• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Im Rahmen des Datenschutzes werden eure Accounts in den nächsten 90 Tagen gelöscht, wenn sie ausschließlich auf Areamobile.de genutzt wurden – ausgenommen ist die Nutzung auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.), deren Foren natürlich weiterhin zur Verfügung stehen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Mein persönlicher Erfahrungsbericht zum iPhone von T-Mobile

Mondkamel

Veteran
Nunmehr möchte ich heute den Anfang bzw. ersten Teil meines ganz persönlichen Erfahrungsberichts zum iPhone veröffentlichen. Ich werde versuchen, den Bericht kompakt, aber dennoch informativ und interessant abzuhalten und keine unnötigen, schon anderswo beschriebenen allgemeinen Auszüge aus irgendwelchen Produktbeschreibungen abzuliefern.

Im Übrigen verweise ich auf:

http://www.patr1k.com/index.php?seite=iphone_faq

wo sehr gut die wichtigsten Fragen kompakt als FAQ beschrieben sind (leider nicht mehr ganz aktuell, es gab mit dem neuen Firmwareupdate ein paar neue Funktionen, dazu später mehr). Deshalb werde ich in diesem Bericht auf ausufernde technische Beschreibungen verzichten. Wen es interessiert, hier alle technischen Details auf einen Blick:

http://www.t-mobile.de/iphone/technischeDetails.jsp

Ich möchte lieber ein wenig subjektiv und in allgemein verständlicher Formulierung meine Meinung zu dem Gerät darstellen.

Vor allem vorangeschickt möchte ich betonen, dass das iPhone, welches ich nutze und beschreibe, dass offizielle von T-Mobile mit der aktuellen Version 1.1.3 (4A93) ist!

Aus Zeitgründen werde ich in loser Folge, ohne einen Zeit- oder Themenrahmen bzw. einer Gliederung in diesem Thema schreiben.

Ich möchte entgegen sonstiger Testberichte mein Fazit gleich hier nachfolgend voranstellen. Da ich seit dem 09.11.2007 die Gelegenheit habe, dass iPhone täglich zu nutzen, kann ich abschließend meine ganz persönliche Meinung schon jetzt darlegen.

Bevor ich tabellarisch meine Quintessenz zum besten gebe, möchte ich vor allem voranstellen, dass ich entgegen meiner vor Erhalt des Gerätes geprägten Meinung: „na ja, wieder eine neues, teures Apple Spielzeug“, was eigentlich keiner braucht, dass iPhone nicht mehr missen möchte. Ja im Gegenteil, dass iPhone hat sich bei mir zum am meisten genutzten Handy (wie schon an anderer Stelle beschrieben „nutze“ ich aktuell 10 mobile Endgeräte) innerhalb kürzester Zeit entwickelt!

Positive Wahrnehmung:

- Schicke und unkonventionelle Verpackung.
- Mit dem iPhone klappt die Inbetriebnahme auf Anhieb. Ich hatte keinerlei Aktivierungsprobleme oder bis heute irgendwelche Systemabstürze (vom spontanen Schließen des Browsers mal abgesehen, wenn man ihn zu arg strapaziert).
- Das iPhone macht einen grundsoliden Eindruck. Die Verarbeitung ist sehrt gut und die Materialanmutung bestens. Man hat den Eindruck, ein „richtiges“ Gerät in der Hand zu halten und kein Plastikspielzeug. Das merkt man auch subjektiv am Gewicht, ohne dass das iPhone wirklich „schwer“ wäre.
- Das Display ist allererste Klasse. Das wirklich beste, was ich zu einem mobilen technischen Gerät dieser Größe bisher gesehen habe. Brilliant, ausreichend hell und ein klares, gestochenes Erscheinungsbild. Die Icons der einzelnen Funktionen, aber auch der Text werden ohne jegliche Zacken oder Unschärfe (pixelig) dargestellt.
- Der Touchscreen überzeugt vollkommen und funktioniert hervorragend. Weder hat man irgendwelche „Gedächtnisminuten“, noch muss man nach einer Eingewöhnungsphase die Eingaben öfters wiederholen, wie das z.B. bei anderen Geräten, wie z.B. beim MDA Touch/Plus der Fall ist. Das Berühren funktioniert aber im Gegensatz zu anderen Touchscreens gesteuerten Geräten nur auf die Körperwärme der Fingerkuppen. Mit dem Fingernagel (mit dem ich am besten und schnellsten die MDA’s bediene) kommt man beim iPhone nicht weiter. Auch funktionieren keine Stifte und ähnliches.
- Das WLAN (auch bei Hotspots, die es relativ zur Genüge gibt und wo man ohne großen Konfigurations- oder Legitimationseingaben online gehen kann) ist sehr gut und ausreichend schnell. Die Einrichtung (außer die Eingabe, siehe weiter unten) ist ein Kinderspiel.
- Die ganze Haptik des Geräts überzeugt.
- Telefonate (ohne Freisprechen) sind klar und deutlich. Die Empfangsstärke ist ausreichend.
- Das Email Programm ist nach einigen Konfigurationsfeinabstimmungen sehr gut zu nutzen und bedienen. Die gängigsten Anlage Datei Formate können dargestellt werden.
- Mit dem iPhone ist es das erste Mal möglich, dass Internet wirklich auf einem mobilen Gerät dieser Klasse zu nutzen! Der Browser, Safari genannt, stellt fast alle Webseiten dar.
- Die Kamera ist zumindest für mich ausreichend, weil ich aber diese fast nicht nutze (wie im Übrigen auf keinem meiner Handys) gehe ich hier nicht weiter darauf ein. Videos kann man mit dem iPhone nicht aufnehmen (was ich gut finde, wer filmen will, soll sich eine Videokamera kaufen).
- Der iPod spielt in üblicher Qualität Musik ab. Die Lautstärke ist gut nach oben hin offen regelbar (bei bestimmter Musik und noch einem intakten Gehör hält man die volle Lautstärke nicht lange aus – kein Vergleich zu den Gefiepse eines Nokia N95 u.ä.) und wird zumindest derzeit (noch) nicht begrenzt. Die Bedienführung ist schick.
- Das in das iPhone integrierte iTunes (nicht zu verwechseln mit der unbedingt nötigen iTunes Software auf dem PC) nutze ich persönlich nicht, aber man kann damit prima unterwegs Musik suchen bzw. anspielen, wenn man etwas Bestimmtes sucht oder mit jemanden darüber im Gespräch ist. Voraussetzung ist allerdings, dass man einen WLAN bzw. Hotspot Zugang hat.
- Die Akkuleistung finde ich ausreichend, zum Ende hin geht aber dem Akku überproportional schnell die Luft aus.
- Der integrierte Speicher von 8 GB ist für mich bezogen hervorragend ausreichend.
- Die Synchronisation mit der auf dem PC installierten iTunes Software und z.B. Outlook, aber auch Musik und Videos ist fast perfekt, wenn man einige Grundeinstellungen an seine Bedürfnisse anpasst. Sie läuft stabil und fehlerfrei.

Ein weiterer Teil folgt gleich (Zeichenbegrenzung auf 10000)!

Grüße Mondkamel
 

Mondkamel

Veteran
Teil 2

Negative Wahrnehmung:

- Es ist im Lieferumfang nirgends beschrieben, wie und wo man die SIM Karte in das Gerät bekommt. Lediglich in einer inneren Umschlagseite in der Verpackung findet sich halbversteckt ein Dorn (den ich beim ersten Mal völlig übersehen hatte und statt diesem eine Büroklammer, die genauso gut geht, genommen habe), mit dem man das Fach für die Karte mit relativ starken Kraftaufwand öffnen kann.
- Das iPhone lässt sich z.B. für einen Akku Tausch nicht öffnen.
- Die Display Tastatur ist selbst nach einer Eingewöhnungsphase unvorteilhaft. Tippfehler sind an der Tagesordnung. Der Nutzer wird zu einem orthografischen Steinzeitmenschen degradiert. Keine Kopier- und Einfügeoption vorhanden. Beispielsweise wird auch die Eingabe des Schlüssels für den WLAN Router zur Geduldsprobe (weil man auch die Eingabe nur kurz in Klarschrift sieht und anfänglich fast nie die richtige Taste trifft – ich habe 4 Versuche gebraucht, bis es funktionierte, Fehleingaben sind bei so etwas an der Tagesordnung). Zum Thema Tastatur folgt später ein eigener Teil ausführlicher.
- SMS lassen sich nur relativ unübersichtlich in einem kleinen Textfenster schreiben. Bei einem längeren Text sieht man selbst bei dem großen Display nicht die komplette Nachricht komplett, sondern muss scrollen.
- Es fehlen UMTS und Infrarot (letzteres wer’s noch braucht).
- Beim Freisprechen hören die Gesprächsteilnehmer ein (tlw. starkes) Echo bzw. ein blechernen Klang.
- In dem iPhone kann man keine Speicherkarten nutzen, weil dafür der Slot fehlt.
- Mit dem iPhone kann man (derzeit) keine MMS versenden.
- Das mobile Surfen über EDGE ist nicht wirklich ein Erlebnis. Gleiches gilt logischerweise für den mobilen Email Empfang bzw. das Senden.
- Der Touchscreen ist trotz aller Beteuerungen nach üblicher Nutzung verschmiert (ich poliere es jeden Tag mit dem Alcantara-Lappen vom Nokia 8800, damit wird es wieder wunderbar sauber). Dem iPhone liegt weder ein Lappen noch eine Tasche bei.
- Eine reine Einhandbedienung ist nicht oder schlecht möglich. Man muss immer das Gerät mit einer Hand hochhalten und dem Zeigefinger der anderen Hand bedienen. Das entfällt natürlich, wenn man das Gerät auf eine Unterlage wie einem Tisch etc. legt.
- Keine Business Funktionen vorhanden, wie mobiles Office. Spiele fehlen auch (wer es braucht). Online sind ein paar Möglichkeiten vorhanden.
- Man muss wegen der Aktivierung des iPhones zwangsweise die iTunes Software auf einem/seinen PC installieren (die vorher erst von der Apple Website geladen werden muss) und dort einen Account einrichten. Entgegen früherer Befürchtungen muss man dort keine Kredit- oder Kontoinformationen hinterlassen.
- Installierte Anwendungen können nicht deinstalliert werden.
- Auf dem iPhone können (derzeit) keine Fremdanwendungen installiert werden.
- Mit iTunes und dem PC synchronisierte Fotos können nachträglich auf dem iPhone nicht mehr gelöscht werden. Erst wieder beim neuerlichen synchronisieren möglich.
- Der Heute Bildschirm/Desktop ist immer schwarz. Es kann kein Hintergrundbild oder gar Themen eingerichtet werden. Es gibt in der Anwendung Fotos ein Ordner für Hintergrundbilder. Der bezieht sich aber lediglich auf den Startbildschirm (der nur kurz beim Einschalten/Aufwecken aus dem Standby Modus gezeigt wird.
- Es gibt im Lieferumfang keine ausführliche Bedienungsanleitung. Nur online vorhanden. Aber auch dort sind nicht alle Funktionen beschrieben.
- Einige Funktionen sind versteckt bzw. undokumentiert, wie z.B. die schnelle Löschfunktion für einzelne E-Mails.
- Es gibt nur ein Kabel gleichzeitig für das Laden und das USB synchronisieren. Dazu wird das Kabel ständig mit einem Trafo Adapter an- und abgeschlossen. Ist sicherlich für die Lebensdauer des Kabels nicht förderlich, zumal es anfänglich recht straff sitzt und der USB Steckergriff nur ca. 2/3 so lang wie üblich ist und man dann zwangsläufig am Kabel selbst zieht. Man kann bei T-Mobile für 19 Euro ein weiteres USB-/Ladekabel als Zubehör nachbestellen.
- Man kann bei dem iPhone mittels iTunes oder anderer PC Bordmittel nicht auf den Speicher des Gerätes direkt zugreifen. Auch kann man das iPhones (gegenwärtig) nicht als Festplattenspeicher über USB nutzen.
- Der Safari Browser hat keine Startseite und im Normalfall (nur wenn man mühsam vor dem Beenden alle Seiten manuell schließt, erscheint beim Neustart eine leere Seite oder die Favoritenauswahl) startet er auf der Seite neu, die man zum Schluss vorher aufgerufen hatte. Das Löschen vom Cache/Verlauf etc. muss mühsam über die Einstellungen durchgeführt werden und dabei wird auch nicht alles gelöscht. Z.B. bleiben die noch im Browser geöffneten Seiten erhalten. Desweiteren muss man umständlich einzelne Seiten manuell im Browser schließen.
- Im Browser kann man keine Videos streamen bzw. downloaden.
- Nirgendwo ist beschrieben, wie sich das iPhones abschalten lässt (Einschalttaste länger als 6 Sekunden dauerhaft drücken). Eine Funktion, mit der man alle offenen Anwendungen schließen kann fehlt.

Das wäre mein erster Teil meines ganz persönlichen Erfahrungsberichtes. Als nächstes folgt bald die Beschreibung des Bestell- und Liefervorganges bei T-Mobile, die Details des speziellen iPhone Tarifs und die detaillierte Beschreibung der ersten Inbetriebnahme/Aktivierung. Ich habe vorerst hier auf Bilder verzichtet, weil die zur Genüge im Netz vorhanden sind. Wenn jedoch jemand explizit Bilder von bestimmten Details wünscht, so soll er sich melden. Auch stehe ich gern für andere detaillierte Fragen zur Verfügung.


Grüße Mondkamel
 

Mondkamel

Veteran
Mist, habe gerade gemerkt, dass ich das neue Thema bei Nokia eingestellt habe! Da ich wie schon anderswo geschrieben von den neuzeitlichen Foren keinen Plan habe: Wie kriege ich jetzt noch meinen Bericht in die richtige Themengruppe?

Grüße Mondkamel
 

Bumm Bumm

Aktives Mitglied
Wie macht sich die neue Software? 9 Homescreens hört sich nach großem Chaos an. Was hat sich mit der neuen SW sonst noch so verbessert?

Ich meine, wir haben hier schonmal vage was vom iPhone gehört. Deshalb interessiert eigentlich nur der neueste Feinschliff, den Apple dem Teil verpaßt hat.
 

Mondkamel

Veteran
Die neue Software hat nicht so viel tolles zu bieten. Man kann jetzt SMS an mehrere Empfänger senden und auf dem Homescreen Verknüpfungen zu Webseiten (mit Clips im eigentlichen Sinne hat das nichts zu tun) anlegen. Wofür man da aber so viele neue Verknüpfungen bzw. Screens braucht, entzieht sich meiner Kenntnis (vermute das da was i.Z. mit neuer/fremder Software irgendwann kommt). Es funktioniert aber problemlos und stabil. Von Chaos kann keine Rede sein, wenn man noch weiß, wo man ist. Man schiebt horizontal die Screens hin und her und wenn ein Screen mit Verknüpfungen voll ist, wird automatisch ein neuer angelegt. Außerdem kann man jetzt die Icons verschieben oder auch löschen. Dazu hält man das Display eine Weile gedrückt, und dann wackeln die Icons hin und her. Wenn man fertig ist, drückt man die Fronttaste und fertig. Dann gab's noch ein paar Änderung bei GoogleMaps. Jetzt kann auch der ungefähre Standort über die Funkmasten etc. festgestellt werden.

Das Update hat fast problemlos funktioniert. Man lädt zuerst die neue PC iTunes Software und installiert diese und dann die neue Firmware. Dann startet das Update automatisch. Alle Einstellungen und Daten werden gespeichert und bleiben wirklich alle erhalten. Nach geraumer Zeit will das iPhone neu starten und wenn man es dabei vom PC getrennt hat, ist es gesperrt (Schreck). Aber nach einem neuerlich PC Anschluss wird es sofort wieder freigeschaltet und funktioniert.

Ich habe mir die Mühe des Berichts gemacht, weil das ein paar Forum Leute so wollten. Wenn's nicht passt, kein Problem, dann zukünftig weniger ausführlich... und damit gut für mich, wegen der Zeit!

Mondkamel
 

iggeNo1

Mitglied
Ist schon besser so manche haben keinen Plan vom iphone dann ist so ein Gesamtüberblick besser.;) Kannste mal ein paar vom iphone gemachte Bilder hochladen die Quali würde mich interessieren:top:
 

TKeidel

Mitglied
Würde T-Mobile nicht diesen irren Preis von 399 € PLUS die total überteuerten mtl. Kosten aufrufen, wäre das Gerät u.U. auch für mich interessant.

Fehlendes UMTS und MMS ist allerdings schon bitter.

Angeblich soll T-Mobile bisher nur 70.000 iPhones abgesetzt haben.
 

LuiCypher

Mitglied
Batteriewechsel - Kosten ?!?

Ist den nun mittlerweile bekannt ,
was ein Batteriewechsel kostet und wo man den machen lässt,
wie lange es dauert , bis man das Teil wiederbekommt
(wenn man es einschicken muss) und ob das auch für Iphones gilt ,
die über Debitel , Penny-Österreich oder eBay gekauft wurden ?


MfG ... Lui ... ;-)


PS: Konnte man nicht mit der neuen Firmware nun auch MMS versenden?
 

Mondkamel

Veteran
Bilder mach ich morgen bei Tageslicht. Habe jetzt gar keine selbst geknipsten drauf. Und ein Blitzlicht/Foto LED hat das iPhone auch nicht.

Den Preis finde ich nicht unbedingt so schlimm. Weder vom Gerät, noch vom Tarif her. In dem höchsten Tarif, den ich habe (Complete XL) hat man neben 1000 Freiminuten auch noch 300 SMS frei (in alle Netze) und fast eine Art Flatrate für's Surfen. Aber dazu mehr in meinem nächsten Teil.

Zum Akkuwechsel kann ich nichts sagen, ist ja nach den paar Wochen Nutzung noch kein Thema. Kann aber gern bei T-Mobile mal nachfragen. Ich gehe mal schwer davon aus, dass bei Ebay, oder Penny-Österreich, auch frei gekaufte in Frankreich gekaufte Geräte nicht mittels Akkuwechsel "repariert" werden. Debitelhat keine iPhones verkauft, die hatten nur einen eigenen Tarif und haben einen die Differenz von 399 zu 999 Euro bei Abschluss erstattet.

MMS sollte laut div. Gerüchten im letzten Firmwareupdate dabei sein, war es aber nicht. Vielleicht beim nächsten Mal.

Grüße Mondkamel
 

TKeidel

Mitglied
ich persönlich kann natürlich nur für mich sprechen und muss sagen das die T-Mobile Tarife für meinen Bedarf absolut überzogen sind.

Ich würde mir das iPhone auch ohne Vertrag kaufen und dann eine Pre-Paid Karte reinstecken und zu 95% per W-Lan surfen, aber ich bin eben nicht bereit 999 € dafür zu zahlen.

Gerüchten zufolge soll aber bald ein Tarif mit 29 € mtl. kommen, bin mal gespannt.
 

Bumm Bumm

Aktives Mitglied
Mondkamel schrieb:
Man kann jetzt SMS an mehrere Empfänger senden und auf dem Homescreen Verknüpfungen zu Webseiten (mit Clips im eigentlichen Sinne hat das nichts zu tun) anlegen. Wofür man da aber so viele neue Verknüpfungen bzw. Screens braucht, entzieht sich meiner Kenntnis (vermute das da was i.Z. mit neuer/fremder Software irgendwann kommt).

Also schau Dir mal die Keynote der WWDC 2008 an, dann weist Du warum das alles. Apple veröffentlicht bald das DevKit. Und doch, mit Clips hat das sehr viel zu tun: Mit den WebClips vom Leo. Ist im Grunde genau dasselbe, nur auf's iPhone portiert. Das Video zur Keynote findest Du in iTunes oder bei Apple auf der Webseite.;)
 

Dr. House

Bekanntes Mitglied
Danke für den testbereicht :top:

super gelungen bisher.

Was ich richtig peinlich für Big A finde ist das hier:

Man kann jetzt SMS an mehrere Empfänger senden

Können andere Geräte seit 1998....

Dann gab's noch ein paar Änderung bei GoogleMaps. Jetzt kann auch der ungefähre Standort über die Funkmasten etc. festgestellt werden.

Bei allen anderen bereits seit 4 Monaten erhältlich



Ich habe mir die Mühe des Berichts gemacht, weil das ein paar Forum Leute so wollten. Wenn's nicht passt, kein Problem, dann zukünftig weniger ausführlich... und damit gut für mich, wegen der Zeit!


Nee nee lass mal so :)
 

Mondkamel

Veteran
Danke für das erste Lob Dr. House.

Thema Kosten: man darf bei aller Schelte gegen T-Mobile nicht vergessen, dass sich Apple als Newcomer und als Hersteller erstmalig einen kräftigen Schluck aus der Pulle, sprich Umsatzbeteiligung gesichert hat. Aber wie gesagt, ich äußer mich demnächst explizit zu diesem Thema.

Anbei eine erstes "Testbild". Da bei mir heute Regenwetter ist, werde ich mal warten, bis die Sonne scheint, um dann noch ein paar Bilder von draußen nachzuliefern. Wie man sieht, kann man Innenaufnahmen so gut wie vergessen.

@Bumm Bumm: für mich zählt lediglich, was man aktuell mit den neuen Funktionen anfangen kann. Und die sind lediglich Displayverknüpfungen.

Erste Korrektur: es ist doch ein Lappen dem iPhone mit beigelegt!

Bis später
Mondkamel

PS: auf dem Bild in der Mitte ist der neue MDA Touch Plus, über den schreibe ich, falls gewünscht, auch demnächst ein paar Zeilen. Auf ihm läuft auch schon der neue , ab 01.02.08 buchbare T-Mobile Email Pro Dienst.
 

Anhänge

  • IMG_0004.jpg
    IMG_0004.jpg
    453,9 KB · Aufrufe: 53

TKeidel

Mitglied
Also: mir als potentiellem iPhone Interessenten kommt dieser Bericht sehr gelegen. Und ich finde ihn ziemlich objektiv und vor allem ausführlich und deswegen von mir einfach ein "DANKE SCHÖN" und "WEITER SO", egal ob es um den iPhone Bericht oder MDA Touch Plus oder was auch immer geht !

Eigentlich war das iPhone schon gestorben, aber nach diesem Bericht *grummel* ;)
 

Mondkamel

Veteran
Danke, es freut mich, wenn ich informieren kann.

Ich würde jetzt aber mit dem Kauf warten. Es schwirrt ja seit langem das Gerücht rum, dass im Frühjahr eine UMTS Variante rauskommen soll. Ich halte zwar nichts von Gerüchten, aber wenn's dann doch wahr wird, dann ärgert man sich sehr.

Noch eine Bemerkung wegen Aufladekarten oder andere Netzbetreiber im iPhone: selbst wenn man ein entsperrtes T-Mobile Gerät in den paar Tagen, wo es frei erhältlich war, gekauft hat (und logischerweise nicht T-Mobile nutzt), kann man nicht alle Funktionen im iPhone nutzen. Dazu zählt auch die Funktion Voicemail. Ich hatte seit vielen Jahren auf all meinen Handy's die Mobilbox deaktiviert, weil es mich ohne Ende genervt hat, dass man immer Stück für Stück die Aufnahmen anhören bzw. wenigstens den Anfang abspielen musste. Dazu muss man aber immer die Mailbox anrufen. Beim iPhone habe ich nun die Mailbox/Voicemail wieder im Betrieb, weil man dort wirklich alle aufgesprochenen Nachrichten mit Absender Nr. bzw. Namen (wenn eingetragen) wie SMS'en sieht, und die wie eine SMS eben auch löschen kann, wenn man sie nicht anhören will. Funktioniert super gut.

Grüße Mondkamel
 

Dr. House

Bekanntes Mitglied
Apple hats geschafft mit 4Jahre alten Funktionen die Welt bekloppt zu machen ;) :respekt:

aber Kamera ist ehrlich gesagt mal voll fürn Arsch....
 

TKeidel

Mitglied
Ich will je eh zu T-Mobile, aber eben nicht mit nem Vertrag, sondern mit Pre-Paid ala Congstar oder T1 Xtra Klick. UMTS: im O2 Netz habe ich das (trotz UMTS Karte + Handy) nie eingeschaltet da das Netz einfach zu dürftig ist und den Akku noch schneller leerzieht. Wie das im D1 Netz ausschaut kann ich nicht sagen, wäre aber natürlich ne nette Option.

Ja, ein iPhone 2 wäre nett, aber hoffentlich nicht nur um UMTS erweitert ;)
 

Mondkamel

Veteran
Also ich halte gar nichts von den Nachladekarten. Hatte mal vor Jahren mir eine solche von T-Mobile zugelegt, weil damals skandalöserweise es da eine Art Fast-flatrate schon gab, weil man da gegen 1,80 €(!) mtl. Aufpreis unbegrenzt ab der 2. Minute ins deutsche Festnetz und T-Mobile Netz telefonieren konnte. Für die erste Minute fiel eine Gebühr an, ich weiß nicht mehr wieviel die gekostet hat. Trotzdem hat sich natürlich das Guthaben schnell runter telefoniert und genau dann war das Mistding alle, wenn ich keine neue Karte zum aufladen zur Hand hatte. Als dann der Maxtarif und der 1000er Relax kamen, hatte es sich eh erledigt und ich habe aus der Xtra Karte einen Vertrag gemacht.

Ja, UMTS zieht Akkuleistung. Ich habe es auch überall deaktiviert. Meistens gehe ich sowieso über WLAN oder Hotspots ins Netz. Außerdem schwank UMTS derart in vielen Gegenden, dass man eben noch vollen Empfang und dann gleich nur noch einen Balken hat. Das blöde ist, besonders beim N95, dass ich öfters Untervbrechungen mitten im Gespräch habe, wenn das Handy von UMTS zu GSM umschaltet. Darf angeblich nicht passieren, passiert aber.


Ich schreibe diese Woche mehr zum iPhone.

Grüße Mondkamel
 

Mondkamel

Veteran
Akkuwechsel

Laut Aussage T-Mobile fallen innerhalb der 24 monatigen Garantiezeit keinerlei Kosten an, wenn der Akku beim iPhone gewechselt werden muss. Man kann das Gerät im T-Punkt abgeben oder einschicken. Bei Diamant Kunden wird es durch Boten abgeholt und wieder gebracht.

Mondkamel
 

Dr. House

Bekanntes Mitglied
dieses prozedere ist inzwischen bei allen neugeräten (handy) so.

Kenne keinen hersteller mehr der in deutschland vertreibt, der keine 2 jahre garantie mehr auf den akku gibt
 
Oben