• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Mobiles Breitband: LTE-Ausbau geht voran, E-Plus setzt auf HSPA

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
Die drei Mobilfunkbetreiber Telekom, Vodafone und Telefónica Germany (O2) haben inzwischen in sieben Bundesländern die Versorgungsauflagen im 800-Megahertz-Bereich erfüllt. Nach Tilgung der sogenannten weißen Flecken können die Netzbetreiber jetzt die jeweils im 800-Megahertz-Bereich ersteigerten und für LTE geeigneten Frequenzen für mobile Breitband-Dienste frei nutzen. E-Plus hat derweil von der Bundesnetzagentur die Erlaubnis bekommen, bundesweit seine Frequenzen im 900-Megahertz-Spektrum für schnelleres mobiles Internet via UMTS und HSPA einzusetzen.[...]

Lesen Sie den Beitrag: Mobiles Breitband: LTE-Ausbau geht voran, E-Plus setzt auf HSPA auf AreaMobile.
 

c0stunga

Neues Mitglied
Ich wohne in einem kleinen Dorf und bin voll im Radius von 3 LTE Netzen (T-Mobile, Vodafone, O2). Ich hoffe mal, dass einer der Anbieter demnächst eine Aktion ?* la "Testen sie jetzt 1 Monat kostenlos LTE mit Stick und SIM-Karte" oder so startet. Würde das ganze gerne mal mit DSL vergleichen...
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Ich würde gar nicht lange teste, ich würde es sofort kaufen.
Aber bei uns gibts weder LTE, noch UMTS, noch DSL.
Soviel zum Ausbau der weißen Flecken...

Naja, zumindest bekommt unsere Gemeinde jetzt 100 000 Euro für den Ausbau, aber ob wir da was bekommen ist wieder die Frage, denn wir liegen am Rande der Gemeinde.
Wird immer alles schön in der Öffentlichkeit breit getreten und am Ende bauen sie dann doch nur wieder das aus, was eh schon versorgt ist.
 

Noticed

Bekanntes Mitglied
@PF
"Mindestens 90 Prozent der Haushalte in einer Gemeinde oder Stadt müssen dafür Zugang zum schnellen Internet erhalten."

Da steht doch, das bis zu 10% keinen Schnellen Intenetzugang bekommen müssen. Dass nicht alle auf einmal LTE bekommen war doch von vornherein klar.
 

Gorki

Bekanntes Mitglied
@ PF, mehrere Bekannte nutzen seit diesem Jahr LTE. Die Versorgung davor bewegt sich auf dem gleichen, von Dir beschriebenen Niveau.
Ich wüsste auch nicht das die Gemeinde dafür Geld oder eine Förderung dafür bekam. VDF und T-Mob haben das einfach so gemacht ;).
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Dann hatten sie wohl Glück, bei uns sieht es dderzeit nicht so aus, aber mal sehen.
Zumindest hat so eine kleine Firma bei uns einen Zugang über WLAN ermöglicht, es geht also einigermaßen,ist nur leider schon oft ausgefallen.
 

Gorki

Bekanntes Mitglied
Na ich drück Dir mal die Daumen. Meine Bekannten sind sehr zufrieden und recht Begeistert (Tempo, Stabilität).
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
Betreff LTE kann ich sagen- bin ( sehr) zufriedener LTE-VF Kunde hier in Ufr.

Keine ausfälle...und durchgehend ordentlicher Durchsatz..
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Na dann hoffe ich mal, dass es bei uns auch noch kommt.

Jetzt ist es erstmal eh egal, weil wir unseren Vertrag bei dem WLAN-Anbieter um zwei Jahre verlängert haben. So war er 20 Euro günstiger (statt 49 nur noch 29), was durchaus ein Anreiz war, selbst wenn LTE vor dem Ende der zwei Jahresfrist kommt.
 

Hasbat

Neues Mitglied
Ich brauche kein LTE da es in den meisten Tarifen eh eine Volumenbegrenzung gibt.
Was nutzt es wenn ich mir HD Streams ohne ruckeln ansehen kann wenn dafür nach kurzer Zeit die Geschwindigkeit wieder gedrosselt wird ?
Für alles andere was das (mobile) Internet betrifft genügt auch ein gut ausgebautes UMTS.
 
M

marcodoncarlos

Guest
Übrigens lte macht den akku noch schneller leer.
Da verzichte ich auf mobilen geräten vollends. Hsdpa+ mit 21 mbit was heisst in der praxis mit 10-14 mbit reicht völlig aus.
 

Gorki

Bekanntes Mitglied
@ Hasbat, im ländlichen Bereich ist UMTS meist gar nicht ausgebaut. Da heissen die Alternativen Analogmodem oder GPRS/EDGE. Da ist LTE schon eine Alternative zu DSL-Light oder DSL-Gar nicht (oder den Möglichkeiten im Satz davor) ;).

@ macdoncarlos, so wie es bei einem Router von AVM oder T-Mob zum Beispiel üblich ist liegt ein Netzteil bei und Akkus sind da nicht verbaut ;). Die LTE-Nutzer um die es zu Beginn dieses Threads ging, nutzen ortsfeste LTE-Wlan-Router.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Lieber hab ich eine Drosselung ab ein paar GB als eine immer-drosselung mit ISDN. Wenn man Alternativen hat, kann man sich freuen, wenn nicht, ist man auch über lte sehr froh.

Akku ist mir ja ziemlich egal, mein Router hat einen Stromanschluss.
 
Oben