Lautstärke runter: EU-Kommission will leisere Handys und MP3-Player

A

Anonymous

Guest
vielleicht sollten die hersteller mal dazu übergehen, geschlossene ohrhörersysteme beizulegen, damit man sich nicht zum reinen musikgenuss die ohren wegdröhnen muss... mit meinen, zugegeben teuren, in-ears habe ich zum beispiel selbst auf leisen lautstärken nichtmal probleme mit dem fahrgeräusch der alten s-bahn wagen.
 
naja obs was bringt???
die ganzen kiddies werden doch sowieso genauso laut aufdrehen, dass jeder bahn-mit-fahrer auch noch was davon hat....
ich denke mal sone warnung ist denen vollkommen leberwurst...
aber gut, ist die entscheidung vona eu :)

Ps: AM verschluckt Kommies :S
 

Dr.Deathcore

Mitglied
GENAU !!!
spizen idee liebe EU - kommission.
und diese Gehöhrfreundlichen geräte
werden dann super billig in ländern wie rumänien etc.
in denen menschen und familien unter katastrophalen umständen leben müssen.
von kinderhand hergestellt.
wollt ihr euch da nicht lieber wieder mit den gurken beschäftigen ???

...also mal ehrlich.
ich finds gut das daran gedacht wird aber in der realität sieht leider anders aus.
wenn menschen laut musik höhren wollen dann tun sie es einfach.
 
A

Anonymous

Guest
also ich hab mit meine in-ears auch keine probleme. Wenn die Hersteller(apple würde schon reichen) mal in-ears mit den playern verkauft gäbe es das Problem gar nicht
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
also mit meinen Audeo PFEs hab ich auch absolut keine probleme.... die schotten so gut ab dass die ohne musik auch als oropax gebraucht werden könnten und aufm X1 zb und auch aufm hero ist die maximale musik lautstärke optimal zum laut hören und noch weit von einem unangenehmen pegel entfernt.....

problematisch werden nur die geräte die für on-ear-höhrer ausgelegt sind..... die brauchen einen viel höheren eingangspegel als in ear höhrer..... an meinem laptop kann ich meine Audeos nicht über 70% drehen da fängts schon langsam an zu schmerzen.....
 
E

EU Kommisions Beobachter

Guest
Schade, jetzt wollte ich schon als Hörgerätehersteller einen Reibach machen. Ich habe da auch schon ein Patent: Wegwerfhörgeräte im Harz4-freundlichen Sparabo.
 
R

Rob123456

Guest
Warnhinweis auf der Verpackung (so wie jetzt): okay. Warnhinweis (als Sprachsample, oder wie?) immer wenn man die Lautstärke hochdreht? Bloß nicht! Ich nutze verschiedene Kopfhörer, manche brauchen mehr Pegel auf der Leitung um normale Lautstärke zu liefern, manchmal habe ich alte, nicht normalisierte oder einfach leise eingespielte Clips, bei denen ich nachregeln muß. Soll ich dann jedesmal wenn ich auf Play drücke irgendwelche Hinweise bestätigen? Werden wir jetzt komplett entmündigt? Grauenvolle Regelwut!
 
K

kritiker111

Guest
Solange sich "Gestörte" auch noch in ihren Autos die Ohren innerhalb kürzester Zeit mit Extrem-Lautstärken ruinieren können - und dabei jede Menge anderer Bürger belästigen (bis hin zum gesundheitsschädlcihen Schlafentug) werden solche halbseidenen EU-Maßnahmen - wie üblich - sehr wenig bringen.
Dass die Hörschädigungen auch noch gnaz andre Ursachen haben, geht auch auf unsere Musik-Industrie und den "loudness war" zurück - siehe hierzu: www.dynamicrange.de/de
Und dagegen wird von einer privaten NonProfit Organisation vorgegangen, das kümmert unsere "Regierenden" herzlich wenig!
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
@kritiker
und was genau soll mir diese webseite sagen????
ich seh nirgens ne beschreibung um was es da geht und die schicke animation rechts sagt mir auch nix.......
 
P

Peter Pans Bruder

Guest
Totaler Schwachsinn wie Rob schon sagt, wenn ich nur einmal richtige Kopfhöhrer dran habe, hör ich plötzlich nichts mehr, weil der Ausgangspegel zu schwach ist um den hohen Widerstand auszugleichen.

Also wenns um sinnlose Sachen zur Regulierung des Marktes geht, sind sie immer dabei, einen Mindestlohn gibts aber immernoch nicht.

Ich schätze mal der eigentliche Grund für solche Gesetze ist der gleiche wie bei den neuen Schlachtbestimmungen.
Kleine Firmen können sich aufgrund unverständlicher und absurder Regelungen die Kosten für die Lizensierung durch die EU nicht mehr leisten und so reduzieren wir den "freien Markt" auf 3 große Firmen.

Klasse!
 
D

Der Eine

Guest
wat'n dreck ...
wenn ich mir 'nen kochmesser kaufe wird auch nicht gefragt ob ich mir damit 'nen finger abschneiden kann oder gar will ... oder schlimmeres ^^
um wat die sich allet kümmern woll'n .... hehe
 
Oben