• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

LED mieten – wer macht sowas und wer hat Erfahrungen damit?

pebep

Neues Mitglied
Hallo an alle.

Wir haben vor einigen Wochen zu Hause auf LED Lichter umgerüstet und ich sehr zufrieden mit dem Licht, muss ich sagen. Stromrechnung müsste jetzt auch deutlich geringer ausfallen (muss ich mal nachfragen, wie viel weniger es nun ist…).

Ich bin kürzlich dann auf etwas gestoßen, was mir jetzt nicht mehr aus dem Kopf geht, nämlich das Mieten von LED Leuchten…Weiß jemand was das sein soll und was die Vorteile sind? Ich frage mich, ob das eher was für zu Hause ist oder ob davon hauptsächlich Unternehmen bzw. Betriebe profitieren können, die auf LED umrüsten möchten.

Danke schon mal für eure Antworten!
 

papperti

Neues Mitglied
Nun ja, ich würde mal sagen natürlich kann man sowas machen, es gibt mittlerweile Leasing oder auch Miet-konzepte für fast alles im Bereich Haushalt zum Beispiel das finde ich nicht verwunderlich ehrlich gesagt, ist ein Schritt der Zeit damit man sich Anschaffungen lesiten kann - und ich denke sowas ist dann vor allem für Unternehmen interessant, wo man dann ja doch sehr viel investieren müsste, dann spart man sich dies und mietet einfach?! Das wäre jetzt mal meine Annahme.
 

pebep

Neues Mitglied
Hi papperti...danke für die Antwort! :)
ok verstehe...also grundsätzlich geht es darum, dass man sich die hohen Anschaffungskosten damit sparen kann, oder wie? Und warum gerade bei LEDs? Kann man da wirklich so viel Strom sparen oder muss da noch mehrere Faktoren mit einberechnen?
 

pebep

Neues Mitglied
danke für die antwort

Hi papperti...danke für die Antwort! :)
ok verstehe...also grundsätzlich geht es darum, dass man sich die hohen Anschaffungskosten damit sparen kann, oder wie? Und warum gerade bei LEDs? Kann man da wirklich so viel Strom sparen oder muss da noch mehrere Faktoren mit einberechnen?
 

papperti

Neues Mitglied
Im Prinzip ist es so, dass du letztlich dein Unternehmen umrüsten möchtest, aber wenn du eben dann an die Anschaffungskosten denkst, das kann sich nicht jeder Betrieb leisten gleich so viel auf einmal da reinzustecken und diese dann zu besitzen, oder wenn der Fall eintritt, dass man den Betriebsgrund nicht innehat sondern ebenfalls nur mietet und oft den Standort wechselt oder erweitert, auch dann sind flexible Lösungen sicher besser gedacht als anderes. Es kommt im Fall der Fälle dann ein Lichtplaner, wie bei der Lichtmiete, sieht sich die ist-Situation an, analysiert und da wird auch bedacht, ob vielleicht mehr oder weniger Licht gebraucht wird, letztlich ist der Arbeitsplatz der Ort, an dem wir die meiste Zeit mit Licht verbringen, auch das macht Sinn das zu überdenken.
 

pebep

Neues Mitglied
ok alles klar...das Mietmodell bietet also schon gute Vorteile, da man sich nicht um die ganze Anschaffung kümmern muss...das heißt man spart nicht nur Geld sondern auch viel Zeit oder?
Habt ihr das bei euch in der Arbeit oder woher kennst du das? mich würde es nämlich mal interessieren, wie viel Prozent man an Stromkosten dann schlussendlich mithilfe der Umrüstung sparen kann...hast du da vielleicht eine Ahnung?
 

pebep

Neues Mitglied
klingt spannend!

ok alles klar...das Mietmodell bietet also schon gute Vorteile, da man sich nicht um die ganze Anschaffung kümmern muss...das heißt man spart nicht nur Geld sondern auch viel Zeit oder?
Habt ihr das bei euch in der Arbeit oder woher kennst du das? mich würde es nämlich mal interessieren, wie viel Prozent man an Stromkosten dann schlussendlich mithilfe der Umrüstung sparen kann...hast du da vielleicht eine Ahnung?
 

papperti

Neues Mitglied
Du schon einiges, ich würde sagen bis zu einem Drittel kann man druchaus einsparen wenn man Werkhallen mit LEd beleuchten anfängt, das war zumindest meine Erfahrung, auch im Eigenheim sinds sicher ähnliche Ersparnisse. Zeitersparnis ja, weil man eben nicht selbst an die montage denken muss oder die Durchplanung, das kann entweder gemacht werden oder Partner Elektriker übernehmen dies.
 

pebep

Neues Mitglied
sorry, ich habe keine Ahnung, warum meine Antworten immer doppelt gepostet werden...
puh ein Drittel ist ja wirklich einiges - gerade bei so viel Beleuchtung, wie man sie eben in den großen Werkhallen, Lagerhallen usw. braucht...Aso das heißt die kommen dann und bauen einem das alles ein? oder wie läuft das Ganze ab?
 

pebep

Neues Mitglied
das ist ja echt viel!

sorry, ich habe keine Ahnung, warum meine Antworten immer doppelt gepostet werden...
puh ein Drittel ist ja wirklich einiges - gerade bei so viel Beleuchtung, wie man sie eben in den großen Werkhallen, Lagerhallen usw. braucht...Aso das heißt die kommen dann und bauen einem das alles ein? oder wie läuft das Ganze ab?
 

papperti

Neues Mitglied
Jetzt wegen der Lichtmiete? Sorry ich hab da übersehen, dass du mich das gefragt hast - Ja, im prinzip läuft es genauso ab, die kommen also ein Lichtplaner des Unternehmens oder eventell jemand aus dem Partnerprogramm für elektriker und sieht sich erstmals den Betrieb an und entscheidet dann was nötig ist, wo eventuell auch Licht erneuert werden kann, besser eingesetzt oder punktueller gerichtet, letztlich kann man mittels Beleuchtung ja vieles bewirken, vom energieeffizienteren Arbeiten bis hin zu dann doch besser gelaunten Mitarbeitern, auf die sich das ja auch auswirkt.
 

pebep

Neues Mitglied
ja das hört sich ja echt gut an sowas :D das wäre natürlich auch mal was Cooles für zu Hause, nicht wahr? so ein Lichtplaner, der einem das perfekte Licht installiert, damit man es schön gemütlich hat...oder eben gut ausgeleuchtet, damit man gut arbeiten kann usw usw...merkst du denn auch bei dir, dass du nun produktiver bist?
 

papperti

Neues Mitglied
Ja, das auf jeden Fall würde ich sagen, letztlich ist es som dass man selber wenn alles gut ausgeleuchtet ist, einfahc besser arbeitet und nicht regelrecht in den Bildschirm fallen muss um was zu sehen oder bei lesen das Papier schon im Anschlag direkt vor dem Augen hat - haha, ich übertreibe jetzt aber ganz klar ein bisschen, aber sicher wars vorher anders und man merkt den Unterschied, alles freundlich, das hört man dann auch von den Kunden oder Besuchern des Unternehmens. So ein langer Prozess war das auch nicht, lediglich muss ich sagen etwas vorgeplant, das wurde ja gemacht, dann dauert es bis man bestellt und das umrüsten selbst war nicht so langwierig. Das kann teilweise ja auch erledigt werden während die ganze bude noch beleuchtet ist - alles sehr easy und einfach und dadurch dass letztlich es so ist, dass man kaum Ausfälle hat, muss auch nichts getauscht werden oder neu montiert. Also bisher war das insgesamt ein Plus alles.
 

pebep

Neues Mitglied
ja stimmt, mit guten Lichtverhältnissen arbeitet es sich gleich viel besser...ich kenne das auch vom Lernen...im Zimmer ist es recht dunkel bei mir, in der Bibliothek auf der Uni dafür sehr hell dank der großen Fenster...das macht schon einen großen Unterschied bei mir aus :) außerdem kann ich mir in der Bibliothek nicht mit anderen Sachen ablenken hehe
es wundert mich wirklich, dass das so schnell geht...ich dachte, da muss viel getan werden (mit Kränen usw.), denn die neue Beleuchtung mit großen Deckenstrahlern ist sicher nicht gerade leicht...
Wie oft fällt denn durchschnittlich was aus...so viel dürfte das ja nicht sein oder?
 

papperti

Neues Mitglied
Eigentlich eben gar nicht oft, das wird zumindest bei der Lichtmiete als wirklich unter 1 Prozent angegeben und wenn man sich die durchschnittliche Lebensdauer einer LED ansieht dann ist das eben schon sehr in die Länge gezogen, das weiß man ja auch von der Haushaltsbeleuchtung her. Naja wegen dem Kran, also du willst diese ja nicht über der Halle installieren sondern auf der Decke und ich sage mal oftmals lässt sich das vorhande System der Beleuchtung ja verwenden und es muss nur das Leuchtmittel selbst getauscht werden, oftmals wird sowas direkt während des Betriebes sogar erledigt.
 

papperti

Neues Mitglied
Ja, würde mich auch interessieren, habt ihr denn wirklich die gesamte Wohnung umgerüstet auch einen Schlag?
 

pebep

Neues Mitglied
@ papperti, das ist ja dann wirklich wenig, was die Ausfallquote betrifft…und dass die Umrüstung auch während des Betriebes gemacht werden kann, wundert mich jetzt schon ein wenig – ich hätte da eher gehofft, dass man dann frei kriegt :D aber anscheinend dürfte das ja wirklich schnell funktionieren…

@ Mario12, meinst du mit der Umrüstung zu Hause? Gute Frage! Da müsste ich mal meinen Vater fragen, aber ich glaube, es wurde alles nach und nach getauscht…zuerst eben dort, wo oft das Licht gebraucht wird (Küche, Badezimmer, Toilette, Flur, etc.) – schwierig zu sagen, denn ich merke vom Licht her eigentlich keinen Unterschied! Größtenteils dürften wir aber schon fast überall LED haben
 

papperti

Neues Mitglied
Neee neee das kann auch so erledigt werden, das ist ja das Tolle daran, dass man da einfach schell und zuverlässig ist, kommt aber eben auf die Grundverhältnisse an. Ist ein gutes Prinzip das Mietmodell und bietet diesen Rundumservice an. Wie gesagt selbst mal suchen nach der hp etc. dann kannste dich informieren wenn du magst.
Schön auch, dass du es als positiv zu Hause wahrnimmst, dann hat dein Vater gut getauscht und auch das passende Licht zu den Räumlichkeiten ausgesucht. Top.
 
Oben