• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Im Rahmen des Datenschutzes werden eure Accounts in den nächsten 90 Tagen gelöscht, wenn sie ausschließlich auf Areamobile.de genutzt wurden – ausgenommen ist die Nutzung auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.), deren Foren natürlich weiterhin zur Verfügung stehen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

MDA und GPS ohne Zigarettenanzünder?

Mehr Licht

Neues Mitglied
Ein erstes HALLO an die Gemeinde,

als Neuling hier in diesem Forum habe ich natürlich auch gleich mal eine doofe Frage:

Kann ich meinen MDA mit dem GPS Modul auch ohne Zigarettenanzünder betreiben? Ich meine MOBIL betreiben? Weiß jemand von euch, wie hoch die Spannung eine externen Batterie (Akkupack) etc. sein muss, um sowas umzusetzen? Kennt jemand die Stromaufnahme von dem Teil? *kopfkratz*
Stelle ich denn überhaupt die richtigen Fragen? Schon blöd, wenn man sich nicht auskennt...

Vielen Dank...sag ich mal...

Gruß

Mehr Licht!
 

Mehr Licht

Neues Mitglied
äähem... *räusper*

Erstmal danke für den Willkommensgruß.

Das mit den Eckdaten habe ich vernachlässigt. Sorry! Aber ich lerne ja noch. ;o)

Ich habe, wie bereits geschrieben, echt keine Ahnung von dem Thema. Okay, ich kann telefonieren, einen Akku aufladen, das Ding runterschmeißen und sogar die Sim-Karte wechseln. Aber das war es dann aber auch schon.

Ich habe mit meinem Kit das Standard Set von T-Mobile erhalten. Auch nach intensiver Suche habe ich bisher noch nicht herausfinden können, von welchem Hersteller das Teil ist. Steht auch nicht drauf...glaub ich. Oder doch? ...ich kann nix finden...

Nun hatte aber ich die fixe Idee, das Teil auch auf meinen Fahrradtouren nutzen zu wollen. Naja, mein Fahrrad hat keine Zigarettenanzünderbuchse. Noch nicht! ;o)

Eigentlich kann ich mir nicht vorstellen, dass noch niemand so eine Idee hatte.

Danke!

Gruß

*Mehr Licht* Hansjürgen
 

Daddler

Mitglied
Also Bordnetz hat 12 oder genauer gesagt 13,1 Volt auf dem Fahrrad könntest du das Teil also mit einer Autobatterie betreiben :rolleyes: Super Idee.

Es gibt Halter mit eingebautem Batteriefach (von Kirrio glaub ich). Bräuchtest dann aber eine externe Antenne, falls du nicht schon eine hast.
Eine andere möglichkeit wäre eine Bluetooth Erweiterungskarte und eine Bluetooth GPS Maus mit eigener Stromversorgung (teuer).

Vielleicht ginge auch einfach ein Batteriehalter, den es im Elektrofachhandel gibt.
12V / 1,5V = 8 man bräuchte also einen wo acht Stück reinpassen. Normalerweise müssten da die Batterien in Reihe geschaltet sein, so dass man 12V erzielt :confused: (Physiker, korrigiert mich, falls ich Müll erzähle :top: )
Wenn man das dann entsprechend statt dem Zigarettenanschlussstecker anschließt, könnte es gehen. Ich würde aber lieber vorher nochmal im Auto und die von den Batterien erzeugte Leistung durchmessen und abgleichen.

MfG Daddler

ps. bevor die Bastelei losgeht: eine Garantie, dass nicht hinterher alles kaputt ist, übernehme ich nicht ;)
 

Mehr Licht

Neues Mitglied
Hallo,

danke für deine Anregungen.

Das mit dem externen Akkupack an dem Ziggi-Stecker hab ich mir ja auch schon gedacht.
Es gibt 1,2V Mignon Akkus mit locker 2000mA. Davon 10 Stck. und ab damit...aber:

Reichen 2000mA aus?

Die GPS Maus hat schätzungsweise (genau Infos bekomme ich einfach nicht ran) 1-2W Stromaufnahme. Erschlagt mich nicht, wenn meine Recherche Mist ist...

Aber was ist mit dem PDA? Ich bekomme einfach nicht heraus, wie hoch die Stromaufnahme von dem Teil ist.

Hat jemand 'ne Info für mich?

Um die ungefähre Betriebszeit eines angeschlossenen Verbrauchers zu ermitteln, habe ich folgende Formel gefunden:

Einheiten: Ah ist die Akkukapazität
P ist die Stromaufnahme des Verbrauchers in Watt
U ist die Betriebsspannung in Volt
B Betriebszeit in Stunden

Formel: B = (Ah * 1h) / (P / U)

Bei durchschnittlicher Stromaufnahme von 1,5W bei der Maus, komme ich bei einem 2000mA Akku auf eine Laufzeit von 16 Stunden. Stimmt das?

Wenn ich von maximal 300 mA (= 3W?) Aufnahme bei dem PDA und 10% Verlust durch Umwandlung ausgehe, dann komme ich auf eine Laufzeit von: 4,8 Stunden

Ohne technische Vorbildung ist das eine echt harte Nuss.

Wie rechne ich denn eigentlich mA in W um?

Hilfe... ;o)

Gruß

Hansjoghurt
 

Stefan Fritzenkötter

Bekanntes Mitglied
Watt = Volt * Amper

Beim PDA würde ich mal in der Anleitung blättern. Da steht bei den technischen Daten bestimmt die Leistungsaufnahme.
Eine 9 Volt batterie müßte eigendlich reichen, da die Geräte meist auch bei 6 VOLT Boardnetz laufen.
Mobil gesendet mit Danger hiptop.
 

Mehr Licht

Neues Mitglied
:) merci...

Langsam macht die Sache richtig Spaß...
Ich komme der Lösung scheinbar näher.

Aus dem gelernten ergibt sich eine weitere Frage:

Wenn ich an einen 12V KFZ-Adapter einen 12V Akku mit 2000mA anschließe, der Verbraucher aber nur 6V zieht, orientiert sich die Betriebszeit der Gerätes beim verwendeten Akku dann an der Leistung des Akkus oder muss ich die 6V des Gerätes zur Berechnung heranziehen?

Ein Rechenbeispiel:

Nehmen wir mal an, dass mein Gerät 6V/500mA nimmt. Mit einem 6V/1A Akku kann ich dann zwei Stunden arbeiten. Nehme ich einen 12V/2A Akku und schließe einen KFZ-Adapter zwischen, kann ich dann von der vierfachen Betriebszeit ausgehen, oder nur von der doppelten?

Gruß

Mehr Licht

+++++++ U P D A T E +++++++

So, habe vor wenigen Augenblicken mit einem Elektromeister über die Problematik gesprochen. Aus dem nunmehr gelernten ergibt sich folgende Zusammenfassung:

Mein MDA läuft mit dem eingebauten Akku (3,7V / 1500mAh) ca. 15 Stunden (ohne Telefonie).
Das bedeutet, dass ich bei dem Gerät von einer Stromaufnahme von ca. 0,37W ausgehen kann.

Eine GPS Maus verbraucht zwischen 105 - 180mA. Leider kenne ich den Verbrauch meiner GPS Maus nicht. Ich weiß aber zwischenzeitlich, dass es eine THB Bury ist.
Ich gehe einfach mal von einem Mittelwert von 150mA aus.
Die Versorgungsspannung der Maus scheint bei 5V zu liegen.
Ergibt sich eine Stromaufnahme von 0,75W.

Addiere ich die einzelnen Summen, komme ich auf eine Gesamtstromaufnahme von 1,12W.

Sicherheitshalber gehe ich bei dem MDA mal einfach von 0,5W aus.

Dann komme ich auf 1,25W Gesamtstromaufnahme.

Schließe ich nun 10x1,2V Akkus mit 2000mAh an, dann komme ich auf eine Betriebszeit von 19,2 Stunden.

Formel: B = (Ah * 1h) / (P / U)

Rechnung: (2Ah * 1h) / (1,25 / 12V) = 19,2

Ich bin mir durchaus bewusst, dass der Spannungswandler auch eine Stromaufnahme hat und Leistung des Akkus verbraucht. Im Prinzip müsste meine Rechnung jedoch richtig sein. Oder schwafel ich hier absoluten Schwachsinn???
Wenn ich den Elektromeister richtig verstanden habe, dann stellt sich die Situation genau so dar, wie ich sie vorstehend beschrieben habe. Und es ergibt sich tatsächlich eine sehr wohlwollend geschätzte Laufzeit von 19 Stunden.

Gruß

Hansjürgen
 

Mehr Licht

Neues Mitglied
Hallo Leute,

hier ein kleines Update für die Interessierten:

Der Prototyp funktioniert prima! Ist noch etwas groß und sperrig, tut aber was er soll. Habe an das Teil diverse Geräte mit 12V Adapter erfolgreich angeschlossen und betrieben. Zur Laufzeit kann ich noch nicht wirklich was sagen, aber seit Ladung (10 x 1,2V Mignon mit 2100mAh) habe ich, neben diversen Tests mit anderen Geräten, meinen MDA ca. 8 Stunden (inkl. GPS Empfänger) mit der Stromversorgung betrieben.
Funktioniert auch prima als Notladegerät.
Nun werd ich mich mal mit dem Umbau und der Gestaltung eines Gehäuses beschäftigen.
Netter Nebenefekt: Ich hab ne Menge über das Thema gelernt...

Gruß

Mehr Licht
 
Oben