Nach Frequenzauktion: E-Plus will LTE-Konkurrenz mit Billigangeboten herausfordern

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
Deutschlands drittgrößter Mobilfunkanbieter E-Plus ist bei der gestern beendeten Versteigerung der begehrten Frequenzen im 800-Megahertz-Bereich leer ausgegangen. Mehr als 500 Millionen Euro wollte er nicht ausgeben, um eines der sechs Pakete zu ersteigern. Ob das eine kluge Entscheidung war, muss sich noch herausstellen. LTE ist auch mit anderen Frequenzen möglich.[...]

Lesen Sie den Beitrag: Nach Frequenzauktion: E-Plus will LTE-Konkurrenz mit Billigangeboten herausfordern auf AreaMobile.
 

Die-Tec

Mitglied
ja so inetwa hatt ich das schon von eplus gedacht, billig die netze da ausbauen wo es effektiv die meisten kunden gibt, allerdings ists schade das sie den telefonausbau net weiter vorrantreiben. Eplus @home in germany: 1balken grade so .. iphone nicht in der docking station = kein empfang .. iwie schade xD aber naja :p
 
A

Anonymous

Guest
Seid ihr euch da sicher? Eplus kann nicht einfach in die Großstädte gehen und LTE ausbauen. Die haben schließlich keine 800 Mhz Blöcke ersteigert die für LTE nötig sind. Sonst hätte das doch jeder getan. Wo ist da die logik? Der Beitrag ist einfach nur purer Schwachsinn. Man versucht Eplus Erfolgslosigkeit bei der Auktion als Erfolgreich zu verkaufen. Eplus wird bald vom Markt verschwinden, da sind sich alle Experten sicher. Außerdem hört sich das total falsch an, Eplus würde 90% der Bevölkerung mit GPRS, EDGE und UMTS versorgen. Bei dem Satz denkt man es gibt wirklich viel UMTS, dabei ist Eplus der Anbieter der die schlechteste Datenversorgung anbietet. Bei denen hat man fast nur GPRS oder EDGE. Paar wenige Großstädte haben bisschen UMTS, dann aber meistens kein HSDPA. Eplus ist einfach nur ein Saftladen und hängt der Konkurrenz Jahre hinterher.
 
@ "purer Schwachsinn":

Die Einschränkung, dass zuerst die ländlichen Gebiete versorgt werden müssen, gilt nur für die digitale Dividende bei 800 Megahertz.
 
Breitband für alle

Die Digitale Dividende soll dafür sorgen, dass die weißen Flecken auf der deutschen DSL-Landkarte verschwinden. Denn die ehemaligen Rundfunkfrequenzen sind primär dafür gedacht, das schnelle Internet per Funk auch auf das flache Land zu bringen, wo noch immer viele Nutzer im Schneckentempo surfen müssen. Erst wenn die ländlichen Regionen mit schnellen Netzanschlüssen versorgt sind, sollen nach dem Willen der Bundesregierung auch andere Regionen vom Mobilfunkinternet profitieren.

http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/4/0,3672,8061956,00.html
 
F

F..

Guest
@ den eplus-hasser

1. die anderen frequenzen können AUCH für LTE genutzt werden, allerdings hat der 800Mhz-Block eine wesentlich höherer Reichweite, sodass der Anbieter weniger Masten bauen muss, bzw. der Kunde sehr Flächendeckend LTE-Empfang hat.

Der Artikel ist RICHTIG und was Eplus macht, macht schon Sinn. Die können jetzt schon anfangen LTE in den Städten auszubauen. Nur werden deren Kunden auf dem Land nie vernünftigen Empfang haben, weil dort deren Netz nciht abgedeckt ist.

2. da steht ODER und nicht UND
also ist die 90% angabe durchaus richtig.

Fazit:

1. Wenn mein keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten!

2. Lern mal vernünftig lesen ?!


@ topic:
ich kann die taktik von eplus nachvollziehen. bestätigt aber nur das image des billig-netzes.
aber ökonomisch macht das sinn.


mfg
F
 
A

Anonymous

Guest
E-PLUS ist fast so billig wie O2 blos das o2 das bessere netz hat. die müssten da um die hälfte billiger werden.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
So ein schmarrn, O2 hat zwar das schnellere Netz, aber eine viel schlechtere Abdeckung. Deswgen ziehe ich E-Plus doch vor. Lieber überall etwas langsamer als kaum wo richtig schnell.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Ja Theoretisch, dann schau dir mal die Netzabdeckuns-Karte an und schalte mal auf Indoor-Abdeckung um, dann wird auf einmal viel weiß.
Ich rede hier nicht von Theoretischen Zahlen sondern von tatsächlichen Erfahrungen. Als es noch D1-Roaming gab war O2 in der Tat interessant, aber jetzt nicht mehr.
 
S

saibot

Guest
was für ein quatsch. lte hängt NICHT an der 800 mhz frequenz!
die ersteigerer der 800 mhz frequenzen MÜSSEN diese erst dort einsetzen wo noch "weisse flecken" sind (was auch immer das heisen mag). das hat nichts mit lte zu tun. lte ist nur eine neue technik für die es noch nicht mal handys gibt. das dauert eh noch paar jahre bis sich das duchsetzt.
ich hoffe jedenfalls das grps dann bald durch umts ersetzt wird und lte das neue umts wird.
aber wer weis das schon. wir werden sehn.
sicher hat vdf die bessere abdeckung aber keine vernünftigen angebote für meine ansprüche. dann lieber etwas langsamer aber günstiger. BLAU!
 
Oben