• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Im Rahmen des Datenschutzes werden eure Accounts in den nächsten 90 Tagen gelöscht, wenn sie ausschließlich auf Areamobile.de genutzt wurden – ausgenommen ist die Nutzung auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.), deren Foren natürlich weiterhin zur Verfügung stehen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Meisl anruf - 13 Monate zu früh...

star1

Neues Mitglied
Hallo,

ich hab heute exakt um 13:22 Uhr einen Anruf bekommen:

das Handy zeigte mir eine mir unbekannte Handy Nr. an, ich nahm ab:
"Hallo?"

Gegenüber - "Hallo, Firma Meisl. Sie haben bei uns am 30.12.2002 einen Handyvertrag abgeschlossen. Möchten Sie den jetzt verlängern... dann bekommen Sie auch ein neues Handy!";)

Ich (überrascht/perplex) :confused: - "Aber... das ist doch gar nicht akut, immerhin läuft der Vertrag doch 2 Jahre"

Meisl-mensch - "Ja, noch 13 Monate, aber dann würden Sie jetzt schon ein neues Handy bekommen..."

Ich (in vollem Bewusstsein über eine 2 jährige Verlängerung) - "Nein danke, kein Bedarf..."

Er - "Ja dann, Tschüss...":mad:

Ende der Gesprächs...

Jetzt mal mein Fragen: 1. Ist das übliche Praxis, so komisch abgewickelt zu werden? Ein schriftliches Angebot wäre doch auch juristisch mit meiner Unterschrift viel schicker gewesen...

2. Hat der Mensch sich vielleicht verlesen und dachte 30.12.2001? Dann hätte ich das verstehen können... :rolleyes:

3. Oder wollte man mich "abzocken"? Jetzt einen neuen Vertrag abschließen lassen und dann 3 Jahre abkassieren?

Danke für Hinweise,

Sebastian

PS: Hab ich richtig reagiert? :confused:
 

Joachim Batke

Bekanntes Mitglied
Dieser Anruf verwirrt mich jetzt auch ein kleinwenig. Meisl ist doch auch nur ein Händler (mit langer Vergangenheit), der normale Pakete aus Verträgen und Handys verkauft.

wie der nach der halben Vertragslaufzeit ein neues Gerät wenigstens teilweise subventioniert hinbekommen will ist mir schleierhaft. Ich kenne nur einen einzigen Weg um eine vorzeitige Subvention zu bekommen, und das wäre in seinem Fall hart an der Grenze der Legalität.

Wie du schon gesagt hast, ist es auch extrem ungewöhnlich, das dieses "Angebot" per Anruf kommt, es ist doch viel billiger einen Infobrief zu verfassen, von der Arbeitszeit für die ganzen Anrufe ganz zu schweigen.

Das sind so viele Ungereimtheiten, das es IMO völlig richtig war das Gespräch zu beenden.
 

Merlin

Aktives Mitglied
@star1:
Hast du einen EPlus-Vertrag? Wenn ja, dann ist die Verlängerung nach 12 Monaten mit einem subventionierten Handy möglich (gegen Aufpreis). Auch bei einigen Rahmenverträgen kann eine Handysubvention nach 12 Monaten drin sein. Ansonsten ist es mir allerdings nicht bekannt, dass die Anbieter mit Handys so um sich werfen ;).
 

arnold

Mitglied
Alles scheint richtig, was mich an Euren Meinungen irritiert, ist wiederum Eure Irritation darüber, daß ein Händler Euch anruft (gut, klar, es ist MEISL und das spricht für sich oder halt dagegen.....). Mein Händler verschickt an "seine" Kunden nicht nur, je nach Wichtigkeit, Geburtstags-SMS oder -Karten, sondern informiert auch selber vorab per SMS und mit einem Telefonanruf im Nachgang "seine(n)" Kunden u. a. eben über eine Vertragsverlängerungsmöglichkeit.
Damit will er sich u. a. von den Großmärkten abheben und die persönliche Beratung garantieren.

Schließlich weiß er, was der Kunde für Handy/Zubehör/Einbausatz etc. gekauft hat. Außerdem beugt er zahllosem Ärger vor, z. b. hatte er Kunde, wie er sagt, die von der E+ Hotline zu Gutschrift statt Handy bei der VVL überredet wurden und bei denen eben nicht klar rüberkam, daß sie damit keinen Anspruch auf ein neues Telefon haben.
Übrigens: nach ca. 3 Monaten telefoniert der Händler seinen Kunden auch hinterher und fragt, ob sie zufrieden sind und schlägt vor, mit den ersten Rechnungen bei Gelegenheit vorbeizukommen und diese gemeinsam mit dem Kunden in Bezug auf die richtige Optionswahl zu überprüfen.

Dort kaufe ich sehr gerne und sehr häufig.

Also: Anruf ist eigentlich OK, wenn wie bei meinem Händler der Kunde für die VVL interessiert und sensibilisiert wird und anschließend die Hauptberatung und Unterschrift im Laden passiert.

Arnold
 

Heinz-Mann

Neues Mitglied
Hallo Star1,
ist schon eine merkwürdige Sache, dass man Dir wieder ein Handy "andrehen" will. Eine Möglichkeit warum das so ist, könnte der Umsatz sein, den Du so im Monat tätigst. Ich weiß ja nicht, wie viel Du telefonierst, aber wenn Du jeden Monat ne ordentliche Rechnung bekommst, und somit dein derzeitiges Hands stark in Anspruch nimmst könnte es ja sein, dass Sie Dir ja jetzt schon ein Neues subventionieren. Bei mir war es änlich, nur umgekehrt :)
Mir wollte man kein "gutes" Handy geben (wenn nur mit viel Aufpreis), da ich zu wenig Umsatz machte :D
Hab dann gekündigt. Aber wer is denn schon bei C*l*w*y ;)

Gruß

Heinz
 

Loony Jack

Mitglied
@Arnold

Bist Du dann aus dem Traum aufgewacht, oder sollte es wirklich mal einen Händler geben, der Service bietet?
Welcher ist das denn? Sowas sollte gepusht werden!!
 

Brainstorm

Aktives Mitglied
Also wenn Meisl Service bietet, dann will ich lieber keinen Service haben. :)
Gib den Namen mal in die Suche ein. Die älteren Threads sind noch recht positiv, aber das ändert sich dann plötzlich. Danach findest Du so ziemlich alles was man zum Thema Abzocke schreiben kann.
Ich hatte noch nicht persöhnlich das "Vergnügen" mit der Firma, aber ich verzichte gerne drauf.

Was es mit dem Anruf auf sich hat, kann ich Dir auch nicht sagen, aber bei dem Verein würde ich da auch lieber auflegen.
 

star1

Neues Mitglied
@Merlin: Tatsächlich habe ich einen E+ Vertrag. Das ich dann schon nach der Hälfte der Zeit eine Verlängerung tätigen kann habe ich dann heute erfahren und zwar...

...heute, gleiche Zeit wie gestern:eek: , also 13:15 Uhr klingelt mein Handy:

Ich dacht mir schon, das ist wieder Meisl... und tatsächlich! Aber diesmal eine andere Handynr. auf dem Display!

Es war definitiv der selbe Mensch, der mir wieder das gleiche Angebot machte!!! Alles war wie ein Dejavu... Und täglich grüßt das Meisl-Tier...

Ich hab diesmal aber nachgehakt...

Man sagte mir, dass ich das Handy als E+ angebot schon jetzt bekommen könnte für eine Vertragsverlängerung...
Konkretes hat er aber nicht gesagt. Ich sagte Ihm dann, dass wir schon gestern, zur gleichen Zeit miteinander telefoniert hatten. Daraufhin wusste er schon bescheid und wollte auflegen.
Ich hab dann noch gefragt, warum Meisl mich denn ANRUFT und nicht anschreibt, aber dazu wollte er sich nicht äußern bzw. er tat so als sei die Verbindung schlecht:rolleyes: , sagte Tschüss und legte auf.

So werde ich keine Verlängerung abschließen ;-)

Was soll ich denn Morgen um 13:15 Uhr fragen?:D Wie das Wetter in München ist?

Danke für die Antworten:top: ,

Sebastian

Noch was: Meine Telefonrechnung (Time&More 60 Student) geht nicht über die "GG" hinaus...

PS: Vielleicht krieg ich es hin, wenn er wirklich noch mal anruft, dass ich das Gespräch mitschneide, dann kann ich es mir jeden Tag noch mal anhören und er spart sich die Gebühren...
 

The_Myst

Mitglied
Original geschrieben von star1
Jetzt mal mein Fragen: 1. Ist das übliche Praxis, so komisch abgewickelt zu werden? Ein schriftliches Angebot wäre doch auch juristisch mit meiner Unterschrift viel schicker gewesen...

Es ist teils üblich, das Händler ihre Kunden anrufen, sowas nennt sich dann "Customer Care". Der Händler wirbt damit für sich und kann so Kunden, die sich gut beraten fühlen, wieder an sich als Shop binden.

Wenn Du Dich bei solchen Anrufen allerdings "falsch" behandelt fühlst, ist es richtig, das Angebot abzulehnen.
 

arnold

Mitglied
1.) Ne, den Händler poste ich nicht, aber: er sitzt mit 2 Läden seit 1998 in Leipzig... Macht nach eigenem Bekunden wegen der idiotischen Rechtssprechung keine Geschäfte über Internet und Co. und hat deshalb auch keine Homepage mehr, weil fast wöchentlich im Abmahnwahn irgendwelche Anrufe kommen "haben Sie eigentlich eine Internetpräsenz"?.

2.) Mir fällt da gerade ein, weil ich die Unterlagen eben in den Müll schmiß: ist das mit den 12 Monaten nicht generell bei den sog. E-Plus-Premiumkunden so? Die bekommen doch auch irgendwelchen Rotz an Sonderan-geboten und vorzeitige Vertragsverlängerung zu "angepaßten" Gerätepreisen?!

Arnold
 

Frank H.

Aktives Mitglied
Also ich habe im Monat zwischen 200-300€ Gesprächsumsatz. Ich bekam 4 Monate vor Vertragsende ein Angebot von e-plus.

Und es wäre einwenig kurrios wenn du mit deinem Time&More 60 Student besser weg kommst als ich mit einem XL Tarif. :rolleyes: ;)

Ich habe z.B. die Twin Card (Flexi Card) ohne jegliche monatl. Kosten.
 

star1

Neues Mitglied
@Frank Hepp:
Tja, wie schon gesagt, komme ich seltenst über die 20 Euro monatlichen Kosten rüber...

Ich denke, dass man vielleicht sich die jungen Leute raussucht, um diese dann am Telefon zu einer "vorschnellen" Verlängerung zu überreden...

Heute hat er übrigens NICHT angerufen...

Danke an alle für die nette Diskussion, Sebastian! :top:
 
Oben