• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Mehr Bandbreite, mehr Highspeed-Traffic: Telekom bessert Mobilfunk-Tarife nach

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
Ich find das mitlerweile schon eher fies, dass sie die Bandbreite weiter erhöhen. So kann man versehentlich viel schneller sein Guthaben/Datenvolumen aufbrauchen, wenn man mal vergisst, WLAN anzumachen.

Nur mal so zum Vergleich: 500MB sind mit 150Mbit/s in etwa 27 Sekunden aufgebraucht.
 

berlin79

Neues Mitglied
@ibna

Sorry, aber das ist doch Quatsch das als fies zu bezeichnen.

Mit einem 500 MB Tarif wird wohl eh keiner ständig "Riesendownloads" durchführen und ständig Volumen nachkaufen.

Und wer versehentlich (?) sein Datenvolumen aufbraucht, wird 500 MB auch mit HSDPA etc. schnell genug los.

Daher ist die Logik sehr speziell...

Ich finde es eher traurig, dass die Telekom den Tarif für die Kunden nicht wenigstens um 50% erhöht.

Aber klar- die Kunden sollen gleich den noch teureren bzw. nächst größeren Tarif buchen.

Egal. Mir sind die Tarife eh zu teuer. Sehe nicht ein so viel Kohle rauszuhauen nur um direkt einen Vertrag bei der Telekom zu haben.

Aber muss ja jeder selbst wissen was er benötigt oder ausgeben will ;)
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
@ berlin79:

"Sorry, aber das ist doch Quatsch das als fies zu bezeichnen.

Mit einem 500 MB Tarif wird wohl eh keiner ständig "Riesendownloads" durchführen und ständig Volumen nachkaufen.

Und wer versehentlich (?) sein Datenvolumen aufbraucht, wird 500 MB auch mit HSDPA etc. schnell genug los.

Daher ist die Logik sehr speziell..."

==> Dem schließe ich mich vollständig an.
 

EcoWin

Mitglied
@Jokill

Im Vergleich zu wem? Vodafone? Vielleicht...
E-Plus/O2, eher nicht, ein FLÄCHENDECKEND gutes Netz kostet halt. Bist du nur in Stadt xy und bist seltenst unterwegs, dann reicht bestimmt auch O2/E-Plus. Vodafone hingegen halte ich noch für einen guten und ebenbürtigen Wettbewerber
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@berlin79:"Mit einem 500 MB Tarif wird wohl eh keiner ständig "Riesendownloads" durchführen und ständig Volumen nachkaufen."
"Und wer versehentlich (?) sein Datenvolumen aufbraucht, wird 500 MB auch mit HSDPA etc. schnell genug los."
>>Nicht absichtlich ist dir ja auch klar und wenn man mal vergisst, dass man nicht im WLAN eingeloggt ist, dann geht es jetzt noch schneller. Ich bemerke es immer nach ein paar Sekunden, aber in der Zeit wäre mein Guthaben definitiv futsch ...

Umgekehrt muss man mal nach dem Nutzen dieser hohen Bandbreiten bei diesem Volumen fragen. Ich sehe ihn nicht. Wenn die Bandbreite in den Außenbereichen auch zunehmen würde, wäre das top, aber so ist es nicht.
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
"Nicht absichtlich ist dir ja auch klar und wenn man mal vergisst, dass man nicht im WLAN eingeloggt ist, dann geht es jetzt noch schneller. Ich bemerke es immer nach ein paar Sekunden, aber in der Zeit wäre mein Guthaben definitiv futsch ... "

==> Hmm. Ich weiß nicht, wie man das vergessen kann. Zumindest all meine iPhones seit dem 3G (2008) stellen die Verbindung ins Internet ganz automatisch über WLAN her, sobald ein bekanntes verfügbar ist. Sind nur WLANs verfügbar, die dem iPhone bisher unbekannt sind, weist es darauf hin und bietet an diese(s) auszuwählen.
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@FTC:"==> Hmm. Ich weiß nicht, wie man das vergessen kann. Zumindest all meine iPhones seit dem 3G (2008) stellen die Verbindung ins Internet ganz automatisch über WLAN her, sobald ein bekanntes verfügbar ist. Sind nur WLANs verfügbar, die dem iPhone bisher unbekannt sind, weist es darauf hin und bietet an diese(s) auszuwählen."
>>Weil du dein WLAN anlässt, ist dann bei Android genauso (das weißt du nicht?) Kannst du ja machen, aber es verbraucht halt zusätzlich Strom ;)
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
Na und? Interessiert mich nicht. Ich bin mit dem Akku bisher immer über meinen oft langen Arbeitstag gekommen. Zudem kann ich mein Telefon wenn nötig überall aufladen, am PC, im Auto oder nachts an der Steckdose.
Und wenn man als Anwender derlei sinnvolle Default-Einstellungen wie den automatischen Wechsel von Mobilnetz zu WLAN ändert, ist man eben selber schuld.
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@FTC:"Na und? Interessiert mich nicht. Ich bin mit dem Akku bisher immer über meinen oft langen Arbeitstag gekommen. Zudem kann ich mein Telefon wenn nötig überall aufladen, am PC, im Auto oder nachts an der Steckdose."
>>Jetzt wissen wir, was du so magst. Toll.

"Und wenn man als Anwender derlei sinnvolle Default-Einstellungen wie den automatischen Wechsel von Mobilnetz zu WLAN ändert, ist man eben selber schuld."
>>Wenn man das WLAN die ganze Zeit anlässt, dann ist man wohl selber Schuld, wäre dann wohl die Retourkutsche. Aber ich weiß ja, dass einige Applenutzer ihre Messlatte unglaublich niedrig ansetzen "Ich bin mit dem Akku bisher immer über meinen oft langen Arbeitstag gekommen" --FTC;

Mit meinem Argument hat allerdings beides nichts zu tun. Ich muss wohl davon ausgehen, dass du dem dann zustimmst, aber noch etwas stänkern willst. Mehr bleibt nämlich nicht übrig.
 

REhuus

Mitglied
ibnam,

was willst du hier denn gewinnen oder beweisen? Wer vergisst, dass er via Mobilfunk surft, der verbraucht 500MB im Zweifel so oder so sehr schnell. Es macht doch keinen Unterschied, ob die Bandbreite dabei 7,2 oder 50 oder gar 150 Mbit beträgt. Und die meisten betroffenen werden ihre Bandbreite ja auch nicht mit irgendwelchen riesigen Einzeldownloads, sondern mit Videostreams los werden.

"Wenn man das WLAN die ganze Zeit anlässt, dann ist man wohl selber Schuld, wäre dann wohl die Retourkutsche. "

Es kann doch jeder machen, wie es beliebt. Bei meinen Telefonen ist das WLan immer aus, einfach weil ich für mich mit 5GB mehr als genug Datenvolumen im Tarif habe. Wer nun zu der Spezies gehört, ein Telefon mit schwachem Akku, eigener Vergeßlichkeit und der Vorliebe zu datenlastigen Diensten zu kombinieren, der sollte sich halt entweder ein anderes Telefon oder einen anderen Tarif anschaffen. Oder sich über sich selbst ärgern.
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
@ Ibnam:

"Wenn man das WLAN die ganze Zeit anlässt, dann ist man wohl selber Schuld, wäre dann wohl die Retourkutsche."
==> Schuld WORAN?

"Aber ich weiß ja, dass einige Applenutzer ihre Messlatte unglaublich niedrig ansetzen"
==> Das will und kann ich Dir nicht absprechen, daß Du solche Menschen kennst. Umgekehrt kenn ich einige Nutzer von Androiden mit geringen Ansprüchen an ihre Geräte. Und nun?
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@REhuus:"@REhuus:"Es kann doch jeder machen, wie es beliebt. [...]"
>>Mein Punkt ... hast du eigentlich auch gelesen worauf ich geantwortet habe? Das steht darüber. Retourkutsche heißt, dass man auf etwas (in ähnlicher Weise) antwortet. Wikipedia-Meister9000 hat dafür bestimmt nen Link. Schlussendlich müsstest du dich mit "jedem wie es ihm beliebt" an Fritz wenden, denn der hat genau das ja infrage gestellt ("selbst Schuld").

"was willst du hier denn gewinnen oder beweisen? Wer vergisst, dass er via Mobilfunk surft, der verbraucht 500MB im Zweifel so oder so sehr schnell. Es macht doch keinen Unterschied, ob die Bandbreite dabei 7,2 oder 50 oder gar 150 Mbit beträgt. Und die meisten betroffenen werden ihre Bandbreite ja auch nicht mit irgendwelchen riesigen Einzeldownloads, sondern mit Videostreams los werden. "
>>Das macht mich etwas traurig. Du hast nicht wirklich gelesen worum es geht.

Anfang:"Ich find das mitlerweile schon eher fies, dass sie die Bandbreite weiter erhöhen. So kann man versehentlich viel schneller sein Guthaben/Datenvolumen aufbrauchen, wenn man mal vergisst, WLAN anzumachen." --ibnam; Das "eher" hab ich nicht aus Spaß geschrieben. Mir ging es hauptsächlich um die Sinnlosigkeit der Bandbreitenerhöhung.

Wenn man natürlich genau darauf einsteigt (und das konnte nur Fritz sein, weil das hat jeder andere genau so verstanden wie ich es gesagt habe), dann muss man damit rechnen, dass man auch entsprechende Antworten bekommt. Und das die Geschwindigkeit egal ist, kann ja nicht stimmen. Es macht ja wohl einen Unterschied ob das Volumen in 10 Minuten oder in weniger als 30 Sekunden leer ist. Ich sage ja auch überhaupt, dass das passieren muss, aber das wäre ja der einzige "Vorteil" den man hat.

@FTC:"==> Schuld WORAN?"
>>*winkt mit dem Zaunpfahl*

"==> Das will und kann ich Dir nicht absprechen, daß Du solche Menschen kennst. Umgekehrt kenn ich einige Nutzer von Androiden mit geringen Ansprüchen an ihre Geräte. Und nun?"
>>Ich hatte sogar ein Zitat von dir dahintergesetzt. *winkt noch heftiger mit dem Zaunpfahl* Und nun? ;)

Fritz, was hast du eigentlich an "Mit meinem Argument hat allerdings beides nichts zu tun." nicht verstanden? Ich hab langsam schon so meine Zweifel, ob du dich wirklich nur dumm stellst.
 

REhuus

Mitglied
ibnam,

Ich behaupte mal, ich habe gelesen, was du geschrieben hast ;)

Wenn du auf die Sinnlosigkeit der Bandbreitenerhöhung hinweisen willst, so hast du durchaus recht. Trotzdem ist deine angefügte Begründung m.E. Unsinn, denn um 500MB in Kürze leer zu bekommen, braucht man eben keine sonderlich hohe Bandbreite; kaum einer wird auf dem Handy riesige Downloads ausführen, es werden also oftmals eher datenlastige Dienste sein, etwa Videos. Zumal die Prämisse war, dass noch das ganze Datenvolumen zur Verfügung steht, was im Schnitt natürlich nicht der Fall wäre.

Um nochmal auf den Punkt der Bandbreite zurückzukommen: wie viel ist sinnvoll und wo bringt es keinen Vorteil mehr? Und: will der Verbraucher das überhaupt kapieren, dass er bei 500MB im Tarif keine 150Mbit-Anbindung braucht? Ich denke, das ist einfach eine Marketinggeschichte, von der sich viele aber gerne blenden lassen. Ich sehe darin aber weder einen Vor- noch einen Nachteil für die Kunden. Von daher: auf sinnlos, auf braucht man nicht, darauf können wir uns als Ergebnis gerne einigen.
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@REhuus:"Wenn du auf die Sinnlosigkeit der Bandbreitenerhöhung hinweisen willst, so hast du durchaus recht. Trotzdem ist deine angefügte Begründung [...]"
>>Dafür habe ich keine Begründung geliefert. Ich sagte, dass es sich durchaus negativ auswirken kann und darauf bezog sich meine ursprüngliche Aussage. Ich sagte nie, dass das so sein muss. Die Bandbreite selbst wird man nie wirklich brauchen, hauptsächlich weil man sie nicht lange nutzen kann, also gibt es auch keinen Vorteil.

"[...] um 500MB in Kürze leer zu bekommen, braucht man eben keine sonderlich hohe Bandbreite; kaum einer wird auf dem Handy riesige Downloads ausführen, es werden also oftmals eher datenlastige Dienste sein, etwa Videos."
>>Videos sind auch Downloads. Und auf dem Handy kann es schon vorkommen, dass man Videos oder "HD"-gifs öffnet. Je nach Anwender ist das eher die Regel ;)

"Wenn du auf die Sinnlosigkeit der Bandbreitenerhöhung hinweisen willst, so hast du durchaus recht."
>>Wir sind also eigentlich auf einer Wellenlänge. Der Rest ist für mich als Missverständnis verbucht.
 
Oben