Nach Frequenzversteigerung: Deutsche Telekom verspricht 10 Mal mehr Bandbreite

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
Die Deutsche Telekom musste bei der Mobilfunkversteigerung sogar noch weniger investieren, als ihr Konkurrent Vodafone. Ihre neuen Frequenzen wird sie vor allem für LTE nutzen, denn mit dem neuen Funkstandard sollen fünf bis zehn Mal höhere Bandbreiten als bisher möglich sein. Das Erlebnis des mobilen Internets werde das gleiche Niveau wie das Surfen zu Hause über DSL erreichen, versprechen die Bonner.[...]

Lesen Sie den Beitrag: Nach Frequenzversteigerung: Deutsche Telekom verspricht 10 Mal mehr Bandbreite auf AreaMobile.
 
S

sonyon

Guest
jaja die Telekom

10 mal mehr Bandbreite und dann sicher noch weniger inklusive Traffic, wie bei den ganzen Firmen so üblich. Also blanke Augenwishcerei weil es ja eh keiner Ausnutzen kann.
 
A

Anonymous

Guest
hab ja keine ahnung aber ich frag mich halt woher nun die telekom das geld nimmt um überall LTE geräte aufzustellen wo doch die ganze zeit auch kein geld da war um die weißen flecken mit dsl zu versorgen???
 

Mööp90

Mitglied
Das Geld für den DSL-Ausbau kann ja da gewesen sein, allerdings müssen auch die Kommunen einen Teil beisteuern. Und wenn die selbst kein Geld haben, kann eben dort auch nicht Ausgebaut werden.
 
A

Anonymous

Guest
Da die Mobilfunkunternehmen die LTE-Frequenzen ja nun viel günstiger bekommen haben als die damals sauteuren UMTS-Frequenzen, hoffe ich, dass LTE-Tarife dann auch entsprechend günstiger werden ...
 
V

Vitnir

Guest
richtige Richtung

wenn sie denn nun auch endlich mal echte Flatrates für Smartphones anbieten und keine die dann gedrosselt werden , wäre dies schon mal ein Schritt in die richtige Richtung.
 
Oben