• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Microsoft-Desaster: Kin-Handys werden eingestampft

A

Anonymous

Guest
zum glück bleiben wir verschont :D ... sonst hätte sven wieder wat zu meckern ... ach sowieso xD
 

Tamashii

Mitglied
Ach was!

Gute Entscheidung - lieber wenig und dafür richtig und gut, als an 12 Fronten untergehen.
Das wird schon!
 
A

Anonymous

Guest
"Wir haben die Entscheidung getroffen, uns voll auf Windows Phone 7 zu konzentrieren"

Richtig so, warum die solche hässlichen Kin Phones überhauipt den Weg in den Markt gefunden haben ist mir immer noch ein Rätsel.

Windows Phone 7 ist Microsofts letzte Chance im Smartphonesektor den Anschluss zu behalten (überholen werden die damit eh niemanden)und darin sollte man schon so viele recourccen wie möglich stecken.

In Deutschland wären die Kin Dinger eh ein Flopp geworden..
 
A

Anonymous

Guest
Tja gegen die konkurrenz haben die eben keine chance. Apple ist da z.B. um einiges besser.

IPhone ist besser
 
A

Anonymous

Guest
Und Android ist noch besser ;)

HTC, Samsung & SE sind besser
 
A

Anonymous

Guest
Ich wette selbst die Kin hätten in Sachen preis - Leistung mit dem I-Phone den Boden gewischt.

Nur leider wurden sie von Android verdrängt, ebenso wie das I-Phone von Android verdrängt werden wird.
 
J

Jax667

Guest
Das Problem bei Microsoft ist, dass sie im Einsteigerbeich zu wenig Erfahrung haben und anscheinend keine passenden Geräte liefern können. Erstens viel zu teuer und zweitens nicht so gut wie die Konkurrenz.

In der restlichen Welt muss Microsoft sich mit Symbian anlegen und das wird nix, das Preis/Leistungsverhältnis da ist ungeschlagen und die Dinger funktionieren super und man bekommt für 100 Euro ein Smartphone, das sich mit beliebig vielen Programmen erweitern lässt. In den USA haben dagegen viele ein Blackberry und werden das wohl auch so schnell nicht eintauschen wollen aus denselben Gründen.
 
K

Kein iPhone

Guest
WP7 ist ne Zumutung!

> Das Problem bei Microsoft ist, dass sie im
> Einsteigerbeich zu wenig Erfahrung haben
> und anscheinend keine passenden Geräte
> liefern können. Erstens viel zu teuer und
> zweitens nicht so gut wie die Konkurrenz.

Ja, aber genau für Einsteiger soll doch auch WP7 sein! Ich seh es schon kommen, nach 6 Wochen sagen sie, sie stampfen WP7 ein und konzentrieren sich voll auf Windows 8!

Ich glaube auch echt nicht, dass der Switch von WM6/WM6.5 Prosumern und Nerds zu WP7 XBox Kiddies und sonstigen DAUs klappt!

WM6.5 war geil, aber WP7 ist in JEDER Hinsicht ein Rückschritt! So wollen bei Apple und Android User klauen und versuchen das mit so einem Schrott. Das einzige Verkaufsargument ist "irgendwie bunt" mehr nich.
 
J

Jax667

Guest
Windows Phone 7 ist meiner Meinung nach nicht für Einsteigermodelle gedacht, weil sie allein von den Hardwareanforderungen den Highend Bereich anpeilen oder die obere Middleend Zielgruppe. Windows Mobile Handys waren noch nie sonderlich günstig und das wird sich in nächster Zeit auch nicht ändern.

Ich finde die Videos von Windows 7 bisher sehr ansehnlich und die Geräte werden sicher unglaublich gut sein. Bin schon gespannt auf den ersten Test!
 

Noticed

Bekanntes Mitglied
Das war doch von vornherein sowas von klar.
Hässlich, Teuer und nichtmal Smartphone. Mit sowas kommt sonst nur Apple durch...
 

BirnenFan

Mitglied
naja, hab ich so kommen sehen. sehen ja schon nichtmal so richtig toll aus. wie sollen sie sich gegen bessere SMARTPHONES denn überhaupt durchsetzen?
schade um die zeit. wären die dinger nicht, dann gäbs vielleicht heute schon ein windows phone 7, und das wär vielleicht auch noch abwärtskompatibel...
aber was wäre wenn und blabla blubb. microsoft hat sich mal wieder von seiner besten seite gezeigt ^^
 
Das Problem bei den KINs war einfach der Preis.
Die sollten (vom Gerät und vom OS her) vor allem Jugendliche ansprechen, die viel Wert auf Telekommunikation legen, aber nicht besonders viel Geld haben.
Dafür war der Gerätepreis und die daran gebundenen Verträge leider deutlich zu hoch.

Dazu kommt, dass von Anfang an klar war, dass die KINs die einzigen ihrer Art bleiben würden.
Sie waren eine Art Zwischenschritt zwischen WM6.5 und WP7.
Microsoft hat mehrfach gesagt, dass die Systeme KIN und WP7 bereits einigen Code teilen und mit der Zeit sollte sich die KIN Codebase der von WP7 weiter angleichen.
Und eine stärkere Angleichung als die eine Plattform komplett einzustampfen gibt's wohl nicht.
 
Oben