MeeGo: Moblin und Maemo verschmelzen zu einem neuen Betriebssystem

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
Intel und Nokia haben heute angekündigt, die Linux-Betriebssysteme Maemo und Moblin zu verschmelzen und daraus etwas Neues zu entwickeln: MeeGo. Dabei handelt es sich um viel mehr, als ein neues Smartphone-Betriebssystem. MeeGo soll nicht nur auf zahlreichen mobilen Geräten wie Netbooks und Tablets laufen, sondern sogar als als Infotainmant-System in Autos Verwendung finden. Nokia hat angekündigt, noch in diesem Jahr Geräte mit MeeGo OS auf den Markt zu bringen.[...]

Lesen Sie den Beitrag: MeeGo: Moblin und Maemo verschmelzen zu einem neuen Betriebssystem auf AreaMobile.
 
A

Anonymous

Guest
Jede Wette, dass sich Symbian länger hält als das neue Maemo?
 
I

iLJA-

Guest
Aha, Nokia scheint wohl gerafft zu haben, dass man ein einheitliches OS braucht, dass auch einigermaßen gut und flüßig zu bedienen ist.
Intel als partner, hmmm hört sich eign verdammt gut an...

und dass das OS so schnell kommt, find ich super, endlich mal eine positive nachricht von seitens Nokia...
 
A

apfelessig

Guest
Vielfalt der Betriebssysteme ist ja gut, hoffentlich bekommt Nokia bald mal wenigsten eines erfolgreich am Markt platziert, das zeitgemäßen Ansprüchen genügt. Symbian ist meiner Meinung nach in der jetzigen Form überholt.
 
M

Marcel241

Guest
Maemo

Oh man dann würd wohl aus Maemo 5 keine version 6 wie erst angekündigt ok so wie es jetzt is t is es auch besser frage ist nur was würd aus dem nokia N900? und wie auch im text steht was für modelle kommen auf den markst?? ich hoffe mal nicht das nokia MEEGO nur für Starke gerärete(hardware) nimmt und symbian für low/slow modelle...schlecht jetzt weiss ich nicht was ich kaufen soll das N900 sollte es sein
 
A

Anonymous

Guest
symbian, maemo,meego
WTF 3 OS von einem Hersteller
Ich frage mich mit wie vielen OS Nokia den Markt noch überschwemmen will?
Anstatt ein OS konsequent weiterzuentwickeln und aus dem Betastadium zu führen wird es lieber eingemottet und durch etwas "Neues" ersetzt.
Diese Wegwerfproduktstrategie hat nix mit Masse statt Klasse zu tun sondern mit Chaos und frust
 

Mike Leitner

Mitglied
Hi. Mobiln ist eine offene und auf RPM Paketverwaltung basierende Linux Distribution.
Also vergesst das neue Nokia Betriebsystem. Maemo und Moblin sind von der Linux Community stark mit beeinflusst und entwickelt worden. Bedankt euch doch auch mal bei ihnen. Das wäre nur fair.:)
 
D

Der C

Guest
Das was Mike vergessen hat zu erwähnen...

...RPM-basiert heißt einen Welchsel von den ausgeklügelten Debian- und Ubuntu-Paketen (DEB) zum Redhead-Paket-Manager, der u.a. bei SuSE und RotKöpfchen den Dienst verrichtet. Wie nicht nur ich finde um einiges schlechter im übrigen.

Das ist in so fern schade, weil .DEB-Pakete und Ubuntu am stärksten wachsen und Nokia anscheinend nur schnell ein High-End-System wollte ohne was dafür zu bezahlen. Da kam Intel leider gerade recht.

Für den End-Nutzer heißt das ggf. nicht viel, aber für den angesprochenen "Frickler", der sich externe Software von seinem Ubuntu auch auf dem Handy installieren will den Umweg über Sourcecode.
 
A

Anonymous

Guest
Ich finde es gut, das Nokia sich offen für neue Softwarevariationen zeigt. Ob nun wegen dem geplanten Betriebssystem MeeGo die anderen Systeme Symbian u. Maemo wegfallen oder weiterhin parallele Verwendung finden, ist ja bis jetzt noch nicht sicher. Ich vermute mal, das Niedrigpreis-& Mittelklasse-Handys weiter mit Symbian und die teuren Geräte mit Maemo bzw.MeeGo ausgestattet werden.
Was ich nicht verstehe ist, das teilweise die Leute, welche vorher noch geschrien haben, wie schlecht Symbian ist, jetzt wieder meckern, das Nokia mal was neues Entwickelt.
 

Alcasa

Neues Mitglied
RPM ist eben auch soweit verbreitet das man normalerweise keinen unterschied merken sollte. Denn meist gibt es halt Versionen für die versch. Distros.
 
M

Meiner Einer

Guest
MeeGo IST die Weiterentwicklung von Maemo

Einige hier reagieren ja recht nervös, dazu gibt's aber eigentlich keinen Grund. Nokia sagt: Symbian gibt es weiter hin, und zwar, was ich persönlich sehr schön finde, als Open Source. Zusätzlich baut man die MeeGo-Plattform auf, als Verschmelzung von Moblin und Maemo. Das heißt: MeeGo IST die Weiterentwicklung von Maemo, kein Maemo-Fan braucht also Angst haben, dass es damit nicht weitergeht.
Und an anderen Stellen kann mal lesen, dass Maemo 6 schon so weit fortgeschritten ist, dass es bis zur Freigabe keine sechs Monate mehr dauern wird. Möglich, aber unwahrscheinlich ist deshalb, dass Maemo 6 schon identisch mit MeeGo 1 sein wird. Und wenn doch: Wär doch auch nicht schlecht, oder?

Wer ein offenes Mobiltelefon-Betriebssystem haben wollte, wurde bisher am ehesten noch bei Android-Geräten fündig. Jetzt zeigt ausgerechnet Nokia zusammen mit Intel, was *wirklich* offen ist, und das gleich mit zwei Betriebssystemen, von denen eines längst mit Abstand den Markt anführt.

Offenbar hat der Troll endlich die Keule hoch gekriegt, bevor ihn die Myriaden von kleinen Such-Bots überrennen...

gargamel
 
Oben