• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

LG: "Zu früh für ein faltbares Smartphone"

Freus

Neues Mitglied
Wozu Faltbarkeit gut?

Ich wünsche mir einen Hintergrundbericht von AM zu den Vor- und Nachteilen dieses neuen Features der Faltbarkeit. Wir nehmen diese Neuerung einfach hin, die den Kaufreiz erhöhen soll und die sich die Handyhersteller dann teuer bezahlen lassen werden. Zumindest könnte man es auch mal hinterfragen. Welchen Mehrwert habe ich als Kunde? Worum geht es in diesen Konzepten? Um Platzersparnis in der Hosentasche, um immer größere Smartphones leicherhand mit sich führen zu können? Um Coolness? Ich verstehe das neue Feature noch nicht.
 

idm

Mitglied
Meine Zukunftsvision wäre ein Smartphone, das sich zum Tablet auffalten lässt. Daran wäre ich interessiert.
 

polli69

Mitglied
Kleines Smartphone ganz groß.

Größt mögliches Display, kleinst möglich in der Hosentasche. Sicher keine Lösung für jederMann. Frauen, mit ihren winzigen Hosentaschen werden sich aber darauf stürzen.
Natürlich auch Technik begeisterte Männer.
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
@ Freus:
Schön, daß noch jemand nachzudenken und den echten Mehrwert solcher "Klapper" zu hinterfragen scheint.

@ idm:
So konträr unterscheiden sich die WÜnsche. Meine "Zukunftsvision" von einem Mobiltelefon ist die eines Gerätes im Format eines BIC-Feuerzeugs, das einzig per Sprachbefehlen gesteuert wird. Ganz ohne Schnickschnack und Tüdelüt. Ein Telefon. Punkt.

Um uns nicht mißzuverstehen: Ich mag mein Smartphone und schätze dessen Möglichkeiten. Aber ich muß nicht 24/7 auf "17 Kanälen" erreichbar sein oder meine Zeit mit "herumdaddeln" vertrödeln. Abends und in meiner Freizeit möchte ich meine Ruhe und ein "nacktes" Telefon nur für den Notfall. Nur Dienstboten sind ständig erreichbar.
 

Antiappler

Aktives Mitglied
@polli69

"Größt mögliches Display, kleinst möglich in der Hosentasche. Sicher keine Lösung für jederMann."

Der Boss einer Firma war Mal der Meinung, dass 3,5 Zoll für ein Handy die ideale Größe sind. ;-) Aber siehe da, diese Firma hat mittlerweile auch sehr große Geräte auf dem Markt. Bei der neuen Generation ist sogar die Rede von 6,5 Zoll!

6,5 Zoll sind schon eine richtig brutale Größe, daher würde ein Gerät, welches sich wirklich falten lässt, mit der Zeit bei fallenden Kosten, nicht nur bei Männern mit Begeisterung für Technik sehr großen Zuspruch bekommen. Und ich schließe mich idm an, ein Gerät welches sich auf die Größe von einem Tablet falten lässt, wäre für mich einfach der Hammer.

@Freus

"Welchen Mehrwert habe ich als Kunde?"

Denk einfach Mal an Leute die nicht mehr gut sehen können, für die wäre solch ein Gerät eine sehr große Hilfe. Man kann doch bei der Größe eines Tablets auch viel mehr feine Details erkennen, als auf einem "Mäusekino". Außerdem kann oder will nicht jeder eine Brille tragen, oder die Stärke ist nicht mehr zu verbessern. Man könnte sich sogar in Zukunft das "richtige" Tablet sparen, denn man braucht sein Handy bei Bedarf nur auffalten. Und es macht doch viel mehr Spaß auf einem "großen" Bildschirm zu arbeiten oder sich Mal ein Video auf YouTube anzuschauen, als auf einem Gerät mit "kleinen" Display.

@Fritz

"Meine "Zukunftsvision" von einem Mobiltelefon ist die eines Gerätes im Format eines BIC-Feuerzeugs, das einzig per Sprachbefehlen gesteuert wird."

Na klar, damit das "Gelaber" von den Handybesitzern in Bus und Bahn, den Straßen, Geschäften und Restaurants noch schlimmer wird.

"Abends und in meiner Freizeit möchte ich meine Ruhe und ein "nacktes" Telefon nur für den Notfall."

Das geht auch wunderbar mit einem Smartphone. Ich schalte das Gerät ganz einfach stumm. ;-)
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
Ich schrieb ja bereits einleitend: "So konträr unterscheiden sich die WÜnsche." Und auch ein stummgeschaltetes Smartphone ist und bleibt ein "Klotz". Darum wünsche ich mir eben ein nacktes Telefon im Format eines BIC-Feuerzeugs. Momentan nutze ich in der Freizeit ein Simvalley Pico ... im Scheckkartenformat.… "Reduce to the max" eben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hubelix

Mitglied
--> polli69Heute 09:43
Kleines Smartphone ganz groß.
Größt mögliches Display, kleinst möglich in der Hosentasche. <--

Yes, 100% agree! Ähnlich wie die LG Grafik hier zeigt oder die Studie zum "neuen Moto Razr".
 

Beinhart

Neues Mitglied
@Fritz

Kann ja sein, dass du gerne ein grüngepunktetes, rundes Smartphone mit Wasserspender hättest, aber deine speziellen Neigungen bringen uns und den Thread nicht weiter. Deine Wünsche sind schon sehr speziell und ich denke außer dir, will niemand so ein Gerät wie du es beschreibst.

- Das Smartphone ist ein Unterwegs-Gerät und da ist Spracheingabe eher wenig geeignet. Nicht umsonst hat sich die Spracheingabe erst zu Hause (Alexa und Co.) durchgesetzt.

- Fast niemand telefoniert mehr mit seinem Smartphone. Die Telefonie-Funktion ist ein völlig unwichtigtes Nischenfeature inzwischen. Asynchrone Kommunikation ist sowas von sinnvoller.

- Für jede Art bildlicher Kommunikation, sowie für die Mediennutzung (die Hauptthemen bei einem Smartphone) ist ein größere Display besser.

Aber ich denke, die Zukunft wird vielleicht auch andere Geräte als Smartphones/Tablets mit möglichst großem Display (vielleicht faltbar) bringen. Als Weiterentwicklung der Klasse der "Airpods" wird es sicherlich zukünftig Geräte geben, die man nur über Spracheingabe steuert. Die "Alexa" im Ohr halt. Da geht es dann aber weniger ums telefoniert, sondern um Sprachassistenten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Beinhart

Neues Mitglied
@Topic
Ich bin auch skeptisch, ob die Zeit schon (technisch) reif ist für faltbares Smartphones. Vermutlich gibt es da noch zu viele Kompromisse. Auch wenn die Idee eines Geräts mit kleinen Transportmassen und großen Display grundsätzlich super ist.
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
@ Beinhart:
"Deine Wünsche sind schon sehr speziell und ich denke außer dir, will niemand so ein Gerät wie du es beschreibst.

- Das Smartphone ist ein Unterwegs-Gerät und da ist Spracheingabe eher wenig geeignet. Nicht umsonst hat sich die Spracheingabe erst zu Hause (Alexa und Co.) durchgesetzt.

- Fast niemand telefoniert mehr mit seinem Smartphone. Die Telefonie-Funktion ist ein völlig unwichtigtes Nischenfeature inzwischen. Asynchrone Kommunikation ist sowas von sinnvoller.

- Für jede Art bildlicher Kommunikation, sowie für die Mediennutzung (die Hauptthemen bei einem Smartphone) ist ein größere Display besser."

==> In meiner Freizeit und am Abend will ich überhaupt kein Smartphone. Da - und nicht nur da - spreche ich viel lieber mit meinen Mitmenschen, solchen richtigen aus Fleisch und Blut, statt mich nahezu autistisch mit irgendwelchen Computerspielchen zu beschäftigen oder durch den bloßen Konsum irgendwelcher häufig belangloser YouTube Clips verdummen zu lassen. Nur für den Fall des Falles möchte ich ein reines Telefon im Format eines BIC-Feuerzeuges mit ausschließlich Sprachsteuerung.. Das reicht nämlich zum miteinander sprechen völlig aus und ein "echtes" Gespräch ist viel schneller und häufig effizienter als stupides Getippsel auf welchem schriftlichen Kommunikationskanal auch immer. Daher gingen Deine ganzen Argumente Pro Smartphone an meinem Wunsch bzw. "Zukunftsvision" völlig vorbei.


"Aber ich denke, die Zukunft wird vielleicht auch andere Geräte als Smartphones/Tablets mit möglichst großem Display (vielleicht faltbar) bringen. Als Weiterentwicklung der Klasse der "Airpods" wird es sicherlich zukünftig Geräte geben, die man nur über Spracheingabe steuert. Die "Alexa" im Ohr halt. Da geht es dann aber weniger ums telefoniert, sondern um Sprachassistenten."
==> Und da sind wir dann im Kern wieder bei meiner "Zukunftsvision"… welche, wie Du noch selbst eingangs sagtest, "schon sehr speziell [ist] und […| niemand so ein Gerät [haben will]"…
 
Zuletzt bearbeitet:

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@Topic: Zu früh für faltbare Smartphones kann durchaus sein, aber ich denke die Einsatzgebiete der (derzeitig möglichen) faltbaren Geräte sind noch nicht ausgeschöpft (oder zu Ende gedacht).

@FTC:"==> In meiner Freizeit und am Abend will ich überhaupt kein Smartphone. Da - und nicht nur da - spreche ich viel lieber mit meinen Mitmenschen, solchen richtigen aus Fleisch und Blut, [...]"
>>Falsche Dichotomie ...
 
Oben