• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Meine Erfahrungen mit dem Xperia S

chief

Bekanntes Mitglied
Wie ich es schon in Bens OneX Thread angekündigt habe, ist hier mein kleiner Erfahrungsbericht nach 1 Woche mit dem Xperia S.

Eines Vorweg: Dieser Bericht ist meine PERSÖNLICHE Meinung!
Wer damit ein Problem hat, dem kann ich nicht helfen;)

Zur Größe und dem Gewicht. Zum vergleich muss mein iPhone 4S herhalten.

Es ist deutlich länger, ein bisschen breiter und in der tiefe geben sich beide nichts.
Obwohl das iPhone laut Datenblatt 4g weniger auf die Wage bringt, fühlt es sich schwere an.
Kann auch sein das dies subjektiv ist, da das Xperia in der Fläche dann doch deutlich größer ist.
Mit der größe an sich habe ich keinerlei Probleme, da ich relativ groß bin (knapp 2m) komme ich damit gut zurecht. Selbst das Sensation XL (mit seinen 4,7") war mir nicht zu groß.

Verarbeitet ist es Top aber was ich nicht verstehe, warum ein Deckel? Darunter befindet sich nur der SIM-Karten Einschub.

Zur Wertigkeit muss ich nicht viel sagen. Es fühlt sich gut an, kommt aber nicht an das 4S oder ein Sensation XL bzw. XE.

Die durchsichtige Leiste im unteren Bereich macht auch einiges her ohne aufdringlich und verspielt zu wirken.


Insgesamt aber ein sehr schickes, schlichtes und gut verarbeitetes Gerät.

Jetzt mal zum Gerät selber.

Fangen wir beim Display an:
Das Display ist der Hammer! Von der Schärfe her zwar nicht wirklich was neues aber es ist sogar etwas schärfer als das 4/4S und dabei fast ein Zoll größer.
Die mobile Bravia Engine kommt nur zum Vorschein wenn man Bilder oder Videos anschaut. Man kann Sie allerdings nur ein und aus schalten und nicht in stufen regulieren.

Zur Kamera:
Es soll der selbe Sensor drin sein wie im 4S, nur mit 12 anstatt 8 Megapixel. Wirklich besser sind die Bilder allerdings nicht. Ich als ahnungsloser würde sagen Sie sind beide auf dem selben Niveau.

Kommen wir zu dem "Sony Android".
Ich habe es noch mit Android 2.3.7 bekommen und gestern gab es das update auf 4.0.4.

Im vergleich zu Touchwiz und Sense ist die Sony Oberfläche, wie auch das Gerät selber, sehr schick und schlicht gehalten.
Es lief schon unter 2.3.7 sehr gut aber unter 4.0.4 noch ne Spur besser, vor allem der Akku hält nun, soweit ich es bis jetzt sagen kann, deutlich länger.

Auch hat man unter 4.0.4 "mehr" Android übrig gelassen als noch unter 2.3.7.

Im direkten Vergleich mit dem Sensation XE (selber SoC, selbe Displaydiagonale) hinterlässt es trotz höherer Auflösung (540×960 gegen 720x1280) einen besseren "runderen" Eindruck.

Was mir auch sehr gut gefällt ist der Live Ware Manager. Dort kann man bei bestimmten Aktion (zb Ladegerät einstecken, Headset anschließen, SmartTags dran halten) bestimmte Reaktion (Musikplayer starten, Navigation starten) einstellen und verwalten.


Wo mit Sony auch noch, zu mindestens bei mir, positiv Punktet ist eine tadellos funktionierende Sync Software für uns Mac User.
Wiedergabelisten aus der iTunes Mediathek und auch Fotoalben aus iPhoto werden ohne großes Hexenwerk und ohne stress synchronisiert.
Man kann auch auf das Dateisystem des Gerätes zugreifen und so Dateien auf seinen Mac kopieren.
Desweiteren erlaubt es "Sony Bridge for Mac" Firmwareupdates durchzuführen.



Im großen und ganzen bin ich sehr zufrieden mit Xperia S und Sony hat da wirklich einen sehr guten Job gemacht.
Was ich allerdings nicht verstehe, und dies ist auch gleichzeitig mein einzig wirklicher Kritikpunkt, wieso es diesen Deckel gibt.
 

benthepen

Bekanntes Mitglied
Schöner Test. Sollte mehr Tests von Usern geben. Und dadurch das du schon einige Top Phones hattest, gibt es auch eine objektive Note.
 
Oben