• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Nach Sonderkündigung, Miethandy behalten?

TheM

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

ich hab die Möglichkeit meinen Mobilfunktarif per Sonderkündigung zu beenden, dieses ist auch vom Provider so bestätigt.

Jedoch mit diesem Vertrag wurde auch ein Miethandy an mich ausgegeben.

Bei subventionierten Geräten kann man diese im Fall einer Sonderkündigung behalten, aber wie sieht es bei Mietgeräten aus?

In meinem Fall hätte ich das Miethandy nach Vertragsende mit dem sogenannten "Treue-Gutschein" auslösen können und somit auch behalten!

(Treue-Gutschein entspricht dem Restwert des Handys nach 2 Jahren, mit diesem wird das Gerät sozusagen gekauft)

Gibt es da einen Anspruch für mich? Gibt es da schon ein rechtsurteil zu?

Ich habe nun einige Foren und Beiträge gelesen, aber dieser Fall war so noch nicht dabei.

Freue mich auf kompetente Antworten und vielen Dank für die Mühe.

PS: Natürlich habe ich beim Provider nachgefragt, jedoch konnte man mir keine Antwort geben.

LG

TheM
 

chief

Bekanntes Mitglied
Diese Frage kann ich dir auch nicht beantworten. Ich denke, dass es auch davon abhängig sein könnte, wie lange du den Vertrag und damit dieses Miethandy hattest.

Ansonsten, einfach Kündigen und abwarten was damit passiert. Ob sie es nun zurückfordern, du es behalten darfst oder die Option das du noch X € zahlst und damit hättest du es ausgelöst.
Hast du mal in den AGB geschaut, für solch einen Fall? Da müsste doch drin stehen, wie damit zu verfahren ist.

Ansonsten stellt sich mir die Frage, warum du ein Sonderkündigungsrecht hast? Irgendeinen triftigen Grund wird es da ja geben. Mir stellt sich nicht die Frage, was nun mit dem Telefon ist, wenn ich vor den 2 Jahren aus dem Vertrag komme.
 

REhuus

Mitglied
Bei welchem Betreiber bist du denn? Treue-Gutschein klingt für mich nach Base/E-Plus. Richtig?

Das Problem bei Miethandys ist, dass diese an den Vertrag gekoppelt sind und hier andere rechtliche Voraussetzungen bestehen.

Wenn du es im Shop abgeschlossen hast, würde ich dort unverbindlich anfragen (auch wenn die sich sicherlich an ihre Händlerhotline wenden dürften).

Je nach bemessenem Restwert und Restlauflänge des Vertrags würde ich bei einer angeforderten Rückgabe eine Erstattung verlangen. Generell würde ich die Sonderkündigung (wenn dieses Anrecht tatsächlich gegeben ist) einzig auf den Tarif beziehen. Der Mietvertrag ist davon gesondert, aber sicherlich nicht alleinstehend.

Ohne weitere Infos von dir kann man dazu aber eh kaum sinnvoll etwas sagen.
 

TheM

Neues Mitglied
Ich bin mir nicht sicher welche weiterführenden Informationen erwartet werden.

Wo der Vertrag geschlossen wurde spielt keine Rolle! Der Shop ist auch nur ein Verkaufskanal, meist sogar der Schlechtere.
Welcher Provider ist auch egal (ja, Base!) da die Gegebenheiten mit dem Treue-Gutschein eingangs erwähnt worden sind.

Richtig: Der "Mietvertrag" ist an den Tarif gekoppelt, somit stellt sich mir nicht die Frage nach Kulanz, sondern nach dem Recht oder eben der Pflicht das Gerät dementsprechend zu behalten oder abzugeben.

Auch der Sonderküdigungsgrund ist nicht relevant, hat jedoch nichts - sollte es von Bedeutung sein - mit dem Gerät zu tun.

Natürlich möchte ich das Gerät behalten, sollte eine weitere Miete akzeptiert werden (und hier habe ich dutzende Beiträge gelesen das dieses nicht geht, schon rein technisch von Base nicht) ist für mich alles fein.

Ich möchte jedoch vermeiden das Gerät abzugeben ODER diese sogenannten "Schadensersatzforderungen" zu erhalten. In diesen netten Schreiben wird man dazu verdonnert die Summe, der bis zum Laufzeitende angefallen Miete auf einmal, zu bezahlen.

Vielen Dank schonmal bis hier her!

LG

TheM
 
Zuletzt bearbeitet:

REhuus

Mitglied
"Wo der Vertrag geschlossen wurde spielt keine Rolle! Der Shop ist auch nur ein Verkaufskanal, meist sogar der Schlechtere.
Welcher Provider ist auch egal (ja, Base!) da die Gegebenheiten mit dem Treue-Gutschein eingangs erwähnt worden sind."

Erwartest du bei dem Tonfall wirklich, dass noch jemand versucht, deine Fragen zu beantworten? Mein Hinweis war nicht ohne Grund. Und erwähnt hast du zu den Begebenheiten eben fast nichts, deswegen haben wir nachgefragt. Niemand hat hier Lust auf Ratespiele und noch weniger Lust auf "Tut nichts zur Sache".


"Richtig: Der "Mietvertrag" ist an den Tarif gekoppelt, somit stellt sich mir nicht die Frage nach Kulanz, sondern nach dem Recht oder eben der Pflicht das Gerät dementsprechend zu behalten oder abzugeben."

Lies es doch in den AGBs nach. Allein daraus ergeben sich doch deine rechtlichen Ansprüche. Jedenfalls insofern, wie die AGB wasserfest sind und der Punkt geregelt ist.


"Natürlich möchte ich das Gerät behalten, sollte eine weitere Miete akzeptiert werden (und hier habe ich dutzende Beiträge gelesen das dieses nicht geht, schon rein technisch von Base nicht) ist für mich alles fein."

Richtig. Das geht rein technisch in der Tat nicht. Alle anderen Ideen dazu wären abhängig vom ursprünglichen Tarif und einer Kulanz seitens Base.


"Ich möchte jedoch vermeiden das Gerät abzugeben ODER diese sogenannten "Schadensersatzforderungen" zu erhalten. In diesen netten Schreiben wird man dazu verdonnert die Summe, der bis zum Laufzeitende angefallen Miete auf einmal, zu bezahlen."

Ja und wo ist jetzt das Problem? Wenn du einen Tarif mit Kaufhandy +10 vorzeitig beendest, so musst du die restlichen Raten (also +10) ebenfalls auf einmal bezahlen. Einzig wenn die Kosten für das Handy nicht gesondert ausgewiesen sind, musst du bei einem vorzeitigen Vertragsende auch keinen Abstand zahlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben