• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Im Rahmen des Datenschutzes werden eure Accounts in den nächsten 90 Tagen gelöscht, wenn sie ausschließlich auf Areamobile.de genutzt wurden – ausgenommen ist die Nutzung auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.), deren Foren natürlich weiterhin zur Verfügung stehen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Mein persönliches Review: Samsung SGH-D900

Mycorrhiza

Mitglied
Nachdem ich es jetzt einen Tag habe, habe ich mich dazu entschlossen einen kleinen Review über mein neues Telefon zu schreiben.

Ich werde hier nicht auf alles eingehen, aber alles was ich selber gut oder positiv erlebte hier updaten.

Das hier ist der erste Tag also erstmal der erste Eindruck, der sich noch verändern kann. Dieser Review wird also wie eine Art Blog :D


Das Äußere - Design und Verarbeitung

Äußerlich ist das Gerät milde gesagt: schön :)

Durch das flache Design und das Silber, das sich über das Gerät erstreckt wirkt es sehr elegant.

Im geschlossenen Zusant fast als als wäre es ein Barren weniger als ein Slider da die Spalte (vorallem von der Seite) kaum zu sehen ist.
Auch im geöffneten Zustand gefällt der Slidermechanismus auch wenn er leider ganz wenig Spiel hat (minimalst).
Über dem 4-Wege Pad ist ein Bügel installiert , der das aufschieben mit dem Daumen stark vereinfacht.

Die weiß beleuchteten Ziffern bzw. Tasten generell bewahren den eleganten Look.
Lediglich die grüne Anruf und rote Auflegtaste stören etwas und passen nicht so ganz in das Design rein.

Auf der Rückseite hat Samsung jedoch in der Verarbeitung etwas gepatzt.
Die Batterieklappe lässt sich so schwer aufschieben, dass man Angst hat man könnte die Farbe abkratzen bevor sie sich öffnet.
Zum Glück tut sie das nicht und wenn man die SIM-Karte nicht öfter wechselt sollte das auch kein Problem sein.

Die Tasten gefallen mir gut, selbst die "0" über der Antenne ist in meinen Augen noch gut zu erreichen und die Druckpunkte sind gut.
Das einzige was nervt ist, dass der "Ok-Knopf" in der Mitte des 4-Wege Pads gleichzeitig der Knopf für WAP ist, da verdrückt man sich leider leicht.


Display - Brillianz

Das Display ist wirklich gut. Es ist sehr hell und hat viel Kontrast, ich bin sehr zufrieden damit.
Das einzige was etwas nervt ist das man eine Taste länger drücken muss (etwa eine Sekunde) um im Standymodus Uhrzeit angezeigt zu bekommen.
Von anderen Telefonen war ich es gewohnt, dass man eine Taste nur kurz drücken muss und auch sonst die Uhrzeit bei genug Licht lesbar war.
Das D900 schaltet das Display aus auf Displaytechnologie basieren Gründen jedoch komplett ab bzw. die Architektur vermindert, dass man im Standymodus verdunkelt den Displayinhalt sieht.
Genaueres hierzu weiß ich leider nicht.


Kamera

Bedienung und Interface (25.09.2006)

Die Bedienung der Kamera ist sehr einfach. Man kann zum einen die Einstellungen über das Menü bzw. die Optionen übernehmen, als auch über Tasten.
Hier ist dann jede Taste einer Funktion zugeordnet.
Beispielsweise lässt sich mit der *-Taste die (magere) Blitzleuchte in verschiedenen Modi zuschalten.

Es erfordert ein bischen "Vokabellernen" bzw. Tastenauswendig lernen, aber dann kann man auch fast alles recht unkompliziert einstellen.

Das einzige was nervt ist wenn man versehentlich einen Rahmen einstellt, denn dem Rahmen ist nur eine Taste zugeordnet.
D.h. wenn man versehentlich die Rahmentaste drückt darf man sie noch 20 mal drücken um wieder keinen Rahmen zu haben und wehe man drückt einmal zu viel ;)
Alternativ stellt man es über die Optionen wieder zurück aber auch das ist etwas lästig.

Eine weitere Funktion, die mir sehr gut gefällt ist, dass man ein aufgenommenes Bild unkompliziert als Bild für einen Kontakt zuordnen kann.
Bei anderen Handys kannte ich es oft nur so, dass man erst das Bild aufnehmen musste und dann manuell beim Kontakt wieder ein neues Bild auswählen muss.

Partyshooting (23.09.2006)

Gestern war ich zum ersten mal mit der Kamera des Handies auf einer Party und habe leider recht erfolglos versucht Bilder zu machen.

Das Problem: Die Fotoleuchte.

Diese ist einfach zu dunkel, schon in einem Meter Entfernung ist eigentlich nichts mehr zu erkennen, da es zu dunkel ist und selbst wenn man aus der Nähe ein Portrait machen will, muss man so nah rangehen, dass die Leuchte nur einen Teil des Gesichts ausleuchtet, bzw. die Leuchte ist zu schwach ist um die Ränder auszuleuchten.

Das einzige wofür ich die Camera eigentlich nutzen wollte: Ab und zu ein paar Partybilder, geht mit der Camera so gut wie gar nicht. Das ist leider sehr enttäuschend.


Die Software

Das Telefonbuch

Das Telefonbuch ist etwas enttäuschend.

Es zeigt maximal 3 Kontakte an wobei bei einer Displayauflösung von 240x320 eigentlich viel mehr Personen angezeigt werden könnten.
Das ist jedoch nicht das Schlimme, da man meist per Tastatur direkt nach Kontakten sucht.

Bis auf die Adresse lässt sich jedem Kontakt eigentlich alles zuordnen was man an Kommunikationsgeräten haben kann und auch ein Platz für Notizen und ein Bild ist.

Leider lässt sich dieses Bild nur darstellen wenn man auf der Seite des Kontaktes ist, also ihn angeklickt hat.
Ein Fototelefonbuch gibt es nicht, obwohl der Platz genügend wäre.
Sogar das Motorola Razr hat bei einer viel geringen Auflösung die Möglichkeit Fotos für jeden Kontakt darzustellen und hat auch 3 Kontakte pro Seite.

Im Telefonbuch des D900 selber wird von jedem Kontakt die Primärnummer angezeigt, die man aus den verschiedenen Nummern, die man für diesen Kontakt eingab spezifizieren kann.

Drückt man auf einem Kontakt die Anruf-Taste so wird sofort die Primärnummer gewählt egal wieviele Nummern für diesen Kontakt gespeichert sind.
Hier wäre es in meinen Augen besser gewesen, dass wenn man einen Kontakt mit mehreren Nummern anruft, zuerst ein Menü erscheint in dem man gefragt wird welche der Nummern man anrufen möchte, aber das ist vermutlich Ansichtssache.

Doch der Hauptkritikpunkt sind die Gruppen.
Man kann zwar für jeden Kontakt mehrere Gruppen wählen (ähnlich wie bei Outlook oder auch Windows Mobile), das Problem ist, dass einem diese Gruppen wenig bringen.

Im normalen Telefonbuch, das man über den Softkey öffnet sind die Gruppen nicht auswählbar.
Man kann also nicht sagen, dass man nur Personen der Gruppe "Freunde" angezeigt haben will.

Geht man man jedoch über das Menü auf das Telefonbuch kann man auch Gruppen auswählen.
Das Problem hierbei ist nicht nur, dass es recht kompliziert ist, sondern auch, dass man innerhalb dieser durch die Gruppen ausgewählten Kontakte nicht weiter suchen kann.
D.h. Wenn man normal für "Martin Schmitt" im normalen Telefonbuch "MA" eingegeben hat um zu den Kontakten zu kommen, die mit "MA" anfangen muss man jetzt scrollen.
Dies hat den Grund, dass die (in meinen Augen übergroß dargestellte) Anzeige in der man den Text für die Suche eingeben konnte einem Feld mit der Anzeige der Gruppe in der man aktuell ist weichen musste obwohl eigentlich Platz für beide wäre, daher ist dies zum Teil verständlich, was ich jedoch nicht verstehe ist warum dann kein einfacher "letter-search" bleiben konnte wo man zwar nicht "ma" eingeben kann aber wenigstens mit einmaligem drücken der "6" die Kontakte erhält, die mit "M" anfangen.


Klingeltöne

Als Klingelton kann man schöne MP3s verwenden - no complaints here!

ABER: Für SMS-Sound kann man nur die 10 voreingestellten, leider sehr nervigen Melodien auswählen.
Es gibt nur einen Ton, der einigermaßen gut ist und der ist auch nur deswegen gut, weil er kurz ist und somit schnell vorbei.
Was Samsung zu diesem Schritt bewegt bleibt mir ein Rätsel :flop:


Akku

Der Akku scheint sehr schwach zu sein.
Ich habe ihn heute voll aufgeladen und kaum ein paar Stunden später fehlt schon ein Strich :(



Fazit

21.09.2006:
Das Gerät ist optisch sehr gut, auch die Kamera scheint mir recht ordentlich zu sein für so ein Minigerät auch wenn ich sie noch nicht wirklich testete.

Dennoch bin ich nicht wirklich zufrieden mit dem Gerät.

Keine eigenen SMS-Sounds wählen zu können ist wirklich eine große Schande, vorallem da die 10 vorinstallierten wirklich nicht gut sind :rolleyes:

So schön es aussieht so schwer wiegen in meinen Augen jedoch auch die Softwarefehler bzw. Versäumnisse im Telefonbuch.

Es klingt vielleicht komisch ein Handy wegen seines Telefonbuch weniger zu mögen, aber für die Leute wie mich, die das Handy fast nur zum Telefonieren, vielleicht ab und zu für SMS nutzen, stellt das Telefonbuch und nicht etwa Kamera, MP3-Funktionalität oder auch WAP und Co. die wohl entscheidene Komponente dar... neben dem Gehäuse selber und da ist das D900 momentan leider unangetastet.
Es gibt wohl kaum ein anderes Gerät, das als Slider ähnlich klein bzw. flach ist und auch generell nur wenige Geräte, die ähnlich klein bzw. flach sind (und noch dazu ein hochauflösendes Display haben).

So stellt das D900 für mich leider nur eine Übergangslösung dar, bis es von anderen Herstellern (hoffentlich SE) ähnlich flache Geräte gibt oder ein meinem Axim ähnliches WM5/WM6-Smartphone rauskommt :(

Update 23.09.2006
Auf Grund der schwachen Kamera stellt das D900 für mich jetzt nochmehr eine Übergangslösung dar.
Da es einen Blitz hat, werde ich wohl sobald es erhältlich ist aufs P310 umsteigen.


Pro
  • Design
  • Kompaktheit
  • 3 Mpixel Cam
  • sehr feines Display

Contra
  • Vermutlich die Akkulaufzeit
  • Telefonbuch vorallem in Bezug auf Gruppen
  • keine eigenen SMS-Sounds wählbar
  • Die Cam ist auf Grund der extrem schwachen Fotoleute nicht für Party-/Nachtfotografie geeignet.
 

mat76

Mitglied
Nur ein kleiner Hinweis, dass dunkle Display hat nix mit Stromsparen zu tun, sondern liegt an der verbauten Displaytechnik. Mit anderen Worten es ging gar nicht anders zu lösen. Aber ansonsten muss ich sagen, dass das ein sehr schöner Bericht ist.
 

Mycorrhiza

Mitglied
mat76 schrieb:
Nur ein kleiner Hinweis, dass dunkle Display hat nix mit Stromsparen zu tun, sondern liegt an der verbauten Displaytechnik. Mit anderen Worten es ging gar nicht anders zu lösen. Aber ansonsten muss ich sagen, dass das ein sehr schöner Bericht ist.

Danke für das Kompliment :)

Das mit der Technologie hatte ich auch nur irgendwo anders im Forum aufgeschnappt, bin da nicht wirklich gut informiert, also danke für die Verbesserung :)
 

Mycorrhiza

Mitglied
So, hab jetzt gestern mich bei einer Party, also in einem Club an der Camera versucht,

Meine Eindrücke davon sind jetzt auch im Review zu lesen,
Das Fazit wurde leicht geupdatet.
 
fuer solche bilder ist das k800i dank seines echten xenon blitzes wunderbar geeignet. damit habe ich schon bilder gemacht, die ich mit anderen handys nich mal im traum angegangen wäre.
 

Mycorrhiza

Mitglied
TheFooster schrieb:
fuer solche bilder ist das k800i dank seines echten xenon blitzes wunderbar geeignet. damit habe ich schon bilder gemacht, die ich mit anderen handys nich mal im traum angegangen wäre.

Das ist ja kameratechnisch eine ganz andere Liga.

Das K750i hatte ja auch nur eine Leuchte, aber die ist auch schon eine andere Liga, leider... :(
 

bionics

Neues Mitglied
Also bei funktionierts. Wenn ich die Anfangsbuchstaben "ma" eingebe, springt er zu den Kontakten mit den Anfangsbuchstaben "ma"...
 

Nightmare

Mitglied
Aber bestimmt nicht, wenn sich der Kontakt in einer Gruppe befindet, bzw. du in der Gruppe drin bist, und den Kontakt auswählen willst...
Im normalen Telefonbuch ist das überhaupt kein Problem.

Grüße
 

Tulpenknicker

Neues Mitglied
Tach,

ich find Deinen Erfahrungsbericht zwar nicht übel, habe aber ein paar Anmerkungen:

Mycorrhiza schrieb:
Auf der Rückseite hat Samsung jedoch in der Verarbeitung etwas gepatzt.
Die Batterieklappe lässt sich so schwer aufschieben, dass man Angst hat man könnte die Farbe abkratzen bevor sie sich öffnet.

Ich denke nicht, dass dies ein Beleg mangelnder Verarbeitung ist ! (im übrigen ist da keine Farbe, welche sich abkratzen liesse) Edit: Im Gegenteil: der Deckel sitzt perfekt nahtlos und stramm !



Mycorrhiza schrieb:
Das einzige was nervt ist, dass der "Ok-Knopf" in der Mitte des 4-Wege Pads gleichzeitig der Knopf für WAP ist, da verdrückt man sich leider leicht.

Hierfür darfst Du nicht Samsung die Schuld geben - bei mir (T-Mobile) führt der OK-Knopf ins ganz normale Menü, wenn das bei Dir anders ist, hast Du ein "brutaler" gebrandetes D900.



Mycorrhiza schrieb:
Von anderen Telefonen war ich es gewohnt, dass man eine Taste nur kurz drücken muss und auch sonst die Uhrzeit bei genug Licht lesbar war.

Was -wie so vieles- seine Vor- und Nachteile hat: ein versehentlicher Druck (z.B. auch in der Tasche) kann umso leichter die Funktion auslösen und z.B. den Akku noch schneller leer saugen.


Mycorrhiza schrieb:
So schön es aussieht so schwer wiegen in meinen Augen jedoch auch die Softwarefehler bzw. Versäumnisse im Telefonbuch.

Deine Beschwerden bzgl. Telefonbuch lassen mich persönlich zwar kalt, aber ich teile Deine Ansicht, dass sich besonders im Bereich der Software einige Details schöner hätten lösen lassen und ich wundere mich:

Das macht zum Teil den Eindruck, als wenn Samsung seine Bedienungsoberfläche nicht reifen lässt, sondern jedesmal neu erfindet - mit immer neuen Schönheitsfehlern (das meiste sind keine dramatischen Dinge, man gewöhnt sich dran).
 
N

number_320

Guest
Hierfür darfst Du nicht Samsung die Schuld geben - bei mir (T-Mobile) führt der OK-Knopf ins ganz normale Menü, wenn das bei Dir anders ist, hast Du ein "brutaler" gebrandetes D900.

Da liegst du vollkommen falsch - nur die "brutal gebrandete" D900 (T-Mobile) gehen nach einem Druck auf die mittlere Taste NICHT ins I-Net, sondern im Menu.

Frei Geraete, sowie die (leicht gebrandete) E+ und O2 Versionen haben dort eben die I-Net Taste.

Die Schuld liegt sehr wohl bei Samsung - hier hat T-Mobile mitgedacht :top:
 

Nightmare

Mitglied
Dann ändert halt einfach euer WAP-Profil, dann kann nichts passieren!
Wenn ich auf OK klicke, kommt "Homepage bearbeiten", quasi eine nahezu leere Seite (natürlich offline).
Und wenn ihr mal WAP braucht, wählt einfach das entsprechende WAP-Profil.

P.S. Immerhin ist auf dem Knopf ja ein OK und auch ein i abgebildet ;)

Grüße
 

Tulpenknicker

Neues Mitglied
number_320 schrieb:
Da liegst du vollkommen falsch - nur die "brutal gebrandete" D900 (T-Mobile) gehen nach einem Druck auf die mittlere Taste NICHT ins I-Net, sondern im Menu.

Das wusst ich nicht, ist ja interessant ...



Nightmare85 schrieb:
P.S. Immerhin ist auf dem Knopf ja ein OK und auch ein i abgebildet ;)

Nö, bei meiner T-Mobile-Version nicht... dass der Knopf bei mir nicht ins I-Net führt hab ich ja schon erzählt, aber nicht nur das: er hat auch kein "i" (plus ok) drauf, sondern nur ein "OK" (und führt ins Menü) :)

Da hat ja scheinbar wirklich mal jmd. mitgedacht...
 
N

number_320

Guest
Das wusst ich nicht, ist ja interessant ...

Bei Samsung ist das ganz komisch. Die Vodafone Varianten (Z500, Z140, ZV10, ZV30...) sind alle schwer gebrandet, aber:
-Mittlere Taste fuehrt auch nur ins Menu.
-Die Handys haben (im Gegenteil zu den freien) Situationsprofile (wie Nokia, SE und Siemens).
-Bei allen ist es moeglich eine MP3 Melodie als Weckton einstellen (bei den entsprechenden freien Versionen ist das nicht immer der Fall).
-...
 

mat76

Mitglied
Ist ja echt mal interessant. Wie läuft das eigentlich bei den Anbietern? Setzten die sich mit dem Hersteller (in dem Fall Samsung) zusammen und sagen was die anders wollen? Oder hat der Anbieter (Vodafon) eigene Leute, die von Samsung authorisiert sind, die FW zu verändern? Oder macht Samsung verschiedene FW (ich sag jetzt mal verschiedene Pakte, ähnlich wie bei Autos) und bietet diese den Netzbetreibern an und die wählen dann? Wie läuft das eigentlich mit dem Branding?
 
N

number_320

Guest
Wie läuft das eigentlich mit dem Branding?

Die Anbieter schicken eine Liste, die beschreibt wie das Handy aussehen soll, was es koennen soll usw. Der Hersteller sagt : "das geht...das nicht..." - und die einigen sich, worauf die FW gefertigt wird. Das wird fuer eine ganze Serie Modelle gemacht - nur fuer ein Model macht es wenig Sinn.
Bei Vodafone ist es nun mal so, dass sie bestimmte Vorgaben an allen Herstellern haben. Die dienen den Zweck die Menues mehr oder weniger einheitlich zu gestalten - so gewoehnen sich VF Nutzer an der VF Menu, nicht an Samsungs, Nokias oder SEs Menu - und sind bereit der Hersteller zu wechseln, wenn der nicht mehr von Vodafone angeboten wird. Langfristig ist das Ziel die Hersteller zu Lieferanten zu "degradieren". Die Vorgaben sind (unvollstaendig):
-Gruene und rote Hoerertasten, 2 Softkeys und 5-Wege Navigationstaste als Hauptbedienelemnte
-Einheitliche Hauptmenus fuer ALLE Handys (3x4 oder 3x3 Icons - identisch fuer alle Hersteller und Modelle)
-Situationsprofile fuer alle Handys
-Die rechte Softkey als Live! Taste.
-Vodafone Logo auf die Gehaeuse vorne mindestens so gross, wie der Hersteller Logo.
-...
 
Oben