Microsoft-Erfindung: iPhone-Technik beseitigt Verwackler bei Kameras

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
Ein großes Problem bei Fotos sind Verwackler, weil die Kamera nicht ruhig genug gehalten wurde. Eine neue Erfindung von Microsoft Research soll sie nun abschaffen. Die Forscher haben einen Algorithmus entwickelt, der im Zusammenspiel mit Beschleunigungssensoren und einem Gyroskop die Bewegungsunschärfe ausfiltert - Komponenten, mit denen auch Smartphones wie das iPhone 4 ausgestattet sind.[...]

Lesen Sie den Beitrag: Microsoft-Erfindung: iPhone-Technik beseitigt Verwackler bei Kameras auf AreaMobile.
 

Handyonkel

Mitglied
Hmm die Idee ist doch schonmal nicht schlecht. Denn das ist ein Problem, dass wir alle mal irgendwie erlebt haben. Die Frage ist immer, wie sowas in serienreifen Modellen aussieht.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Ihr seid ja echt genial!
Microsoft hats erfunden, aber es ist iPhone-Technik.
Wie ihr das nur immer schafft ist schon fast bewundernswert, ehrlich!
 

Puma7

Neues Mitglied
Was ist den das für eine Überschrift?
Der Artikel hat doch eigentlich überhaupt nichts mit dem iPhone zu tun ...
 

The_Pir8

Neues Mitglied
Die Überschrift ist doch echt ein schlechter Scherz, das ist echt Bildzeitungsniveau.
Meint ihr ohne iMist oder Apfel liest keiner mehr die Artikel?

Sorry...
 

Handyonkel

Mitglied
Ne ich reg mich nicht auf. Die Idee an sich ist wirklich brauchbar und weist nen guten Weg.
Das iphone4 hat ja auch nen sehr geringen SAR Wert, wenn man es an der richtigen Stelle anfasst:)
 

sven89

Gesperrt
Tja und nicht mehr lang wird es dauern bis htc die Handys mit Gyros raus bringt...etwas Apple like ;)

Hätte es einen zu hohen SAR wert wäre es nicht zugelassen, ist es aber doch oder? :)
 

Mopkorn

Neues Mitglied
Wow, am Ende des Artikels in quasi einem Halbsatz noch das iPhone reingedrückt.
Kommt bald ein Artikel über tolle Rollkragenpullover, stilgerecht in China produziert und genau im Steve Jobs-Look?
Absoult nichts gegen das (tolle!) iPhone und Apple: aber journalistisches Niveau ist das nicht.
 

The_Pir8

Neues Mitglied
@sven89:

In dem ursprünglichen Artikel von MS geht es um eine DSLR, nichtmal um irgendein Handy.
Ok das iPhone4 hat ein Gyroskop, aber deswegen in der Überschrift gleich so auf Apple zu verweisen ist schon "etwas" übertrieben.

Der letzte Absatz, dass es mit dem iPhone 4 möglich wäre diese Technik zu verwenden ist ja ok. Trotzdem gehts hier um eine MS Pressemeldung und nicht um Apple ;-)
 

Das-Korn

Mitglied
Die Überschrift hat mit dem Inhalt nichts zutun.

Microsoft hat etwas entwickelt, was zur hölle hat Apple damit zutun? Nur weil die nötige Hardware im iPhone steckt?

Microsoft wird den Spaß patentieren und somit wird das niemals den Weg auf das iPhone 4g finden.
 

MoritzUK

Neues Mitglied
@Das-Korn

Wieso nicht? Microsoft verletzt doch hunderte Apple Patente und andersrum. Apple und Microsoft haben einen nicht Angriffs (Verklags) Pakt geschlossen. Daher kopieren die ja auch so unverschämt einander.

Die Technik finde ich nicht so spektakulär. Wäre bei mir kein Kaufkriterium. Bei meiner SLR tuts Steady Shot auch und für Macro etc benutzt man eh ein Stativ.
 

Django76

Neues Mitglied
Das ist zu viel...

Jetzt reichts echt mit Euren iPhone News. Ich finde das iPhone auch toll, aber die Nachrichten hier sind der letzte Abfall.

Deshalb habe ich mir vorgenommen die AM Website nicht mehr aufzurufen. Ich habe keine Lust mehr mich darüber zu ärgern.
 

CrazyBanana

Neues Mitglied
@am
Eure News sind echt das letzte
in jedem Artikel egal von welcher Frima wird immer das iphone erwähnt
werwacklungschutz von microsoft für spiegel reflex kameras und iphone in der überschrift- gehts noch!!!!!
ihr opfer!
 

Networker

Mitglied
@AM

also rein konstruktiv gesehen haben die User die vor mir geschrieben haben ziemlich Recht.
Ich war beim Lesen der Überschrift doch schon stark verwirrt. Es klang so, als ob Microsoft für iPhone etwas entwickelt hätte.

Wo soll das Enden? Ihr müsstet euch mal fragen, wie viel Sinn es macht immer alles damit in Verbindung zu bringen. Wenn Ihr auch mal genau hinguckt sind es hier nur noch eine Handvoll Mitglieder die wirklich posten.

TBD,Das-Korn,Underc0ver,Die-Tec... so ca 8-12 User. Die ganzen Eintagsfliegen gelten jetzt mal nicht!

Ihr schießt euch aber sowas von ins eigene Bein!
 
M

Macianer

Guest
Hat denn auch jemand etwas zum INHALT des Artikels zu sagen ?
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Das hat nichts mit haten zu tun, aber alleine die Tatsache, dass im iPhone ein Gyroskop verbaut ist führt nicht dazu, dass das Gyroskop zur "iPhone-Technik" wird. Es gibt durchaus auch andere Geräte die sowas nutzen. In SLRs sind die beispielsweise schon lange eingebaut um Bildstabilisatoren zu steuern.

Hier ging es ganz offensichtlich nur wieder darum eine packende Überschrift zu generieren auf Bild-Niveau. Da kann man zum iPhone stehen wie man will, aber das ist kein guter Journalismus, das muss sogar ein Sven einsehen können.
 
Oben