Motorola Heron: Günstige E-Mail-Maschine mit Android im November auf dem Markt?

A

Anonymous

Guest
häääässlich. was sind denn das bitte für minitasten? die kann doch niemand
bedienen. ist das ein werk der tollen designer, die bereits das razr entwickelt
haben und so über den klee belobt wurden? die sollten doch eine zeitenwende bei
moto herbeiführen. moto ist in meinen augen nur noch eine geldverbrennungsanlage
in großem stil. sehr traurig, denn ich fand einige geräte echt gut. vor allem
das v525 und v600 waren klasse. die zeiten sind aber leider vorbei.
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
wollt am anfang noch sagen wo das denn android sein soll denn auf den
screenshots ist WM7 zu sehen.....

aber ob das denn noch rechtzeitig wird? ich
mein november is noch ne weile hin und wer weiss ob moto noch so lange
durchhält.......

aber irgendwie erinnern mich die tasten sehr stark ans touch
diamond unterm display.......
 

SNOK

Mitglied
Und wie immer nur unterer Standard. Aber das ist wohl die Firmenstrategie bei
Motorola und damit sind die Amerikaner wohl auch zufrieden. Für mich ist es
wegen der kleinen Volltastatur unbrauchbar. Ich komme besser mit der Touchscreen
Tastatur zurecht. Ich denke das Handy wird auch gar nicht in Deutschland
(Europa) erscheinen.
 

Onyx

Neues Mitglied
Ich finds nun nicht gerade elegant. Da sieht das pre aber besser aus. "Wlan
fehlt" .Das geht ja garnicht.
 

DeRaaZuul

Neues Mitglied
Sehe ich auch so , häßlich und wenn es eine E-Mail Maschine sein soll , sollten
auch die Tasten größer sein.Ich würde mal sagen Zielgruppe verfehlt :p
 
D

der eine 2009

Guest
Ich finde es Klasse.
Sieht nicht anders aus als die aktuellen HTC Modelle, die
Tasten sind die selben wie beim Q9 und da ging die Bedienung wunderbar.
Lassen
wir uns Überraschen. Hoffentlich bleibt es auch beim Termin, im November.
 
D

Dr Liebermann

Guest
Ich kann die Kritik gar nicht verstehen. Wartet doch erst mal ab.
Für die
Bedienung der Tastatur ist nicht so sehr die Größe der Tasten ausschlaggebend,
sondern der Abstand der oberen Druckfläche zu den übrigen Tasten. Durch eine
sinnvolle Abschrägung oder Abrundung (und dies scheint hier der Fall zu sein)
und optimalem Druckpunkt kann man hier viel rausholen. Und ich habe bereits
viele mechanische Minitastaturen ausprobiert.
Toll finde ich das große Display,
bei den Barrenhandys sind sie bisher meistens nur 2,4", maximal 2,55" groß (z.
B. SGH-i780).
Schade, dass man von WIN auf Android umgestiegen ist. Auch wenn
ich kein großer Fan von Windows an sich bin, arbeite ich viel mit
Excel-Tabellen.
 
Oben