• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

LG, was hat dich bloß so ruiniert?

bocadillo

Bekanntes Mitglied
Hunter

Ob ich das lg g5 vom design schlechter finde??klare Antwort -ja! Das sah ich beim g2bisg4 noch anders !

Dad Moto z gefällt mir an sich nicht schlecht -es hataber weder ein designtechnisches merkmal wie das edge , ist günstig und vom image /marke brauchen wir schonmal gar nicht reden . Das moto ist ein chinese aus dem hause lenovo!

Das viele nicht mal was anderes ausprobiert haben -keine Frage . Warum sollten sie auch -wenn sie damit zufrieden sind , klarkommen und
Sich daran gewöhnt haben warum dann ein Risiko gehen .man wechselt doch eigentlich nur wenn man unzufrieden ist oder man ein Gadget/Spielzeig sieht wo man rumexperimentieren möchte .

Das ist ja das problem einiger Hersteller -sie schaffen es keine Kubdenbindung herzustellen . Wenn denn Kunden mit einem Produkt zufrieden sind ubd trotzdem wechseln -welchen Sinn macht es dann Kubden noch langfristig zufriedenstellen zu wollen .

Beispiel lg -jemand fand das lg 4 ganz toll -display, design .da es aber mit android befeuert wird ist es durch jeden anderen Androiden sofort gefahrlos substituierbar .wenn jetzt alle nur noch stockandroid verwenden würde wäre der Effekt noch größer .

Ergo bleibt nur noch Design , marke und Preis . Das G5 empfibde ich als potthässlich -ist aber meine persönliche Meinung.wir ollen Leute sehen im Geiste immer noch das Logo Goldenstar einer Billigmarke statt Lg .

Samsung war keineswegs der erste -das war htc ind der erste samsungandroide war lausig-ich hatte ihn und er war grausam . Was Samsung richtig gemacht -man hat das Design des galaxy s1 sehr nah am Iphone gesetzt und sich immer nur mit Apple verglichen und nicht mit anderen Androiden . Dadurch hat man sich den Ruf verschafft die " einzige wirkliche Alternative zum iphone" zu sein .

Den Weg ist manim Marketing konsequent weitergegangen und trotz designtechnischem Fehlgriff der Seife namens S4 durch stetige Forcierung der Marke sich abgesetzt.

Nur eindach mitlaufen ...dann könnte ja jeder Depp erfolgreich sein
 

Hunter

Mitglied
Ja gut dieses schrottige Telekom-Ding das HTC im Auftrag gefertigt hat, da weiß ich nicht einmal mehr wie das heißt. Das erste Galaxy hatte ich sogar als Tester und ja es war lausig, aber das war es weil Android 1.6 einfach für die Katz war. Als dann 2.1 auf dem S1 kam wars völlig egal was da sonst noch von anderen kommt, da hatte Samsung es geschafft, aus den Gründen die du genannt hast: Es war die einzige brauchbare Alternative zum IPhone, vor allem vom USER Erlebnis. Die ersten Dinger von den anderen, egal ob Sony, LG oder HTC waren auch nix und dadurch haben selbst heute noch viele Leute noch im Kopf, dass eben Samsung immer noch die einzige Alternative ist.
Wenn mich jemand nach einer Empfehlung fragen würde, wäre Samsung das letzte was ich empfehlen würde.
 

TONG

Gesperrt
Mir ist die Marke tatsächlich egal. Es muss mich optisch anspringen und dann muss die Technik und Performance passen. Generell ist mir der Preis auch egal aber im ANDROID-Lager und durch die gewachsene Zahl an Herstellern und Modellen bin ich mittlerweile zu meiner eigenen Einschätzung gekommen...

"Ein teures Gerät eines großen Herstellers KANN enttäuschen, während ein günstiges eines kleineren Herstellers äußerst positiv überraschen kann."

Samsung ist der Weltmarktführer und das aus gutem Grund. Nachdem sie mehrere Jahre den Markt mit zig Modellen überschwemmten, hatten sie, besonders in den Jahren 2015 und 2016, mit den Modellreihen J, A und S nur 3 am Start (Note zähle ich zur S-Reihe), die für jeden Kunden das richtige Smartphone in der entsprechenden Preisklasse boten.
Und meiner Meinung nach, bietet die Galaxy A-Reihe den meisten Kunden die ausreichenste Technik mit tollen Design und hochwertiger Qualität zu einem sehr akzeptablen Preis und macht die S-Reihe fast überflüssig.
Doch die bleibt für die Highend-Fanatiker oder die die einen Sch***zverlängerer brauchen weil man auch mit ihr das meiste Geld einnehmen kann, selbst wenn ein Galaxy S7 für 400 EUR zu haben ist.
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
Hunter

Das G1-das samsung hieß glaub ich 5800!
Das letzte was ich unter den Androiden empfehlen würde wäre Samsung mit Sicherheit nicht .

Tong
Ein sehr schönes Plädoyer dafür das alle Androidhersteller ihre DSeinsberechtigung in Frage stellen müssen .

Dank dem allseits bekanntem pl Gedanken ist midrange ausreichend . Mit der verdient man aber kein geld bzw bildet Rücklagen für Forschung und Entwicklung , man schiebt banal Masse.

Ohne "sch.....verlängerer" oder banal Leuten die bereit sind etwas mehr zu tahlen geht nunmal nichts nach vorn und wir hätten noch den guten alten Kassettenrecorder und das Telefon mit Wählscheibe .
 
Zitat bocadillo: "Und ich bleibe dabei -mit den updates gewinnt keiner auch nur ansatzweise einen Blumentopf."

Könnte stimmen. Viele meiner Freunde und Bekannten wissen nicht mal, was ein Firmware-Update ist und wozu es gut ist. Wenn ich das erkläre, ernte ich oft ungläubiges Staunen, denn "sowas" ist ihnen suspekt. Die betrachten ein Handy immer noch wie ein reines Hardware-Teil, das man kauft und dann ist gut. Wie ein Kofferradio.

Aber natürlich gibt es auch andere, die sich sehr wohl für die Pflege ihrer Investition interessieren. Und das sind die, die in den Foren posten und die Meinung vorgeben. Das kann einem Hersteller auch nicht egal sein.
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
Handyverwurster

Ja-da gibt es auch diejenigen die sich interessieren und posten . Nur wer liest deren Posts? Ergo bleibt dieser Trupp schön unter sich ;-)

Die Hersteller wissen schon sehr genau welche Foren ihnen nicht egal sind und welche Themen . Das Thema updates zählt nur für die hc community und deswegen werden auch nur die Topgeräte upgegraded. Bei der midrange ist das Perlen vor due s... geworfenweil es keiner honoriert und die Mrhrzahl nochtmal updated .
 

marelli62

Neues Mitglied
Wichtig?

Nee Updates sind für die Masse nicht wichtig.
In meinem Bekanntenkreis rennnen sie alle noch mit Lollipop rum. Marshmallow oder gar Nougat, die wissen gar nicht was das ist. Das interessiert nur die affinen Typen. Und ich gehöre zu denen die sich über die Updatepolitik von LG oder auch Huawei masslos ärgern. Und deshalb habe ich Sony.
 

TONG

Gesperrt
@bocadillo

"Mit der verdient man aber kein geld bzw bildet Rücklagen für Forschung und Entwicklung , man schiebt banal Masse."

Sorry aber das ist einfach nur billiges Geschwätz!
Ein Highend-Smartphone kostet in der Herstellung rund 180 USD. Mittel- und Einstiegsklassegeräte um einiges weniger.
Jaaa...natürlich muss man auch an die "Entwicklung" und das Marketing denken ABER mal Hand aufs Herz...in den vergangenen Jahren mussten und haben die Hersteller nicht viel Geld für die Entwicklung ausgegeben.
Natürlich auch gut möglich, dass die Gedanken über "BLACK" für den Mitarbeiter, der diese Idee hatte, für das Unternehmen am teuersten war.
Sonst gab es keine großen Entwicklungskosten und wenn doch was "neu" war, dann wurden dabei noch viele Probleme mit eingebaut, mit denen die Kunden am Ende zu kämpfen haben.

Somit verdienen die Hersteller sehr wohl Geld mit diesen Geräten, sonst würden sie die auch garnicht anbieten.
Und die Hersteller, die die ganze Zeit nur rumjammern und was anderes sagen, wollen einfach ihre eigenen Fehler und ihre Inkompetenz vertuschen.

Hersteller wie bq oder WIKO haben überhaupt keine Highend-Smartphones, sondern max. Mittelklassegeräte mit zu 300 EUR.

OnePlus und ZTE bieten echte Highend-Smartphones aber die Kosten keine 700 EUR und mehr, sondern max. 450 EUR.
Und Du willst nun erzählen, dass all diese Hersteller kein Geld mit diesen Geräten verdienen? Im Leben nicht!


Ach ja...noch was zur Entwicklung...wie wäre es wenn Du Dich und die Rechtschreibkorrektur Deine Geräte mal weiterentwickelst?
Die Kommentare werden immer schlimmer, schwerer zu lesen, verstehen was Du überhaubt willst oder meinst und werden am besten ignoriert!
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@TONG: Davon wirst du ihn nicht abbringen. Die Diskussion, dass man angeblich außer mit Highend nichts verdienen kann, hatte ich vor Jahren schon. Aber stell dir vor für dich gäbe es nur schwarz und weiß, bzw dicke Gewinne oder keine dicken Gewinne, dann würdest du das genauso sehen ;)
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
Daß die Gewinne primär im Premium- und sekundär im Einsteigersegment erwirtschaftet werden und daß in der Mittelklasse am wenigsten "hängen" bleibt, ist unter Kaufleuten eine uralte Erkenntnis und nahezu allgemeingültig.

Und der Maßstab, nach dem die Gewinne als "dick" oder "mager" zu bezeichnen sind, ist nicht das individuelle emotional Empfinden, sondern - ganz nüchtern - der Branchendurchschnitt sowie die Rendite, welche mit einem vergleichbaren Risiko am Kapitalmarkt erwirtschaftet werden kann.
 

jennss

Mitglied
LG hätte den kompletten Kamerateil zum Austauschmodul machen sollen, also Modul oben statt unten. Dann wären verschiedene Kameras möglich:
- Standard-Cam (1/2,3"-Sensor)
- Dual- oder sogar Triple-Cam (2 bzw. 3 Brennweiten)
- Kamerateil mit 1"-Sensor (2 cm dick, aber super Bildqualität)
- 3D-Kamera (braucht jedoch 3D-Display)
- 1"-Sensor mit Bajonett und kleinem System
Alles außer der Kamera lässt doch bei derzeitigen Handys schon keine Wünsche mehr offen.
 

MitchaWerner

Neues Mitglied
Ich muß sagen, viele der hier aufgeführten Dinge sind mit Sicherheit richtig.
Aber für mich nicht der Grund warum viele der "noch" in Europa kleineren Marken wie LG, Huawei, ZTE usw. wie Blei im Regal liegen (im Vergleich zu Samsung oder Apple).
Samsung und Apple haben es einfach geschafft durch Werbung usw "die" Marken zu sein...die man kauft.
Ich habe Freunde die mehrere Handy-Läden besitzen. UNd wenn ich da mal Kaffee trinke und mir das bunte treiben so anschaue...es ist immer das selbe.Wirklich immer...
Wenn jemand ein Smartphone kaufen will....es muß eigentlich immer Samsung oder Apple sein. Begründung....weil....is gut....!!!! Null Ahnung, weder von Marke nur von Gerät im Speziellen....aber....is gut....
Darunter leiden eben die kleineren Hersteller (hierzulande) . Wie eben auch LG. Würde auf dem G5 statt LG eben Samsung drauf stehen...es würde sich 10x öfter verkaufen.
Ich sehe allerdings für LG auch schwarz. Wer definitiv aber mindestens mitmischen wird es Huawei.
Kleine Randnotiz dazu....ich habe mir neben meinem IPhone als Spielzeug noch ein Nubia Z11 angeschafft....herrlich...die Reaktion von Freunden....
Du hast dir ein was bitte gekauft??? Die kannten Marke nicht mal.....
Und alle haben IPhone oder Samsung....weil...is gut......Schmunzel.....
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
@ Mitcha:

Kurz gesagt: LG hat (sich) kein so gutes Markenimage (erarbeitet) wie Samsung und Apple. Ja, das ist gewiß auch ein starker Faktor, warum LG vergleichsweise vor sich hin dümpelt.
 

area512

Neues Mitglied
Ich habe seit Jahren eine eine Waschmaschine von LG (und zwar die https://www.kaufberater.io/p/lg-f1496ad3-frontlader-waschmaschine-waschtrockner-b/) und kann auch nicht meckern! Klassen Teil
 
Oben