Meizu M8: Apple stoppt Verkauf und Produktion des iPhone-Klons aus China

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
Die idioten...

sollen erstmal ihr drecksTunes in ordnung bringen ich dreh hier gleich durch mit dem scheiß!!! kümmert euch erstmal darum dass der eigene müll funktioniert bevor ihr euch mit anderen belanglosigkeiten rumschlagt!!!
 

apfelessig

Neues Mitglied
Stimme the_black_dragon zu!! Die kümmern sich fast mehr um Patent-Rechsstreite und so einen Kram wie diesen als in ordentlicher Weise dafür zu sorgen das die eigenen Produkte keinen Anlass zur Klage mehr geben!!
 

Splasher

Mitglied
Apple stoppt verkauf und Produktion?

Wie kann Apple einen chinesischen Produzenten zwingen, die Produktion zu stoppen???

Verkauf in Amerika, okay - das kann ich mir vorstellen.

Aber Produktion?? Wie soll das denn gehen?
 

Birk

Aktives Mitglied
Ich denke bei sowas immer:

Für wie dumm muss Apple seine Kunden halten, um zu denken, die würde das Meizu M8 mit einem iPhone verwechseln. ;-)
 

ullumulu

Aktives Mitglied
@Birk

Naja...das frage ich mich bei deren Geschäftspoltik schon lange nichtmehr. Nach ihrem Handeln her müsste man denken, das sie Alles und jeden Scheiss entwickelt haben.

Und ich kann mir nicht vorstellen das ein Chinesischer Hersteller sich durch nen Ami-Konzern beeindrucken lässt.

Die verkaufen In China und Umland bestimmt fröhlich weiter..wenn evtl auch inoffiziel.
 

Marketinghoschi

Aktives Mitglied
@tbd

"sollen erstmal ihr drecksTunes in ordnung bringen ich dreh hier gleich durch mit dem scheiß!!! kümmert euch erstmal darum dass der eigene müll funktioniert bevor ihr euch mit anderen belanglosigkeiten rumschlagt!!!"

Aaarmer schwarzer Drachen. lol...Was haste denn für´n Problem. iTunes bei mir funktioniert immer super.

btw: völlig ok wenn die Chinesen mal ein bisschen Gegenwind bekommen. Machen ja sowieso was sie wollen.
Und: Wie dumm müssen manche Menschen sein, das M8 mit einem iPhone zu verwechseln;)
 

ullumulu

Aktives Mitglied
Ich glaub nicht das sie der Chinese dadurch nur im entferntesten Beeindurcken lässt, Apple hat in China nix zu sagen.

Und scheinbar fallen AppleUser wirklich drauf rein...genau mit der gleichen Dummheit scheint Apple bei seine Preispolitik zu rechnen! ;)
 
M

Macianer

Guest
@ Birk: Die eigenen Kunden hält Apple sicher nicht für soo unbedarft, daß sie das Original nicht von der Fälschung unterscheiden können. Vielmehr dürfte es darum gehen, Neukunden vor Verwechselungen und daraus resultierenden schlechten Erfahrungen zu bewahren.
Im Übrigen hatten wir ja schon einige Male hier besprochen, daß Hersteller (unabhängig von ihrem Namen) ihre Entwicklungen schützen *müssen*, um die Rechte an ihrem geistigen Eigentum nicht zu verlieren.

@ Splasher: <<Wie kann Apple einen chinesischen Produzenten zwingen, die Produktion zu stoppen???>>
Hierzu nur 3 Zahlen: Meizu hat 2007 einen Umsatz von 50 Millionen Dollar. Im selben Zeitraum betrug Apples Umsatz 25 *Milliarden* Dollar. In den ersten 3 Quartalen des Geschäftsjahres 2007 belief sich Apples Umsatz auf 43 Mrd. Dollar.
Wenn Apple bspw. Meizu einen Auftrag zur Lohnfertigung in Aussicht stellt, könnte das für den Meizu-Vorstand ein durchaus gewichtiges Argument sein, ihre M8-Produktion einzustellen. Ganz nach dem Motto: "lieber ein Spatz in der Hand, als eine Taube auf dem Dach." Mit anderen Worten: lieber in Apples Auftrag das Original iPhone fertigen und damit einen auskömmlichen Profit erzielen, als es auf einen teuren Rechtsstreit mit bestenfalls ungewissem Ausgang ankommen lassen und dabei die weitere Existenz der Firma zu riskieren.
Denn es dürfte allen klar sein, daß Foxconns Kapazitäten allein nicht ausreichen, um die globale NAchfrage nach dem iPhone befriedigen zu können und Apple somit einen weiteren Auftragsfertiger beschäftigen kann...
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
@Marketinghoschi

weil sich dieser kack weder denistallieren lässt noch neu installieren oder updaten!!!!

nachdem einmal ein update schief ging will der immer die iTunes.msi haben egal was ich mache.....

ich hab jetzt schon jede erdenkliche methode getestet die im netz angeboten wurde und habe radikal schon alle 2000(!) registry einträge entfernt die mit iTunes oder apple software zu tun haben und vorher alles andere von apple deinstalliert und es is immernoch datenmüll von dem scheiß vorhanden und er zeigt immernoch fehler!!!!

bei jeder verdammten anderen software bügel ichs ie neu drauf udnd as wars aber nich bei schrottTunes!!!!
 

Marketinghoschi

Aktives Mitglied
@tbd

sorry for this. Klingt nach nach ordentlich gefrickel. Habe ganz vergessen das Du ein Windows-User bist.
Auf dem Mac läufts.
 

Die-Tec

Mitglied
und auf den mac frickelt man nicht oder wie? =) auf mac checkste nur net wenn itunes nicht alles ordentlich deinstalliert ;)

hmm .. naja .. mein update ging eigl immer =P aber ka was tbd da angestellt hat xD
 

Die-Tec

Mitglied
naja da hab ich aber an den 3macbooks und den einen iMac bei mir andere erfahrungen gemacht ;) aber btt.

das m8 könnens doch eh verbieten, das m9 wird bald kommen(oder ist schon da?) und mit android ist das doch mal nen nettes chinaprodukt ;)
 

Birk

Aktives Mitglied
@Marketinghoschi

ZITAT: "Klingt nach nach ordentlich gefrickel. Habe ganz vergessen das Du ein Windows-User bist."

Da man bewiesenermaßen saubere und stabile Software für Windows entwickeln kann, ist Apple halt offensichtlich unfähig. Tja.
 
M

Macianer

Guest
Wie heißt es bei COmputerproblemen (unberücksichtigt dessen OS) immer so schön ?: in der Regel sitzt das Problem VOR dem Bildschirm…

Nein, tbd, das ist *nicht* persönlich gemeint !

BTT !
 

Die-Tec

Mitglied
@macianer
genau :) wenn sich ein programm nicht richtig deinstallieren lässt ist der Benutzer schuld *kopf auf tisch*

ich kann dir auch nen programm schreiben :) das installiert dann zufällig daten die ich mit 1 und 0 füll bis 70% dein HDD voll sind, das deinstalliern löscht dann aber nur 5% davon und den rest versteck ich dir irgendwo auf der platte ;) .. aber hey .. da bist DU ja dan schuld .. weil problem sitzt vor dem rechner gell? ;)
 

Birk

Aktives Mitglied
@Macianer

Wenn man beim Deinstallieren von iTunes als Anwender so grobe Fehler machen kann, die zu den von TBD beschriebenen Problemen führen, dann sitzt das Problem wirklich vor dem Bildschirm...nämlich in Form der Apple-Programmierer.
 
M

Macianer

Guest
Na, wenn Du es sagst… Als bekennender Nicht-Nutzer von iTunes bist Du ja ein echter Experte für dieses Programm …… 8-|
Bei mir läuft iTunes seit 5 Jahren ohne Probleme…
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
@Macianer

wenn ein programm die neuinstallation verweigert weil eine vorhandene version nicht deinstalliert werden kann aufgrund einer nicht vorhandenen datei die von mir nie gelöscht wurde und das programm dann nicht in der lage ist, sich einfach über das alte rüber zu bügeln wie das jede andere windows software kann die ich jeh gehabt habe, dann ist das einfach ne radikale fehlprogrammierung der entwickler!!!!!

und as schlimmste ist dann, wenn ich weder mit agressiven registry tools, noch mit der dateisuche und eingeschlossenen versteckten und systemdateien, keine reste von daten finde die mit apple und iTunes zu tun haben und der installer IMMERNOCH sagt es wäre eine beschädigte alte installation vorhanden!!!!!!!

wo verdammt nochmal schreiben die ihren datenmüll denn noch rein????
 
Oben