Mit SIM-Lock: iPad in Japan nur bei Softbank Mobile

T

Tokio Boyz

Guest
Handyfreaks

Die Japaner geben auch locker mal 200-300EUR fürs Handy im Monat aus, die sind crazy³. Aber mit so popeligen Shitkram wie in Deutschland geben die sich nicht hin. Mjo
 
A

Anonymous

Guest
Das für japanische Verhältnisse wirklich veraltete iPhone wurde in Japan schon nicht angenommen, wie soll es dann mit deinem Tablet funktionieren?
 
G

Get a Mac

Guest
"Das für japanische Verhältnisse wirklich veraltete iPhone wurde in Japan schon nicht angenommen, wie soll es dann mit deinem Tablet funktionieren?"

Ach Ja? Das würde ich an deiner Stelle nochmal überdenken! Viel Spass beim lesen ;)


http://www.iphone-könig.de/iphone-schlagt-in-japan-mit-72-anteil-zu/1127.html
 
A

Anonymous

Guest
@Get a Mac

Wieder unser Marketinghoschi mit seiner veralteten News.

Also überdenk den japanischen Markt und dann schäm dich für deinen lächerlichen Link.

kleiner Denkanstoß: In Japan hat fast niemand ein Smartphone. Daher soviel Marktanteil des Iphones am japanischen Smartphone- Markt.
 
A

Anonymous

Guest
@Get a Mac

Wieder unser Marketinghoschi mit seiner veralteten News.

Also überdenk den japanischen Markt und dann schäm dich für deinen lächerlichen Link.

kleiner Denkanstoß: In Japan hat fast niemand ein Smartphone. Daher soviel Marktanteil des Iphones am japanischen Smartphone- Markt.
 
G

Get aMac

Guest
Veraltet??? Bild oder so? Schau noch mal von wann die News sind Junge!

"kleiner Denkanstoß: In Japan hat fast niemand ein Smartphone. Daher soviel Marktanteil des Iphones am japanischen Smartphone- Markt."

Du kannst dir natürlich auch alles schön Reden! Probleme mit der Realität? Tja dann hättest du meinen post besser nicht Lesen sollen
 

Tamashii

Mitglied
Tja, in gewissem Maße hat "Get am Mac" leider Recht: Apple läuft allgemein recht gut in Japan. Die stehen halt - wie alle auf der Welt - auf die Zen-Optik.
Sehr schade, weil ein absoluter Beweiß, dass es in unserer momentanen Gesellschaft wirklich nur noch um Optik geht, anstatt um innere Werte.

Denn Anonymus hat genauso Recht:
Was wir seid ca. 3-5 Jahren auf unseren Handys machen, machen Japaner schon seit locker 10 Jahren.
Vielleicht optisch nicht so schick, aber das Internet war schon ewig auf japanischen Handies. So gibt es in Japan sowas wie SMS z.B. gar nicht - dort nutze man von Anfang an Email per Handy. Und auch von Anfang an schon UMTS-Netze.

Ich hatte mich damals schon gefragt, warum wir in Europa eigentlich diesen affigen Kram haben - aber woran liegt es wohl?

Bringt Geld...
 
A

Anonymous

Guest
Peinlich

Ein Japana mit 3 milionen pixel in Handy?
Geht nicht, das wurde fur so ein Kind eine mischandlung.
 
A

Anonymous

Guest
@Get a Mac

Also kleiner. Dein Geschreibsel hat nichts mit der Realität zu tun... Den gleichen Mist hattest du schon vor Wochen geschrieben. Damals hatte ich deine Behauptungen widerlegt.

Also. Der hohe Anteil des Iphone am japanischen Smartphone Markt liegt daran, dass in Japan kein wirklicher Smartphone- Markt existiert.

Auf den Seiten von docomo, Softbank, KDDI, emobile finden sich so gut wie keine Smartphones. Das ist soweit auch nicht unbedingt nötigt, da die japanischen Handys -aufgrund der hohen Entwicklung- schon sämtliche Funktionen eines Iphone mitbringen. Selbst für Business- User gibt es "normale Handys" die alle Funktionen eines Smartphones locker in den Schatten stellen.

Der Japaner kann nicht viel mit einem Iphone anfangen. Das liegt daran, weil sämtliche Funktionen der großen Mobiflunkanbieter direkt in die Handys implentiert sind. Bezahlen am Automaten, im Geschäft, etc. ist nur mit Geräten mit RFID Chip möglich. Würde der Japaner ein Iphone kaufen, so bräuchte er noch ein zweites Gerät für die vielen anderen Dienste.

Als das Iphone in Japan gelauncht wurde, waren die Japaner wie besessen auf das Gerät. Doch schnell machte sich Ernüchterung breit und die Geräte wurden wieder zurückgegeben.

Auch ist itunes in Japan nur eine kleine Nummer. Die größten Download-Portale für Musik wird von den Mobilfunkanbietern angeboten. Sämtliche Downloads für Musik läuft direkt über das Handy.

Noch etwas: Das Iphone braucht eine Sim-Karte. Sim- Karten werden aber von emobile, docomo und KDDI nicht angeboten. Das macht lediglich Softbank- die übrigens die vielen Ausländer (Amerikaner) in Japan anspricht. Daher denke ich dass das ein oder andere Iphone in Japan von einem dort arbeitenden Amerikaner, Australier etc. eingesetzt wird.

Ein weiterer Grund für das schlechte abschneiden der Iphones ist Symbian. Man will es nicht glauben. In sehr vielen Geräten auf dem japanischen Markt kommt eine Art von Symbian eingesetzt. Und das läuft verdammt gut.

Insgesamt kenne ich in Japan niemanden mit eine Iphone. Alle haben ihre Sharps, Toshibas etc.
 
A

Anonymous

Guest
@Tamashii

Du weißt aber schon, dass die Japaner teilweise stärker zur Kasse gebeten werden, als wir in Europa.

Zwar verschickt, man keine SMS doch auch in Japan kann man mit dem verschicken von Mails "arm" werden. Die Preise im Pre-Paid Bereich sind def. teurer als bei uns.

Und auch normale Telefonie- Tarife sind nicht unbedingt günstig. In andere Netze zahlt man da schnell mal 3 Cent für 15 sec. (In Japan rechnet man teilweise in 15sec, 25sec und 30 sec ab.) Sehr übersichtlich)))

So mancher Japaner gibt da schonmal schnell umgerechnet 500 Euro fürs Handy aus.
Die High-Tech Endgeräte lassen sich die Mobilfunkanbieter teuer bezahlen. Und ein einfaches Wechseln zwischen den Anbietern ist nicht möglich. Ein KDDI Gerät lässt sich nicht mit docomo verwenden.

Das einzige worum ich die Japaner wirklich beneide, sind die verdammt gut ausgebauten Mobilfunknetze. Dort setzt man auf Micro-Zellen. Diese sind oft an den Telegraphen-Masten angebracht und erreichen somit eine sehr gute Netzabdeckung, da stark über das gesamte Gebiet verstreut.
 
A

Anonymous

Guest
Gut zu wissen wie die Tarife in Japan für das ipad sind! Jetzt interessiert mich noch Polynesien und die Nl Antillen! Wäre doch auch mal einen Bericht wert! Kann zur Not auch ein anderes Land sein, Hauptsache es hat was mit Apple zu tun!
 

Tamashii

Mitglied
@Anonymus 1 & 2

Ja, das ist zwar richtig, aber letztlich zahlen wir in etwa das selbe, denn:
In Japan verdiehnen die auch wesentlich mehr als wir. Im Gegenzug dazu sind dort viele Sachen teurer. Manche aber auch billiger.
Letztlich hält uns die Globalisierung ungefähr gleich flach ;-)

und @ den Anonymus darüber:
Haste verdammt Recht. Apple-News über alles, was? ;-)
Deshalb poste ich hier nun auch nichts mehr.

Gute Nacht allerseits!
 
A

Anonymous

Guest
hey,war vorgestern 2 wochen lang in tokio und dort wurde in ginza das ipad,ca 10meter vom apple store leuten auf der strasse präsentiert und im tv übertragen.überall kameras und dann das ipad,was es ja noch nicht gibt und ich habs schon gesehen :)
 
Oben