Layar: Android-Browser zeigt erweiterte Realität in 3D

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
also ich find is ne tolle sache...... bin selber viel mal hier in der schweiz unterwegs und findes ganz interessant mal zu schauen was es hier so gibt.....

und das mit den 3D objekten is sicher auch ne feine sache so kann man zb nicht mehr vorhandene gebäude oder so in 3D einblenden lassen.......

einzige problem wird wohl der träge kompass sein....... dh man muss sein handy sehr still halten damit das halbwegs passt.....
 
A

Anonymous

Guest
also ich finde es ist eine gute idee aber das wird wohl nur tagsüber bei guten lichtverhältnissen funktionieren denn abends bzw nachts wird man wohl nichts mehr erkennen
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
@Anonymous (Gast)
wieso? kommt allein auf die kamera an.....
weiss nicht wie sie vom Magic is aber beim hero wirds bei dunkelheit schon eng.....
 
F

fhd

Guest
da ist der schritt nicht mehr weit zu realen 3D-AR-actionspielen, denn ob da nun infos oder abschießbare monster im bild erscheinen ist eigentlich egal. man muss nur aufpassen, dass man bei der realen verfolgung nicht stolpert oder irgendwelche passanten umrennt -

also auf jeden fall entwicklungsfähig
 
P

Peter Pans Bruder

Guest
Für sowas muss echt ein guter Kompass im Gerät sein, in dem Tempo in dem das im Video benutzt wurde, möcht ich ungern sowas benutzen.

Sollt aber auch in der Nacht funktionieren, da sieht man dann halt nur noch die 3D Einblendungen und sonst nichts, sollt aber für die Informationen reichen, die man braucht.
 
S

Slappy

Guest
Zitat:
>da ist der schritt nicht mehr weit zu realen 3D-
>AR-actionspielen, denn ob da nun infos oder
>abschießbare monster im bild erscheinen ist
>eigentlich egal.

Naja, da gibt es noch einige Hürden. Insbesondere die Genauigkeit ist ein großes Problem. Nimm eine GPS Abweichung von 5 Meter und ein paar Grad vom Kompass, schon wird es nix mehr mit genauem Zielen.
 
F

fhd

Guest
tja, dann entweder größere monster/dinos/aliens und man muss eine waffe mit entsprechender streuung ala schrotflinte benutzen, aber wenn godzilla durch new yorks straßenschluchten wandert, den müßte man schon irgendwie kriegen. noch besser wäre eine interaktivität zwischen spieler und monster, d.h. das monster bekommt auch deine geodaten und fängt dich an zu jagen, dann wird es lustig
 
Oben