• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Leak: Komplette Ausstattung des Blackberry Classic sickert durch

n-nutzer

Mitglied
Für die anszusprechenden Kunden sicher egal, welche Daten auf dem Papier stehen. Aber die neuesten Chipsets sind ja nicht nur stärker und schneller sondern auch effizienter.

Und da hätte BlackBerry ja wohl durchaus auf chips des Jahres 2014 setzen können. Der Q10 Chipset war damals schon alt und ist es heute immer noch.

Der neue Fokus des Unternehmens führt hoffentlich zu neuen Erfolgen. Aber die alten Fehler immer und immer wieder zu wiederholen... Das ist was ich bei BlackBerry niemals verstehen werden! Die sollten einfach mal aktuelle HArdware in Ihre aktuellen Smartphones stecken und gut ist. Seit dem torch 9800 machen sie diesen Fehler immer wieder ...
 
T

TheHunter

Guest
Hä? Der S400 ist doch ein aktueller Prozessor? Klar gibt es inzwischen 405 und 410, aber da spielt vermutlich auch das Budget eine Rolle und der Nutzen dann natürlich auch.
 

Psychotikus

Mitglied
Der Prozessor ist fürs System doch auch schnell genug und läuft alles flüssig. Was will man da denn noch. RAM passt und Fotoqualität war schon beim Q10 überdurchschnittlich. Wie die Zahlen aussehen ist doch wurscht solange das Ergebnis stimmt. Der Akku ist sogar noch etwas größer geworden.

Und abgesehen von dem Classic haben ihre anderen Phones doch aktuellste HW.

Das Classic ist nunmal nur für eine bestimmte Zielgruppe da. Und die ist nicht groß genug als das sich Quadcores usw preislich rechtfertigen würden.
 

xaml

Neues Mitglied
"(...) reinrassigen Blackberry-Smartphones (...)"

Eine Webseite, Blogger und Blogbeiträge machen eben noch kein Medium mit journalistischem Antlitz. Vielleicht eher einen braunen Sumpf flüssigen Stuhls, in welchem insbesondere lebensverschwendende weisse Rassisten und Nationalisten ertrinken sollten?
 
Oben