• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Microsoft stutzt Handy-Sparte radikal zusammen

bocadillo

Bekanntes Mitglied
LAborant

Stimmt...mit meego wäre das nicht passiert. allerdings glaube ich fest daran das mit meego Nokia bereits 2 Jahre nicht mehr existent wäre.
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
@ Laborant:
Nein, ein Wohltäter war und ist MS gewiß nicht. Das habe ich auch nicht gemeint. MS und Nokia haben ein Geschäft abgeschlossen. Bei diesem Geschäft war (Rest-)-Nokia der Gewinner und MS, so wie es im Moment aussieht, der Verlierer.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Es ist aber auch nicht schlau was MS bei WP gemacht hat. Hätten sie sich mal mehr auf ihre Stärken konzentriert und nicht diesem Cloud-Trend so nachgelaufen, sähe es bestimmt besser aus.

Trotzdem passt das alles nicht so recht zusammen. Für mich ist Nadella da etwas zu sehr mit dem Rotstift unterwegs. Die Geschichte erinnert doch gerade sehr an die Aktion von HP mit Palm. Da blieb am Ende auch nichts, obwohl Potential da wäre. Von heute auf morgen geht das halt auch nicht. Dabei wäre MS auf einem guten Kurs gewesen. Ich verstehe zwar nicht, warum sie sich nicht mehr für die Business-Kunden geöffnet haben, aber mit Windows 10 hat auch die Mobil-Sparte wieder neue Perspektiven. Wenn ich Software habe, die ich überall nutzen kann, das hat schon einen Reiz und wenn man sein Smartphone oder Tablet an den Fernseher anschließt oder an einen PC-Monitor und dann quasi einen Vollwertigen PC hat, das ist doch auch eine coole Sache und kommt gerade den Nutzern entgegen, die einen PC nicht so oft privat brauchen.
 
Oben