Launch des S55

Stefan Fritzenkötter

Bekanntes Mitglied
Ich war Heute auf einer Veranstaltung von Siemens in München und hatte dort ausgiebig Zeit das Gerät zu begutachten.
Mein Fazit: Von A-Z ein typisches Siemens Handy wie man es erwartet.

Habe mal ein paar Bilder geschossen um ein wenig das Feeling rüber zu bringen.
Bei der Gelegenheit hatte man auch die Möglichkeit das Bluetooth Headset HHB-500 und die QuickPic Cam zu testen. Bei Klick auf die Bilder gibts höher auflösende Bilder.

Das Handy
Das Handy ansich liegt sehr gut in der Handy und ist übersichtlich gegliedert, lediglich die Tasten "#" und "*" lassen von der Größe zu wünschen übrig. Sehr klein und müssen dazu noch präzise gedrückt werden. Sehr gut ist das Pseudo-Keyboard Feeling und Druckpunkt der Tasten. Pseudo übrigends deshalb, weil das Keyboard aussieht wie ein richtiges Keyboard, aber wohl eine normale Tastaturmatte ist.
800kb Flexmemory sind integriert und nicht erweiterbar verbaut. Wenn man bedenkt, daß man mit Outlook syncen, Fotografieren und Java Programme einspielen kann ist das nicht sehr viel und wird schnell and die Grenzen stoßen. Mit dem eingebauten Email Client kann man natürlich auch noch schnell seinen Speicher mit GPRS Class 10 voll bringen.
Die Rückklappe für den Akku macht einen ungewohnt windigen Eindruck, da es nur sehr leichtgängig festgeklipst wird. Denke aber schon, daß es den Alltag ohne Probleme übersteht. Eher sorgen mache ich mir um die Schlaufe die man durch die 2 Schlitze an der Oberseite des Akkudeckels fädeln kann. In real Life habe ich es nicht gesehen, aber man konnte sowas auf einer Grafik erkennen.
Polyphone Klingeltöne mit 16 Stimmen werden auch abgespielt. Hören sich aber nicht ganz so gut an, da durch die geringen Ausmaße kein richtiges Volumen erzielt wird.


Das Menü
Auf der obersten Menüfläche findet man das gewohnte Siemens Outfit mit den üblichen Elementen. Das ganze ist jetzt bloß Farbig dargestellt. Ein Menü weiter sieht es dann schon ganz anders als bei allen anderen Siemens Handys aus. 3x3 Icons stellen die wichtigsten Menüpunkte auf einen Blick zur verfügung.
Sony Ericsson T68i User werden sich auf Anhieb mit dem Menü zurecht finden, da grob gesehen nur die Position der Icons verändert sind. Aussehen und Funktion ist sehr stark an die Darstellung von T68i angelehnt. Unterschied ist die etwas plastischere Darstellung der Icons und das das aktivierte Icon vergrößert hervorgehoben wird. Nach den Piktogrammen geht man gewohnte Siemens Menüwege.
Der Monitor-Mode ist, wie bekannt, auch wieder an Board.


Das Display
Das Display ist, bei der Auflösung von 101x80 Bildpunkten, klar und kontrastreich in der Darstellung. In dunklerer Umgebung konnte man gut erkennen, daß das Display auch gleichmäßig Ausgeleuchtet wird. Etwas verwundert hat mich das Display dann aber schon. Bei einem Blickwinkel von oben und unten wirkt die ganze Darstellung etwas Gelbstichig. Bei einer Betrachtung von oben wirkt es Blaustichig. Richtiges Weiß war irgendwie nicht zu bekommen.


Das Zubehör
An Zubehör gibt es das HHB-500 Bluetooth Headset und die QuickPic Kamera zum anstecken.


Mit dem BT-Headset hat Siemens wirklich einen Glücksgriff gelangt. Es liegt super am, nich im(!), Ohr und der Klang ist subjektiv einwandfrei. Alle wichtigen Funktionen wie Sprachwahl und Co. können natürlich auch darüber abgewickelt werden. Einstellungen für die Lautsärke werden über eine +/- Wippe erledigt. Für links und rechts Hörer ist das Headset gleichermaßen geeignet.
Eine Koppelung mit dem S55 und dem T68i lief reibungslos ohne Murren ab, da mit BT 1.1 gearbeitet wird.


Bei der QuickPic Cam wird ein Manko bisheriger Handy-Cams ausgemerzt. Und zwar die schlechte Aufnahmegüte bei schon etwas dunklerer Umgebung. Es wurde ein Blitz in das Ansteckmodul eingebaut. Aufnahmen bis zu 640x480 Bldpunkte werden direkt im Handy abgelegt, da die Cam keinen integrierten Speicher hat. Es ist leider auch nicht möglich z.B. über Java die Camera anzusteuern um besondere Effekte oder Zooms zu erzielen. Über einen Sucher wird das Objekt angepeilt.


Alles in allem kann ich sagen, daß das S55 nix für Inhaber eines T68i ist. Es hat Java mehr und dafür HSCSD weniger. Ein Umstieg lohnt sich nicht. Für alle anderen ist es eine Alternative zu den bisherigen Geräten auf dem Markt. Es bietet komplettes funktionierendes BT, eine optionale ordentliche Cam für MMS/Email, sehr schnelles GPRS und das alles in der gewohnten Siemens Qualität.
Bei der relativ geringen Bildschirmgröße sind 256 Farben ausreichend für die Darstellung und verleiten auch nicht wie bei diversen Asiaten zur verspieltheit.

Hier noch ein kleiner größen Vergleich.


Zusatz:
Das Handy und Zubehör wird Mitte November an die Netzbetreiber ausgeliefert und wird zwischen 450-500€, das BT Headset 179€ und die Cam 69€ kosten.
 

T39

Bekanntes Mitglied
Danke für den Testbericht.

Original geschrieben von Stefan Fritzenkötter
Eher sorgen mache ich mir um die Schlaufe die man durch die 2 Schlitze an der Oberseite des Akkudeckels fädeln kann
Was genau befürchtest Du? Wenn Du beide Displays vergleichst, gibt es einen konkreten Gewinner?
 

Stefan Fritzenkötter

Bekanntes Mitglied
Weil der Akkudeckel nur leicht eingeklipst wird, habe ich bedenken, daß die Schlaufe dadurch gut hält. In real life habe ich das aber nicht gesehen.

Das T68 Display ist meiner Meinung nach besser, da die Farben besser zur Geltung kommen. Wie geschrieben hat das S55 einen Gelbstich.
 

LPDT

Mitglied
Display

Hat das Display wirklich nur 256 Farben?:(

Ich wollte mir wirklich schon fast das S55 statt des 6610 holenaber bei sowenig farben ist das S55 ja schon wieder fast OUT!

Das 6610 hat 4.069 Farben und ist, nur in wenigen kleinen Funktionen (Bluetooth,etc.) zurückgeblieben.

Aber wieso macht Siemens nicht einfach paar Farben mehr? Das wird doch nicht so schwer sein. Dann wäre das Ding ja eigentlich Perfekt (abgesehen von dem etwas zu kleinen Speicher).

Wie ist der Unterschied? Wer hat das Display schon bei beiden gesehen?
 

Stefan Fritzenkötter

Bekanntes Mitglied
Re: Display

Original geschrieben von LPDT

Das 6610 hat 4.069 Farben und ist, nur in wenigen kleinen Funktionen (Bluetooth,etc.) zurückgeblieben.

Wie ist der Unterschied? Wer hat das Display schon bei beiden gesehen?
Bluetooth = kleine Funktion???? Was sind den für Dich noch kleine Funktionen?

Siehe Posting über deinem.
 

LPDT

Mitglied
Das mit kleine Funktionen war mehr so eine Art Ironie.

Ich will mir das Ding ja eigentlich gerade wegen dem Bluetooth holen.
Aber das mit den farben find ich ist doch schon recht Interessant. Auch für Businness User, zumal ich ja einer bin.

Wieso sollten Business User nicht an mehr Farben Interssiert sein? Dann bräuchte man ja gar keine Farben wenn es uns egal wäre, wieviel Farben das Ding hat.

Ich denke auch Business User finden es Schön, wenn ihr Gerät Bilder in vollwertiger Qualität darstellt, und nicht wie ein T68i das es schon vor einem Jahr gab.
 

HJ2LLC

Mitglied
@ LPDT

Ok, aber für was, außer fotografieren, brauchst du denn ein Farbdisplay als Businessuser? Vor nem Jahr gings doch auch ohne, und jeder war zufrieden.
 

Stefan Fritzenkötter

Bekanntes Mitglied
Das Auge ist mit und bei Farbe schmeckt es halt nochmal so lecker. Zudem kann man Menüs besser gestallten und man kann Inhalte besser darstellen.
 

LPDT

Mitglied
Klar geht es ohne,
aber da wir uns schließlich alle weiterentwickeln wollen;) , denke ich ist es doch sinnvoll das man nicht irgendwas Altes in die neuen Handys einbaut, was doch schon längst besser gemacht wird, und es das für jeden Deppen zu Kaufen gibt, das man dieses Neuerungen doch GERADE in einem Businesshandy anwenden sollte, da wir Business User unser Handy doch noch am meisten nutzen, und meist auch alle Features ausnutzen.

Und ich glaube das die Business User auch ein Farbdisplay ganz gut gebrauchen könnten.
Ich spreche jetzt nicht direkt davon, das sie es konkret für ihren Geschäftlichen Bereich benötigen.
Aber da es ja auch Menschen sind, wollen sie doch einfach was anderes als nur ihre termine damit verwalten zu können machen.

Sonst braüchten sei ja gar kein Farbdisplay, und könnten sich einfach eines 6310i bedienen welches doch alle notwendigen Funktionen vereint.

Aber sie holen sich ganz sicher liber ein Businesshandy mit Farbdisplay, weil sie auch was neues und besseres haben wollen.

Und gerade Businnes User sind soch die mit dem meisten Geld, die es sich auch leisten können, immer auf den neusten Stand zu sein.
 

HJ2LLC

Mitglied
Klar, ich betrachte es halt immer von der Seite, was man halt wirklich in nem Businesshandy braucht. Und da braucht man ja eigentlich kein Farbdisplay. Klar ist es schön anzusehen, gar keine Frage. Und daß sich das Menü auch besser gestalten läßt stelle ich auch nicht in Frage, aber wie gesagt, imho braucht ein Businessuser kein Farbdisplay. Da gibt es wichtigere Funktionen. GPRS, HSCSD, BT usw.

Greetz
 

LPDT

Mitglied
Es war ja auch jetzt nur die Sache, das wenn Siemens jetz ein Handy mit farbdisplay rausbringt, aber nur 256 Farben drin sind, es doch nichts besonderes ist.

Es ist doch im grunde nur etwas Altes, was neu Gebaut wurde.

Halt nur von einem ander Hersteller.
 

LPDT

Mitglied
Bluetooth

Hab mal eine frage zum Bluetooth beim s55.
Wie läuft das da mit der Synchronisation zum Notebook?
Was kostet es ungefähr, das Notebook Bluetooth fähig zu machen?

Was bringt das Bluetooth noch außer jetzt Headset?
 

Stefan Fritzenkötter

Bekanntes Mitglied
Re: Bluetooth

Original geschrieben von LPDT
Hab mal eine frage zum Bluetooth beim s55.
Wie läuft das da mit der Synchronisation zum Notebook?
Was kostet es ungefähr, das Notebook Bluetooth fähig zu machen?

Was bringt das Bluetooth noch außer jetzt Headset?
Ein Notebook oder Rechner bekommt man sehr schnell BT fähig. Einfach einen BT-Dongle (meist USB) kaufen und das war es grob genommen schon.
Dadurch, daß das S55 SyncML versteht klappt auch die Kommunikation recht einfach.

Außer den Headsetgeschichten bringt BT noch viel wichtigere Sachen, wie z.B. Syncronisation oder Datenübertragung. Oder schon mal probiert mit einen PDA(oder Notebook) über IrDA mit einem Handy eine Verbindung ins Internet zu bekommen und die dann auch zu halten? Unterwegs keine Chance. Bei BT muß man nix Ausrichten, man muß nicht drauf achten, das was zwischen das Signal kommt, usw...
In Firmen muß man z.B. keinen Steckplatz für ein Netzwerk suchen um sich anzudocken oder keine Kabel verlegen um einen entfernten Drucker zu erreichen.
Ich frage mich, wann der erste BT-Fernseher kommt.
 

LPDT

Mitglied
Mal ne(vielleicht) dumme frage: Ich hab bei meinem Notebook sone Funkkarte fürs heimnetzwerk. Also Wireless LAN. Kann man das S55 mit dem Bluetooth da einfach mit Nutzen?
 

T39

Bekanntes Mitglied
Auch der Xonio-Test kommt zum nüchternen Fazit:

Insgesamt können die Münchner mit dem S55 keine neuen Akzente setzen. Dies fällt vor allem auf, wenn man das S55 direkt mit dem T68i von Sony Ericsson vergleicht: Bis auf die Java-Unterstützung und die mehrstimmigen Klingeltöne bietet es fast identische Features. Das T68i ist aber schon über ein halbes Jahr auf dem Markt.
Quelle
 
Oben