• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Kultmarke: Neues Palm-Smartphone mit Android erscheint 2018

Hubelix

Mitglied
Ach man, auf nen Palm gehört WebOS! Das war für die damalige Zeit echt klasse. Schade es sich nicht halten konnte.
 

dankort1

Mitglied
WebOS die verpasste Chance

Tja, das Palm Pre 2 war eigentlich das erste richtig gute "iPhone" mit genialen Gesten. Problem war nur der App-Store ähnlich wie später bei Windows. Für mich war WebOS zur dazumaligen Zeit richtig revolutionär. Aber leider wurde (wie so oft) durch falsche Entscheidungen der Karren an die Wand gefahren!
 

Oannes

Mitglied
WebOS war sehr elegant. Leider hatte Palm (ebenso wie RIM) die Zeichen der Zeit wohl nicht richtig erkannt und die Finanzkraft war nicht ausreichend, um den Markt mit "Marketing-Gewalt" aufzurollen, so wie andere Hersteller das machen.

Für uns Nutzer schränkt das leider die Auswahlmöglichkeit ein.
 

Antiappler

Aktives Mitglied
Wenn das wirklich ein richtiges Retro ist, dann hat das Gerät auch diese klitzekleinen Tasten und der Rand ist schön scharfkantig. ;-)

Genial war, dass man nicht mehr die Konfiguration für die Email-Einstellungen von Hand machen musste, sondern dass das Gerät alles selbst erledigt hat.

Wirklich ein Jammer, dass die hochbezahlten Manager es so ruiniert haben.
 

Kommandant

Mitglied
WebOS, BB10 waren Ihrer Zeit voraus. . Schade das nun alles auf Android laufen wird.
Benutze ein KeyOne. Es ist gut aber vom Flow kommt es nicht an mein BB Classic. . .
 

Hubelix

Mitglied
Bis heute hab ich glaub ich kein Smartphone genfunden welches sich so "smooth" bedienen lies wie WebOS.

WinPhone/10 waren von der grundsätzlichen Bedeinung auch super aber hatten halt andere bekannten Probleme.

Genau genomen ist Android eigentlich nur ne Notlösung um nicht zu Apple greifen zu müssen^^ Mit dem SGS7 und aktuell dem Mate10 Pro kanns mans aber auch sehr gut aushalten, trotz Google.
 

sabu

Mitglied
Hätte mir eher ein wenig Gerät von LG gewünscht statt eines Palm Androiden. Qualitativ waren die grenzwertig aber das os war mega..... Leo.apothker verfluche ich bis heute
 

jannis1980

Neues Mitglied
Sehr schade das LG nichts mit WebOS anfängt(Smart-TVs? Wirklich?). Das wäre deren Chance, nachdem es ja nicht gerade rosig mit Android-Handys aussieht.
 

datengecloud

Neues Mitglied
Hoffentlich gibt es wieder tolle Tastaturgeräte wie das Veer oder das Pre. Schöne handliche Geräte mit denen man aber trotzdem die richtige Buchstaben trifft. Dann soll es ja jetzt eine Open Source Edition von WebOS geben. Es wäre toll, wenn diese auch auf dem Gerät laufen würde.

Palm, hatte damals nicht die nötige Finanzkraft, aber zusammen mit dem weltgrössten PC-Hersteller HP hätten sie genügend Durchaltevermögen und Marktmacht haben können um zu einer Alternative zu IOS und Android zu werden. Leo Apotheker hat dies leider verhindert.
 

mcRebe

Mitglied
Hab WebOS auf meinem Palm Pre2. Naja, also damals war es schon eine erfrischend kreative Alternative zu Android2.x, WinPhone, AppleOS und so... Aber es ist schon arg gealtert! Glaube nicht, dass ein Restart vom WebOS im Smartphone-Sektor Sinn ergeben würde. Müsste man doch eig alles überholen (vlt bis auf die Bedienung).
Der Zeit voraus war es damals mMn nicht, das klingt so revolutionär was nicht stimmt... Aber eben mit anderen Ansätzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

mcRebe

Mitglied
Ich finde diese Marken-Wiederbelebung im Grundsatz nicht verkehrt, nur das hier der gleiche Hersteller welcher auch die Marke Blackberry neu aufsetzt, das machen will erzeugt so einen fiesen Nachgeschmack. ---> Profitgier ("Markenname auf Billigprodukt gepappt. Klappt bei BB also machen wir's nochmal").
 
Zuletzt bearbeitet:

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
"[…] nur das hier der gleiche Hersteller welcher auch die Marke Blackberry neu aufsetzt, das machen will erzeugt so einen fiesen Nachgeschmack. ---> Profitgier ("Markenname auf Billigprodukt gepappt. Klappt bei BB also machen wir's nochmal"). "

==> Kurz gesagt: Alter Wein in neuen Schläuchen. Das war auch mein erster Gedanke beim Lesen des Artikels.
 

Arminator

Aktives Mitglied
Na da bin cih mal gespannt ob sie einfach nur neue androidhardware auf den markt werfen oder tatsächlich mal intressante Software beilegen. Kann ich mir aber irgendwie nicht vorstellen dass da was sinnvolles kommt. Wird vermutlich genauso überteuerter mittelklasse schmarrn wie die Blackbarry kiste.
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
Warum sollte mich der Name eines Gerätes oder Geräteserie interessieren? Wenn das Gerät gut ist, können sie es Kotstulle nennen. Klar, wenn man keinen Plan hat und niemanden den man fragen kann und keine Tests lesen mag, dann muss man nach Namen kaufen, aber wir sind ja hier in nem Smartphone-Forum ...
 

mcRebe

Mitglied
@IBNAM: Richtig erkannt; nur sind gefühlte 80% der Smartphone-Käufer keine Testberichte-Leser. Und ehrlich gesagt würde ich auch lieber ein "NoName"-Phone kaufen, welches Palm heisst (wg. den schönen Erinnerungen an den damaligen PDA's) als eines was Kotstulle heisst. ;)

Der Name ist Programm! Ich hoffe nur, dass die Tester auch seriös testen und solch überteuerten Billigkram entlarven.
 

Antiappler

Aktives Mitglied
@mcRebe

"Der Name ist Programm! Ich hoffe nur, dass die Tester auch seriös testen und solch überteuerten Billigkram entlarven."

Dass der Name Programm ist sieht man ja gut bei "Nokia". Ich bezweifle, dass es in den IT-Redaktionen und bei den Kunden überhaupt ein Interesse, geschweige solch ein Interesse gäbe, wenn zwar die gleichen Specs vorhanden wären, aber auf dem Gerät M-Horse oder Nubia stehen.
 
Oben