oder linzenzen verkaude- das zweitere ist bedarfsgerechter und bringr auch dem kunden vorteile.

ich weiß das subjektive eindrücke nicht repräsentativ sind- aber was bringt mir als deutschem eine offboardlösung wenn ich in a unterwegs bin.

wenn nokia für das c7 statt 300,- mit kostenlosem navi 300,- ohne, 320 mit verlangt bricht die welt zusammen??? sorry- glaubste doch selbst nicht
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
"Wenn nokia das gratisnavi streicht, stirbt ein guter punkt doch noch zum Nokia zu greifen"
-->jepp auch ein arbeitskollege sucht ein günstiges handy inkl gratis fussgängernavi, da hat der derzeit das 5230 im auge. nein er ist sonst kein billigheimer, er ist ipad2-besitzer ;-)
ein high-end smartphone mit all seinen möglichkeiten braucht er garnicht, nur telen, simsen und navi

""kene auch niemabden der die goigle navigation nutzt."
So ist das mit subjektiven eindrücken, die geben nicht die lage der welt wieder"
-->und ich dacht schon, mir fällts als einzigem bei boca auf ;-)
 
Oben