• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Micro-LED: Apple arbeitet an eigener Display-Technik

Oannes

Mitglied
Das Display des Smartphones ist das zentrale UI überhaupt. Deshalb ist jeder Fortschritt hinsichtlich Darstellungsqualität und Energieeffizienz zu begrüßen.

Hoffe, der praktische Einsatz wird nicht so lange dauern wie das seiner angekündigte "Liquid Metal". Wenn ich mich richtig erinnere, hatte Apple ein Firma, welche jenes "Liquid Metal" entwickelte, für sehr viel Geld übernommen. Man versprach sich davon neue Möglichkeiten bei der Gehäusekonstruktion. Um dieses Thema ist es irgendwie verdächtig still geworden.
 

Hubelix

Mitglied
Wenn man sieht wie schwer sich andere Konzerne tun bei den Displays mit Samsung mit zu halten, wünsche ich Apple viel Spaß in dem Bereich Kompetenzen auf zu bauen.

Weder Japan Display (Sony, Toshiba, Hitachi) noch LG Displays können Samsung das Wasser reichen.

Vor allem wenn man an den nächsten Sprung, flexible Displays denkt die zwangsläufig auf der Basis von OLEDs basieren. Da hat Samsung min. 5 Jahre Vorpsrung vor allen anderen.

Dann reicht es auch nicht einfach nur ein Display zu entwickeln, es kommt ja auch noch das Oberflächenmaterial dazu welches hart genug sein muss um Kratzer ab zu weisen und weich genug es zu biegen. Dann man muss es auch noch in hohen Stückzahlen fertigen können.
 
Oben