• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Microsoft verkauft Nokia-Marke an Foxconn und finnisches Start-up

sabu

Mitglied
man kann nur sagen welcome back Nokia! Auch wenn in Deutschland grade wieder arbeitkämpfe herrschen. Mal sehen ob das vemeintliche Nokia C1 nur ein Gerücht ist.
 

Ripcord

Bekanntes Mitglied
Nokia ist zwar von Microsoft befreit, große Hoffnungen auf erstklassige Smartphones wie es sie früher mal gab habe ich aber nicht. Wahrscheinlich wandert der Markenname bald weiter und in Zukunft werden wir dann Kaffeemaschinen, billige Stereoanlagen oder LED-Glühbirnen von NOKIA in den Discountern zu sehen bekommen. Die Geier reiben sich schon die Hände und warten nur darauf den Namen NOKIA für ihren Elektroschrott nutzen zu dürfen. AEG und Grundig lassen grüßen.
 
Zuletzt bearbeitet:

sabu

Mitglied
mak glaube ich nich....gerade bei Nokia hat man früher immer eifersüchtig auf apple geschielt, weil die immer ihre geräte von auftragsfertigern produzieren haben lassen. glaube die haben noch so einiges im köcher
 

Ripcord

Bekanntes Mitglied
@ sabu,

um hochwertige Smartphones oder Tablets von einem Auftragsfertiger herstellen zu lassen benötigt es anfangs sehr viel Geld. Kaum einer wird das Risiko eingehen. Vielversprechender ist da das Geschäft mit dem schnellen Geld und ich glaube, genau dorthin geht die Reise. Natürlich wünsche ich mir selber wieder erstklassige Hardware von Nokia, aber das ist sehr unwahrscheinlich.
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
@ MaK:
Zwar glaube ich nicht, daß wir zukünftig auch Elektrogerät mit dem NOKIA-Schriftzug zu sehen bekommen werden, aber ich glaube ebenso wie Du, daß der Markennname für Telefone, Tablets, VR-Brillen etc. verwendet werden wird.
 

sabu

Mitglied
@mak hochwertige Geräte können sie in China inzwischen fast alle, selbst die budgetgeräte sehen inzwischen nicht mehr unbedingt billig aus. Hab in einer Meldung mal gelesen(aber ich finde sie nimmer) das auch teile der entwicklungsabteilung mit verkauft wurden. Und da sollen durchaus auch Lumia Entwickler sitzen. Geld denke ich, ist bei Foxconn für die Produktion kein Problem. Das Nokia N1, welches leider hier nie gekommen ist, ist für mich schon beweis das sie es können. Was für chinesische Hersteller sonst das Problem war bzw auch ist: Patente! Dadurch das alle Nokia Technologien lizensiert werden können, ist dieser Deal eine goldene Eintrittskarte in den westlichen Markt. Das wird noch richtig lustig
 

chief

Bekanntes Mitglied
Da kommt bis auf den Namen "Nokia" nichts mehr zurück.

Da wird nicht mehr so viel Nokia drin stecken wie früher.

Das "Ur" Nokia wird sich schön die Hände reiben.
 

sabu

Mitglied
Nokia kassiert vor allem an den Lizenzen, aber hmd soll aus ehemaligen Nokia Managern bestehen, auch wenn die auf ihre Unabhängigkeit pochen und sich als unabhängig bezeichnen. Mal ein Teaser von einem Gerät aber schon aus dem letzten Jahr

http://www.weibo.com/3030737153/CyXN6wa6U?from=page_1005053030737153_profile&wvr=6&mod=weibotime&type=comment#_rnd1463579900446
 

Noticed

Bekanntes Mitglied
Na toll, da gibt es in Zukunft zwei Handyhersteller mit der Marke Nokia. Die Featurephones von FIH Mobile/HMD Global und die Smartphones/Tablets von Nokia, die diese aber auch von foxconn Herstellen lassen.
In Zukunft fragt man also: "Von welchem Nokia ist denn das Handy nun?"

Allerdings sterben die Feature Phones auf lange Sicht eh aus, insofern wird am Ende wieder nur ein Nokia stehen...
 
Oben