• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

LG G6 Test: Die Bürde der späten Geburt

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
Das LG G6 löst das etwas unglückliche LG G5 mit seinem gut gemeinten, aber schlecht umgesetzten Magic-Slot ab. Als Highlight setzt der Hersteller wie Samsung auf ein Display, das fast die komplette Front einnimmt. Die restliche Technik stammt hingegen aus dem vergangenen Jahr – reicht das, um gegen das Galaxy S8 zu bestehen?[...]

Lesen Sie den Beitrag: LG G6 Test: Die Bürde der späten Geburt auf AreaMobile.
 

Jackthehype

Mitglied
Ihr vergleicht es viel zu sehr mit dem S8 mMn und schaut beim S8 über die Kleinigkeiten mehr hinweg als beim G6.

Der S821 (wie auch im HTC U Ultra) wird extrem betont, obwohl es mittlerweile bewiesen ist, wie wenig Mehrleistung am Ende im Alltag rauskommt. Zumal der 835 und Exynos erwiesenermaßen im S8 sau früh throttlen, wenn man xda und englische Tests mal durchliest.

Stand jetzt hat das S8 Display- und Kameraprobleme, die man beim G6 nicht findet.
Der Akku wird ebenso immer länger ausreichen, sofern Samsung nicht zaubert.
Selbst mit dem Standard Dac wird man wahrscheinlich eine ähnlich gute Soundqualität wie vom S8 liefern können. Das S8 ist im Bereich Audio weiterhin hinterm HTC10, welches 2016 erschien!!! Wie kann das sein? :p

Also komplett chancenlos wäre es an sich nicht, würde Samsung nicht beliebter in den Köpfen sein.
 

SiddiusBlack

Mitglied
Keine Chance gegen das S8...interessanter Kontra Punkt, in vielerlei Hinsicht.

1. bei 2% Unterschied ...really?
2. Wusste gar nicht das das S8 2 Kameras bietet.
3. Steht das in Zukunft dann bitte bei allen Smartphones die keine 93% bekommen!

Ziemlich armselig so ein Kontra Punkt von einer professionellen Seite...so was erwarte ich von der Bild aber nicht von AM! Denn Kontra Punkte beziehen sich bitte aufs Gerät, ist genau so Schwachsinn wie die Kameraden die bei Amazon in der Rezension Produkte einen Stern geben weil der Zusteller scheisse war oder der Service vom Marketplace Anbieter...

Aber ich erwarte überhaupt nicht das einer von euch darauf eingeht...das wird Todgeschwiegen und bleibt bestehen.
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
Hätte ich die wahl zwischen dem g6 und dem s8 würde ich mich sofort für das g6 entscheiden .

Warum

1. ich mag lieber lcd als amoled
2. ich mac die edgekante nicht so wirklich
3. es wirkt nicht so feminin rundgespült wie das s8
4. es ist 50 euro günstiger und ich verreise gern


Die Vorteile des s8 sind dagegen auf der Quartettebene , zwar sachlich objektiver , aber praktisch subjektiver sinnfrei .
 

Whiskas

Mitglied
Objektiv?

Dass das S8 für Euch die totale Referenz darstellt, haben, denke ich, inzwischen alle verstanden. Doch das deswegen nur noch mit diesem verglichen wird, lässt einen sauer aufstoßen.
Dies ist da besser, jenes hätte LG dem Samsung gleich machen müssen, u.s.w..
Dass LG zu lange gewartet hat, stimmt. Gleichermaßen auch dass der Preisvorteil eher marginal ist. Aber auch hier zeigt sich, wie verschieden die Geschmäcker sind. Ich kann mit einem schmalen, langen Display nichts anfangen, ebenso nicht mit der Edge-Kante. Genau diese werden aber als Musthave angepriesen. Das LG hat ein flaches Display und das ist auch gut so. Das ist eigenständiger, als dem Nutzer nicht einmal mehr die Wahl zu lassen.
Insgesamt gefällt mir das G6 besser. Auch, oder gerade wegen den schmalen Rändern an den Seiten. Aber das ist nur Meine Meinung.
Für einen 'objektiven' Testbericht eine schwache Leistung.
 

REhuus

Mitglied
Der Gewinner in diesem Vergleich ist für mich eindeutig das Galaxy S7.

Warum 750€ für Technik aus dem Vorjahr ausgeben, wenn man die auch schon für die Hälfte des Geldes haben kann?
Ich sehe keine praktischen Vorteile des G6 gegenüber dem älteren aber billigerem S7. Und zum S8: etwas schneller, etwas mehr Display, hier und da etwas mehr - aber nicht wirklich viel, um dafür doppelt so viel wie für ein S7 auszugeben.
 

SiddiusBlack

Mitglied
@Reehus
Naja ich sehe schon Vorteile beim G6 vs. S7.

- nur minimal größer dafür 0,6" mehr Display
- bessere Sprachqualität
- besserer Lautsprecher
- Dual Kamera
- Schnellere Updates für freie Geräte als bei Samsung
- Updates bis mindestens Android 9 (beim S7 wird wohl bei Android 8 definitiv Schluss sein)

750 Euro sind schon ne Stange Geld zu 399 aber ich hab ja nur 650 bezahlt dazu noch 160 Euro Reisegutschein was die ganze Sache schon wieder deutlich relativiert. Davon abgesehen gab es noch 200 Euro in inGame Währung für diverse Apps...und 2 davon Spiele ich von daher noch ein Boni. 100 GB 2 Jahre Google Drive gibt es auch noch...keine Ahnung ob es so was beim S7 gibt...
 

REhuus

Mitglied
Siddius,

Die Frage ist halt, ob man was von dem knappen Inch mehr Display auch was hat - ich sehe den Sinn in dem 18:9 -Format nicht.
Gleiches gilt für die Kamera: Dual schön und gut, aber die Sensor-Qualität des G6 ist ja so berauschend wohl nicht.
Ob das G6 länger Updates als das S7 bekommt: mal abwarten. LG hat sich da in der Vergangenheit nun wirklich noch weniger mit Ruhm bekleckert als Samsung.
Zur Sprachqualität und zum Lautsprecher kann ich nichts sagen.
Bleiben aber trotzdem noch einige Hunderter Ersparnis fürs Samsung. Und das Goodie des kabellosen Ladens fehlt dem G6 auch.
Für mich sieht das ziemlich nach Gleichstand aus. Mag sein, dass über ein Jahr jüngere G6 wegen seines Displays leicht vorne liegt - aber das ist angesichts des Preises doch etwas wenig...
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@REhuus: Der Sinn von 18:9 ist schnell erklärt: Größeres Display ohne das Smartphone zu breit zu machen. Einhandbedienung ist so etwas besser möglich als bei einem flächenmäßig gleichen Display bei 16:9 - insbesondere wenn man das Display etwas nach unten zieht und die unteren Tasten durch Onscreen-Tasten ersetzt.
 

REhuus

Mitglied
Ibnam,

das ist schon klar. Und noch besser würde dies mit einem 21:9 Bildschirm gelingen.

Die eigentliche Frage ist aber, was der Mehrwert dieses Formats ist, wenn weder Filme noch Fotos oder andere Inhalte auf 18:9 optimiert sind.
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
"wenn weder Filme noch Fotos oder andere Inhalte auf 18:9 optimiert sind. "
-->kinofilme sind ja heutzutage schon vermehrt in 18:9.
auch die LG-ui ist auf dieses format optimiert und nutzt den so entstandenen platz sinnvoll (siehe zB kamera-ui)
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@REhuus:"das ist schon klar. Und noch besser würde dies mit einem 21:9 Bildschirm gelingen."
>>Der Kompromiss besteht darin das Smartphone nicht zu lang zu machen :)

"Die eigentliche Frage ist aber, was der Mehrwert dieses Formats ist, wenn weder Filme noch Fotos oder andere Inhalte auf 18:9 optimiert sind."
>>Größeres Display. Fotos schau ich mir sowieso gezoomt an und bei bei HD-Filmen kann man das auch machen original sind die oft sowieso in CinemaScope (2,35:1 iirc). So viele Filme schau ich mir auf meinem Smartphone allerdings auch nicht das mich Ränder wirklich stören könnten (aber zoomen geht fast immer).
 

SiddiusBlack

Mitglied
Area jetzt komplett auf dem LG Hate Zug oder was hier los? Mal abgesehen von dem extrem peinlichen, absolut dümmlichen Kontrapunkt mit dem S8 ist das Gerät angeblich nach 5 Tagen seit erscheinen schon 2% Punkte in der Zeitwertung gefallen?! In 10 Tagen dann 4 und immer so weiter?

Also langsam wirds richtig lächerlich AM!

Davon ab mal bitte euer Wertungssystem überdenken. Ein Gerät was gerade mal 1% Punkt unter einem anderen liegt kann nicht als Chancenlos tituliert werden...das sollte selbst euch klar sein!?
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
Hatte gestern mal die chance das g6 und s8 direkt miteinandr zu vergleichen .

Ich würde mich auch jetzt noch sofort für das G6 entscheiden . das einzig nervende ist die Empfindlichkeit der Rückseite für Fingerabdrücke .
Ansonsten ist der Unterschied in Sachen Performance wie erwartet marginal , lcd ist mir nach wie vor lieber und ich finde das Design des G6 bei weitem nicht so feminin
 

ALDeeN

Neues Mitglied
Sehr "objektiv"...

In die Pro-Liste etwas zu schreiben wie "für sich gesehen ein tolles Smartphone..." ist schon sooo vorurteilsbehaftet das es kracht!

Das ist doch kein Pro-Punkt!! Das klingt nach: "er ist ja ganz nett...". Sorry, aber das ist sowas von subjektiv.
Und als Contra-Punkt wird geschrieben: "Keine Chance im Vergleich zum Galaxy S8". Meine Güte, geht es in diesem Test um das G6 oder um das S8? Wieso so eine Wertung in einem Contra-Punkt? Manchmal habe ich das Gefühl, diese Seite wird von Praktikanten geführt!

Ich selbst habe kein G6 sondern ein S8+. Aber von einer Seite wie dieser erwarte ich einen objektiven Test und keine subjektive Meinung. Natürlich ist nie ein Test komplett objektiv, was in der Natur des Menschen liegt. Aber allein schon das Pro und Contra gehen gar nicht.

Das Fazit attesiert dem G6 die eigentlich doch bessere Kamera und den besseren Akku. Aber das Gerät soll "keine Chance haben.." gegen das S8?

Dem Tester gefällt sein S8 in der Hosentasche wohl deutlich besser als das G6 - so jemandem sollte man aber die Rubrik "Test" jedoch meines Erachtens nicht überlassen.
 

dragon-tmd

Mitglied
Ich habe das G6 und hatte das S8/S8+. Letztere gingen wegen des "Rosa-weißen" Screens direkt zurück.

Das G6 bekommt man aktuell für rund 500 Euro, das S8 für 660 Euro. Meiner Meinung bietet das G6 mehr Smartphone fürs Geld. Es liegt einfach besser in der Hand und mit gefällt das IPS besser.

Zum Thema SD835 und 821: Der SD835 meines Xiaomi Mi6 bringt rund 165.000, der 821 des G6 rund 158.000. Das S8 rund 174.000 In der Praxis merkt man keine Unterschiede.
 

jennss

Mitglied
Mit "Keine Chance" bei den Minuspunkten ist vermutlich die Prozessor-Performance gemeint, aber dann muss man das auch schreiben.

Was m.E. zu wenig in eine Wertung einfließt, sind spezielle Features wie die Weitwinkelkamera. Die ist für viele Leute doch erstaunlich nützlich und in meinen Augen ein größerer Mehrwert als eine höhere Prozessorleistung. Bei "Preis zu hoch" ist die Weitwinkelkamera auch kaum berücksichtigt worden, denke ich.
Als Negativpunkt hätte man jedoch die 32 GB des internen Speichers notieren können, denn die Konkurrenz hat schon zumeist 64 GB. Ein wenig nachteilig finde ich auch, dass die Objektive direkt auf dem Tisch liegen (Kratzergefahr), d.h. da ist kein Rand, der schützen könnte, was mit Hülle allerdings behoben ist.
 
Oben