Marvell Armada: Dreikern-Prozessor mit 1,5 Gigahertz vorgestellt

ColorMe

Mitglied
interessant

erinnert an intels turbo boost technologie. fraglich nur wann 1,5ghz dualcore im mobilen sektor gebraucht werden.
klar ist technischer fortschritt immer schön und gut, doch sollte nicht wie bei den desktop cpus enden, wo es heißt: immer mehr kerne, immer höherer takt und immer weniger optimierung der software.
 
S

skyflyer

Guest
An ColorMe:

Bin da ganz deiner Meinung!

Ebenso übertreibt der Hersteller wahrscheinlich auch ein wenig mit seinen Ergebnissen.
 

Damien White

Mitglied
Interessantes Konzept. Ist keine leistung erforderlich werkelt also nut der 600 Mhz Prozessor und die verbleibenden werden abgestellt, wird Leistung gefordert übernehmen die beiden Hauptkerne die Arbeit und der kleine versucht eine möglichst optimale Ausnutzung zwischen beide zu erreichen.


Das ist mit abstand eines der sinnvollsten Konzepte die ich für den mobilen markt gesehen habe und diesen 2 Ghz quadcore Dingern, die vor kurzem angekündigt wurden, bestimmt in Sachen Akkulaufzeit pro leistung überlegen.

Und um nix anderes gehts ja im mobilen Bereich, oder?
 

hell-butterfly

Neues Mitglied
Als Ergänzung: auf engadget wird die Möglichkeit erwähnt, zwei Monitore mit 1080p simultan zu betreiben.
Ich finde zwar mehr Power immer nett, aber unsinnig im Smartphonebereich.
Bis man ein System findet welches die ressourcen vernünftig verwalten kann, ist das eh alles nur theorie.
Ausserdem frage ich mich eh, wozu man 1080p auf dem Handy schauen will, wenn die auflösung der Display bis dato eh nicht an die native der Videos rankommt.
Ich bin eher dafür, dass man sich für ergiebigere Akkus einsetzt, anstelle der unnötigen extrapower.
Wenn überhaupt, so sehe ich bei MeeGo u.o. WP7 bedarf,da Android wird wohl erst ab 3.0< damit was anfangen können wird....
 
S

skyflyer

Guest
Ich bin dafür das die momentan vorhandene Technologie sprich 1 Ghz beibehalten wird und so sparsam wie möglich gemacht wird.

Zudem sollte die Software vernünftig aufgearbeitet werden.
 
@hell-butterfly:
Es geht darum, dass der Chip zwei 1080p Streams simultan ausgeben kann.
Klar das kann benutzt werden um 2 Monitore anzusteuern, aber auch um einen Monitor mit einem 1080p Signal zu versorgen. Und das wird in Zukunft ein gefragtes Feature sein.

Dass eine 1080p Auflösung auf einem so kleinen Gerät wie einem Handy nicht wirklich Sinn macht stimmt, aber hier geht es wohl eher um die Möglichkeit ein externen Bildschirm, wie zum Beispiel einen 55" 3D LED-TV anschließen zu können.
Und das ist durchaus praktisch.
 

hell-butterfly

Neues Mitglied
@ Dr.Hasenbein
Versteh mich nicht falsch, aber selbstverständlich hat jeder normalsterbliche gleich 2 Full HD TV bei sich nah beianander rumstehen....
Okay, wir haben auch zwei, aber in vollkommen unterschiedlichen Räumen die voneinander weite entfernt sind.
Bis 3D LED TV auch wirklich Massentauglich sind, dauert es eh noch eine weile.

Nicht dass ich das nicht cool fände, aber das ändert nichts daran, dass das ganze schwer auf den Akku gänge und man wirklich nur auf TV-out beschränt ist...
 

Birk

Aktives Mitglied
Unabhängig davon, ob man die Power braucht und wofür. Das Konzept klingt mal innovativ.
 
Sorry, da hat sich ein Fehler in meinen Post geschlichen.
Das sollte eigentlich

Klar das kann benutzt werden um 2 Monitore anzusteuern, aber auch um einen Monitor mit ZWEI 1080p Signal (WIE ES FÜR 3D FILME ERFORDERLICH IST) zu versorgen.

stehen.

Und wie lange es dauert bis sich 3D im Consumermarkt durchgesetzt hat, darüber wage ich nicht zu spekulieren.
Wie lang hat es denn gedauert bis sich Flachbildfernseher (LCD, Plasmas, LED) durchgesetzt haben?
Außerdem werden wir den Chip sicher nicht vor Q2 2011 in einem Endgerät sehen. Wenn nicht noch später.
Und wenn man dann noch von einer durchschnittlich 2 jährigen Vertragslaufzeit ausgeht, wer weiß wo 3D dann steht...

Ich finde das Argument "wer hat schon einen 3D Fernseher?" auch nicht wirklich schlüssig.
"Wer hat denn ein Tri-Core Smartphone, dass 3D Filme ausgeben kann?" könnte ich da antworten.
Vermutlich die gleichen Leute.
Wer bereits ein 3D TV Set zuhause hat wird wahrscheinlich eher ein Smartphone mit diesem Feature kaufen als eins ohne.
Und das werden in Zukunft nur mehr.
 
Oben