Mozilla Seabird: Das Science-Fiction-Handy

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
Die Mozilla Foundation, die unter anderem den Firefox-Browser entwickelt, hat im Rahmen ihres Projektes Concept Series dazu aufgerufen, Szenarien für die Zukunft des Internets zu entwerfen. In diesem Rahmen stellte der Designer Billy May mit dem Seabird seine Vision für das Handy der Zukunft vor.[...]

Lesen Sie den Beitrag: Mozilla Seabird: Das Science-Fiction-Handy auf AreaMobile.
 

ColorMe

Mitglied
naja

meins ist es ja nicht. weder die technik welche drin steckt, noch das design. allein das ich hinten eine riesige öffnung habe, welche somit zum verschmutzen ja regelrecht predistiniert ist, halt ich für äußerst undurchdacht.
das konzept mit der tastatur ist ansich nicht schlecht, doch müsste das licht in einem solchen winkel eingestrahlt werden, dass man beim tippen nur extrem kurz andere tasten verdeckt. das ist bis heute noch keinem gelungen. versuche gab es dabei aber schon genug ^^
klinken stecker an der seite ist auch nicht so meins. da bleibt man doch ständig dran hängen...
so genug gelästert^^
 

DDD

Aktives Mitglied
Auf den ersten Blick schickes Smartphone. Allerdings ist es oben so Fett so das dies das ganze Design zerstört.
 

Damien White

Mitglied
lol, wieder so eine...

"Ich hab das Design entwickelt, für die technische Umsetzung sind andere zuständig"

Schnappsidee von irgend einem Möchtegerndesigner... naja, immerhin besser als das Wasserhandy.
 

salamanca

Mitglied
Das ist eine Konzeptstudie, eine Vision. Man braucht nun mal Visionen um etwas zu etnwickeln ;)
Wie bei Automobilen auch sollen die Konzeptstudien lediglich Möglichkeiten und zukünftige Richtungen (Design, technische Aspekte) aufzeigen.
 

ullumulu

Aktives Mitglied
Studien sind der Grundstock

für weiterentwicklungen. Erst wenn sich einer was ausgefallenes und scheinbar unmögliches Ausdenkt...das reizt andere es in die Realität umzusetzen. Und meistens kommt es dannn wirklich.

Oder glaubst du das die leute 15Hundert gedacht haben das wir heute mit Flugzeugen und Helikoptern und Raketen rumfliegen werden!? Sicher nicht..es waren Utopien! Heute stinknormal ;)
 

Damien White

Mitglied
Mag sein, nur sich für irgend ne sinnfreie Gedankenskizze feiern und selbige gleich patentieren zu lassen finde ich unter aller Sau.


Aber hey, mir kam grad die Idee eines handys, dass man mit drei Handgriffen in einen schicken Motorroller und mit drei weiteren in einen privatjet, komplett mit sexy Stewardes, umbauen kann. Ich hab zwar keine Ahnung, wie das funktionieren soll, aber für die Entwicklung der technologie sind eh andere zutändig. Bekomm ich jetzt auch ne eigene News für dieses atemberaubende und weltbewegende Konzept?
 

salamanca

Mitglied
@Damien

Im Gegensatz zu dir verwendet der Designer hier nur Technologien, die es bereits gibt. Pikoprojektoren bzw. projezierte Tastaturen gibt es bereits. Ebenso gibt es schon sehr Erfolgreiche kommerzielle System, die Bewegung im Raum erfassen können (Nintendo Wii). Nichts von dem ist also "ersponnen".
 

Damien White

Mitglied
Es gibt auch Motorroller, Privatjets und gut aussehende Stewardes, nix von dem von mir aufgezählten ist neu. Es fehlt lediglich etwas Anpassung seitens der Hersteller.
 

salamanca

Mitglied
Auch wenn es unsinnig ist:
Weder Motorroller, Flugzeuge noch Stewardessen können im Hosentaschenformat transportiert werden (zumindest nicht im Ganzen). Pikoprojektoren, projizierte Tastaturen und die Bewegungserkennung schon.
 

Damien White

Mitglied
Es ist momentan ungefähr so realistisch wie zwei Bewegungssensoren und zwei Beamer un einem erart kleinem Gerät unterzubringen, mal von der Temperaturentwicklung abgesehen ist die hierfür notwendige Miniaturisierung noch nichtmal im Ansatz so weit.


Aber hey, hauptsache einer kann sich solchen Müll ausdenken.
 

stephan3572

Mitglied
putzige idee und tolles desing.

Aber wenn die technik dafür soweit ist,
haben wir längst sprachsteuerung und
aufrollbare touchscreenfolien ......

1. Sprachsteuerung für das telefonknöpfchen im ohr
2. aufrollbare touchscreenfolien für den internetzugang....



Aber schicke idee .......
 

Pascalus

Neues Mitglied
Meine Güte lasst es doch mit dem unrealistischen.

Dazu sag ich nur
"Die EIsenbahn bewegt sich mit 20km/h. Jeder Person, die sich mit einer solchen Geschwindigkeit fortbewegt überschreitet die Grenzen des Menschen und wird mit der Zeit daran versterben"

Und isses so? Nein. Also warum sollte diese fantastische Idee nie umgesetzt werden?

Außerdem glaube ich kaum, dass der Sprachsteuerung die Zukunft gehört.
 

Birk

Aktives Mitglied
@Pascalus

Dem stimme ich zu. Es geht bei solchen Studien ja nicht um realistisch und unrealistisch, sondern um "Visionen" und "Inspiration".

Wobei das Mozilla-Smartphone ja hauptsächlich schon zumindest theoretisch verhandene Techniken benutzt.
 
Oben