Modu T: Israelischer Hersteller stellt zweites Baukasten-Handy vor

ullumulu

Aktives Mitglied
Falscher Weg.

Kein Android/ IOS .. kein Erfolg.

Muss man, denke ich, ganz klar so sagen.
Nen Mini-Androiden hätte mit sicherheit erfolg.

Den heute ist der App-Erweiterungs-Mark stark gefragt und ist kaufentscheident.
 

Noticed

Bekanntes Mitglied
"Es gibt blut diamanten und es gibt jetzt neuerdings auch bluthandys. Schande jenen die die wirtschaft israels unterstuetzen!"

Was ist denn das für eine saublöde Aussage!
Dann kauf bitte auch nichts "Made in China"!
 

ahref2

Mitglied
Sorry das ist keine bloede aussage wenn du jemals im gaza sreifen usw warst dann wuesstest du was ich meine...
 

Noticed

Bekanntes Mitglied
Genau, und jeder Israelische Unternehmer ist schuld daran. Die sollten Gefälligst Bauern werden -.-"

Sei froh, dass du nicht dort geboren wurdest und nun versuchen musst, nen laufendes Unternehmen auf die Beine zu Stellen...
 

ahref2

Mitglied
Sry das ist wie israelische erdnuesse du kaufst sie unterstuetz damit die wirtschaft und ermoeglichst ein weiteres steinchen einer siedlung. Es geht hier ums prinzip.
 

Noticed

Bekanntes Mitglied
Wendest du dieses Prinzip denn dann konsequenterweise auch auf chinesische Produkte an?
 

ahref2

Mitglied
@cookieman: solange sie nicht als rassistisch (das sind sie nicht!!) Angesehen werden ist das fuer mich ok :p
@ topic: naja wenn die dicke stimmt koents noch praktisch sein...
 

Helbomat

Mitglied
Ein richtiges Baukastenhandy wäre interessant. Coverwechsel, Displaygröße durch Adapter ändern. Tastatur oder ohne auswählen können und und und... Vielleicht ist es irgendwann so weit.
 
Oben