• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Microsoft stutzt Handy-Sparte radikal zusammen

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
Microsoft-Chef Satya Nadella beendet abrupt den Ausflug des Redmonder Konzern in den Smartphone-Markt: Das Unternehmen streicht vor allem in der Handy-Sparte massiv Stellen und schreibt mehrere Milliarden US-Dollar auf die Übernahme des Handy-Geschäfts von Nokia ab. Microsoft lässt sich jedoch eine Hintertür offen.[...]

Lesen Sie den Beitrag: Microsoft stutzt Handy-Sparte radikal zusammen auf AreaMobile.
 

ostseeratte

Neues Mitglied
gehts noch reißerischer

Das ist ja mal wieder eine reißerische Meldung a la Bild Zeitung oder Focus. Schon vergessen Google hat auch nur die Nexus Reihe und den größten Teil der Geräte bauen andere Hersteller auf eigene Kosten. Warum sollte Microsoft das anders machen. Der Nadella ist ein kluger Mann mit Visionen, wenn Microsoft jedes Segment an Smartphones selbst bedient, haben die anderen Hersteller kein Interesse mehr.Mal abgesehen davon geistern zur Zeit eine unnütze Menge an Windows Phone herum die sich sehr ähnlich sind und die Nutzer bei der Auswahl eher ratlos zurück lässt. Eine Sorge das sich Microsoft von Windows Phone verabschiedet habe ich nicht im geringsten. Sie betreiben ziemlich viel Aufwand für das System und wissen wohl das die Zukunft eher in "mobile Devices" liegt. Ich nutze ein Lumia parallel zu meinem Note 4 und verfolge die Entwicklung sehr genau. Übrigens von App Entwicklern bekomme ich immer mal zurück gemeldet, das die Nachfrage nach Apps für Windows steigt. Wer den Store von Windows kennt, wäre erstaunt wie viel in der letzten Zeit dazu gekommen ist bzw. aktualisiert wurde. Also ruhig sachlich beim Thema bleiben.
 

Yulaw

Mitglied
Mal abwarten was für Infos noch kommen. Aber ich glaub auch eher an ein Schrumpfen als an Aufgabe, vor allem da Windows 10 vor der Tür steht. Ich denke, dass MS besser nur ein oder zwei Geräte im Jahr rausbringen sollte, und dafür das Ökosystem verbessert. Die massentauglichen Windows Phones sollten sie lieber anderen Herstellern überlassen, ein paar Partner haben sie ja schon. In Sachen Hardware hat Microsoft selbst noch nie Erfolg gehabt (abgesehen von der XBox).
 

Gandalf

Aktives Mitglied
Ich wüsste nicht, was dagegen spricht.
Besser, als eine Geräteflut.
Nadella geht da schon klüger vor.
Ich denke, dass man in Zukunft nur noch ca. 3 Geräte pro Jahr im Bereich Smartphones bringen wird.
Einen Einsteiger für die Masse tauglich, dann EVENTUELL noch eine Mittelklasse oder aber 1-2 High End Geräte.

Was mMn. vollkommen ausreicht.
Siehe Apple. 2 Geräte pro Jahr, beste Marge.

Und dass man dafür nicht zicktausend Ex-Nokianer braucht, ist auch einleuchtend.
 

Cratter13

Mitglied
Ich finde den Schritt auch nicht verkehrt.
1 Einsteigergerät, 1 Mittelklassegerät und 1 Highendgerät in jeweils 2 Größen (Normal & XL). Reicht finde ich voll zu. Wenn Microsoft das Highendgerät gleich mit einer spitzen Kamera bestückt, kann man sich den 1020 Nachfolger auch sparen als eigenständiges Modell.

Und klar hat Apple 2 neue Geräte pro Jahr. Aber 5S und 5C laufen ja auch noch sehr gut. Also 3 Größen im Highendbereich hat Apple auch.
 

Nuvolari

Mitglied
Dass Microsoft, wie Google mit seinen Nexus-Modellen, jedes Jahr nur noch max. 3 Geräte in jedem Preissegment auf den Markt bringt ist ist sicherlich eine Überlegung wert.

Doch wie die vergangenen Jahre gezeigt haben, wird es am Ende recht schnell gehen und so enden, wie es heutzutage schon ist.

Highend-Geräte für mehr als 400 EUR werden erst wie Blei in den Regalen liegen bleiben und dann ratzfatz im Preis fallen.
Daran wird auch Windows Mobile nichts ändern.
 

Torti

Mitglied
Ich wollte mir immer mal ein Windows Smartphone zum reinschnuppern holen. Irgendwie hab ich es dann doch nicht. Wenn man allerdings sieht, wie günstig z.B. die 925er, 930er etc. in vielen Aktionen zu haben sind, könnte man schon schwach werden :)

Ob Microsoft mit Windows auf dem Smartphone noch erfolgreich wird, wird man wohl mit Windows 10 sehen, Win8 für den PC habe ich auch übersprungen, aber Win10 wird wohl bei meiner nächsten Anschaffung (wahrscheinlich ein Convertible) eine Rolle spielen.
 

MasterHoop

Mitglied
@Cratter13, ja ganz genauso stelle ich es mir auch vor und würde jeweils noch eine Version mit HW Keyboard wünscht. Fertig. Das wäre einfach und nachvollziehbar.
Ich habe WP über Jahre intensiv verfolgt, aber heute muss ich gestehen, dass ich den Überblick über all die Lumias verloren habe. Irgendwie war das alles Kudddel Muddel und ich wusste nicht mehr welche Nummernreihe für was stand. Wenn das verschlankt wird, halte ich das für einen sinnvollen Weg. Windows Phone oder Mobile aufzugeben ist m.E. völliger Quatsch. Alleine schon, weil ich sehen will, wie sie das Geräteübergreifende W10-Erlebnis hinbekommen ;-) _mH
 

Androfix

Mitglied
Einen toten Esel kann man nicht reiten. Es ist bis jetzt nichts geworden und dann wird es in Zukunft auch nicht mehr besser.
 

Cratter13

Mitglied
Nokia hätte so oder so Leute entlassen müssen. Selbstfertigung ist heute einfach nicht mehr konkurrenzfähig.

@MasterHoop
Eine Version mit Tastatur kann ja gerne ein anderer Hersteller machen, aber Microsoft wird das wohl zu heikel sein ;) Wobei es zu Business schon passen würde. Aber der Markt will wohl Touchgeräte.
Ich hab den Überblick auch verloren, zumindest im Einsteigerbereich. Oberhalb des aktuellen 640(XL) geht es finde ich: 730/735, 830, 930, 1020, 1520
 

IMPULS

Mitglied
@ Gandalf

Ob Nadella wirklich "klug" vorgeht, wird sich spätestens bei Windows mobile herrausstellen... Und ich hoffe wirklich das gewisse Apis neu überdacht wurden...
Ich habe selbst ein Firmenlumia, aber es darf einfach nicht sein, dss ich auf einen 5 ZOLL LUMIA so eine mickrige Zwergentastatur habe... Spass an tippen sieht anders aus...
Das ist mein erster und wichtigster Kritikpunkt bei WP.

@ TORTI
(Achtung, Jokey kommt von links,...ein Klassiker) ;-)
Warte noch, und steig bei Windows Mobile ein,...
Es könnte sein, das Du zur Zeit mit WP8.1 nicht ganz so zufrieden sein könntest,
ausserdem gibt es noch kein "gut durchdachtes" Highend.
(930 ohne SD Slot) :)
 

Pedro1305

Neues Mitglied
Nokia

was für ein Arschloch ist der boss von Microsoft Nokia gab es Jahre lang und hatte es in guten glauben an Microsoft verkauft er steckte viel Geld in das neue Mobile Betriebssystem und jetzt war alles für die Katz ich wollte mir ein Smartphone mit Windows kaufen aber mit dem entscheid mach ich es nicht und werde es auch nicht weiter empfehlen
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
hätte man sich den kauf da nicht eigentlich auch sparen können?

http://www.mobiflip.de/microsoft-schreibt-nokia-ab/
 

Laborant

Aktives Mitglied
Irgendwie erinnert mich das ganze an Griechenland... erst holt man es ins Boot (aufgrund geschönter Zahlen) bezahlt die Löhne der Leute um dann zu merken, dass das nichts taugt. Dann werden Sparmassnahmen beschlossen, Beamte werden entlassen wobei mit Elop sogar ein Trojanisches Pferd verwendet wurde.

Wie schön dass sich die Fehler überall wiederholen :D

Und nun wage ich ein Verdikt: Mit MeeGo wäre das nicht passiert!
 

datengecloud

Neues Mitglied
Mit dem E7 hatte Nokia ein gutes Gerät mit Tastatur. Irgendwo in den Schubladen von Microsoft oder Nokia muss es also Pläne und Patente für brauchbare Tastaturgeräte geben.
Dieses Gehäuse mit aktuellem Innenleben und einem Betriebssystem das nicht im gleichen Quartal abgekündigt wird (danke nochmal Elop) hätte durchaus das Zeug zum Erfolg. Sowohl das Android-Lager als auch Windows Phone könnten nur von einem solchen Gerät profitieren.
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@Laborant: Ich weiß jetzt nicht warum du dein Unwissen zur Griechenlandproblematik zum Besten gibst, aber man hat Nokia einfach aus dem Rennen genommen um einen Konkurrenten herauszunehmen bzw einen variablen Verhandlungspartner (also einen, der auch "Nein" sagen kann). Jetzt kann MS walten wie sie wollen, entweder eigene Geräte produzieren und die Konkurrenz aussperren. Etwas öffnen für die Konkurrenz (also das was Apple im Softwarebereich macht), so das man weiterhin den Vorteil hat oder von vorne anfangen und komplett öffnen ohne Vorzugspartner.

Ein ziemlich mieses Maneuver, aber bei börsennotierten Unternehmen ist alles erlaubt ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
Man hat Nokia aus dem Rennen genommen. So könnte man es formulieren. Nur entspricht es m.E. nicht der Realität.
1. hat Microsoft Nokia nicht vollständig übernommen, sondern ihnen die zuletzt stark verlustträchtige Handysparte (für 1 Mrd. Euro ?) abgekauft. Geld, das Nokia zu jener Zeit sehr gut gebrauchen konnte, half es doch Nokia den A……llerwertesten (in Form des Rest-Konzerns) zu retten.
 

Laborant

Aktives Mitglied
Das klingt nun irgendwie, als wäre MS der grosse Wohltäter. Für Rest-Nokia kann man das nun so sehen - die sind scheinbar Prima auf Kurs. Für die Handysparte (was kein kleiner Zweig war) und für sämtliche Angestellten dort, kann Elop durchaus als Trojaner angesehen werden, wobei sie nun Opfer einer bei MS geänderten Politik werden.
Wohl war das auch nicht Elops Plan - wobei dieser so Planlos wie zuvor agierte und einfach mal Geräte auf den Markt warf. Kein Wunder zog Nadella dann die Notbremse...
 
Oben