• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Microsoft kauft Handy-Geschäft von Nokia

chief

Bekanntes Mitglied
@laborant
"Nun... sobald der Drops gelutscht ist und die ersten MS-Telefone auf den Markt kommen, wird man sehen, ob sie Erfolgreich sind, oder ob die WinPhones wieder einbrechen :)"

Mal gespannt ob meine These stimmt. Wenn WinPhone nämlich einbrechen wird, hatten sich die Lumias nur verkauft weil Nokia drauf stand.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Hmm, ich kann mir auch vorstellen, dass sie ihren Surface Brand weiter ausbauen. Wir werden sehen.


@Laborant:
Auch wenn die Apps auf mehreren Systemen laufen, wird sich das für die Hersteller nicht lohnen, weil es trotzdem noch zu niedrige Marktanteile sind. Wir sehen das ja jeden Tag bei Linux. Die sind auch untereinander weitgehend Kompatibel, aber dennoch fehlen die wirklich wichtigen Programme.
 
H

Heisenberg

Guest
@Chief
> Mal gespannt ob meine These stimmt. Wenn WinPhone nämlich einbrechen wird, hatten sich
> die Lumias nur verkauft weil Nokia drauf stand.

Vielleicht steht ja vorerst weiterhin Nokia drauf, werden wir sehen. Aber da MS den kompletten Nokia-Handy-Laden mit allem drum und dran übernommen hat, kommen die Geräte ja vorerst von den selben Leute. Mir persönlich ist es egal, ob das Nokia, Lumia oder MS draufsteht, wenn die Geräte die Qualität der derzeitigen Lumias halten und weiterführen.

Aber ich bin ja auch bei Nokia nicht wegen Nokia gelandet, sondern weil ich WP mag und Nokia gute Geräte baut/gebaut hat.
 

Surab

Aktives Mitglied
@ Laborant:
Das bezog sich auf die kleineren System: diese sollten sich vorallem auf ein gemeinsames Framework einigen. Die Bigplayer brauchen das nicht. Aber ich glaube mehr Big Player machen mehr Platz für kleine Systeme als nur 1 oder 2.

@ bocadillo:
Das hatte ich hier aber auch nicht geschrieben, aber in einem anderen Thread (oder weiter unten/früher). Oder geht es dir um die Kamera? Das könnte ich mir dann nämlich wirklich vorstellen, solange diese bei der Researchdivision bleibt. Sie könnten dann ähnlich wie Omnivision Kameramodule "verkaufen"/lizensieren.

@ Heisenberg:
Prinzipiell stimme ich dir da zu. Zwar bin ich wegen Nokia zu WP gekommen, aber jetzt würde ich auch so bleiben, aber nur wenn sich das was tut. Momentan ist es mir noch zu unausgereift.
 

Laborant

Aktives Mitglied
http://www.zdnet.com/nokia-is-dead-newkia-rises-from-its-ashes-7000020271/

Dieser Deal treibt die schrägsten Blüten :D

Ein Startup namens "Newkia" will abspringende Leute aufnehmen um Android-Geräte zu bauen....

dafuq?
 

Surab

Aktives Mitglied
Dafuq trifft es wohl am besten... Oo

Was wohl Kia zu dem Namen sagt? Interessant hört es sich ja an, aber das ist trotzdem nicht das Gelbe vom Ei. Besser fände ich, wenn einige ExNokianer zu Jolla gehen würden und das dann finanziell durch Nokia unterstützt würde. :p
 

chief

Bekanntes Mitglied
@Heisenberg
"Aber ich bin ja auch bei Nokia nicht wegen Nokia gelandet, sondern weil ich WP mag und Nokia gute Geräte baut/gebaut hat."

Und da glaube ich, bist du ziemlich alleine mit. Klar wird es Leute geben denen WP gefällt aber ich glaube dennoch das mindestens 3/4 der WP Marktanteile nur da sind weil die Leute Nokias gekauft haben. Die dann mit WP liefen.

Laborant hätte sich niemals ein WP gekauft hätte Nokia auf Meego gesetzt. Bei surab und vor allen nohtz bin ich mir ziemlich sicher, ist das genau so.

Vielleicht hätte sich einer (oder alle drei) mal ein WP zum testen und angucken gekauft. Aber auch dann nur ein gebrauchtes und auch nur weil sich für die "Spielzeuge" interessiert

@laborant #125

Ist ein Scherz oder? Wenn Nokia jemals wieder daran denkt Geräte zu bauen, sollen die 2015 warten das da Nokia drauf stehen darf oder sie sollen es komplett sein lassen.
 

Laborant

Aktives Mitglied
chief: Das ist nicht Nokia, sondern ein früherer Nokia-Mitarbeiter der den Startup gründete o_O SOWAS ist zum Scheitern verurteilt...

Und ja, wäre Noknok bei MeeGo geblieben, hätts mir wohl nie ein wirkliches WP-Gerät gegeben. Höchstens ein gebrauchtes 8S oder so. ^^
 

Surab

Aktives Mitglied
@ chief:
Das ist ja auch nicht Nokia. Das ist einer von ganz früher, der NUR Kapital daraus schlagen will. Das hat nichts mit dem Geist von Nokia zu tun und die werden noch von Kia verklagt.
 

Anja84

Mitglied
Denke das es Nokia weitaus besser gegangen waere wenn sie bei MeeGo geblieben waeren und nebenbei auch noch Android gebaut haetten.

Das Design vom Lumia 800 / N9 mit Android waere sicher ein Renner geworden. Aber Windows Phone hat dann doch eher die Kaeufer abgeschreckt und zu Samsung / HTC / LG getrieben.

Und mit der Windows Phone 8 Generation hat Nokia auch beim Design nachgelassen. Das Lumia 520 / 620 / 720 / 820 sind ja alles Plastikbomber. Und daas Lumia 920 / 925 / 1020 sind alle so riesig.

Wenn Windows Phone, dann wuerde ich eher die Gereate von HTC oder Huawei nehmen. Die sehen besser aus.
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
Anja

Du empfindest das Design des 925 mißlungen?

Sorry- da mach ich jeden Tag eine andere Erfahrung wenn manch Leute mein 925 in die Hand nehmen . Dagegen ist htc und Samsung in Sachen wp langweilig - was sich ja auch in VK Zahlen wiederspiegelt
 

Laborant

Aktives Mitglied
Sie schreibt ja nichts von "Misslungen" sondern von "Riesig". Und ja, da habe ich auch meinen Kritikpunkt. Warum kann man nicht endlich mal wieder ein 4"-Flaggschiff auf den Markt bringen...? Das N9 liegt so viel besser in der Hand, als das Lumia 920.
 

Surab

Aktives Mitglied
Genauso sind das 920 und 720 nicht die Bohne misslungen oder Plastikbomber. Nur die glossy Versionen fühlen sich doch etwas billig an. Aber die gab es auch vorher.

Bei 520 und 620 kommt einfach der Preis dazu und beim 820 muss ich doch zu stimmen, wobei das hier auch am glossy lag und daran, dass es Wechselcover hatte.

Aber ich bin mittlerweile für mich auch der Meinung, dass es mit MeeGo genauso gut gelaufen wäre, wenn man den Symbianbalast genauso konsequent abgetrennt hätte. Hier liegt wahrscheinlich aber der größte Denkfehler in der Anti-Wp-Pro-MeeGo These.
 
H

Heisenberg

Guest
Ich finde die aktuellen Lumias nicht schlecht, aber abgebaut hat das Design schon in meinen Augen.

Das N9/Lumia 800 Design ist auch immer noch mein Favorit. Es gab bisher eh nur 2 Smartphones, in die ich mich bei der Vorstellung sofort verliebt habe: Das iPhone 4 und das Lumia 800. :)
 

Laborant

Aktives Mitglied
Wahrscheinlich hätte Nokia auch - wie Lumia - Harmattan so vermarkten müssen, wie WinPhones. Ein Markenname wie "Galaxy" hinzüchten. Das hätte sogar funktioniert, behaupte ich. Denn mit Markigem Namen hätte man sich von den Fails der Vorjahre Distanziert.
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
"Denke das es Nokia weitaus besser gegangen waere wenn sie bei MeeGo geblieben waeren und nebenbei auch noch Android gebaut haetten.

Das Design vom Lumia 800 / N9 mit Android waere sicher ein Renner geworden."
==> Ist eine / solche "was-wäre-wenn-gewesen-Diskussion" nicht überflüssig? Der Drops ist doch schon längst gelutscht. Stattdessen halte ich es stets für besser, nach vorne zu schauen und zu überlegen wie es weitergeht.


"Warum kann man nicht endlich mal wieder ein 4"-Flaggschiff auf den Markt bringen...?"
Oh, noch einer, der keine Lust auf "dicke Hose" hat.… :)
 

Laborant

Aktives Mitglied
""Warum kann man nicht endlich mal wieder ein 4"-Flaggschiff auf den Markt bringen...?"
Oh, noch einer, der keine Lust auf "dicke Hose" hat.… :)" --Fritz_The_Cat

Das und... es wirkt einfach viel Stylisher, wenn man ein kleines Helferlein anstelle eines iPad 12" aus der Hosentasche zückt :p

Dünner muss es nicht mal unbedingt sein - 13mm passen mir, solang die Kamera passabel ist. Ich bin und bleibe ein Verfechter der Physik :p Kleiner: Bittebittebitte! Warum man zu Apple greifen muss, wenn man ein kleines Gerät will, will mir nicht in den Kopf o_O

"Stattdessen halte ich es stets für besser, nach vorne zu schauen und zu überlegen wie es weitergeht." --Fritz_The_Cat

Für Nokia geht die Reise anderswo hin. Die Orientieren sich wohl nun mehr in richtung "Tomtom", "Ericsson" und "IBM". Man kann zwar sagen, dass sie eine gute Zukunft haben können, aber aus dem Mobilsektor sind sie draussen. Damit haben sie eigentlich in dieser Diskussion nicht mehr viel zu Suchen.
Für Microsoft stellt sich bald die Offenbarung: Wurden die Lumias gekauft, weil Nokia drauf stand, oder weil MS ein gutes Betriebssystem auf dem Markt hat? Falls es wegen Nokia ist, dürfte Microsofts Taktik floppen. Falls es wegen WinPhone ist, dann werden sie Erfolg haben.
Auf jeden Fall dürfen wir uns wohl noch auf einige geile Geräte aus dem Hause Microsoft freuen - Die Qualität wird kaum nachlassen, wobei wahrscheinlich eine neue Designlinie geschaffen wird. (Marko Ahtisaari ist ja weg). Die Frage ist, ob MS nun eine neue Marke aufbauen muss (--> Einbruch der Verkäufe) oder ob sie an Lumia anknüpfen können. Das hängt viel von der Kommunikation mit und von den Medien zusammen.

Bei einer komplett neuen Benennung der Geräte ("Microsoft PhoneCam 1" als beispiel) wird es schwierig, dem Volk weiszumachen, dass das der Nachfolger vom Lumia 1020 sein soll.
 

chrisrohde

Mitglied
qt finde ich toll, da es plattformübergreifend ist und daher fand ich die alte nokia-Strategie mit Symbian und Meego toll, da beide auf qt setzen. Microsoft hat aber mit Visual Studio eine eigene Enwicklungsumgebung für die Microsoft-Welt, die wollen eher ihr fast-Monopol von der PC-Welt auf die smartphone-Welt übertragen und haben kein Interesse daran was plattformübergreifendes zu haben. Google und Apple haben gut gefüllte Appstores und werden auch kein interesse an neuer konkurrenz haben. qt ist also nur was für Neueinsteiger wie Blackberry und Jolla und könnte vielleicht eine gute Ergänzung für Tizen sein.
 
H

Heisenberg

Guest
@Fritz
> Ist eine / solche "was-wäre-wenn-gewesen-Diskussion" nicht überflüssig?

Die Nokia/Meego-Geschichte ist wirklich durch in meinen Augen. Die haben wir hier im Forum nun wirklich schon von allen Seiten mehr als einmal beleuchtet, aber prinzipiell finde ich "Was-Wäre-Wenn-Gewesen"-Diskussionen alles andere als überflüssig. Schließlich kann man nur aus der Vergangenheit lernen, wenn man regelmäßig die Entscheidungen der Vergangenheit mit aktuellen Erkenntnissen überprüft. Allerdings liegt es bei solchen Diskussion auch in der Natur der Sache, dass niemand sicher sein kann, was passiert wäre, wenn es anders gewesen wäre. Wenn du das grundsätzlih überflüssig findest, dann musst du dich ja nicht beteiligen.
 
Oben