• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Microsoft: Update auf Windows Phone 7.5 für Marketplace zwingend

Katzenbaum

Neues Mitglied
schon interessant

Während Androiduser gerne Updates hätten und sogar Petitionen starten und meistens doch leer ausgehen, wird man bei WP7 gezwungen auf die neueste Version zu updaten, die es natürlich für alle verfügbaren Geräte gibt.

Ich warte nur noch auf das Bashing von frustrierten "Fans" anderer Systeme :p
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
naja
sind doch eigentlich alle bisher erschienen wp-phones 7.5-fähig.
sollte also weder ein problem darstellen, noch entrüstungen ernten
 

Laborant

Aktives Mitglied
So sieht die Pflege eines LineUp aus. Ich hoffe allerdings, dass auch HD7 und konsorten ein WinPhone8 Update erhalten... wenn das gemacht ist (und WinPhone 8 auch was ordentliches mitbringt) wäre ich sogar bereit für ein Lumia ;)

Falls nicht, und WinPhone8 solch geschlossener Schmu bleibt, dann hoffe ich mal auf etwas tolliges von RIM ;)
 

Punch4r

Neues Mitglied
Update schön und gut aber ob es wirklich richtig ist seine User dazu zuzwingen das Update zu ziehen um den Marktplace weiterhin zu nutzen finde ich einweig übertrieben.
 

Laborant

Aktives Mitglied
Man zwingt ja nicht - nur wer den Marketplace weiterhin nutzen will. Das macht so sinn, dass die Entwickler davon ausgehen können, dass überall die selbe API-Version vorhanden ist, dadurch muss nicht jede Guffelapp bis zum Nimmerleinstag eine Bombige Abwärtskompatibilität haben, was die Arbeit des Developers vereinfacht. Dazu läuft auf jedem Windows Phone jede Applikation aus dem Store (die Herstellereigenen mal ausgenommen) - Nicht wie bei Android, wo man mit verschiedenen Android-Versionen zu verschiedenen Apps gezwungen wird. Die Probleme die mein Kollege beim Wechsel vom MotoMilestone zum SGS2 hatte, waren bezeichnend.

Das gibts bei WinPhone nicht.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Vielleicht sollte Google das auch machen, dann müssten die Hersteller Updates liefern sonst wären die Kunden sofort weg. ;-)
Aber bei Android können sie sich das natürlich nicht leisten.
 

Tamashii

Mitglied
Ich hab ja irgendwie das Gefühl...

...das Microsoft so vertuschen will, dass es im alten System irgendwelche schwerwiegenden Sicherheitslücken gab. So gibt es diese Probleme bald nicht mehr und niemand hat's gemerkt ;-)
 

Laborant

Aktives Mitglied
Besser als Drölfzig verschiedene Versionen bei dem Sicherheitsupdates fakultativ sind - und kommt mir nicht mit "Android hat keine Lücken" JEDES System hat Lücken ;)
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
> "Ich hab ja irgendwie das Gefühl das Microsoft so vertuschen will, dass es im
> alten System irgendwelche schwerwiegenden Sicherheitslücken gab." [Tamashii]
Das glaub ich nicht, ich glaube die machen das um die Entwickler zu locken und sagen zu können, dass man den großen Nachteil - die Fragmentierung - von Android nicht hat. So lockt man Entwickler, mit möglichst wenig Aufwand und das konnte MS schon immer (siehe .net)

Man muss nicht immer in allem was MS tut das schlechte sehen. ;-)
 

Tamashii

Mitglied
Das war auch eher witzig gemeint!

@ Laborant:
Und schon gar nicht war das Pro-Android gemeint. Nutze ich auch gar nicht.

Da merkt man mal wieder, wie aufgeheizt hier die Stimmung schon vom Dauer-Krig der Systeme ist... ;-)
 

Laborant

Aktives Mitglied
Nunja... wie war das mit Updates?

Linuxer: "Juchuu! Mehr Gratis-Zeugs!"
Applenutzer: "Wuhu, neues Update, und das für nur 24€!"
Microsofter: "Update...? Nicht schon wieder...."
 

Gorki

Bekanntes Mitglied
Mit den Vortango-Verianten ist oft noch das problemlose Freischalten des "Developermodus" und das damit mögliche installieren von "Homebrew-Apps" möglich. Leider wurde anscheinend diese Möglichkeit von zu vielen Nutzern zum installieren von Crack-Apps verwendet, ein Grund warum es die kaufbare offizielle Version für Tango nicht mehr gibt...

Vielleicht auch ein Aspekt für diese Entscheidung von MS.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
> "Das war auch eher witzig gemeint!"
Das war mir schon klar, aber viele verstehen das nicht (das ist halt immer das Problem bei schriftlicher Kommunikation).
Ich wollte auch nur eine mögliche Begründung anführen. Ich bin ja bestimmt kein WP-Verteidiger. ;-)



> "Microsofter: "Update...? Nicht schon wieder...." " [Laborant]
Haha, du triffst den Nagel auf den Kopf.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
> "Das war auch eher witzig gemeint!"
Das war mir schon klar, aber viele verstehen das nicht (das ist halt immer das Problem bei schriftlicher Kommunikation).
Ich wollte auch nur eine mögliche Begründung anführen. Ich bin ja bestimmt kein WP-Verteidiger. ;-)



> "Microsofter: "Update...? Nicht schon wieder...." " [Laborant]
Haha, du triffst den Nagel auf den Kopf.
 
Oben