Könnt ihr das T610 empfehlen?

FettesBrot2003

Neues Mitglied
HI!

Ich hab zur zeit noch das Nokia 8310 und möchte jetzt doch auf Farb-/Cam- Handy wechseln.

Nur ich weiß halt nicht ob ich das T610 nehmen soll??? Oder sind die Nokias besser? Bitte helft mir, damit meine Entscheidung leichter fällt...

Was ich so gelesen hab ist ja nur positiv und in der Connect ist es auf Platz 2 hinter dem Nokia 6310i.
Ich werde es von O2 ausm Netz beziehen, also dann hat man ja nur die 2 pics die man net löschen kann.

3 Fragen hab ich aber noch zum T610:
- Hat es eine automatische Tastensperre??
- Wie lange hält der Akku ca.??
- Ist die Tastenbeleuchtung eher weiß oder blau??

Danke schonmal!

Ihr seit echt super hier!!! *lob*

Cya FettesBrot2003
 

katinka74

Neues Mitglied
Also...wie du hier sicher schon oft gelesen hast...es ist ein echt super teil. ich dachte, dass ich nun nach einer woche alle funktionen rausbekommen habe...aber nein, es kommt immer noch was neues überraschendes dazu. ich bin echt happy und freue mich jeden tag aufs neue, dass ich mich nicht für ein nokia entschieden habe.

ad 1, ist vorhanden
ad 2, lt. hersteller 300h, mei mir sind es z.Z. nur 3 Tage. bin aber auch permanent am spielen und farbdisplay braucht eben mehr
ad 3, blau

entscheide dich für dieses phone! du wirst es nicht bereuen, besonders bei den klingeltönen wirst du gleich aus der masse rausstechen....OLD PHONE...herrlich
Gruß
K.
 

olo

Neues Mitglied
Original geschrieben von katinka74
besonders bei den klingeltönen wirst du gleich aus der masse rausstechen....OLD PHONE...herrlich
Gruß
K.
schon witzig... da hat man polyphone Melodien en masse und was nimmt man? das profane Klingeln des bakelit Telefons aus Edgar Wallace:rolleyes:

Aber es ist schlicht und ergreifend der geilste Klingelton, den ich je auf einem Handy hatte. Da ist man auch versucht es ruhig mal etwas länger klingeln zu lassen...:D

Das einzige, was bei dem Handy bescheiden ist, wäre die Kamera, denn die Auflösung ist echt Matsch...

cheers Nicolas
 

katinka74

Neues Mitglied
Da ist man auch versucht es ruhig mal etwas länger klingeln zu lassen
ja ja ja...:D mach ich auch immer..
Das einzige, was bei dem Handy bescheiden ist, wäre die Kamera
du hast schon recht.. aber es ist schon witzig, wenn der der dich anruft,auf deinem display erscheint...besonders wenn du eine fratze oder so gespeichert hast.das es kein ersatz für eine digicam ist, ist ja auch klar...ist eben nur ein bisschen fun.
oder wenn du ne freundin hast....schau mal liebling..würde dir dieser ring gefallen?? und dann ab als MMS. schon nicht schlecht, aber ok. nicht alltagstauglich.

was mich am display etwas stört, ist das es schleicht bei diesem wetter zu lesen ist. Also wenn man in der sonne steht, dann sieht man gar nichts.:flop:

schau mal liebling..würde dir dieser ring gefallen??
gruß
k.
 

ninjazxr

Mitglied
Hi, und Willkommen bei Hk

Bei diesen Handy kannste einfach nichts verkehrt machen

Hatte schon ne´ Menge Handy´s aber das wird wohl mal länger bleiben

Gerade die wechselden Schemas machen jede Menge Spaß :D

Und zu Deinen Fragen :

1 : na klar

2 : kleiner Tip, die ersten 3 mal im eingeschalteten Zustand mind. 8 Std laden ( davor aber bitte den Akku soweit runterfahren, das das Handy sich selbständig ausschaltet WICHTIG !!! )

3 : behaupte mal in Richtung " Xenon " Licht !!! Ist nicht Weiß und auch nicht Blau :)

Weiterhin viel Spaß Bei HK

Gruß

Ninjazxr
 

T39

Bekanntes Mitglied
@FettesBrot2003

Ein Zeitungsartikel, der für deine Kaufentscheidung hilfreich sein könnte, kommt diesmal von der "alten Tante" Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Ich habe ihn gelesen und urteile ihn als brauchbar. Auf die Gefahr hin, dass die FAZ den Text entweder auf eine Pay-Pipeline setzt, oder ganz rausnimmt, hier ausnahmsweise der volle Text:

Das neue Handy T610 ist ein würdiger Nachfolger des T68

Von Michael Spehr

19. Juli 2003: Das Handy T68 von Ericsson, vor zwei Jahren präsentiert, war ein Überraschungserfolg. Jahrelang hatten die Schweden eher biedere Mobiltelefone mit wenig Charme im Angebot. Das T68 offerierte hingegen Siegerqualitäten: Es glänzte als Alleskönner mit perfekter Ausstattung ohne störende Mängel. Bis heute hat Nokia kein Gerät mit ähnlicher Leistungsfähigkeit. Die Finnen präsentieren zwar ein neues Handy nach dem anderen, aber im Innern arbeitet eine stets identische Hard- und Software, nur die Optik und das Gehäuse ändern sich. Siemens hat auf andere Weise an den Erfolg des T68 angeknüpft: Sein Modell S55 (seit Weihnachten im Handel) ist deshalb so gut, weil es der perfekte Klon des schwedischen Vorbilds T68 ist.

Seit einigen Wochen ist nun das T610 (für 300 Euro) im Handel, wir haben es gründlich ausprobiert. Der Neuling ist kaum größer (10x4,2x1,8 Zentimeter) als sein Vorgänger und wiegt mit 93 Gramm ein bißchen mehr als das T68 (84 Gramm). Die runden Linien des T68 wurden durch eine klare Formensprache ersetzt: Das T610 ist fast rechteckig, nur die Ecken sind abgerundet. Der untere und seitliche Teil des Gehäuses besteht aus einer hauchdünnen Aluminiumeinfassung, oben ist es schwarz lackiert. Das sieht schick aus, fühlt sich hochwertig an, ist aber nicht besonders robust: Schon kleine Stürze hinterlassen deutlich sichtbare Spuren. Fingerabdrücke sind sofort auf dem Lack zu sehen. Das Display ist im Vergleich zum Vorgänger erheblich größer, es hat eine Auflösung von 128x160 Punkten und zeigt nun 65000 statt nur 256 Farben. Die beiden seitlich am T68 verstauten Leuchtdioden für die Anzeige des Geräte- und Bluetooth-Status wurden ersatzlos gestrichen, geblieben ist aber der Anschlußport unten am Gehäuse für Stromversorgung, Ansteckkamera und Freisprechanlage. Ganz neu ist die rückseitig eingebaute Kamera mit einer Auflösung von leider nur 288x352 Pixel.

Auch bei der Bedienung und Gestaltung der Menüs gleichen sich Alt und Jung: Mit dem Joystick-Knubbel unterhalb der Anzeige fährt man flink durch die Menüs. Es gibt 12 Hauptmenüs mit farbig-animierten Symbolen. Daß ein ganzes Obermenü nur für den Aufruf der Wap-Seite von Sony Ericsson reserviert ist (die während unseres Tests zudem nicht erreichbar war), ist eine ärgerliche Eitelkeit, die man früher bei den Schweden nicht kannte. Bei den T610-Modellen für die Netzbetreiber sind ähnliche Schikanen fest eingebaut. Ein Vodafone-Gerät kann nicht mehr ohne weiteres im Netz von T-Mobile alle Wap-Funktionen nutzen. Dieses sogenannte "Branding" ist für den Kunden eine Zumutung. Wir empfehlen den Kauf eines Geräts ohne Netzbetreiber-Klamauk.

Unser nacktes Gerät direkt von Sony Ericsson hatte dann leider nur acht Klingeltöne an Bord, dafür aber einen exzellenten Soundchip für polyphone Klänge, die begeistern. Midi-Dateien lassen sich ganz einfach mittels Infrarot, Bluetooth oder MMS zum T610 transportieren und dort als Ruftöne nutzen. Nur das weitverbreitete Wav-Format vom Windows-PC wird als Klingelton nicht unterstützt. Einzigartig ist der Melodie-Editor, der zum Komponieren eigener Klänge dient. Hier handelt es sich nicht mehr um ein simples Notensatzprogramm wie bei anderen Handys, sondern um eine Art Synthesizer, bei dem man auf vier Ebenen Dutzende von Klängen arrangieren kann. Was dabei herauskommt, hört sich verflixt professionell an.

Bei allen anderen Funktionen zeigt Sony Ericsson ebenfalls eindrucksvoll, was derzeit Stand der Technik ist: Bluetooth, Infrarot, MMS und E-Mail sind schnell in Betrieb genommen und arbeiten problemlos. Mit der automatischen Konfiguration auf der Internetseite www.sonyericsson.com/de werden sämtliche Parameter kostenlos und unkompliziert auf das Handy gespielt. Die Synchronisation der eigenen Adressen und Termine mit Outlook auf dem Windows-PC übernimmt eine beiliegende Software, sie arbeitete bei uns von Anfang an fehlerfrei und effizient. Neu ist beim T610 ein "Heute-Bildschirm", wie man ihn von Outlook kennt: Alle wichtigen Termine und Aufgaben werden übersichtlich angezeigt. Als reiner Sprechapparat überzeugt das T610 mit langer Bereitschaftszeit, guten Sende- und Empfangseigenschaften und einer ausgezeichneten Akustik. Die Geräte aus der ersten Charge für den deutschen Markt haben leider bei Telefongesprächen einen erhöhten Rauschpegel. Das ist ein Fabrikationsfehler: Die defekten Handys werden vom Händler oder Sony Ericsson getauscht.

Uns störten im Dauergebrauch nur Kleinigkeiten: So ist der eingebaute Browser für Wap (Standard 2.0) für unseren Geschmack zu langsam. Er zeigt außerdem nicht mehr die Verbindungszeit und das Datenvolumen am Ende einer Online-Sitzung an. Auch fehlt die traditionelle Anzeige der verbleibenden Bereitschaftszeit des Akkus. Trotz dieser kleinen Mängel ist das Fazit klar: Das T610 läßt die aktuellen Nokia- und Siemens-Modelle mit seiner reichhaltigen Ausstattung, dem sehr guten Display und der sicheren Bedienung hinter sich. Es ist ein würdiger Nachfolger des T68 und eine neue Referenz in der Oberklasse.
 

sharp

Neues Mitglied
Ich habe das T610 zwar erst seit 3 Tagen aber es ist wirklich gut. Die tastenbeleuchtung ist sagen wir eher Hellblau. Natürlich ist das Metall Case an der tastatur etwas empfindlicher als bei normalen Handys auf Kratzer aber man sollte es auch nicht mit seinem Schlüsselbund in die Hose stecken wie einer hier gemacht hat. Der Ton Old phone ist wirklich schön aber etwas zu leise geraten auf der höchsten stufe.
 

hugo

Mitglied
Wenn du Bluetooth brauchst, gibt es z.Zt eigentlich keine Alternative (die Prügel 3650, P800 mal nicht mitgezählt). Wenn nicht, hast die Qual der Wahl, da dann Nokia mit den aktuellen Modellen (7250i) auch interessante Angebote hat.
 

sharp

Neues Mitglied
wobei das NokiA 7250i auch 100 euro teurer ist (Straßenpreis) und "Gameboy" Kunststoff look und 4096 Farben. Ich denke für um die 300 Euro ohne Vertrag bekommt man kein besseres Gerät. Für 190 Euro bekommst du auch schon ein S55 wen dir die Kamera net so wichtig ist und das Display.
 

Loony Jack

Mitglied
Negatives beim T610

Wenn Du Hardcore-SMS-Schreiber bist, dann sei vorsichtig. Die Software ist zu langsam. Wenn Du ein Wort mit 5 Buchstaben tippst, bist Du fertig, bevor überhaupt der erste Buchstabe angezeigt wurde. Dann öffnet sich erst das T9-Menü mit der Auswahl der möglichen Wörter. Wobei das T9 meiner Meinung nach genial ist. Je häufiger Du ein Wort auswählst, umso weiter oben steht es in der Liste!
Rufnummernübertragung kann nur Netzseitig dauerhaft ein- oder ausgeschaltet werden.
Visitenkarten können mit anderen Handytypen nicht ausgetauscht werden! Wenn man ein V-Card verschickt (z.B. auf ein Nokia), kommt dort eine SMS an und in jedem Feld (Name: / priv.Nummer: / ges.Nummer / etc.) steht nur der Name, aber nicht die Nummer. Bekommt man eine V-Card, sind die Felder zwar mit der jeweils richtigen Nummer bestückt, man muss sie dann aber manuell eintragen!

[edit]Und wenn ich richtig informiert bin ist beim Branding dann auch das ein oder andere Feature verschwunden. Bei T-Mobile-Branding gibt es kein HSCSD mehr und beim Vodafone-Branding fehlt Bluetooth.[/edit]
 

crac

Neues Mitglied
Ich hatte neulich die Möglichkeit ein T610 für 10 Minuten auszuprobieren.

Da ich mir sowieso ein neues Handy zulegen wollte, hab ich mich mal informiert, hab aber dann auf mehrere Anraten das Nokia 3650 genommen.

Das 3650 ist zwar ein Series60-Handy und ist somit mit Software vollstopfbar, es hat ne Videokamera und sämtliche Tricks auf Lager (z.B. Fernbedienungsfunktion per IrDa) und vorallem eine 640x480 Kamera, aber - und das ist eigentlich das entscheidende - es ist absolut nicht Praxistauglich, finde ich.
Man braucht eigentlich immer einen Rucksack oder sonst irgendeine Tasche. Vorallem im Sommer, da beult es die Hosen total aus, zieht an den Hosen, oder in der Tasche wackelt es, wenn man keinen Gürtel trägt (wer zieht schon, nur wegen dem Handy einen Gürtel an?)
Auch die bessere Kamera brauche ich eigentlich nicht so oft, um die Fotos auf den PC zu ziehen, sondern eigentlich nur ums aufm Handy zu haben oder zu verschicken. (Wobei man als einziger Eplus-Benutzer in seiner Umgebung ziemlich gelackmeiert ist).
Was die Symbian-Software angeht, damals war ich echt scharf drauf, aber ich habe schon nach 5 Minuten (OK, vielleicht ne Woche ;)) die Lust verloren. In der Praxis nützt das eigentlich wenig und ist noch zu verbuggt.
Zu guter letzt, die Verarbeitung des Handys ist auch Schrott, der Akkudeckel wackelt, die Oberschale knarzt, die Linse verkratzt tja und durch den weißen Gehäuserand muss man noch Handschuhe anziehen, damit's nicht dreckig wird.

Das T610 ist nur ein klein wenig größer als mein altes Alcatel OT511 (das war zwar Schrott, aber wenigstens handlich) - und da wird man weniger Probleme haben.

Noch ein Vorteil ist vielleicht, dass das T610 nicht so bekannt ist wie das 3650. Das 3650 erkennt man von weitem, da merkt jeder, wenn Fotos gemacht werden.
Beim T610 konnte ich's noch nicht ausprobieren.

Also wenn ich die Möglichkeit hätte, würde ich das 3650 sofort gegen ein T610 eintauschen (na ja, vielleicht mach ich das auch) - bzw. was dich angeht, aufjeden Fall ein kleines Kamerahandy kaufen, wie das T610 :)
 

sharp

Neues Mitglied
also bei mir ist das T9 schnell und die geschwindigkeit des Handys wird auch in Zukunft durch Updates noch verbessert werden obwohl es jetzt schon super ist. Also wenn VF gebrandete Geräte kein Bluetooth hätten das wäre ein Armutszeugnis das kann ich nicht glauben. Ich denke das T610 ist zur zeit nunmal das beste Kamerahandy was der Markt hergibt. Das Einzige was es ein Nachteil wäre ist die geringe Auflösung der Kamera aber die reicht zum MMS versenden aus. Noch kein anderes Handy bietet halt all die Funktionen in einem kleinen Gehäuse und Top Aussehen. Der Preis ist auch noch günstiger als das Mordwerkzeug 3650.
 

FettesBrot2003

Neues Mitglied
HI!

Und erstmal "Danke" an alle für die guten Beiträge!

Ich hab das Handy von O2 am Mittwoch Abend per I-Net bestellt und es ist heute morgen schon geliefert worden!!!
Echt super der Service von O2!

Und zum T610 kann ich nur sagen: Kauft es euch! Das Gerät ist der absolute Hammer!

Das Handy hat echt ein super Display, Gehäuse, Bedienung, Funktionen und erst die Größe!

Also ich bin echt begeistert! Bin schon die ganze zeit am Testen... ;)


Viel Spaß noch mit euren T610's

Cya FettesBrot2003
 

maniac.dg

Neues Mitglied
Original geschrieben von sharp
also bei mir ist das T9 schnell
Bei mir ist es zum Kotzen langsam obwohl ich schon alles ausser das deutsche Wörterbuch ausgestellt habe. Gibts sonst noch irgendwelche Möglichkeiten die Eingabe mit T9 zu beschleunigen ?
Also mag ja sein, dass es im Vergleich zum Vorgängermodell wesentlich schneller ist, aber wenn man Nokia gewohnt ist, dann ist es schon frustrierend 1-2 Sekunden auf das Wort zu warten nachdem man es getippt hat...
 

sharp

Neues Mitglied
Du bist wahrscheinlich die normalen Nokias gewohnt. Das 7650 oder das 3650 sind bestimmt auch langsamer als ein simples 8210.
 
Oben