• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Motorola verklagt Apple wegen Verletzung von 18 Patenten

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
Motorola hat Apple in den USA verklagt, weil das Unternehmen mit iPhone, iPad und einigen Mac-Computern angeblich gegen 18 Patente verstößt. Daher verlangt Motorola das sofortige Einfuhrverbot für entsprechende Geräte, außerdem soll der Verkauf bereits importierter Handys, Tablets und Computer eingestellt und Werbung dafür untersagt werden.[...]

Lesen Sie den Beitrag: Motorola verklagt Apple wegen Verletzung von 18 Patenten auf AreaMobile.
 

Birk

Aktives Mitglied
Und wieder ein Strich mehr auf der hübschen Grafik. :)

http://gizmodo.de/wp-content/uploads/2010/10/500x_mobilesuits.jpg
 

Die-Tec

Mitglied
so ne klage dauert nunmal mehrere Monate, wenn nicht sogar Jahre Sven. Kannst das Ergebniss kaum morgen erwarten...
 

Apple Insider

Mitglied
lol... vor Kurzem wird Motorola von Microsoft verklagt und jetzt schon wieder ne Klage.

Motorola vs. Apple!!!

Langsam wird es richtig lächerlich mit den Klagen. Rudelbumsen mit anfassen nenne ich sowas :D
 
M

Mobilefreak

Guest
Vielleicht wäre es besser, wenn alle Hersteller mal sich zusammensetzen würden und ihre Patente wie Karten auf dem Tisch legen.

Anschließend sollen sie alle Patentverletzung ein für alle Mal klären und gegebenenfalls zahlen, wenn Patente verletzt wurden.

Danach sollte sie aber damit aufhören, sich jede Woche ans Bein zu pinkeln!
 

sven89

Gesperrt
vorallem glaube ich bald, das es firmen gibt die patente angeben, die ihnen garnicht gehören...

kann das sein?
 

Marketinghoschi

Aktives Mitglied
@Mobilefreak

Der Kapitalismus kennt keinen Frieden, Freude, Eierkuchen.
Es ist ein einträglicher Teil des Geschäfts und trägt öffters zu Gewinn bei.
 

ullumulu

Aktives Mitglied
Apple ist doch selber schuld

Wer hat den angefangen mit den ganzen unrelavanten Patentklagen alá "Schiebmechanismus" und Player oder Appaussehen? Doch Apple.

Wer komisch ist, muss mit komischen rechnen.

Ich würde grinsen, wenn Apple wirklich seine Produkte nichtmehr vermarkten dürfte...sie hätten quasi ihr eigenes Grab gebuttelt. Welch Ironie! :)
 

Birk

Aktives Mitglied
Haben nicht Apple und Microsoft mal einen Nichtangriffspakt geschlossen?

ZITAT"Vielleicht wäre es besser, wenn alle Hersteller mal sich zusammensetzen würden und ihre Patente wie Karten auf dem Tisch legen."

Geile Vorstellung, Die Patentanwaltmafiosis von allen Parteien mit Patentkarten, die dann wild Patente "tauschen" wie Sammelkartenspieler.

Tausche "Coverflow" gegen "Batterieanzeige" und "Living Wallpapers"! :D
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
manch dinge werden auch unabhängig/ohne wissen voneinander parallel entwickelt.
der, der schneller beim patentamt ist, bekommt wohl den zettel, trotzdem kommt der zweitschnellste auch, und sagt, er habe es erfunden...

tolles beispiel:
der typ der die kontaktlinsen erfunden hat, hatte schlicht keine kohle um dieses patent anzumelden, heute verdienen sich andere dumm&dusslich daran :)
 

Splasher

Mitglied
Ja woher sollte Apple denn auch ihre ganzen Patente haben?

Meint ihr die haben vor 15 Jahren angefangen für die Mobilfunksparte zu entwickeln?

Denke Apple wird da noch ganz ganz ganz böse PAM bekommen - und das zurecht
 
Zu einem Einfuhr- bzw. Verkaufsstopp wird es nie kommen.
Erstmal geht das ganze vor Gericht, und das dauert in solchen Angelegenheiten erfahrungsgemäß oft mehrere Jahre.
Und selbst wenn es dann zu einem Urteil kommt, wird eventuell noch Revision eingelegt.
Und wenn's auch da unglücklich läuft, dann kommt es eher zu einer außergerichtlichen Einigung und die verletzten Patente werden lizensiert.

@Sven:
Nein, die Patente gibt es tatsächlich und die jeweiligen Firmen haben auch die Rechte daran.
Der Grund warum dir das so vorkommt ist, dass das amerikanische Patentamt es ermöglicht auch noch so vage Grundideen zu patentieren.
Man erinnere sich an das Patent einer kleinen Firma, das angeblich durch das Microsoft Office .docx Format verletzt wurde.
Das Patent betraf die getrennte Speicherung und Bearbeitung von Inhalt und Struktur.
Das ist lächerlich allgemein und so kann es vorkommen, dass mehrere Patente das gleiche konkrete Feature abdecken und niemand weiß wem es jetzt wirklich gehört.
 

0211dus

Neues Mitglied
Der Apfel wird immer weiter angeknabbert^^
Langsam macht das Logo einen Sinn ;)

Aber gut möglich, das Apple jahrelang für die Entwicklung des iPhones Patente anderer Hersteller ausgenutzt hat, um den höchstmöglichen Gewinn zu erzielen.

Abwarten was nun geschieht.
 
Das gibt es doch gar nicht, wenn es so weitergeht und immer meht Handyhersteller klagen, meint ihr das dann Apple ergrendwann pleite macht, ich meine schaut mal um welche beträge es immer wieder geht. Es gibt firmen im Handybereich die wären jetzt schon am Ende.
 
Oben